A 1/Salmtal, Mutter und Kind bei Unfall leicht verletzt

Salmtal. Am Montag, 31.Januar, kam es in der Gemarkung Salmtal auf der A 1 in Höhe der Ausfahrt Salmtal in Fahrtrichtung Trier zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 20-jährige Frau und ihr drei Jahre altes Kleinkind leicht verletzt wurden.

Die junge Frau fuhr mit ihrem Renault Clio auf der rechten Fahrspur und wollte in Höhe der Anschlussstelle ein anderes Fahrzeug überholen. Sie scherte nach links auf die Überholspur und sah erst hier im Rückspiegel einen schnell von hinten auf sie zukommenden schwarzen Audi-Kombi mit WIL- Kennzeichen. Sie erschrak, lenkte dadurch ihr Fahrzeug nach links und stieß gegen die Mittelleitplanke. Durch den Aufprall geriet der Clio ins Schleudern und kam im rechten Straßengraben zum Stehen. Hier wurden die Mutter und ihr Kind leicht verletzt. Das DRK Wittlich brachte beide in ein Krankenhaus. 

Der Fahrer des Audi muss laut Zeugenaussagen den Unfallhergang beobachtet haben. Er entfernte sich unerlaubt von der Weiterlesen

Schüler der Berufsschule Gerolstein angepöbelt und geschlagen

Gerolstein. Am Freitagmorgen zwischen 08.05 und 08.30 Uhr pöbelten zwei junge Männer auf dem Schulhof der Berufsschule Gerolstein in alkoholisiertem Zustand grundlos Schüler an. Ein von den Schülern verständigter Lehrer verwies die beiden der Schule. Kurz darauf sprachen die südländisch aussehenden Männer einen 16-jährigen Schüler an. Zunächst verlangten sie Zigaretten. Da der Junge nicht damit dienen konnte, ging er weiter in Richtung Schule. Nach wenigen Metern hielt ihn einer der Täter fest und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Der Schüler wurde durch den Schlag verletzt. Weiterlesen

Verdacht einer Umweltstraftat im Raum Neuerburg

Neuerburg – Eifel. Die Untere Wasserbehörde der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm und die Kriminalinspektion Wittlich haben in einer gemeinsamen Aktion am 27.01.2011 eine starke Verschmutzung eines Vorfluters zum Walbach festgestellt.  Nach bisherigen Ermittlungen geht die Kripo davon aus, dass die dort vorgefundene starke Ausprägung von Abwasserpilzen auf Silagesickersäfte zurückzuführen ist. Sie können durch nicht sachgerecht gelagerte Materialien entstehen, die zur Speisung von Biogasanlagen genutzt werden. In diesem Zusammenhang ermittelt die Polizei gegen zwei Betreiber einer solchen Anlage. Zur weiteren Klärung der Sache ist geplant zusätzlich die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Koblenz, in die Ermittlungen einzubinden.

Verkehrsunfall mit Leichtverletzter Person auf der B 50 bei Platten

Am Montagmorgen gegen 07:20 Uhr kam es auf der B 50 bei Platten zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Ein PKW-Fahrer, welcher von der Wahlholzer Straße nach links auf die B 50 abbiegen wollte, übersah einen Vorfahrtsberechtigten PKW auf der B 50 aus Richtung Wittlich. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß. Der Fahrer des Vorfahrtsberechtigten Fahrzeuges wurde leicht verletzt. Beide PKW mussten abgeschleppt werden.

Bericht der PI ADenau

Diebstahl einer gelben Tonne:

Am Freitag, den 28.01.2011 in der Zeit von 12:30 – 14 Uhr, wurde im Postweg in Dankerath eine gelbe Tonne entwendet. Hinweise bitte an die PI Adenau.

Hausbrand:

Am Sonntag, den 30.01.2011 um 07:00 Uhr, ereignet sich ein Hausbrand in der Hauptstraße in Ahrbrück. Der Hauseigentümer meldet Rauch, der aus den Fußleisten eines Zimmers aufsteigt. Den genauen Brandherd kann er jedoch nicht lokalisieren.

Durch die schnell eintreffende Feuerwehr kann herausgefunden werden, dass besagter Rauch seinen Ursprung in einem Kaminbrand findet. Dieser wird umgehend gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro, da in dem alten Haus zum Löschen des Brandes eine Wand aufgestemmt werden musste.

Die Feuerwehr Ahrbrück weist ausdrücklich darauf hin, dass die Drehleiter der Feuerwehr Altenahr bei der Brandbekämpfung eine besonders große Hilfe darstellte.

Nicht alltägliche Unfallaufnahme für die Polizei Bernkastel-Kues

Zeltingen-Rachtig. Zu einer Verkehrsunfallaufnahme der nicht alltäglichen Art wurden die  Beamten der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues kurz vor Mittag gerufen.

Auf gerader Strecke der L47 vom Zeltinger Kreisel in Richtung Bernkastel-Kues war der Fahrer eines seltenen Exemplars der Marke Lamborghini Diabolo 132 nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit einem großen Vorwegweiser Verkehrsschild kollidiert. Erheblich beschädigt blieb der Wagen anschließend im Straßengraben liegen. Dem Unfall vorangegangen war der Versuch des Fahrers ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen.

Vermutlich beschleunigte der Fahrer seinen 530 PS Boliden derart stark, dass er die Kontrolle über den „Teufel“ (Diabolo!) verlor und es zu dem folgenschweren Unfall kam. Glück im Unglück hatte der Fahrer dennoch, denn außer einer zerrissenen Hose zog er sich bei dem Unfall keine Verletzungen zu. Dass sein PKW jetzt so stark beschädigt wurde, nahm der Unfallfahrer relativ gelassen, denn ein „ähnliches Gefährt habe er noch zu Weiterlesen

Glück im Unglück für Rentnerin

Bernkastel-Kues. Das sprichwörtliche „Glück im Unglück“ hatte am Morgen des 26.01.2011, gegen 09:30 Uhr, eine 87 jährige alleinstehende  Rentnerin aus dem Stadtteil Kues. In dem von ihr bewohnten Haus war sich offensichtlich im 1.OG gestürzt und in derart hilflose Lage geraten, dass sie keine Möglichkeit hatte, auf ihre missliche Lage aufmerksam zu machen.

Zum Glück befand sich ein mit der Rentnerin bekanntes Ehepaar vor Ort, die zufällig an diesem Morgen die Frau besuchen wollten. Als die Frau auf Klingeln nicht öffnete, vernahmen die Besucher Hilferufe durch den Briefeinwurfschlitz am Hauseingang und informierten umgehen die Polizei. Unter Zuhilfenahme der örtlichen Feuerwehr konnte dann die Haustür gewaltsam geöffnet und die Frau aus ihrer hilflosen Lage befreit werden. Sie wurde durch einen Rettungswagen in das Krankenhaus Bernkastel-Kues verbracht.

Handel mit Heroin und anderen Betäubungsmitteln

Wittlich. Bei einer Verkehrskontrolle am 10.November 2010 wurde ein 44 – jähriger Niederländer und sein 35 – jähriger Schwager von der Polizei kontrolliert. Beide Personen zeigten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln. Im Laufe der Kontrolle wurden dann auch ein Gramm Heroin und diverse Rauschgiftutensilien sichergestellt.

Am 18. Januar nun, wurde die Wohnanschrift der beiden Beschuldigten aufgrund eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses im Kreis Bitburg-Prüm durchsucht. Hier konnten eine geringe Menge Marihuana und 25,3 Gramm Heroin aufgefunden werden.

Der 35 – jährige Haupttatverdächtige war bei der Durchsuchung nicht anwesend, konnte aber später in Bitburg festgenommen werden. Er räumte ein, vor Weihnachten insgesamt dreißig Gramm Heroin in Rotterdam eingekauft zu haben. Davon konsumierte er fünf Gramm selbst. Ferner gab er an, im Jahr 2009 bei zwei weiteren Gelegenheiten jeweils fünfundzwanzig Gramm Heroin in Rotterdam gekauft und nach Deutschland mitgenommen zu haben. Diese Menge habe er komplett selbst verkonsumiert.

Des Weiteren war er häufiger in Luxemburg und Weiterlesen

16-Jährige „auf Abwegen“ hält Polizei und Feuerwehr in Atem

Eine 16jährige, die von einem Spaziergang mit dem Hund nicht nach Hause zurück kehrte,

löste bei Polizei und Feuerwehr eine größere Suchmaßnahme aus. Die 16jährige aus Neumagen-Dhron hatte das Elternhaus abends um 20:20 Uhr verlassen, um noch eine kurze Runde mit

dem Hund zu drehen. Als sie nach 4 Stunden noch nicht zurück war, bekamen es die Eltern und Geschwister mit der Angst zu tun und alarmierten die Polizei. Da man befürchtete, dass ihr beim Spazieren gehen entlang der Dhron etwas zugestoßen sein könnte, wurde auch noch die Feuerwehr in Neumagen-Dhron alarmiert, die den Bereich mit mehreren Einsatzkräften und dem Einsatz eines Bootes absuchte. Nachdem alle Suchmaßnahmen erfolglos geblieben waren, wurde die Polizei darüber verständigt, dass einer Schwester der Vermissten es gelungen war, deren Passwort im Internet Forum „Wer-kennt-Wen?“ zu „knacken“. 

Danach ergaben sich Hinweise, dass sich die Vermisste wohl am Abend zuvor noch kurz vor ihrem unerklärlichen Verschwinden mit einem Gleichaltrigen aus Weiterlesen

Trickdiebstahl zum Nachteil einer älteren Frau

Reifferscheid. Am Dienstag, 25.01.2011, erhielt eine ältere Frau in Reifferscheid gg. 15:00 Uhr Besuch eines ihr unbekannten Mannes.

Die Person hatte sich durch die unverschlossene Haustür unbemerkt Zugang verschafft. Er erzählte der Frau, dass er deren Sohn noch Geld schulde, jedoch nur einen großen Schein dabei habe. Die Frau erklärte sich bereit, den überschüssigen Betrag auszuzahlen und nahm dafür ihr Bargeld aus der Ablage. Der Mann stand während des Wechselvorganges neben ihr.

Später musste sie dann feststellen, dass nahezu der gesamte Bargeldvorrat verschwunden war. Offenbar war es der Person gelungen, das Geld während des Wechselvorganges zu entwenden, ohne dass es der Frau aufgefallen war. Der Mann soll zw. 40 und 50 Jahre alt, gepflegt, kräftig und etwa 170 cm groß gewesen sein. Er war mit schwarzer Hose und schwarzer Jacke bekleidet.

Wem ist eine solche Person zur fraglichen Zeit aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Mayen, 02651/8010 oder an die Polizei in Weiterlesen

Unfallflucht in Daun

Daun. Am Dienstagvormittag, gegen 11:30 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz des Krankenhauses Daun abgestellter schwarzer Kleinwagen auf der gesamten linken Seite durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.