Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel

Kitzbühel (dpa) – Das Society-Schaulaufen während der traditionellen Skirennen in Kitzbühel ist strengen Corona-Regeln zum Opfer gefallen. Im noblen Wintersportort galten vor und während der Weltcup-Wettbewerbe der Herren am Wochenende schärfere Beschränkungen als im übrigen Österreich.

Die Parties, die vor der Pandemie Stars wie Arnold Schwarzenegger, Thomas Gottschalk oder Uschi Glas nach Tirol gelockt hatten, fanden wie schon im Vorjahr nicht statt. Die Veranstalter trugen es mit Fassung. «Wir beschweren uns nicht über Dinge, die nicht sind und nicht sein können», sagte Maria Hauser vom «Stanglwirt», wo sonst vor der Hahnenkamm-Abfahrt die jährliche Weißwurst-Party mit rund 2500 Gästen stattfindet. Weiterlesen

Wohnhausbrand in Esch

Foto: Polizei

Esch/Landkreis Vulkaneifel. Am Sonntag, 23.01.2022, 19:45 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Prüm ein Wohnhausbrand in Esch gemeldet. Als die Kollegen vor Ort eintrafen, stand ein Einfamilienhaus im Vollbrand. Die Bewohner konnten sich zuvor in Sicherheit bringen und wurden vom DRK vorsorglich auf Rauchgasintoxikation untersucht. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht, da die Löscharbeiten noch andauern. Der Schaden liegt deutlich im sechsstelligen Bereich. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot an Kräften vor Ort, wobei hier über die Landesgrenze hinaus alarmiert wurde. Die Polizei forderte über Lautsprecher die Anwohner auf, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Ein Verletzter bei Wohnhausbrand: Brandursache noch unklar

Esch (dpa/lrs) – Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Esch ist die Brandursache noch unklar. Das Feuer sei erst am frühen Montagmorgen gelöscht worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Ermittler sollten den Einsatzort noch am Montag besichtigen. Weiterlesen

Brand in Bunkeranlage: Polizei findet Weltkriegsmunition

Sulzbach/Saar (dpa/lrs) – Bei Löscharbeiten in einem alten Wehrmachtsbunker in Sulzbach (Saar) haben Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr alte Weltkriegsmunition gefunden. Wie die Polizei mitteilte, hatten Spaziergänger am Samstagabend zunächst ein Feuer in der frei zugänglichen Bunkeranlage entdeckt. Bei den Löscharbeiten entdeckten die Einsatzkräfte dann die alte Weltkriegsmunition. Nach dem Fund durchsuchten Ermittler auch am Sonntag die Bunkeranlage sowie das nähere Umfeld. Dabei wurde den Angaben zufolge weitere Munition gefunden. Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass die Munition bei dem Brand nicht entzündet worden sei und von ihr keine Gefahr ausgehe. Warum es in dem Bunker brannte, werde noch ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

 

Drogendealer bleibt mit Auto im Gleisbett stecken

Saarbrücken (dpa/lrs) – Ein betrunkener Drogendealer musste in der Nacht zum Sonntag in Saarbrücken mit seinem Wagen aus einem Gleisbett befreit werden. Wie er in das Gleisbett gekommen war, konnte der Fahrer nach Angaben der Polizei nicht erklären. Zuvor hatte der 24-Jährige selbst einen Notruf abgesetzt und um Hilfe gebeten. Weiterlesen

Betrunkener Fußgänger auf Autobahn unterwegs

Mainz (dpa/lrs) – Ein betrunkener Fußgänger ist auf der Autobahn 60 bei Mainz mehrfach auf die Fahrbahn gelaufen. Wie die Polizei mitteilte, rannte der 42-Jährige in der Nacht zum Sonntag an der Anschlussstelle Lerchenberg in Richtung Darmstadt mehrfach auf die A 60. Fahrende Autos mussten vor dem Mann laut Polizei ausweichen und bremsen. Personen- oder Sachschäden gab es demnach nicht. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 2,60 Promille. Warum er auf die Autobahn gelaufen war, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei sucht nun nach gefährdeten Autofahrern und Zeugen des Vorfalls.

 

 

 

Fußgängerin von Auto erfasst und getötet

Oppenheim (dpa/lrs) – Eine Seniorin ist am Samstagabend in Oppenheim von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Ein 31-Jähriger konnte am Steuer seines Wagens nicht mehr rechtzeitig bremsen, als die 81-Jährige hinter einem geparkten Auto hervortrat, um die Straße zu überqueren. Das teilte die Polizei am späten Abend mit. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Neben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst waren auch zwei Notfallseelsorger vor Ort.

 

 

 

 

Rollstuhlfahrer von Auto übersehen: schwer verletzt

Bendorf (dpa/lrs) – Ein Autofahrer hat am Freitagabend in Bendorf am Rhein einen 43 Jahre alten Rollstuhlfahrer übersehen und diesen beim Zusammenprall schwer verletzt. Der Rollstuhlfahrer überquerte nach Polizeiangaben am Samstag die Hauptstraße der Kleinstadt im Kreis Mayen-Koblenz, als ein 76-jähriger Autofahrer auf diese Straße einbog. Weiterlesen

Fußgänger am Rand von Landstraße schwer verletzt

Kyllburg (dpa/lrs) – Am Rand einer Landstraße in der Eifel ist am Freitag ein Fußgänger von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der 33-jährige Mann sei am frühen Abend auf der Landstraße 24 zwischen Kyllburg und Badem (Eifelkreis Bitburg-Prüm) unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Er sei dunkel gekleidet und schlecht sichtbar gewesen. Durch den Aufprall wurde er in den Straßengraben geschleudert. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde er ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht.

 

 

Worms: Polizei beschlagnahmt gefälschte Impfpässe

Worms (dpa/lrs) – Bei Hausdurchsuchungen in Worms hat die Polizei 32 gefälschte Impfzertifikate sichergestellt. Am Donnerstagmorgen seien 22 Wohnungen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Mainz durchsucht worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Neben den gefälschten Impfzertifikaten beschlagnahmten die Beamten demnach 23 mutmaßlich gefälschte Impfpässe, 19 Handys, 41 vorausgefüllte Testzertifikate, fünf Blanko-Impfpässe mit vermeintlichen Impf-Einträgen, ärztliche Atteste zur Befreiung der Maskenpflicht sowie Bargeld in Höhe von 80.000 Euro. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja