Rathauspraxis startet mit Corona-Impfung

Manderscheid. Am 7. April 2021 starten rund 35.000 Arztpraxen in Deutschland mit den COVID-19-Schutzimpfung. Anfangs steht nur eine begrenzte Liefermenge von etwa einer Million Dosen pro Woche an Impfstoffen für die Praxen zur Verfügung.

Auch Dr. med. Matthias Schilling und sein Ärzteteam beginnen am 7. April in der Rathauspraxis in Manderscheid mit den Corona-Schutzimpfungen. Wichtiger Hinweis: Die Terminvergabe wird immer von der Praxis selbst vorgenommen. Wie und in welchem Umfang COVID-19-Schutzimpfungen in den Praxisablauf integriert werden, hängt grundsätzlich von der Impfstoffmenge ab. In Manderscheid wird der mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer verimpft. Aktuell stehen dort 78 Impfdosen zur Verfügung.

Für die Impfreihenfolge gilt wie in allen Arztpraxen die Priorisierung nach der Coronavirus-Impfverordnung. Ärztinnen und Ärzte haben jedoch die Flexibilität, auf Basis der Impfverordnung nach ärztlicher Einschätzung vor Ort selbst zu entscheiden, wer wann geimpft wird, wenn dies für eine effiziente Organisation der Schutzimpfungen oder eine zeitnahe Verwendung vorhandener Impfstoffe notwendig ist – vor allem, wenn damit ein Verwurf von Impfstoffen vermieden wird. Patientinnen und Patienten mit chronischen Vorerkrankung stehen unter anderem im Fokus. Die Aufklärung über die Corona-Schutzimpfung erfolgt immer vor der ersten Impfung.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja