Fritz Langenhorst aus dem Regionalbeirat AhrBrohltal verabschiedet

Firtz LangenhorstVolksbank RheinAhrEifel dankt langjährigem Ehrenamtler

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Im Rahmen eines festlichen Essens wurde Fritz Langenhorst aus dem Regionalbereit AhrBrohltal der Volksbank RheinAhrEifel verabschiedet. Zu diesem Anlass fanden sich zusammen mit weiteren Gästen auch das Vorstandstrio Elmar Schmitz, Sascha Monschauer und Markus Müller und Regionalmarktdirektor Christoph Kniel ein. Fritz Langenhorst, der sich vielfältig für das Gemeinwohl engagiert, wurde im Jahr 2002 zum ersten Mal in den damaligen Regionalbeirat Ahr der Genossenschaftsbank gewählt. Read more

Zukunftsforscher Erik Händeler am 9. September in der IHK

Trier. Unternehmen und weitere Akteure, die gesellschaftliches Engagement für die Region Trier fördern wollen, treffen sich am 9. September um 17 Uhr im Tagungszentrum der Industrie- und Handelskammer (IHK). Im Mittelpunkt steht der Vortrag des renommierten Zukunftsforschers Erik Händeler. Die Bertelsmann Stiftung koordiniert das regionale Netzwerk. Anmeldungen sind noch bis zum 5. September möglich bei Irene Schikowski, Handwerkskammer Trier, Tel. 0651/207-108, E-Mail: ischikowski@hwk-trier.de. Der Eintritt ist frei.

Bernd Lenz aus dem Regionalbeirat MayenRhein verabschiedet

Lenz_BerndMayen. Blick zurück auf 29 Jahre ehrenamtliches Engagement für die Volksbank RheinAhrEifel eG Mayen. In einer offiziellen Feierstunde wurde Bernd Lenz aus seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Regionalbeirat der Genossenschaftsbank verabschiedet. Bei einem festlichen Essen sagten die Vorstandsmitglieder Elmar Schmitz, Sascha Monschauer und Markus Müller, Regionalmarktdirektor Peter Schäfer, der Vorsitzende des Regionalbeirates MayenRhein Armin Seiwert sowie Prokurist Kurt Müller dem engagierten Beiratsmitglied Dank für sein langjähriges Engagement. Read more

Sachbeschädigungen durch Graffiti in Stadtkyll

Stadtkyll. In der Nacht von Samstag, den 24.08.2013 zu Sonntag, den 25.08.2013 trieben bislang unbekannte Graffiti-Sprayer ihr Unwesen in der Ortslage Stadtkyll. Nach ersten Ermiitlungen wurden mehrere Hausfassaden besprüht.  Weitere mögliche Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei Prüm zu melden. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern werden ebenfalls erbeten an die Polizei Prüm, Tel.: 06551/942-0

 

Erstklässler in Ellenz-Poltersdorf erhalten Frühstücksdosen von RWE

In Ellenz-Poltersdorf freuten sich 17 Schulneulinge gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Silvia Halbleib und Schulleiterin Sabrina Mildenberger über Frühstücksdosen, die RWE-Kommunalbetreuerin Beatrix Ziegler gemeinsam mit Verbandsbürgermeister Helmut Probst überreichte.
In Ellenz-Poltersdorf freuten sich 17 Schulneulinge gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Silvia Halbleib und Schulleiterin Sabrina Mildenberger über Frühstücksdosen, die RWE-Kommunalbetreuerin Beatrix Ziegler gemeinsam mit Verbandsbürgermeister Helmut Probst überreichte.
    • Energie für den Tag durch Bewegungspausen

    RWE gibt Anstoß zu einer gesunden Ernährung
    Bürgermeister Helmut Probst  begleitet die Übergabe

Ellenz-Poltersdorf. Mit einem überraschten „Guten Morgen!“ begrüßte die erste Klasse der St. Sebastianus-Grundschule Ellenz-Poltersdorf den heutigen Besuch von Bürgermeister Helmut Probst. „Was hat er für uns dabei?“, fragten sich die Schulneulinge und schauten neugierig auf die blauen Dosen. Wie jedes Jahr schenkte RWE allen Erstklässlern eine Frühstücksdose mit überraschendem Inhalt. Mit zu Besuch war RWE-Kommunalbetreuerin Beatrix Ziegler. Für jedes Kind hatte sie eine Frühstücksdose mit spannendem Inhalt mitgebracht. Die blaue Box ist nicht nur schick, sondern auch praktisch: Ein gesundes zweites Frühstück für die Pause kann damit einfach im Schulranzen transportiert werden. „Wir freuen uns mit den Kindern über die Frühstücksbox. Eine ausgewogene Ernährung ist für die Kleinen besonders wichtig“, so Schulleiterin Sabrina Mildenberger. Read more

ABC Barrierefreies Planen und Bauen

Wie breit muss eine Tür sein? Was bedeutet Barrierefreiheit in Zentimetern? Antwort auf diese und mehr Fragen gibt es in der neu aufgelegten Beratungsbroschüre „ABC Barrierefreies Bauen“. Auf über 130 Seiten werden wichtige Begriffe der DIN-Norm 18040-1 anhand leicht verständlicher Grafiken und Beispiele erklärt. Ob öfffentliche Einrichtungen, Architekten oder private Häuslebauer: jeder kann anhand des Ratgebers Lebensräume gestalten, die ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind. Auch in der Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten gibt die Broschüre Aufschluss darüber, wer Fördermittel erteilt und welche für den Leser in Frage kommen. Um die eigene Planung auf die Schnelle zu überprüfen, liegt hinter der letzten Seite eine handliche Checkliste bei, welche die wichtigsten Punkte der Broschüre knapp zusammenfasst. „Im Kapitel barrierefreie Küchen konnten wir viele praktische Erfahrungen mit aufnehmen, die dem Leser nützliche Tipps für die Planung liefern“, betont der Autor Ulrich M. van Triel. Die Broschüre ist beim Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. erhältlich. Tel.: 06294 4281-70, E-Mail an: info@bsk-ev.org, Fax: 06294 4281-79

Mit Musik und Ballonflug ins neue Schuljahr

Foto: G. Mehles, Realschule plus, Gerolstein
Foto: G. Mehles, Realschule plus, Gerolstein

Gerolstein. Flötentöne und Akkordeon, Lieder und gute Laune , zum Abschluss ein Ballonstart. 54 neue Fünftklässler konnte Schulleiter Günter Mehles von der Gerolsteiner Realschule plus in einer fröhlichen Feierstunde im Schulgebäude an der Lissinger Straße begrüßen. Read more

Unfallflucht in Daun

Daun. Am Morgen des 26. August, zwischen 05.30 Uhr und 09.15 Uhr, wurde im Alten Weg in Daun ein geparkter PKW Mazda durch einen bisher unbekannten LKW beim Rangieren beschädigt. Am beschädigten Fahrzeug zersplitterte die Heckscheibe, an der hinteren Stoßstange entstand Lackschaden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro, Hinweise an die Polizei Daun, Tel. 06592 9626 0.

CDU Ortsverband Kylltal – Mitgliederversammlung und Vorstandsneuwahlen

wahlen_kylltal_35_13Mürlenbach. In der diesjährigen Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Kylltal in Mürlenbach standen besonders die Vorstandsneuwahlen im Vordergrund. Der amtierende Vorsitzende Manfred Gerard übergab das Amt nach über 35 Jahren in jüngere Hände. In seinem Rechenschaftsbericht ließ Manfred Gerard die Gründungsgeschichte des Ortsverbandes, dem die Gemeinden Birresborn, Mürlenbach, Densborn, Salm, Kopp und Eifelbach umfasst, nochmals Revue passieren. Der Ortsverband wurde mit dem Zweck gegründet, durch ein größeres Gebilde auch mehr politisches Gewicht aus dem gesamten Kylltal „nach oben“ einzubringen. Außerdem skizzierte er kurz die wichtigsten Themen, die während seiner Vorstandszeit und auch vom ihm persönlich angestoßen und mit Herzblut bis zur Umsetzung gebracht wurden.
Read more

Mensch und Baum – eine Betrachtung

Baum des Jahres 2013 (Der Wild-Apfel)Zum Baum des Jahres 2013 wurde der Wild-Apfel gewählt

Eifel/Hohe Acht. Wenn man in diesen Sommertagen durch die Eifel an Hohe Acht und Nürburg wandert, begegnet man unterwegs immer wieder einem Zeitgenossen, dem zumeist nur wenig Beachtung geschenkt wird und der dennoch eine besondere Wichtigkeit für uns alle hat: dem Baum. Wenn man innehält und nachdenkt, so wird urplötzlich bewusst: der Baum ist ein Freund des Menschen, in ihm hat er zu allen Zeiten ein Lebewesen des Pflanzenreiches erkannt, das ihm besonders nahesteht. Wie ein Abbild eigenen Seins hat der Mensch den Baum erlebt, der in der Erde verwurzelt ist und zugleich nach oben sich streckt und weit seine Arme ausbreitet. Read more

Interview: Warum nicht alle Banken schlecht sind

Elmar Schmitz, Vorstandschef der Volksbank RheinAhrEifel

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Es ist wahr: Seit der Finanz- und Staatsschuldenkrise hat sich das Image der Banken und Sparkassen verschlechtert. Zu Recht – findet Elmar Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel eG, und spricht im Interview kritisch über die eigene Branche, die „Abzocke“ und das schwindende Vertrauen der Bevölkerung in die Banken. Doch wer sind die Banken? Beraten alle nur zum eigenen Vorteil oder gibt es Unterschiede? Wir versuchen dies im Gespräch zu ergründen. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja