Nach Ryanair streicht auch Wizz Air Flüge vom Hahn

Hahn. Der ungarische Billigflieger Wizz Air hat jetzt seinen Winterflugplan 2018/2019 freigeschaltet. Danach reduziert auch Wizz Air im Winterflugplan 2018/2019 sein Angebot am Flughafen Hahn im Vergleich zum Winterflugplan 2017/2018 um vier wöchentliche Flüge von 16 auf nur noch 12. Dies entspricht einer Kürzung um 25 Prozent. Die Anzahl der Flugziele sinkt von 8 auf nur noch 6. Gestrichen wurden Danzig und Kiew. Verblieben sind neben Kattowice und Skopje nur noch die Ziele Tuzla, Cluj, Sibiu und Timisoara.

Vorausgesetzt einer 80-prozentige Auslastung der Wizz Air Flugzeuge wird die Kürzung des Flugangebotes am Flughafen Hahn in der Zeit von November 2018 bis März 2019 ca. 23.000 Passagiere kosten.

Hahn-Geschäftsleitung  spricht von Passagierwachstum trotz sinkender Passagierzahlen?

Die Kürzungen in den Flugplänen von Ryanair und Wizz Air im Winterflugplan 2018/2019 bedeutet für den Flughafen Hahn allein im Zeitraum November 2018 bis März 2019 ein Minus von ca. 140.000 – 145.000 Passagieren. Für den Sommerflugplan 2019 sind gegenüber dem Sommerflugplan 2018 keine Zuwächse, sondern eher weitere Streckenstreichungen und Reduzierungen von Frequenzen auf einzelnen Routen zu erwarten. Angesichts der rapide sinkenden Passagierzahlen fragt sich die Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn, wie Christoph Goetzmann als Mitglied der Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, vor kurzem folgende Aussage wagte: „Wir gehen davon aus, dass wir auch in der Passage ein kräftiges Wachstum erleben“.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja