Tierkadaver illegal bei Zülpich entsorgt

  • Totes Kalb nahe Enzen gefunden
  • Schon häufiger dort Tierkadaver abgeladen

Am Donnerstagvormittag (23.01.2020) hat ein Spaziergänger im Gebüsch an der alten Römerstraße zwischen Enzen und Obergartzem ein totes Kalb im Gebüsch entdeckt. Reifenspuren auf dem Weg deuten darauf hin, dass das tote Tier mit einem Fahrzeug angeliefert und illegal im Gebüsch entsorgt wurde. In der Vergangenheit ist es bereits mehrfach zu ähnlichen Funden an derselben Stelle gekommen. Meist handelte es sich hierbei um Kadaverreste, die an der unübersehbaren Stelle in einer kleinen Schonung zwischen Enzen und Obergartzem illegal entsorgt wurden. Ende letzten Jahres hat man hier Innereien, eine Rinderhaut und mehrfach Schafskadaver ohne Kopf gefunden. Weiterlesen

Basberg im Landkreis Vulkaneifel gewinnt GOLD

Bundesministerin Julia Klöckner würdigt die Preisträger des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ – 1900 Dörfer haben teilgenommen

Im Herzen der Vulkaneifel, eng verbunden mit der Natur, am Fuße des Katzenbergs, liegt die Kleinstgemeinde Basberg. 93 Einwohner/innen zwischen null und 93 Jahren, wovon 25 unter 18 Jahre sind, gestalten unser Leben im Dorf lebendig. Eine gesunde Mischung aus Tradition, Neuem, ein Leben in und mit der Natur sind Motor für ein kontinuierliches bürgerliches Engagement, das in den letzten Jahrzehnten viel bewegt hat. Basberg, ein Ort zum Leben und Wohlfühlen. (Foto: Photothek BMEL)

 

 

Berlin/Basberg. Musik, Tanz, Trachten und jede Menge gute Laune – rund 2.500 Gäste haben am vergangenen Freitag, 24.01.2020 mit einem großen und bunten „Dorffest“ im Rahmen der Internationalen Grünen Woche den Abschluss des 26. Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft IN Berlin gefeiert. Weiterlesen

„Deutschland darf nie wieder so werden, wie es bei den Nazis war“

Sebastian Urbanski vom Bundesvorstand der Lebenshilfe zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar

Sebastian Urbanski, Berliner Schauspieler mit Down-Syndrom und Mitglied im Bundesvorstand der Lebenshilfe

Berlin. Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar erklärt Sebastian Urbanski, Mitglied im Bundesvorstand der Lebenshilfe und Selbstvertreter mit Down-Syndrom: Weiterlesen

Batterien für Elektroautos: Faktencheck und Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Elektromobilität

Welche Umweltbilanz haben Elektroautos? Wie entwickeln sich Reichweite, Wirtschaftlichkeit und die Ladeinfrastruktur langfristig? Führt die Elektromobilität zu Arbeitsplatzverlusten? Diesen und vielen anderen Fragen entlang der Batterie-Wertschöpfungskette geht das Fraunhofer ISI in einem Policy Brief nach, welcher heute im Rahmen des Batterieforums Deutschland in Berlin vorgestellt wird. Zentrale Aussage: Einer breiten Marktdiffusion von Elektroautos zwischen 2020 und 2030+ steht nichts im Wege, jedoch sind noch zahlreiche Herausforderungen anzugehen. Weiterlesen

Grüne Woche: 170 königliche Hoheiten treffen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner

IGW 2020. Fotoshooting mit königlichen Hoheiten und Bundelandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. (obs/Messe Berlin GmbH/Messe Berlin – Ralf Günther)

Berlin. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat am Sonntag auf der Grünen Woche 170 königliche Hoheiten empfangen – so viele wie nie zuvor. Die Ministerin beließ es nicht bei einem Grußwort. Sie nahm sich die Zeit, jedes einzelne Mitglied des landwirtschaftlichen Produkt-Adels einzeln zu begrüßen. Weiterlesen

ProWein 2020: Winzige Bläschen

Foto: Messe ProWein

Düsseldorf. Frankreichs berühmte Bläschen haben über Generationen hinweg von ihrem Ruf als absolute Elite an der Spitze der weltweiten Schaumweinhierarchie profitiert. Schaumwein hatte in den vergangenen 25 Jahren das rasanteste Umsatzwachstum in der Branche zu verzeichnen. Champagne bot ebenso wie seine Pendants Cava (Spanien), Franciacorta Spumante (Italien) und Winzersekt (Deutschland) komplexe Aromen, die die ordentlichen und in einigen Fällen auch stratosphärischen Preise durchaus rechtfertigten. Doch die Krone der Méthode Champenoise lastet schwer auf den Schultern der Produzenten. Champagner sieht sich einer existenziellen Bedrohung durch den Klimawandel ausgesetzt, und die „sparsamen Hedonisten“ der Generation Y haben großen Einfluss auf das Angebot. So können wir auf der ProWein, der weltweit größten und wichtigsten Fachmesse für Weine und Spirituosen vom 15. bis 17. März 2020, erleben, wie eine ganze Reihe hervorragender Alternativen ins Scheinwerferlicht tritt. Weiterlesen

Frieden ist der gemeinsame Nenner

Wittlich. Am 15.01.2020 lud die Ahmadiyya Muslim Jamaat zum Neujahrsempfang in die Hamd-Moschee ein. Der alljährliche Neujahrsempfang der islamischen Reformgemeinde ist bereits zu einer Tradition geworden. Rund 50 Besucher, darunter Ehrengäste aus Politik, Vertreter von Religionsgemeinschaften, von Schulen, sowie von Institutionen und Vereinen folgten der Einladung.

Bürgermeister Joachim Rodenkirch betonte in seinem Grußwort, dass seit vielen Jahren friedliche Zusammenleben und die gute Zusammenarbeit mit der Ahmadiyya-Gemeinde. Der Ortsvorsteher aus Wengerohr, Jochen Platz, bedankte sich für das gute nachbarschaftliche und freundschaftliche Verhältnis. Weiterlesen

Seminar „Informationsveranstaltung für Betreiber von Biogasanlagen“

Bitburg. Die Gruppe Energie und Landwirtschaft des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Eifel lädt am Dienstag, 11.02.2020 zum Seminar „Informationsveranstaltung für Betreiber von Biogasanlagen“ ein. Veranstaltungsort ist das DLR Eifel, Westpark 11 in 54634 Bitburg. Beginn ist um 09:30 Uhr und Ende gegen 16:00 Uhr. Das ausführliche Programm finden Sie unter
www.nawaro.rlp.de. Die Betreiber von Biogasanlagen in Rheinland-Pfalz und weitere Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Kostenbeitrag inkl. Kaffeepausen, Tagungsgetränke und Mittagessen beträgt 35 Euro pro Teilnehmer und ist am Beginn der Veranstaltung zu entrichten.

Anmeldung online unter www.nawaro.rlp.de bei Service/Termine oder telefonisch unter 06561/9480-429. Anmeldeschluss ist der 06.02.2020.

Neue Mehrwertsteuer für Bahntickets: So viel sparen Reisende nun wirklich

Bahnfahren soll attraktiver werden. Das ist das erklärte Ziel der Bundesregierung. Und dieses Ziel lässt sich die Große Koalition einiges kosten. Pünktlich zum 1. Januar ist der Mehrwertsteuersatz bei Fernverkehrtickets von 19 auf sieben Prozent gesunken. Der Staat verzichtet damit jährlich auf Steuereinnahmen in Höhe von 400 Millionen Euro. Das Ziel der Mehrwertsteuereform: Rund fünf Millionen Reisende sollen vom Auto und Flugzeug auf die Bahn umsteigen. Ob Bahnfahren nun wirklich preiswerter ist, hat das Verbraucherforum mydealz analysiert. Weiterlesen

Marco Weber kandidiert als Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau

Marco Weber

Weber: „Der Verband braucht endlich wieder Strahlkraft und Relevanz“

Der Vorsitzende des Kreisbauernverbands Daun, Marco Weber, kandidiert für das Amt des Präsidenten des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau. Während der Vorstandssitzung des Kreisbauernverbands Daun am Montag, den 20. Januar 2020 wurde Weber einstimmig vorgeschlagen.

Dazu sagt Marco Weber: Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja