RSS-Feed

Tourismus für Alle ist Komfort für Alle

Betriebe und Kommunen investieren in den Komfort ihrer Gäste: Das Förderprogramm „Tourismus für Alle“ von EU und Land wird gut angenommen. Bislang haben 21 Betriebe und 20 Kommunen in Barrierefreiheit investiert. Das hat Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt mitgeteilt. Die Staatssekretärin lädt dazu ein, weitere Anträge zu stellen. Denn Investitionen in die Barrierefreiheit kommen allen Gästen zugute.

„Unsere touristischen Betriebe und die Kommunen investieren in Barrierefreiheit und damit in den Komfort ihrer Gäste. Über das Förderprogramm ‚Tourismus für Alle‘ konnten wir bislang 41 Vorhaben unterstützen. Unsere Zuschüsse von mehr als 4,7 Millionen Euro haben ein Investitionsvolumen von rund 16,8 Millionen Euro ausgelöst. Das ist ein Erfolg. Unsere Betriebe und Kommunen stellen den Gast in den Mittelpunkt“, teilt Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt mit.

„Tourismus für Alle heißt Komfort für Alle. Eine bequeme An- und Abreise sowie komfortable Wege sind ein Plus für alle Gäste – davon profitieren mobilitätseingeschränkte Menschen, Eltern mit Kinderwagen oder Touristen mit Rollkoffern gleichermaßen“, sagte Schmitt.

Betriebe und Kommunen, die in die Barrierefreiheit und damit in den Komfort ihrer Gäste investieren wollen, können Zuschüsse für die Errichtung, Erweiterung und den Umbau von Gebäuden zur Erreichung der Barrierefreiheit, die Anschaffung von Einrichtungsgegenständen, aber auch für kommunale barrierefreie Angebote sowie Marketingmaßnahmen beantragen. Informationen zum Förderprogramm erhalten Betriebe und Kommunen unter https://mwvlw.rlp.de/de/themen/wirtschaftszweige/tourismus/  in der Rubrik „Tourismusförderung“.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.