Lions Club Daun unterstützt Kinder des Waisenhauses Little Prinz in Afrika

Daun. Die Coronapandemie ist auch in Kenia angekommen. Zum Schutz der Kinder und Betreuer im Waisenhaus „Little Prinz“ mit angeschlossener Schule, die  auch für externe Kinder geöffnet ist, hat der Lions Clubs Daun eine große Geldspende nach Kenia geschickt. Josef Utters,  der Beauftragte des Lions Clubs Daun, konnte veranlassen, dass vor Ort Gesichtsmasken, Seife und Desinfektionsmittel gekauft wurden.  Da die Gefahr, an Malaria zu erkranken, durch die Coronapandemie um ein Vielfaches verstärkt wird, besonders bei Kindern, wurden weiterhin neue  Moskitinetze in ausreichender Zahl angeschafft.  Die Heuschreckenplage hat die Lebensmittelpreise in Kenia sehr stark erhöht.  Ein weiterer Teil der Geldspende wird zum Kauf von Grundnahrungsmitteln zur Verfügung gestellt.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja