Nur jeder fünfte Rheinland-Pfälzer bekommt die Internetgeschwindigkeit, die er bestellt und bezahlt – beim Rest ist die Bandbreite langsamer

„Langsames Internet in den eigenen vier Wänden – in vielen rheinland-pfälzischen Haushalten kommt nicht die Leistung an, die Anbieter ver-sprechen und die Nutzer zahlen“, erläuterte der Sprecher für digitale Infrastruktur der CDU-Landtagsfraktion, Josef Dötsch, am 18.05.2020 in Mainz. Verbraucherschützer haben nachgemessen.

„Die Zahlen der rheinland-pfälzischen Verbraucherzentrale sind erschre-ckend: 80% der Haushalte bekommen nicht die Internetgeschwindigkeit ge-liefert, die sie Bestellt haben – nur jeder Fünfte kann die Leistung abrufen, die er vertragsmäßig gebucht hat. Zahlen in dieser Größenordnung sind völ-lig inakzeptabel. Das ist mehr als ärgerlich – die Internetanbieter müssen dringend nachrüsten.“

Josef Dötsch sieht ebenfalls die Landesregierung mit ihren Breitbandbüros in der Pflicht. „Sie müssen kontrollieren, welche Leistungen erbracht werden und welche Bandbreiten zur Verfügung stehen.“ Die Landesregierung müsse die Internetanbieter nun an einen Tisch holen um über die Studie der Ver-braucherzentrale zu beraten. Ziel müsse es sein, diesen eklatanten Miss-stand in der Internetversorgung in Rheinland-Pfalz schnellstmöglich zu be-heben – vor allem, weil derzeit viele Menschen im Home-Office arbeiten, Home-Schooling durchführen, Filme und Musik streamen und daher schnelle Verbindungen benötigen.“

Breitband-Infrastruktur – Lewentz: 50 Mbit/s-Versorgung übersteigt sicher 90 Prozent-Marke

Roger Lewentz, Innenminister RLP, SPD

Leserbrief: Vulkaneifel digital

Nun sind unsere Schulen endlich über eine schnelle Datenverbindung an das Internet angeschlossen. Das ist gut so. Aber ähnlich dem Eiskunstlauf ist das nur die Pflicht. Um die Kür zu bestehen ist mehr erforderlich. Viel mehr. Es fehlen die Konzepte um mit digitalen Möglichkeiten Lernen wesentlich anders zu gestalten. Multimediale Inhalte, stets online aktuelle Lernmaterialien statt nur teurer und dennoch veralteter Bücher, interaktives Arbeiten an Aufgaben, kollaborative Arbeiten im Team, autodidaktes Erarbeiten von Lerninhalten (schon mal daran gedacht, an einem Unterricht französischer Partnerschulen live teilzunehmen). Und Lehrer, die so aus- und fortgebildet sind, dass Sie von diesen Möglichkeiten Gebrauch machen können. Read more

Auf dem Weg zur digitalen Verbandsgemeinde

Daun. Ob Instant-Messenger wie WhatsApp, oder Social-Media Seiten wie Facebook und Instagram – in der heutigen Gesellschaft spielt die Digitalisierung eine große Rolle. Im Privatleben, im Arbeitsleben und in der Kommune kommt man an diesem Thema nicht mehr vorbei. Für viele ist eine digitale Gesellschaft unerlässlich für ein komfortables und zeitgerechtes Leben.

Eine fortschreitende Entwicklung im Bereich Digitalisierung kann die Herausforderungen im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel abmildern, so z. B. im Bereich der Telemedizin. Im Vergleich zum Fortschritt in urbanen Regionen zeigt sich im ländlichen Raum ein großes Weiterentwicklungspotenzial.
Der seit dem Jahr 2010 laufende WEGE-Prozess bietet u.a. dafür eine gute Grundstruktur, auf welcher man aufbauen kann. Das bestätigten auch die beiden Moderatoren der Digitalwerkstatt in Daun Ende Januar. Man sei hier im visionären Arbeiten in interdisziplinären Teams geübt. Read more

Vulkaneifel digital!

Landkreis Vulkaneifel als Vorreiter in Rheinland-Pfalz

Vulkaneifel. Den Startschuss für die Inbetriebnahme der Gigabit-Anbindung aller 26 Schulen im Landkreis Vulkaneifel gab Landrat Heinz-Peter Thiel in einer Feierstunde zusammen mit Vertretern aus Politik, Projektverantwortlichen von Innogy SE und Westnetz, des TÜV Rheinland sowie des Kompetenzzentrums Breitband Rheinland-Pfalz und den Schulleitern in der Berufsbildenden Schule Vulkaneifel in Gerolstein. „Der Landkreis Vulkaneifel ist Vorreiter in Rheinland-Pfalz, alle 26 Schulen im Landkreis Vulkaneifel sind an das Glasfasernetz angeschlossen. Damit haben die Schulen im Landkreis Vulkaneifel beste Voraussetzungen für digitales Lernen und sind fit für den Unterricht der Zukunft“, so Landrat Heinz-Peter Thiel. Nun geht es für die Schulen im Gigabit Tempo ins Internet.

Der Startschuss ist gefallen! Die Schulleiter der Schulen in Kreisträgerschaft (mitte), Landrat Heinz-Peter Thiel (links) sowie die Landtagsabgeordneten Gordon Schnieder und Astrid Schmitt (rechts) läuten gemeinsam das neue „Gigabit-Zeitalter“ ein. (Foto: Meike Welling, Kreisverwaltung Vulkaneifel)

Read more

MGH Digital – Der Wittlicher PC- & Handy-Treff

Wittlich. Neues Smartphone, Tablet oder Computer? WhatsApp, Chat, Messenger und anderes sind Fachchinesisch? Eine neue Waschmaschine, der Fernseher soll programmiert werden? Einladungen schreiben, App installieren? Kein Problem! Jeden Mittwoch ab 17 Uhr stehen die jungen und erfahrenen Experten des PC & Handytreffs im MehrGenerationenHaus Wittlich zur technischen Hilfestellung zur Verfügung. Seit elf Jahren nutzen Menschen aller Altersgruppen diesen Treff in der Kurfürstenstr. 10. Anmeldung erwünscht zur besseren Terminplanung. Kostenfrei – gefördert durch Bund und Land. Informationen und Anmeldung: Tel. 06571-2110 oder info@dksb-wittlich.de

Rockland Radio in ganz Rheinland-Pfalz jetzt über DAB+

Der private Hörfunksender Rockland Radio überträgt sein Programm neben UKW und Internetstream seit 5. November in ganz Rheinland-Pfalz jetzt auch über DAB+. Dazu werden freie Kapazitäten im landesweiten rheinland-pfälzischen Mux des SWR (Kanal 11A) genutzt. Durch die Ausstrahlung über DAB+ kann der Sender seine technische Reichweite verdoppeln. „Mit der Ausstrahlung über DAB+ ist Rockland Radio erstmalig in ganz Rheinland-Pfalz flächendeckend zu empfangen“, freut sich Rockland Radio-Geschäftsführer Steffen Müller.

Durch die Nutzung des digitalen Signals im Autoradio kommen nun auch die Rockfans außerhalb der Ballungsräume auf ihre Kosten. Ergänzend zu den acht über UKW ausgestrahlten Regionalisierungen wird Rockland Radio über DAB+ eine landesweite Version seines Programmes ausstrahlen.

www.rockland.de

An DAB+ führt auch gesetzlich jetzt kein Weg mehr vorbei

Bund und Länder beschließen Digitalradiopflicht in Empfangsgeräten

Es ist ein wichtiger Schritt für Hörerinnen und Hörer, Verbraucher, Hersteller sowie für die Weiterentwicklung des terrestrischen Rundfunks in Deutschland: Ab dem 21. Dezember 2020 müssen Radios in Neuwagen den Empfang und die Wiedergabe von digital-terrestrischem Radio, also DAB+, ermöglichen. Auch für stationäre Radiogeräte mit Display gilt künftig die Digitalradiopflicht. Dies hat der Bundesrat am 8. November 2019 beschlossen.

Der Bundesrat hat das sechste Gesetz zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes in seiner Plenarsitzung vom 8. November gebilligt. Zuvor hatte der Bundesrat den Gesetzesentwurf am 17. Oktober 2019 nach einer Empfehlung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie angenommen. Das Gesetz tritt in Kraft, nachdem es im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde. Read more

Breitbandprojekt im Landkreis Vulkaneifel auf dem Vormarsch

Der Großteil der Tiefbauarbeiten im Rahmen des von den Kommunen an den Versorger Innogy in Auftrag gegebenen Großprojektes zu weiteren Verbesserung der Breitbandinfrastruktur wurden bereits abgeschlossen. Dennoch sind an vielen Orten im Landkreis noch immer Baustellen eingerichtet, die die weitere Erschließung voranbringen.

In der letzten Woche konnten sich Vertreter des Bundes-Fördermittelgebers „ateneKOM“ vor Ort davon überzeugen, dass das Förderprojekt gemäß den Förderrichtlinien und Vorgaben verläuft. Nach leichten Verzögerungen im Projekt durch Lieferengpässe und mangelnde Tiefbaukapazitäten konnten in den letzten Wochen erhebliche Fortschritte erzielt werden. Die ersten der zu erschließenden Ortsnetze sind in Betrieb. In den kommenden Wochen werden immer mehr Haushalte von der Erschließungsmaßnahme erfasst und können so die erweiterten Highspeed-Angebote der Telekommunikationsanbieter nutzen. Read more

Digital-Kompass Standort in der Caritas-Begegnungsstätte Wittlich wurde eröffnet

Ein Treffpunkt für alle Fragen rund ums Internet und Co.

Wittlich. Am Donnerstag, 24. Oktober 2019, wurde mit Grußworten von Caritasdirektor Frank Zenzen, Bürgermeister Joachim Rodenkirch und Leiterin Digital-Kompass Projekt Katharina Braun nach Begrüßung durch Leiterin Andrea Kien der Digital-Kompass Standort in der Caritas-Begegnungsstätte feierlich eröffnet. Neben anwesenden Vertretern aus Politik und Wirtschaft beteiligten sich auch Bürgerinnen und Bürger. Read more

Starke Zuwächse bei DAB+ in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz. Seit 1. November 2019 sendet Rockland Radio auch im Digitalstandard DAB+. Damit sind alle drei landesweiten Privat-radios auf DAB+ empfangbar, darüber hinaus 20 weitere lokale, regionale und nationale Radioprogramme. Zu 100 % digital ist seit diesem Jahr der Fernsehempfang in Rheinland-Pfalz.

Die Medienanstalten hatten im September 2019 den Digitalisierungsbericht Audio mit aktuellen Daten und Fakten und der Entwicklung des digitalen Hörfunksystems DAB in Deutschland veröffentlicht. Ergänzend liegen jetzt länderbezogene Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Studie vor, somit auch für Rheinland-Pfalz. Dr. Marc Jan Eumann, Direktor der LMK Medienanstalt Rheinland-Pfalz, sieht das Bundesland auf einem guten Weg: „Rheinland-Pfalz bewegt sich im bundesweiten Trend. Der Fernsehempfang findet seit diesem Jahr komplett digital statt. Das digitale Radioangebot wird durch die DAB-Aufschaltung von Rockland Radio noch attraktiver.“ Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja