Pflicht zur Nutzung von Inland ECDIS Geräten ab dem 1. Januar 2021 auf der internationalen Mosel

Die Moselkommission erinnert die Schifffahrtstreibenden daran, dass ab dem 1. Januar 2021 auf der internationalen Mosel Inland AIS nur noch mit einem Inland ECDIS Gerät als Kartenanzeigegerät benutzt werden darf. Vergleichbare Kartenzeigegeräte dürfen nicht mehr benutzt werden.

Im Jahr 2014 hat die Moselkommission beschlossen, eine Ausrüstungs- und Nutzungsverpflichtung mit Inland AIS und Inland ECDIS oder einem vergleichbaren Kartenanzeigegerät auf der internationalen Mosel einzuführen. Die entsprechende rechtliche Regelung wurde mit § 4.07 Moselschifffahrtspolizeiverordnung (MoselSchPV) neu in die MoselSchPV aufgenommen. Für das Inkrafttreten dieser neuen Verpflichtung wurde der 01.01.2016 festgelegt. Read more

Neue Ideen des  MUH – Theaters Kliding 

Kliding. Nach 9 Monaten Zwangspause möchten  Angelika Dormeyer und Arwed Werner vom MUH – Theater sich durch zwei Aktionen in Erinnerung bringen: Während der Adventszeit kann man von draussen, ohne Menschengedränge, ein paar besinnliche Minuten beim „Fensterblick auf die Krippe“ erleben. Die lebensgroße Installation einer  traditionellen Weihnachtskrippe auf der Theaterbühne bietet täglich bis zum 22.12.20 von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr einen stimmungsvollen Blick in das kleine Theater. An jedem Adventswochenende wird über Lautsprecher eine weltliche Weihnachtsgeschichte  (17.30 Uhr und 18 Uhr ca. 5 Min.) auf den Theatervorplatz übertragen (Keine Bewirtung). Read more

Trierer Weihnachtsmarkt erneut für Online-Abstimmung nominiert !

Tourismusportal sucht europaweit die besten Weihnachtsmärkte für 2021 – Auch wenn der Trierer Weihnachtsmarkt nicht stattfindet!

Trier/Brüssel. Reisende aus der ganzen Welt sollen erneut ihre Stimme für den Trierer Weihnachtsmarkt abgeben. Für insgesamt 20 nominierte Weihnachtsmärkte in Europa läuft ab Montag 30. November eine Online-Abstimmung. Im vergangenen Jahr erzielte Trier den ersten Platz in Deutschland und landete europaweit auf dem 11. Rang.  Die Tourismusplattform „Europeanbestdestinations“ ruft weltweit zu Abstimmungen auf und erstellt sogenannte „Bucket-Listen“ im Internet für die besten Reiseziele in Europa. Das Portal verlieh im vergangenen Jahr darüber hinaus den Titel „romantischster Weihnachtsmarkt weltweit“ an die Trierer.

Trotz der Absagen zahlreicher Weihnachtsmärkte aufgrund der Corona-Pandemie in Europa, hat sich das Online-Portal entschlossen erneut eine Online-Abstimmung für das Jahr 2021 durchzuführen. „Die Nominierung und unsere bisher erreichten Auszeichnungen sind erneut Ansporn gerade jetzt den Blick auf das nächste Jahr zu richten. Jeder Fan des Weihnachtsmarktes kann mit seiner Online-Stimme für 2021 ein positives Zeichen für unsere Marktbeschicker und Besucher setzen“, freut sich Veranstalterin Angela Bruch über die Nominierung.

Der Link zum Online-Voting von Montag 30.11. bis Donnerstag 10.12.2020, 12:00 Uhr:

https://www.europeanbestdestinations.com/christmas-markets/

14 neue COVID-19-Fälle im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Wittlich. Am Freitag, 27.11.2020, wurden dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bis zum Meldezeitpunkt 14 Uhr insgesamt 14 COVID-19-Fälle bekannt. Die Zahl der bislang bestätigten Fälle steigt damit auf 1.069 an. Leider wurde dem Gesundheitsamt auch der Tod eines 92-jährigen COVID-19-Patienten mitgeteilt.

Die 7-Tages-Inzidenz des Landkreises fällt gemäß Mitteilung des Landesuntersuchungsamtes von 58,7 am Vortag auf aktuell 57,8. Read more

Tiny Houses: Kleiner Wohnraum mit großem Potential

Quelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/garten-gras-gut-hauser-1643389/

Nachhaltiges Wohnen auf wenig Raum: Das Konzept der Tiny Houses ist keine Wunschvorstellung mehr, sondern bereits Realität. Ein kleines Haus im Grünen, fernab von Krach und Trubel und das noch für einen verhältnismäßig geringen Kaufpreis und niedrigen laufenden Kosten.

Der wesentliche Vorteil dieses Konzepts ist die Umweltfreundlichkeit, wie auch die Aktion von Yello gezeigt hat. Das Haus sollte so nachhaltig wie möglich sein und das wurde auch geschafft. Deshalb wurden Materialien wie Lehmfarben, Schafswolle und Holz verwendet. Allesamt nachhaltige Materialien. Read more

Internationaler Schlag gegen Callcenter-Betrüger gelungen – gemeinsame Aktion deutscher und kosovarischer Polizei- und Sicherheitsbehörden

Symbolfoto

Trier/Idar-Oberstein/Ansbach/Dresden. Am 11. November 2020 gelang es kosovarischen Sicherheitsbehörden, in enger Zusammenarbeit mit deutschen Ermittlungs- und Justizbehörde¬¬n, die Betreiber eines Callcenters im Kosovo, welches jahrelang im Bereich der „falschen Lotterie-Gewinnversprechen“ agierte und primär betagtere Geschädigte betrogen hat, festzunehmen. Die Verdächtigen sind für zahlreiche Betrugstaten in der gesamten Bundesrepublik verantwortlich und erzielten Beute in Millionenhöhe. Read more

Umweltministerium informiert: Corona-Futterhilfe für Zoos und Tierheime wieder in Kraft

Land legt Nothilfeprogramm Corona-Futterhilfe wieder auf / Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistung für die durch den Corona-Lockdown in ihrer Existenz bedrohten Tierheime, Zoos und vergleichbare Einrichtungen

Zoos und vergleichbare tierhaltende Einrichtungen sowie Tierheime sind zur Sicherung des Tierwohls und der Tiergesundheit auch dann auf Futter und tierärztliche Leistungen angewiesen, wenn Besucherinnen und Besucher nicht kommen dürfen. Nach § 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 der Zwölften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz sind Zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnlichen Einrichtungen seit dem 2. November bis auf weiteres geschlossen. Dies führt zu einer überaus angespannten Finanzsituation – wie bereits im Frühjahr 2020. In Rheinland-Pfalz können Tierheime und Zoos erneut beim Umweltministerium in Mainz einen Zuschuss für die Versorgung der Tiere beantragen. Read more

Legale Online Casinos: Was ist jetzt erlaubt?

Die Duldungsphase von Online Casinos wurde am 15. Oktober 2020 beschlossen! Die Bundesländer haben sich auf einheitliche Regeln und Regularien verständigt, wodurch Pflichten für die Anbieter entstehen, welche bereits jetzt gültig sind. Die Anbieter, welche sich daran halten, können bei der Lizenzvergabe bevorzugt werden, sobald der neue Glücksspielstaatsvertrag im Sommer 2021 gültig wird. Read more

Bauernverbände kritisieren Lebensmitteleinzelhandel wegen Umgang mit unlauteren Handelspraktiken

Die Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes und seiner Landesverbände, unter ihnen BWV-Präsident Eberhard Hartelt, reagieren in einem offenen Brief auf die veröffentlichte Empörung großer Lebensmitteleinzelhandelskonzerne im Zusammenhang mit der Verabschiedung der UTP-Richtlinie gegen unlautere Handelspraktiken im Kabinett. Den Landwirten fehlt jedes Verständnis für das Vorgehen des Lebensmitteleinzelhandels.

Offener Brief Bauernverbände an LEH

Hintergrundinformationen UTP-Richtlinie:
https://www.bmel.de/DE/themen/internationales/aussenwirtschaftspolitik/handel-und-export/utp-richtlinie.html

Das Virus kennt keine Moral

Ethikrat-Mitglied Wolfram Henn spricht im „DomWort“ über Leben in der Pandemie

Prof. Dr. Wolfram Henn (Foto: Bistum Trier)

Trier – Wie können wir mit dem Corona-Virus leben und welche Schranken sind unserem Handeln gesetzt? Wo endet die persönliche Freiheit und wo fängt die Verantwortung für den Nächsten an? Wie sieht es mit dem Zugang und den Empfehlungen für Covid-19-Impfstoffe aus? Beim zweiten DomWort – einem neuen Format des Bistums Trier – standen diese Fragen im Fokus des Vortrags von Professor Dr. Wolfram Henn am 19. November im Trierer Dom. Der Mediziner und Humangenetiker ist Mitglied im Deutschen Ethikrat, einem Gremium aus 24 Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen, das die Politik zu wichtigen ethischen Themen berät. Read more

Diensthundekalender 2021 für die gute Sache

Die Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr unterstützt erneut die „Aktion Unvergessen“

ULMEN. In diesem Jahr hat die Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr nun schon zum siebten Mal einen internen Fotowettbewerb durchgeführt und einen Kalender mit Bildern von Diensthunden der Bundeswehr für das Jahr 2021 gestaltet. Insgesamt stehen 24 Motive bereit, da die Kalenderblätter beidseitig bebildert und zum Wenden geeignet sind. So haben die Betrachter der Bilder in jedem Monat die Wahl zwischen Fotos von „erwachsenen“ Diensthunden oder von Hundewelpen. Der Erlös des Kalenders fließt an die „Aktion Unvergessen“, mit der das Bundeswehr-Sozialwerk einsatzgeschädigte Soldatinnen und Soldaten, deren Familien oder Hinterbliebene unterstützt. Und so kamen in den vergangenen Jahren schon mehr als 35.000 € zusammen, um dieses gute Werk zu fördern.

Die Kalender können ab sofort gegen Vorkasse in Höhe von 10 € (mit Porto und Verpackung 15 €) beim Bundeswehrsozialwerk (www.bundeswehr-sozialwerk.de, Telefon: 0211-959-2395, bwswteamwest@bundeswehr.org) mit folgenden Angaben bestellt werden: Anzahl der gewünschten Kalender, Datum der getätigten Überweisung der Spende und die Adresse, wohin der oder die Kalender geschickt werden sollen. Der Versand der Kalender kann bis zu drei Wochen nach Zahlungseingang dauern und es wird um Beachtung gebeten, dass in der Zeit vom 18. Dezember 2020 bis 04. Januar 2021 kein Versand erfolgen dann.

Hier auch die die Bankverbindung für die Überweisungen: Bank für Sozialwirtschaft „Verwendungszweck: Diensthundekalender 2021“ IBAN: DE50 3702 0500 0007 0650 03 BIC: BFSWDE33XXX. Nach Eingang der entsprechenden Zahlung wird den Bestellern/innen der Fotokalender zugeschickt. Aufgrund der hohen Nachfrage kann das allerdings momentan bis zu 3 Wochen dauern.   (v. Wilfried Puth)

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja