SR-Intendant Professor Thomas Kleist zum DWDL-Interview von SWR-Intendant Dr. Kai Gniffke

Zum heutigen DWDL-Interview von SWR-Intendant Dr. Kai Gniffke äußert sich der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Professor Thomas Kleist, wie folgt:

„Ich weise die Überlegungen meines SWR-Kollegen entschieden zurück. Der SR wird weder Direktionen zur Disposition stellen, noch Strukturen des SWR übernehmen. Die Eigenständigkeit aller Landesrundfunkanstalten beruht eben nicht nur auf der Programmautonomie, sondern auch auf gut funktionierenden, eigenen Strukturen wie eine gut organisierte Verwaltung oder ein Justitiariat, um ihrer gesetzlichen Aufgabe als autonome Anstalt gerecht werden zu können. Dies gilt etwa auch bei der Vertretung der originären Interessen des SR in den ARD-Kommissionen. Kooperation hört dort auf, wo die Souveränität der Landesrundfunkanstalt angetastet wird. Dass es weitere Kooperationen zwischen SWR und anderen Rundfunkanstalten im Südwesten geben sollte, wurde vor allem vom SR immer wieder vorangetrieben. Kooperationen zwischen selbständigen Einheiten wie den Landesrundfunkanstalten der ARD haben dann Aussicht auf Umsetzung und damit Aussicht auf Erfolg, wenn sie im gegenseitigen Einvernehmen und zu beiderseitigem Nutzen erfolgen“, sagte der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Professor Thomas Kleist.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja