Lewentz: Nahezu 13.000 Strafanzeigen kamen über die Onlinewache

Mainz. Rund 13.000 Strafanzeigen sind im ersten Jahr nach ihrem Start über die Onlinewache bei der Polizei eingegangen. Darunter waren 5400 Betrugs- und 2000 Diebstahlsdelikte sowie 1400 Sachbeschädigungen und 4100 andere Strafanzeigen. Daneben wurden 1300 Hinweise über die Onlinewache an die Polizei übermittelt.

Die Onlinewache wurde als Ergebnis eines Kooperationsprojektes mit dem Saarland in beiden Bundesländern zeitgleich am 06. Dezember 2018 gestartet. Sie bietet den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, in einfach gelagerten Fällen über das Internet und damit schnell, zeit- und ortsunabhängig Strafanzeigen zu erstatten oder Hinweise zu geben. Außerdem gibt es die Möglichkeit Lob oder Beschwerde unmittelbar der betreffenden Polizeibehörde mitzuteilen. „Das Einrichtung der Onlinewache belegt, dass die Polizei auch im digitalen Zeitalter ihrem Anspruch der Bürgernähe gerecht wird“, so Innenminister Roger Lewentz.

Im Durchschnitt verzeichnet die Onlinewache rund 1200 Eingänge im Monat. Diese Zahl dokumentiert die gute Akzeptanz durch die Bürgerinnen und Bürger aus Rheinland-Pfalz, aber auch aus anderen Bundesländern und zum Teil sogar aus dem Ausland. Das Angebot wird dabei keineswegs nur von der jüngeren Generation genutzt.

Die über die Onlinewache eingehenden Strafanzeigen und Hinweise werden durch das Landeskriminalamt zwar möglichst zeitnah gesichtet. Verkehrsunfälle und andere Ereignisse, die ein sofortiges polizeiliches Handeln erfordern, sollten jedoch auch weiterhin unmittelbar der nächsten Polizeidienststelle oder über den Polizei-Notruf gemeldet werden. Hierfür ist die Onlinewache nicht geeignet.

Die vorhandene Technik und die auszufüllenden Formulare wurden in den letzten Monaten weiterentwickelt, um die Anwendung noch benutzerfreundlicher zu gestalten. Aber auch für die Zukunft ist ein weiterer Ausbau des Angebots geplant. So soll es beispielsweise die Möglichkeit des Uploads von Anlagen geschaffen werden. Damit werden die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, ergänzend zur Strafanzeige auch Dokumente oder sonstige Unterlagen elektronisch an die Polizei zu übermitteln.

Die Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz erreichen Sie unter: https://www.polizei.rlp.de/de/onlinewache/

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja