Erhöhte Waldbrandgefahr im Stadtwald Wittlich

Wittlich. Aufgrund der in den letzten Wochen anhaltenden trockenen Witterung, herrscht im Wald eine erhöhte Waldbrandgefahr. Mario Sprünker, Revierleiter des Stadtwaldes Wittlich weist aus aktuellem Anlass besonders darauf hin: Schon kleinste Feuerquellen wie Zigaretten oder ein Grillfeuer können das sehr trockene Laub und Unterholz in Brand setzen. Waldbesucher werden daher zur besonderen Vorsicht aufgerufen und dazu aufgefordert, im Wald keinesfalls zu rauchen oder offene Feuer anzuzünden. Auch das vermeintlich sichere Grillfeuer, kann bei durch Wind ausgelösten Funkenflug zu einem Waldbrand führen.

Bungert – Preisträger ermittelt

bungert_30_13
Den Roller im Wert von 5.000 Euro gewann Ronja Milde aus Bernkastel-Kues, über einen riesigen „Kuschelbären“ freute sich Maren Krischel aus Plein. Nicht im Bild sind: Elfriede Thiel, Wittlich, die Gewinnerin des Tischkickers und Barbara Müller, Oberkail, die den zweiten Bären gewann. Foto:Bungert

Wittlich. Die Eröffnung des umgebauten Erdgeschosses in der ersten Juni-Woche hatte das Shopping-Center Bungert mit einigen Verlosungen für die Kunden „angereichert“. Es gab einen BIT-Tischkicker, zwei Original Bärenmarke-Teddybären so wie als Hauptpreis einen italienischen Motorroller zu gewinnen. Vor einigen Tagen konnte Matthias Bungert die Preise an die glücklichen Gewinner übergeben.

Super-Badewetter in der Region

Pulvermaar in Gillenfeld
Pulvermaar in Gillenfeld

Liebe Freunde in Griechenland, Ihr habt zwar jetzt unser gutes Geld, wir haben aber schon drei Wochen Euer gutes Wetter. Und das geben wir so schnell nicht wieder her! Mindestens bis Anfang August wird sich da nichts ändern! Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein bescheren den Schwimmbädern und Maaren der Eifel-Mosel-Region den erwarteten Besucher-Ansturm. 64 Prozent aller Deutschen machen in Deutschland Urlaub. Vieler davon in der Eifel-Mosel-Region.  Nirgendwo in Deutschland ist auf engstem Raum die Landschaft so facettenreich wie hier. Klare Luft, atemberaubende Landschaften, wunderbare Badeseen und Schwimmbäder, ausgezeichnete Küchen, kühle Biere und frische Weine – für jeden Geschmack ist etwas dabei.
Weiterlesen

Junge Mountainbiker bei der Tour de France

mountainbike_30_13Darscheid. Die jungen Mountainbiker aus der Vulkaneifel haben der 100. Auflage der Tour de France einen Besuch abgestattet. Am 18. Juli ging es zur Bergankunft der „Königsetappe“ nach Alpe d`Huez! Einmal einen „richtigen“ Berg hochfahren, zusammen mit zehntausenden anderen Radsportfans,  das konnten die Jugendlichen an diesem historischen Ort in den französischen Alpen in der Nähe von Grenoble erleben. An der Strecke standen bereits am Morgen weit über hunderttausend Radsportfans, die eine Riesenparty feierten.  Auf den berühmten 21 Spitzkehren ging es dann hinauf bis auf 1850 m Höhe, wobei  ein Höhenunterschied von 1090 m vom Startort in Le Bourg d`Oisans (760 m) zu bewältigen war. Um den jüngsten Teilnehmer dabei zu unterstützen, wurden kurzerhand zwei Fahrradschläuche in ein Abschleppband umfunktioniert. Nachdem wir oben waren, kam am Nachmittag das Fahrerfeld mit den Profis, mit dem Unterschied, dass diese dann jedoch zum ersten Mal in der Geschichte der Tour de France den Berg zweimal bewältigen mussten. Am Ende dieses überwältigenden Tages waren sich die Jugendlichen einig, dass dies nicht der letzte Besuch der weltweit größten Radsportveranstaltung war!
Bedanken möchten wir uns bei der Firma KFZ-Bongard aus Adenau, die uns spontan einen Kleinbus zur Verfügung gestellt hatte!
Infos auch unter www.sv-darscheid.de  oder www. mtb-eifelkids.de

Wo Adler kreisen und Wölfe heulen

kasselburg_30_13_1Pelm. Der 20 ha große Adler- und Wolfspark Kasselburg erstreckt sich rund um die historische Burganlage Kasselburg in Pelm bei Gerolstein  und ist nicht nur in den Sommerferien ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie. Das ganze Jahr über gibt es hier immer wieder tolle Sonderaktionen und Veranstaltungen für die ganze Familie (Ritterspiele, Falknertage, Wolfsnächte usw.). Es lohnt sich also einen Blick in den Veranstaltungskalender zu werfen. Der Adler-und Wolfspark Kasselburg zählt zu den vier Erlebnisparks der Deutschen Wildstraße und zeichnet sich durch große Wald- und Grünflächen und die geräumigen, artgerechten Gehege der Tiere aus. Volieren für die Greifvögel und Gehege für allerlei andere Tiere sind in den Burgmauern eingepasst worden, so dass eine gelungene Mischung aus historischer Kulisse und Tier- und Naturpark entstanden ist, die Eltern und Kinder zu einer abenteuerlichen Entdeckungsreise einlädt. Weiterlesen

ADAC Eifel Rallye Festival steht in den Startlöchern

ADAC-EifelRallyeFestival13-8-Sprungkuppe-RBHahn-D2X_7226Daun. Nur noch wenige Stunden, und dann ist es endlich soweit: Das ADAC Eifel Rallye Festival (25.-27. Juli 2013) verwandelt die Vulkaneifel rund um die Kreisstadt Daun in das Zentrum des historischen Rallye-Sports. Über 160 Klassiker aus 5 Jahrzehnten des Rallye-Sports feiern das Veranstaltungs-Motto ‚40 Jahre Rallye-Weltmeisterschaft‘ und bilden das weltweit größte rollende Rallye-Museum. Auch die früheren Piloten zieht es als Zeitzeugen in die Eifel. „Ich bin schon in meiner aktiven Zeit gerne in die Eifel gefahren, aus dem familiären Umfeld des Veranstalters haben sich inzwischen richtige Freundschaften gebildet“, bekennt der zweifache deutsche Rallye-Meister Harald Demuth, der wie er selbst sagt, ‚das Privileg hat‘ auf einem Audi Sport Quattro (Walter Röhrl, Rallye Monte-Carlo 1985) aus dem Museum von Audi Tradition an den Start zu gehen. „Außerdem: wo kann ich an nur einem Wochenende so viele tolle Autos sehen und so viele Weggefährten und Fans treffen.“
Weiterlesen

44 Jahre Karnevalsverein Niederkail

Niederkail. Aus gegebenem Anlass feiert der KVN in diesem Jahr die Fastnacht einmal anders. Zum Jubiläum findet ein Großer Karnevalsumzug durch den Ort statt. Am 31.08.2013 heißt das Motto ab 18:00 Uhr: Verrückt und bunt wie die 70er Jahre. Bei schönem Wetter dürfen die Kostüme diesmal etwas luftiger sein! Anmeldungen zur Teilnahme als Fußgruppe oder mit Motivwagen bis zum 05.08.2013 per e-mail an: sommerumzug2013@gmail.com. Die schönsten Kostüme werden prämiert. Im Anschluss ist Party mit der „First Choice Showband“ angesagt. Auf Euer Kommen und die aktive Teilnahme freut sich der KVN.

Weltweit einmaliges Rallye-Ereignis

roehrl_titel_30_13Daun. Wenn sich am kommenden Wochenende feiner Benzingeruch über der Vulkaneifel ausbreitet, dann sind sie wieder in ihrem Element, die PS-starken Rallye-Boliden aus längst vergangener Zeit. Rund um die Vulkaneifel- Kreisstadt dröhnen von Donnerstag, 25.Juli bis Samstagabend, 27. Juli die Motoren dieser PS-starken historischen Rallye-WM-Fahrzeuge. Die „Creme de la Creme“ des internationalen Rallyesports gibt sich in Daun die Ehre. Beim Eifel-Rallye-Festival in Daun treffen mit Walter Röhrl, Stig Blomqvist und Björn Waldegård gleich drei Rallye-Weltmeister auf ihre ehemaligen Fahrzeuge, die ihnen vor etlichen Jahren zum Champion-Titel verholfen haben. Über 160 Klassiker aus fünf Jahrzehnten des Rallye-Sports feiern in diesem Jahr das Veranstaltungs-Motto „‚40 Jahre Rallye-Weltmeisterschaft“ und bilden in der Vulkaneifel-Kreisstadt das weltweit größte rollende Rallye-Museum. Weiterlesen

Ein Wittlicher Traditionsverein feiert Geburtstag

Wittlich. Natur erleben und bewahren, Gemeinschaft pflegen und das Ehrenamt hochhalten, sind die Themen des Eifelvereins, so auch der Ortsgruppe Wittlich, die aus Anlass ihres 125-jährigen Bestehens zum Festakt in die Synagoge eingeladen hatte. Der 1. Vorsitzende Ekkehart Röhr konnte den Festgästen beeindruckende Zahlen über die Aktivitäten des Vereins präsentieren, die nach seinen Worten nur durch den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer möglich sind. 2000 Wanderer pro Jahr zu Fuß oder per Rad nehmen das breitgefächerte Angebot an. Landrat Gregor Eibes, Schirmherr der Veranstaltung, bezeichnete das Wandern als großen Volkssport für Jung und Alt. Bürgermeister Joachim Rodenkirch wies auf die wechselvollen 125 Jahre hin, die der Verein unbeschadet überlebt hat.
Weiterlesen

Startschuss der Fachschule Altenpflege/-hilfe

Bernkastel-Kues. Die BBS Bernkastel-Kues unterzeichnet gemeinsam mit den Ausbildenden ambulanten sowie stationären Pflegeeinrichtungen die Kooperationsverträge. Schulleiter Dr. Willi Günther und die künftige Klassenlehrerin der Fachschulklasse Altenpflege/-hilfe Simone Schuh freuen sich sehr über die enorme Resonanz der ausbildenden Pflegeeinrichtungen auf die Einladung zum ersten Kooperationstreffen.
In großer Runde standen insbesondere das schulorganisatorische Konzept der neuen Fachschule an der Mittelmosel im Zentrum des Gesprächs sowie die Möglichkeiten einer gelungenen Kooperation zwischen den beiden Ausbildungsorten für eine qualitativ hochwertige Ausbildung von Altenpflegerinnen/Altenpflegern und Altenpflegehelferinnen/Altenpflegehelfern. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen