RSS-Feed

Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung in Darscheid

Darscheid. Am 18.04.2019 zwischen 22:15 Uhr und 22:38 Uhr befuhr ein 19-jähriger Fahrzeugführer aus dem benachbarten Luxemburg mit seinem Fahrzeug, einem auffällig rot-weiß lackierten und augenscheinlich getunten Toyota Corolla mit luxemburgischen Kennzeichen die Ortslage von Darscheid.  Hier fuhr er nach Zeugenangaben mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Ortslage, so rücksichtslos, dass ein 40-jähriger Fußgänger aus der VG Daun, welcher seinen Hund ausführte, diesen nur durch ein „Zurückreißen“ vor dem Überfahren retten konnte.  Der Fahrzeugführer wurde anschließend im Rahmen der Fahndung durch Beamte der Polizeiinspektion Daun mit einer Geschwindigkeit von deutlich mehr als 150 km/h auf der Strecke zwischen Darscheid und Daun festgestellt.

Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass sich im Fahrzeug neben dem Fahrzeugführer noch zwei minderjährige Mädchen aus dem Bereich der VG Daun befanden, welche noch nicht einmal angeschnallt waren, sondern sich im Kofferraum an dem verbauten Überrollbügel festhielten. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Mädchen wurden ihren Eltern überstellt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sollte es weitere Zeugen oder Geschädigte geben, dürfen diese gebeten werden, sich bei der Polizeiinspektion Daun zu melden.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.