Räuberischer Erpresser mit Schusswaffe spricht Trierer Platt

Trier. Nach der räuberischen Erpressung im Supermarkt „Nahkauf“ in der Brückenstraße in Trier sucht die Kriminalpolizei weiter nach Zeugen. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen betrat der Täter kurz nach 19:00 das Geschäft und forderte unter Vorhalt einer Pistole Bargeld. Aufgrund der Bedrohungssituation händigte die Kassiererin dem Mann einen dreistelligen Geldbetrag aus. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Feldstraße. Ob es sich bei dieser Pistole um eine scharfe Schusswaffe handelt ist derzeit unbekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Weiterlesen

Geldbörse auf Supermarkt-Parkplatz in Prüm gestohlen

Prüm. Am Montag, dem 20. Januar 2020 wurde einer Kundin gegen 12.15 Uhr während des Einladens ihrer Einkäufe auf dem Parkplatz des LIDL-Marktes in Prüm die Geldbörse gestohlen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Prüm unter der Tel.-Nr. 06551/9420 oder per Mail pipruem@polizei.rlp.de zu melden.

Räuberische Erpressung mit Schusswaffe in Trier

Trier. Nach der räuberischen Erpressung im Supermarkt „Nahkauf“ in der Brückenstraße in Trier sucht die Kriminalpolizei weiter nach Zeugen. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen betrat der Täter kurz nach 19:00 das Geschäft und forderte unter Vorhalt einer Pistole Bargeld. Aufgrund der Bedrohungssituation händigte die Kassiererin dem Mann einen dreistelligen Geldbetrag aus. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Feldstraße. Ob es sich bei dieser Pistole um eine scharfe Schusswaffe handelt ist derzeit unbekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Weiterlesen

Jagdunfall am Kröver Berg

Kröv. Am Samstag, den 18.01.2020 gegen 13:45Uhr werden der Rettungsdienst und die Polizei Bernkastel-Kues wegen eines Jagdunfalls in einem Jagdrevier auf dem Kröver Berg alarmiert. Im Rahmen einer Treibjagd von Schwarzwild sei eine Person bei der Schussabgabe auf eine Rotte Wildscheine verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich bei dem gezielten Schuss auf ein Wildschwein und dem anschließenden Eindringen des Projektils in das Erdreich ein Teil des Projektils gelöst und einen an der Jagd Beteiligten im Bereich des Halses verletzt. Der Verletzte wird mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Trier verbracht. Nach weiteren Untersuchungen kann jedoch Entwarnung gegeben werden, der Verletzte habe lediglich eine Fleischwunde davongetragen und großes Glück gehabt. Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber, der Rettungsdienst und die Polizei Bernkastel-Kues.

Fahrräder sichergestellt – Besitzer gesucht

Fahrräder

Wittlich. Am Freitag, 17.01.2019, gegen 02:00 Uhr, wurden zwei Fahrräder im Bereich des Parkplatzes Rommelsbach/Trierer Landstraße in Wittlich sichergestellt, welche offenbar kurz zuvor entwendet wurden. Nun sucht die Polizei die Besitzer dieser Räder. Diese oder Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit der Polizei Wittlich in Verbindung zu setzen.

Illegale Müllentsorgung bei Olzheim

Olzheim. In der Zeit zwischen Donnerstag, dem 09.01.2020, und Freitag, dem 10.01.2020, wurde auf dem Wanderparkplatz Nr. 3 in der Nähe des Forsthauses Schneifel, eine größere Menge Hausratsmüll entsorgt. Es handelt sich dabei um den zweiten Wanderparkplatz an der L 20 aus Richtung B 265 kommend. Bei dem entsorgten Hausrat handelt es sich, neben einer Vielzahl von Kinderspielen, unter anderem um Schlafsäcke, Kissen, Klappstühle und diverse Elektrogeräte. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Prüm unter der Telefonnummer 06551 924-0 oder per E-Mail pipruem.dgl@polizei.rlp.de zu melden.

Spaziergänger finden ausgesetzten Säugling in Rüsselsheim / Polizei bittet um Hinweise

Rüsselsheim. Einen lediglich in ein Handtuch gewickelten, neugeborenen Säugling, fanden Spaziergänger am Freitagabend (17.01.), gegen 20.00 Uhr, in Haßloch im Bereich der Liebigstraße, an einem kleinen Fußweg entlang der Horlache. Die Finder wurden durch die Schreie des Babys auf den Säugling aufmerksam und alarmierten über den Notruf die Polizei. Wären die Spaziergänger nicht auf den Säugling aufmerksam geworden, wäre das Neugeborene bei den winterlichen Temperaturen in der Nacht vermutlich erfroren. Weiterlesen

Lkw-Fahrer in Wittlich unter Einfluss vom Betäubungsmitteln unterwegs

Wittlich. Am Donnerstag, den 16.01.2020, 13.30 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Wittlich am Mesenberg eine Kontrolle des Schwerlastverkehrs durch. Dabei wurde auch ein Lkw-Fahrer kontrolliert, welcher während der Fahrt verbotswidrig ein Mobiltelefon benutzt hatte. Im Rahmen der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit fiel auf, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt unterbunden. Gegen den Lkw-Fahrer wurden ein Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Fast-Food führt hungrige Mädchen nach Koblenz

Koblenz. Am Donnerstagnachmittag, 16.01.2020 wurden zwei „10 und 11- jährige Ausreißer“ von der Fahndungsgruppe der Bundespolizei im Hauptbahnhof Koblenz in Gewahrsam genommen. Die beiden Freundinnen waren ohne Wissen ihrer Eltern mit dem Zug von Bad Ems nach Koblenz gefahren, um in einem amerikanischen Schnellrestaurant zu essen. Ihr ganzes Geld sei für Burger und Pommes draufgegangen; Geld für eine Fahrkarte nach Hause hatten sie nicht mehr. Nach Eintreffen der Mutter wurden die Mädchen wohlbehalten und gestärkt wieder mit nach Hause genommen.

Betrunkener rumänische LKW-Fahrer mit 1,44 Promille gestoppt

Stadtkyll. In den frühen Morgenstunden des 17.01.2020 fällt aufmerksamen Verkehrsteilnehmern auf der Bundesstraße 51 in Fahrtrichtung Prüm ein LKW auf, welcher augenscheinlich verkehrsunsicher geführt wird. Kurz darauf kann der rumänische Fahrzeugführer durch die Polizeiinspektion Prüm kontrolliert werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest führt zu einem Ergebnis von 1,44 Promille. Den LKW-Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja