Digitale Infrastruktur in Rheinland-Pfalz wird stetig ausgebaut

Mainz. Anlässlich des am 03.12.2019 erschienen Statusberichts zum Ausbau der digitalen Infrastrukturen in Rheinland-Pfalz erklärt der medienpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Daniel Schäffner: „Die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet und Mobilfunk ist für jeden einzelnen Bürger und jede Bürgerin von Bedeutung und ist ein entscheidender Standortfaktor für Rheinland-Pfalz. Weiterlesen

IHKs fordern mehr Tempo beim Mobilfunkausbau

Die Bundesregierung will mit ihrer Mobilfunkstrategie bis 2024 nahezu alle Funklöcher in Deutschland schließen. Über das Sondervermögen Digitale Infrastruktur werden 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt, um flächendeckend ein leistungsfähiges Mobilfunknetz zur Verfügung zu stellen. Für die Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz ist dieser Schritt überfällig.

„Der Ausbau der Glasfaser- und Mobilfunkinfrastruktur zählt zu den bedeutendsten wirtschaftspolitischen Aufgaben überhaupt. Im Zeitalter von Wirtschaft 4.0 ist es den Unternehmen schlicht nicht mehr vermittelbar, dass leistungsfähige Anbindungen nicht überall selbstverständlich zur Verfügung stehen“, so Arne Rössel, Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz. Zwar sind durch die bisherigen Investitionen der Netzbetreiber 98 % der Haushalte mit dem Mobilfunkstandard 4G versorgt, aber nur 67 % der Fläche. „Gerade im ländlichen Raum stellt die vielerorts mangelnde Anbindung an verlässliche Netze ein großes Problem für Unternehmen dar“, so Rössel. Weiterlesen

Das erste 75 Zoll UHD-Smart-TV von TechniSat im Handel erhältlich

Die Nachfrage nach großen Bildschirmdiagonalen wächst. Die Antwort von TechniSat heißt TECHNIVISTA und ist ab sofort in 65 und 75 Zoll verfügbar.

Der TECHNIVISTA 75 ist mit seinen 75 Zoll bzw. seiner 189 cm großen Bilddiagonale das perfekte TV-Gerät für alle, die TV-Programme, Filme, Serien oder Sport in einer ganz neuen Größenordnung zelebrieren möchten. Dabei stellt der TECHNIVISTA die Bildinhalte dank UHD-Display und Quantum Dot Color Technologie mit enormer Leuchtkraft und Farbbrillanz dar. Ein Rausch für die Sinne. Weiterlesen

Breitbandprojekt im Landkreis Vulkaneifel auf dem Vormarsch

Der Großteil der Tiefbauarbeiten im Rahmen des von den Kommunen an den Versorger Innogy in Auftrag gegebenen Großprojektes zu weiteren Verbesserung der Breitbandinfrastruktur wurden bereits abgeschlossen. Dennoch sind an vielen Orten im Landkreis noch immer Baustellen eingerichtet, die die weitere Erschließung voranbringen.

In der letzten Woche konnten sich Vertreter des Bundes-Fördermittelgebers „ateneKOM“ vor Ort davon überzeugen, dass das Förderprojekt gemäß den Förderrichtlinien und Vorgaben verläuft. Nach leichten Verzögerungen im Projekt durch Lieferengpässe und mangelnde Tiefbaukapazitäten konnten in den letzten Wochen erhebliche Fortschritte erzielt werden. Die ersten der zu erschließenden Ortsnetze sind in Betrieb. In den kommenden Wochen werden immer mehr Haushalte von der Erschließungsmaßnahme erfasst und können so die erweiterten Highspeed-Angebote der Telekommunikationsanbieter nutzen. Weiterlesen

Zuwachs bei DAB+ – TV-Verbreitung in Rheinland-Pfalz hundertprozentig digital

Ab dem 1. November 2019 sendet Rockland Radio auch im Digitalstandard DAB+. Damit sind alle drei landesweiten Privatradios auf DAB+ empfangbar, darüber hinaus 20 weitere lokale, regionale und nationale Radioprogramme. Zu 100 % digital ist seit diesem Jahr der Fernsehempfang in Rheinland-Pfalz. Aktuelle Daten zum Stand der Digitalisierung in Rheinland-Pfalz liegen mit Erscheinen der „Digitalisierungsberichte 2019“ der Medienanstalten vor. Weiterlesen

Innogration GmbH aus Bernkastel-Kues mit Technologieprämie ausgezeichnet

SUCCESS 2019: Vorsprung durch Innovationen

Bernkastel-Kues. Mit den SUCCESS-Technologieprämien zeichneten Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt und Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), sieben kleine und mittlere Unternehmen aus, die neue Produkte, Komponenten, Produktionsprozesse und technologieorientierte Dienstleistungen selbst entwickelten und am Markt erfolgreich etablierten. In diesem Jahr konnte sich die Innogration GmbH aus Bernkastel-Kues eine Technologieprämie in Höhe von 10.000 Euro sichern.

Foto: ISB/Alexander Sell

Weiterlesen

Der Stoff, aus dem die Zukunft ist

Programmierworkshop in der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei

Wittlich. Die erste Veranstaltung des „Computer-Workout-Programms“ von Stadtbücherei und VHS hatte es in sich: 21 Teilnehmerinnen fanden sich am 01. Oktober in der Stadtbücherei ein, um von den Mentorinnen des Ada-Lovelace-Projekts die Anfangsgründe des Programmierens zu erlernen. Mittels des Micro-Controllers Calliope Mini und dem Open Roberta Lab, einer frei verfügbaren Programmplattform des Fraunhofer-Instituts IAIS, gelang es den
5. – 7. Klässlerinnen schnell, die vorgegebenen Aufgabenstellungen zu lösen. So konnten am Nachmittag bereits frei wählbare Herausforderungen angegangen und bewältigt werden. Eine tolle Leistung, für die jede Teilnehmerin mit einem Zertifikat und einer echten „Uni-Tasche“ belohnt wurde.

Girl’s Power: Die Teilnehmerinnen des Programmierworkshops (Foto: Carl Münzel)

Basic Fitness am Computer

„WORD“-Kurs für Jugendliche

Wittlich. Bei dem Computerkurs „WORD“ für Jugendliche von 14 bis 17 Jahren im Oktober sind noch einige Plätze frei. Er umfasst vier Nachmittage: Mittwoch, 16. Oktober, Donnerstag, 17. Oktober, Mittwoch, 23. Oktober und Donnerstag, 24. Oktober jeweils von 16:30 bis 18:00 Uhr. Kursleiter ist Götz Schlesiger.

Häufig bei Referaten, spätestens bei Bewerbungsschreiben für Praktikums- oder Ausbildungsplätze stellt man fest, dass WORD viele Möglichkeiten bietet, aber auch so manche Klippe bereithält. Im Kurs werden Tipps und Tricks in der Anwendung von WORD vermittelt, die helfen Zeit und Nerven zu sparen und überzeugende Schreiben zu erstellen. Weiterlesen

IFA 2019 – TELESTAR mit vielen Neuheiten, Geschäftsführer Frank Kirwel zieht positive Bilanz

Staatssekretärin Heike Raab besucht Frank Kirwel am TELESTAR Messestand

Berlin/Ulmen. Die Internationale Funkausstellung in Berlin (IFA) ist traditionell die ideale Bühne, um Produktneuheiten zu präsentieren. Auch TELESTAR nutzte Europas größte Unterhaltungselektronik-Messe, um auf dem Firmenstand in der prestigeträchtigen „ARD-Halle“ 2.2 die eigenen Neuzugänge einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Insbesondere im Radiobereich waren viele innovative Produkte am Start. Der Fokus lag bei den neuen Digitalradios besonders auf Klang, Design und Multifunktionalität. Neben den neuen Modellen der erfolgreichen IMPERIAL DABMAN Serie präsentierte das Unternehmen aus der Vulkaneifel zusätzlich eine neue, zunächst drei Produkte umfassende Radiolinie, die unter der Hauptmarke TELESTAR auf den Markt gebracht und bereits ab Oktober im Handel erhältlich sein wird. Weiterlesen

Wöchentliche digitale Sprechstunde in der Begegnungsstätte

Wittlich. Jeden  Mittwoch von 14:00 – 16:00 Uhr bietet die Caritas-Begegnungsstätte der Stadt Wittlich im Haus der Vereine, Kasernenstraße 37, eine regelmäßige digitale Sprechstunde an. Vier erfahrene Internetlotsen und Seniortrainer (Hans-Peter Pesch, Joachim Anuth, Guido Raskop und Anton Branz) unterstützen, beraten und helfen rund um Fragen und Nutzung von Smartphone, Tablet und Laptop. Eigene Geräte können gerne mitgebracht werden. Egal ob es darum geht ein Smartphone einzurichten, Fotos aufzunehmen und zu verschicken, ein Hotel zu buchen, Nachrichten abzurufen, die breitgefächerten digitalen Angebote von Behörden und Institutionen gezielt zu nutzen oder über WhatsApp mit Freunden und Familie zu chatten…für all dies werden in der digitalen Sprechstunde wichtige praktische Hilfestellungen angeboten.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Der Zugang ist barrierefrei, das Angebot kostenfrei. Um eine Spende wird gebeten. Anmeldung: Caritas-Begegnungsstätte, Tel.: 06571/9155-0, E-Mail: a.kien@caritas-meh.de oder Hans-Peter Pesch, Telefon: 0171/1481842, E-Mail: hpepe@t-online.de. 

TechniSat würdigt Lebenswerk von Professor Luigi Colani

Der verstorbene Meister der runden Formen hat mit seinem unvergesslichen Design ein Stück TechniSat-Unternehmensgeschichte geschrieben

Gut gelaunt und gemeinsam erfolgreich: TechniSat-Gründer Peter Lepper (zweiter von rechts) mit Prof. Luigi Colani (links, mit seiner Assistentin Frau Müller) und dem damaligen TechniSat-Geschäftsführer Friedhelm Flamm im Jahr 1998.

1998 schloss TechniSat einen weltweiten Exklusivvertrag für die berühmte Fernsehgerätegestaltung des deutschen Stardesigners Luigi Colani. Denn die technischen Ansprüche des Unternehmens verlangten nach überzeugenden Formen, um eine homogene Einheit in Funktion und Ästhetik entstehen zu lassen.

Prof. Luigi Colani, der sich stets von den organischen Formen inspirieren ließ und Winkel und Kanten ablehnte, entwarf ein unaufdringliches, charakteristisches Design. Eine Skulptur, die perfekt ins Umfeld zeitgemäßer Wohnkultur passte. Der Colani-Fernseher war geboren und rollte noch im selben Jahr erfolgreich in Staßfurt vom Band, wo bis heute die TechniSat Fernsehgeräte-Produktion erfolgt. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja