Fahndungserfolg der Kriminalpolizei Wittlich – Festnahme in der Schweiz

Wittlich. Die Fahndung der Kriminalpolizei Wittlich konnte nach umfangreichen Ermittlungen einen Fahndungstreffer erzielen. Ein 27-jähriger Beschuldigte mit französischer Staatsangehörigkeit wurde durch die deutschen Behörden mit Haftbefehl gesucht. Da die Ermittlungen ergaben, dass sich der Beschuldigte im europäischen Ausland aufhält, wurde ein europäischer Haftbefehl erwirkt. Der Gesuchte konnte daraufhin in der Schweiz am Flughafen Basel festgenommen werden. Er wurde zwischenzeitlich durch die Schweizer Behörden nach Deutschland ausgeliefert und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Versuchter Diebstahl in Darscheid, Heideweg

Darscheid. Im Zeitraum: 25.01.2022, 17.00 Uhr bis 26.01.2022, 07.15 Uhr kam es zum versuchten Diebstahl eines mobilen Baukompressors, welcher auf einer Baustelle im Neubaugebiet Darscheid abgestellt war. Möglicherweise wurden die Täter bei Tatausführung gestört oder man hatte das Gewicht des Gerätes nur unterschätzt und ließ daher vom eigentlichen Vorhaben ab. Die Polizei Daun sucht auch in diesem Fall nach Zeugen, 06592-96260

Einbruch in Bürogebäude eines Steinbruchs bei Hillesheim-Bolsdorf

Hilleshheim-Bolsdorf. Im Zeitraum: 25.01.2022, 18.15 Uhr bis 26.01.2022, 05.40 Uhr verschafften  sich unbekannte Täter, vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gewaltsam Zutritt in das Büro/-Verwaltungsgebäude eines ortsansässigen Unternehmens. Im Inneren wurden anschließend sämtliche Räumlichkeiten aufgesucht und das Mobiliar angegangen. Soweit bisher bekannt wurde Bargeld entwendet. Ob weitere Gegenstände gestohlen wurden, wird noch ermittelt. Die Polizei Daun sucht Zeugen, 06592-9626

Durchsuchungen bei mutmaßlichen Impfpassfälschern

Heidelberg (dpa) – Polizisten haben am Mittwoch Wohnungen von zehn mutmaßlichen Impfpassfälschern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz durchsucht. Die Verdächtigen sollen teilweise in Apotheken falsche Impfnachweise vorgelegt haben, um so an ein Impfzertifikat zu kommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Weiterlesen

Tatverdächtiger nach Raubserie in Haft

Worms (dpa/lrs) – Nach mehreren Raubüberfällen auf Supermärkte, Einzelhandelsgeschäfte und Tankstellen in Worms und anderen Orten hat die Polizei einen 30 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann soll mit Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen in der Zeit zwischen Juli und November 2021 mehrere Taten verübt haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei einer Wohnungsdurchsuchung am Montag sei ein Teil der Tatkleidung und Waffen gefunden und sichergestellt worden. Der Mann wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mainz dem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Lkw-Fahrer bei Unfall auf B 50 schwer verletzt

Büchenbeuren (dpa/lrs) – Ein Lkw-Fahrer ist in der Nacht zum Mittwoch auf der Bundesstraße 50 bei Büchenbeuren (Rhein-Hunsrück-Kreis) von der Fahrbahn abgekommen und schwer verletzt worden. Der Mann fuhr aus zunächst unbekannter Ursache in eine Leitplanke und kam schließlich vor einem Brückenpfeiler zum Stehen, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Fahrer wurde demnach in ein Krankenhaus gebracht und ist außer Lebensgefahr. Weiterlesen

Autofahrer nach Unfall mit Lkw-Anhänger schwer verletzt

Kasbach-Ohlenberg (dpa/lrs) – Beim Zusammenstoß mit einem Lkw-Anhänger ist ein Autofahrer auf der Bundesstraße 42 bei Kasbach-Ohlenberg (Kreis Neuwied) schwer verletzt worden. Wie die Polizei Linz mitteilte, war der 51-jährige Autofahrer am Dienstagabend in Richtung Koblenz unterwegs, als ein Lkw mit Anhänger vor ihm nach links abbog. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Anhänger des Lkws zusammen. Der 51-Jährige wurde bei dem Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste mit der Rettungsschere aus dem Fahrzeug befreit und ins Krankenhaus gebracht werden.

 

 

Bis zu 600.000 Euro Schaden bei Brand von Einfamilienhaus

Lampaden (dpa/lrs) – Beim Brand eines Einfamilienhauses im Landkreis Trier-Saarburg ist am Dienstag ein Sachschaden von bis zu 600.000 Euro entstanden. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen noch, wie ein Polizeisprecher am Abend sagte. Als das Feuer am Vormittag an dem Holzhaus in Lampaden ausbrach, habe sich niemand darin aufgehalten. Verletzte gab es nicht. Zwar sei der Brand um die Mittagszeit bereits gelöscht gewesen, doch blieben Glutnester, so dass die Feuerwehr eine Brandwache eingerichtet habe.

 

 

Rund 10.000 Menschen bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen

Mainz (dpa/lrs) – Knapp 10.000 Menschen haben am Montag nach Angaben der Polizei landesweit gegen die Corona-Politik protestiert. Wie das Innenministerium am Dienstag weiter mitteilte, waren nur wenige der rund 100 Versammlungen angemeldet. Damit lagen die Zahlen leicht über denen der Vorwoche. Wiederholt habe ein Teil der Versammelten die Corona-Verhaltensregeln, insbesondere die Maskenpflicht, nur auf wiederholte Aufforderung oder gar nicht befolgt, erklärte das Ministerium. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen