RSS-Feed

15-jähriger mit Auto auf der Autobahn unterwegs

Trier. Beamte der Bundespolizei baten am gestrigen Donnerstagnachmittag die Polizeiautobahnstation um Unterstützung. Sie hatten bei einer Kontrolle auf der A 64 zwischen Luxemburg und Trier einen PKW kontrolliert, der mit vier Personen besetzt war. Bei der Überprüfung staunten sie nicht schlecht, denn der Fahrer aus dem Saarland war erst 15 Jahre alt. Der Halter des Autos saß auf dem Beifahrersitz. Nach einer Überprüfung der Fahrtüchtigkeit wurde dem 21-jährigen Halter aus dem Kreis Trier-Saarburg, der im Besitz eines Führerscheins ist, die Weiterfahrt gestattet. Gegen beide wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Schwerer Schlag gegen organisierte Clankriminalität

Durchsuchungen und Haftbefehle gegen Mitglieder eines libanesischen Familienclans und weiterer Personen wegen gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern und weiterer Straftaten

Bitburg, Trier, Potsdam, Berlin, Saarbrücken, Bonn, Gütersloh, Essen, Dortmund, Bochum. (ots)  Am 24. Oktober 2019 durchsuchten 364 Polizeivollzugsbeamte der Bundespolizei, 27 Beamte des Polizeipräsidiums Trier und 6 Staatsanwälte der Staatsanwaltschaft Trier 29 Objekte in vier Bundesländern. Dabei vollstreckten sie -2- Haftbefehle. Die vorangegangenen Ermittlungen unter Leitung der Staatsanwaltschaft Trier richteten sich hauptsächlich gegen einen libanesischen Familienclan. … weiterlesen »

Diebstahl von sakralen Figuren in der Zeit vom 09. bis 11.10.2019

Ulmen. In der Zeit von Mittwoch, 09.10.2019 bis Freitag, 11.10.2019 wurden auf dem Friedhof in Ulmen eine 60 cm große Mutter Gottes Bronzefigur und ein etwa 60 cm großer Lebensbaum, ebenfalls auch Bronze, von einer Grabstätte gestohlen. Die Polizei Cochem bittet um Hinweise, die zur Klärung des Diebstahls führen können. Hinweise bitte an Telefon 02671-984  231 oder 984-0.

Anzeige

48-jährige Frau betrunken und mit Haftbefehl gesucht

Koblenz (ots) – Am Mittwochmittag, 16.10.2019  wurde eine stark alkoholisierte 48-jährige Deutsche (2,29 Promille) am Hbf Koblenz von einer Streife der Bundespolizei verhaftet. Ermittlungen ergaben, dass sie mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Koblenz wegen Untreue gesucht wurde. Da sie die geforderte Geldstrafe in Höhe von 865,50 Euro incl. Kosten nicht bezahlen konnte, verbüßt sie nun eine 25-tägige Haftstrafe in der JVA Koblenz.

 

Aus dem Flugzeug ins Gefängnis – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl bei Einreisekontrolle

Lautzenhausen (ots) – Am Montagmorgen wurde ein 31-jähriger Marokkaner am Flughafen Hahn bei der Einreisekontrolle aus Fez/Marokko von der Bundespolizei verhaftet. Laut einer vollstreckbaren Entscheidung des Landgerichts Frankfurt/Main wurde er am 01.02.1018 wegen Unerlaubtem Handeltreiben mit Betäubungsmitteln zu einer Freiheitsstrafe von 9 Monaten verurteilt.  Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er zur JVA Rohrbach verbracht.

 

Kurzer Fluchtversuch endet für Betrunkenen am Bordstein

Kelberg. Im Rahmen der Streifenfahrt, am 12.10.2019, gegen 01:20 Uhr, fiel einer Polizeistreife der Polizeiinspektion Daun in Kelberg ein BMW auf, der sich mit überhöhter Geschwindigkeit von der Bonner Straße auf der falschen Fahrbahnseite in die Bergstraße bewegte. Umgehend wurde die Verfolgung aufgenommen, um eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Nach kurzer Verfolgungsfahrt verlor der 27-jährige Fahrzeugführer in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte mit dem Bordstein und blieb anschließend stehen. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann aus dem Bereich der VG Kelberg erheblich unter Alkohol-einfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Durch die Kollision mit dem Bordstein entstanden Schäden an den rechtsseitigen Felgen des BMWs.

Anzeige

180.000 Euro Sachschaden und drei Leichtverletzte

Grenderich / VG Zell. Am Mittwoch, den 09.10.2019 ereignete sich gegen 11:42 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L 98 zwischen Grenderich und Moritzheim. Eine 53-Jährige befuhr mit ihrem VW Passat die L 98 in Richtung Grenderich. Ihr kam in Höhe einer Kurve ein 37-jähriger Mann mit seinem Aston Martin entgegen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Fahrer des Aston Martin in der Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit dem PKW der 53-Jährigen zusammen. … weiterlesen »

Schmalspurtraktor mit Zuladung zu schnell unterwegs

Wittlich. Am 10.10.2019, gegen 15:00 Uhr, geschah in den Weinbergen von Wittlich, Bereich Pichterberg, ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Schmalspurtraktors. Beim Wechseln des Standortes, um an anderer Stelle die Traubenernte fortzusetzen, verlor ein 56-jähriger Traktorfahrer aus der Region die Kontrolle über sein Arbeitsgefährt, als er beim Bergabfahren auf einen sich kurzzeitig gebildeten Stau beziehungsweise stockenden Verkehr zubewegte. Aufgrund seiner gewählten Geschwindigkeit und des gut gefüllten und nachlaufenden Traubenanhängers, schaffte es der Fahrer daraufhin nicht mehr rechtzeitig zu bremsen, wich geistesgegenwärtig nach rechts in einen Hang aus, um nicht dem letzten Fahrzeug des Staus aufs Heck zu prallen. … weiterlesen »

Erneuter Einbruch in Gaststätte

Ulmen. In der Nacht zum Dienstag, 08.10.2019 wurde erneut in eine Gaststätte in der Ulmener Winkelstraße eingebrochen. Es wurde ein Fenster aufgehebelt und ein Geldspielautomat geleert. Hinweise an die Polizei Cochem, Tel. 02671-9840.

Anzeige

Einrecher in der Grundschule Hillesheim

Hillesheim. Im Tatzeitraum 12.10.2019, 11:00 Uhr bis 13.10.2019 14:00 Uhr brachen bisher unbekannte Täter in die Grundschule in Hillesheim in der Lammersdorfer Straße ein. Im Inneren durchwühlten sie mehrere Räume und brachen auch im Inneren verschlossene Türe auf. Durch das teilweise brachiale Vorgehen der Täter entstand erheblicher Sachschaden. Die Menge und die Höhe des Diebesgutes stehen aktuell noch nicht fest. Nach ersten Schätzungen dürfte sich der Gesamtschaden auf etwa 10.000 Euro belaufen. Hinweise zur Tat oder möglichen Tätern werden an die Polizeiinspektion Daun unter 06592/96260 erbeten.

Zwei Einbruchsversuche in Wohnhäuser von Auderath

Auderath. In der vergangenen Woche wurde zwischen Mittwoch und Freitag versucht, in ein Wohnhaus in Auderath, Im Oberflur, einzubrechen. Der Hausbesitzer bemerkte Hebelspuren an der Eingangstüre. Am Samstagabend hebelte ein unbekannter Täter eine Balkontüre in Büchel, Auf der Kunn, auf. Im Haus wurden mehrere Schränke durchwühlt; offensichtlich wurde nichts entwendet. Hinweise an die Polizei Cochem, Tel. 02671-9840.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.