«Keine Lust auf Flucht»: Frau stellt sich der Polizei

Koblenz (dpa/lrs) – Eine 35-Jährige hat sich in Koblenz freiwillig der Bundespolizei gestellt, weil sie nach eigenen Angaben keine Lust mehr «auf Flucht» hatte. Am Donnerstagmittag habe sie bei den Beamten im Hauptbahnhof angerufen und mitgeteilt, dass sie in einer Wohltätigkeitseinrichtung auf sie warte, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Weiterlesen

Überfall auf Autofahrer in Roth bei Prüm

Prüm. Am Samstag, 22.01.2022, gegen 10:00 Uhr befuhr ein Autofahrer die B 265 von Losheim kommend in Richtung Prüm. Im Bereich der Gemarkung Roth bei Prüm stieß er auf ein mutmaßliches Pannenfahrzeug mit geöffneter Motorhaube. Weiterlesen

Verkehrsunfallbeteiligter verursacht beim Parkvorgang Sachschaden und flüchtet

beschädigter PKW

Bernkastel-Kues. Am 21.01.2022, im Zeitraum von 07:00 – 14:00 Uhr, wurde auf dem Mitarbeiter-parkplatz des Krankenhauses Bernkastel-Kues im Karl-Binz-Weg ein geparkter PKW durch ein ein- bzw. ausparkendes Fahrzeug an der Beifahrertür beschädigt. Der Verursacher flüchtete anschließend von der Verkehrsunfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Weiterlesen

Polizei sucht Zeugen zu einem Einbruch in Kinheim-Kindel

Kinheim-Kindel. In der Zeit von Samstag, 15.01.2022, 19:00 Uhr bis 22.01.2022, 11:00 Uhr, kam es in Kinheim, Ortsteil Kindel, in der Straße „In den Viermorgen“, zu einem Einbruch in ein Wohnanwesen. Der oder die Täter brachen hierbei ein Fenster auf und gelangten darüber ins Hausinnere. Da das Anwesen lediglich als Gästehaus genutzt wird, brachen die Täter ihr weiteres Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Weiterlesen

Kundgebung in Trier

Gemeinsam begleiteten Kräfte der Polizei und der Stadt Trier am Samstagmittag, 22. Januar, eine Kundgebung auf dem Trierer Viehmarkt. In der Spitze hatten sich dort rund 400 Personen eingefunden, die gegen die Corona-Maßnahmen und die Impfpflicht demonstrierten. Weiterlesen

Fahrer eines blauen Kleinwagens flippt aus

Trier. Am Samstag, den 22.01.2022, gegen 10:30 Uhr, wurde auf der A602 bei Kenn in Richtung Trier, der Fahrer eines blauen Kleinwagens durch das fehlerhafte Überholen eines schwarzen VW Passats geschnitten. Weiterlesen

Brand eines Wohnhauses in Neef

Brand in Neef (Polizeifoto)

Neef. Am Donnerstag, 20.01.2022, gegen 15:00 Uhr, wurde der Polizei Zell ein Gebäudebrand in der Kloster-Stuben-Straße in Neef gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Dachgeschoß des Hauses bereits im Vollbrand. Alle Bewohner konnten das Anwesen rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Das Haus ist durch die Brandfolgen einsturzgefährdet und daher nicht mehr bewohnbar. Die Schadenshöhe dürfte im hohen fünfstelligen Bereich liegen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Zell, Cochem, Alf, Bullay, St. Aldegund, Briedel und Neef, der Rettungsdienst mit Notarzt, THW und die Polizei.

Feuerwehrfahrzeug überschlägt sich auf Weg zu Crash

Berlin (dpa) – Der Winter hat für schwierige Verhältnisse auf Deutschlands Straßen gesorgt.

Die Autobahn 73 wurde am Donnerstag nach mehreren Glätteunfällen zwischen Eisfeld-Süd und Coburg rund zwei Stunden voll gesperrt. Kurz hintereinander hätten sich drei Unfälle ereignet, in deren Folge die Fahrbahn wegen der Unfallfahrzeuge, Trümmer und Schotter nicht mehr gefahrlos befahren werden konnte, teilte die Polizei mit.

Mit dem Berufsverkehr rechnete die Polizei noch mit mehr Unfällen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte auch für den Vormittag noch vor Glätte. Weiterlesen

Polizei durchsucht Schule – Schüler vorläufig festgenommen

Bonn (dpa) – Nach einem Einsatz an einer Schule in Bonn hat die Polizei einen Schüler vorläufig festgenommen. Auslöser sei ein Hinweis auf «eine mögliche Bedrohungssituation» gewesen, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Daraufhin sei das Schulgebäude im Stadtteil Bad Godesberg durchsucht worden.

Der gesuchte Jugendliche sei dann aber nicht dort, sondern in der Nähe seiner Wohnanschrift angetroffen worden. Spezialkräfte fixierten ihn. Weiterlesen

Polizei stoppt aggressiven Autofahrer mit Elektroschocker

Betzdorf (dpa/lrs) – Ein 25 Jahre alter Autofahrer ist bei der Kontrolle seines Wagens in Betzdorf (Kreis Altenkirchen) so aggressiv geworden, dass Polizisten ihn mit einem Elektroschockgerät stoppten. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, habe der Mann am Vortag unvermittelt einen der Beamten in den Bauch getreten. Auch eine Polizistin sei von dem Randalierer verletzt worden. Zuvor hatte die Streifenwagenbesatzung den 25-Jährigen angehalten und kontrolliert. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja