Marco Weber kandidiert als Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau

Marco Weber

Weber: „Der Verband braucht endlich wieder Strahlkraft und Relevanz“

Der Vorsitzende des Kreisbauernverbands Daun, Marco Weber, kandidiert für das Amt des Präsidenten des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau. Während der Vorstandssitzung des Kreisbauernverbands Daun am Montag, den 20. Januar 2020 wurde Weber einstimmig vorgeschlagen.

Dazu sagt Marco Weber:

„Der Bauern- und Winzerverband braucht einen personellen Neuanfang. In den vergangenen Jahren gingen zu wenige Impulse vom Verband aus. Viele Landwirtinnen und Landwirte fühlen sich und ihre Interessen nicht mehr ausreichend vertreten. Dies kann sich die Landwirtschaft in der schwierigen Situation nicht mehr leisten. Die derzeitige Arbeit des Präsidenten ist nicht sichtbar und echte Erfolge waren in den vergangenen Jahren kaum zu erkennen.

Der Bauern- und Winzerverband muss wieder eine echte Interessenvertretung aller Landwirte und Winzer werden. Dazu ist es notwendig, unabhängig von politischen Präferenzen, mit den Mitgliedern ins Gespräch zu kommen und sich ernsthaft mit den teils sehr individuellen Anliegen zu befassen. Dies geschieht seit Jahren nicht.

Auch das Auftreten und die Kommunikation des Verbands müssen dringend modernisiert werden. Dazu gehört es, junge Menschen enger in die Arbeit und die Organisation des Verbands einzubeziehen. Mein Anliegen ist es, die Landwirtschaft und ihre Belange wieder in die Mitte der Gesellschaft zu tragen. In den aktuellen Diskussionen um die Zukunft der Branche spielt der Bauern und Winzerverband Rheinland-Nassau kaum eine Rolle. Die öffentliche Stimme des Verbands ist schwach. Das muss sich dringend ändern.

Mein Ziel ist es, neue Mitglieder für den Bauern- und Winzerverband zu gewinnen. In den letzten Jahren wurde zu viel Entwicklungspotenzial ungenutzt gelassen. Stattdessen organisieren sich Landwirte und Winzer außerhalb des Verbands. Das Engagement, den Fleiß sowie die Kreativität dieser Kolleginnen und Kollegen möchte ich für unsere gemeinsamen Anliegen und Interessen gewinnen. Nur so kann der Bauern- und Winzerverband in Zukunft wieder mehr Strahlkraft, Relevanz und Durchsetzungsfähigkeit gewinnen.“

ZusatzInfo: Marco Weber (44) bewirtschaftet gemeinsam mit seinem Bruder einen Ackerbau- und Schweinemastbetrieb in Lissendorf in der Vulkaneifel. Seit 2014 ist er Vorsitzender des Kreisbauernverbands Daun. Zudem ist Weber seit 2016 Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags. Dort ist er Parlamentarischer Geschäftsführer sowie landwirtschafts-, weinbau- und umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. Marco Weber ist Vorsitzender des Umweltausschusses des Landtags.

Die Neuwahlen des Präsidiums des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau finden am 6. Februar 2020 in Koblenz statt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja