Überfall auf Spielhalle in Wittlich

Wittlich. Am Abend des 23.01.2011, gegen 23:35 Uhr, wurde eine Spielhalle in Wittlich, Feldstraße überfallen. Eine männliche Person bedrohte die Angestellte mit einem Messer und erbeutete einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Anschließend flüchtete er durch den Ausgang zur Himmeroder Straße.

Der Täter trug eine dunkle Wollmütze, die er über das Gesicht gezogen hatte und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.  Er wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, schlank, 20 bis 22 Jahre alt, bekleidet mit einer anthrazitfarbenen kurzen Jacke, vermutlich mit Stehkragen, schwarzer, weitgeschnittener Adidas-Sporthose mit jeweils drei weißen Streifen an den Beinaußenseiten, die über die gesamte Beinlänge verlaufen. Er trug braune, sportliche Schuhe mit karamellfarbener Gummi- oder PU-Sohle.

Die Polizei fragt: Wer hat am späten Abend des 23.01.2011 im Bereich Feldstraße / Himmeroder Straße in Wittlich auffällige Personen oder Fahrzeuge bemerkt? Hinweise werden erbeten an die Kriminal- oder Polizeiinspektion Wittlich, Tel. 06571/9500-0 oder 06571/926-0.

Jugendliche „auf Abwegen“ hält Polizei und Feuerwehr in Atem

Eine 16jährige, die von einem Spaziergang mit dem Hund nicht nach Hause zurück kehrte, löste bei Polizei und Feuerwehr eine größere Suchmaßnahme aus. Die 16jährige aus Neumagen-Dhron hatte das Elternhaus gestern Abend um 20:20 Uhr verlassen, um noch eine kurze Runde mit dem Hund zu drehen.

Als sie nach 4 Stunden noch nicht zurück war, bekamen es die Eltern und Geschwister mit der Angst zu tun und alarmierten die Polizei. Da man befürchtete, dass ihr beim Spazieren gehen entlang der Dhron etwas zugestoßen sein könnte, wurde auch noch die Feuerwehr in Neumagen-Dhron alarmiert, die den Bereich mit mehreren Einsatzkräften und dem Einsatz eines Bootes absuchte.

Nachdem alle Suchmaßnahmen erfolglos geblieben waren, wurde die Polizei darüber verständigt, dass einer Schwester der Vermissten es gelungen war, deren Passwort im Internet Forum Wer-kennt-Wen zu „knacken“.  Danach ergaben sich Hinweise, dass sich die Vermisste wohl am Abend zuvor noch kurz vor ihrem unerklärlichen Verschwinden mit einem Weiterlesen

Ladungssicherung mal anders

Großlittgen. Die Beamten der PI Wittlich staunten nicht schlecht, als sie bei einer nächtlichen Streifenfahrt am 22.01.2011 einen PKW entdeckten, der abfahrtbereit am Rande eines Grundstücks in der Ortsrandlage von Großlittgen stand. Auf dem Dach des Pkw hatte der Halter des Fahrzeuges, ein im Durchmesser ca. 4 Meter großes Trampolin mit vier Spanngurten verzurrt und wollte hiermit gerade in den öffentlichen Verkehrsraum starten, um das Sportgerät einem Bekannten in Bettenfeld zu bringen.

Nach eigenen Angaben habe der unbedarfte Mann extra den Schutz der Nacht gesucht, um niemanden zu gefährden, da der Pkw mit seiner Fracht nun Überbreite aufwies. Dass dann ausgerechnet die Polizei seinen Wagen passiert, damit hat er wohl eher nicht gerechnet. Der Fahrer wurde angewiesen, das Sprunggerät auseinanderzubauen und es in Einzelteilen in seinem Pkw zu verstauen, was er dann auch willig tat.

Treibstoffdiebstahl aus Sattelzugmaschine

Prüm-Dausfeld. In der Zeit vom 15.01.2011, 13:00 Uhr, bis zum 17.01.2011, 04:30 Uhr, wurden aus dem Tank einer Sattelzugmaschine 800 Liter Diesel entwendet. Der Diesel wurde vermutlich durch den Einfüllstutzen heraus gesaugt. Die Sattelzugmaschine war auf dem offen zugänglichen Firmengelände einer Spedition in Prüm, Dausfelder Höhe, geparkt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 880 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Prüm, Tel. 06551/9420, zu melden!

Wittlich: Sachbeschädigung an PKW

Wittlich. In der Zeit von Freitag 14.01.2011 16:00 Uhr bis Freitag 21.01.2011 11:30 Uhr haben unbekannte Täter in der Kolpingstraße / Gleiwitzer Straße einen PKW, Marke Daimler Crysler VITO in der Form beschädigt, dass die rechte Fahrzeugseite mittels einem Schlüssel/Stein über die gesamte PKW-Länge zerkratzt wurde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Es ist nicht auszuschließen, dass der Täter aufgrund der Nähe des Tatortes zu diversen Wittlicher Lokalen und dem damit einhergehenden Publikumsverkehr gesehen wurde.

Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Wittlich.

Zeugen gesucht: Riskantes Überholmanöver zw. Büdesheim und Lissingen

Am Mittwoch, dem 19.01.11, kam es gegen 07.30 Uhr auf der B 410 zwischen Büdesheim und Lissingen zu einem riskanten Überholmanöver, als ein Pkw im Anschluss an eine Gefällstrecke 4 Pkw und einen Lkw überholte. Der Pkw beendete nach Zeugenaussagen den Überholvorgang erst unmittelbar vor einer nicht einsehbaren Linkskurve, in dem ihm ein Pkw entgegenkam. Zu einem Frontalzusammenstoß mit möglicherweise fatalen Folgen kam es glücklicherweise nicht.

Die Polizei Prüm sucht zur näheren Untersuchung des Sachverhalts weitere Zeugen, insbesondere den Fahrer des hier entgegenkommenden Pkw. Zeugen melden sich bitte unter Tel. 06551/9420.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss verursacht

Gerolstein. Am Mittwochnachmittag ereignete sich in Gerolstein auf der B 410, Auffahrt zur Hochbrücke, ein Verkehrsunfall. Eine 42jährige Pkw-Fahrerin aus der Verbandsgemeinde Gerolstein hatte die Brunnenstraße aus Richtung Pelm in Richtung Sarresdorfer Straße befahren. In der Rechtskurve zur Auffahrt auf die Hochbrücke geriet sie mit ihrem Pkw auf die linke Fahrbahnseite und stieß hier frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.

Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei der Verursacherin stellte die Polizei einen Atemalkoholgehalt von 2,25 %o fest. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kripo Wittlich stellt wieder Betäubungsmittel sicher

Wittlich. Am 18.01.2011 wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Wittlich im Raum Eifel und Mosel mehrere Durchsuchungen wegen Betäubungsmittelkriminalität durchgeführt. Dabei wurden durch die Kripo Wittlich auch in Alf bei zwei niederländichen Staatsbürgern 67 Gramm Haschisch sichergestellt.

Auf unsere Pressemitteilung vom 19.01.2011 wird hingewiesen.

Neunkirchen/Sien/Blankenrath: Drei Männer überfallen Postfiliale – Zwei der mutmaßlichen Täter gefasst

Drei Männer im Alter zwischen 20 und 35 Jahren stehen im dringenden Tatverdacht, am Dienstag, 18. Januar, eine Postfiliale in Blankenrath (Verbandsgemeinde Zell) überfallen zu haben. Zwei der Männer wurden inzwischen festgenommen. Die Fahndung nach dem dritten mutmaßlichen Täter läuft auf Hochtouren.

Auf sich aufmerksam machte das Trio am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, durch einen Tankbetrug in Sien (Verbandsgemeinde Herrstein).  Die Männer fuhren dort mit einem hochwertigen Pkw Daimler Benz an einer Tankstelle vor, tankten für ca. 50 Euro und fuhren weg, ohne zu bezahlen. Als die Polizei eingeschaltet wurde, stellte sich heraus, dass der benutzte Wagen in der Nacht zuvor in Neunkirchen bei Kusel entwendet wurde.

Noch während die Fahndung nach den zunächst unbekannten Tankbetrügern lief, wurde gegen 17 Uhr der Überfall auf eine Postfiliale in Blankenrath (VG Zell) gemeldet, bei dem der entwendetet Mercedes mit KL-Kennzeichen wieder als Tatfahrzeug benutzt wurde.

Zwei maskierte Männer betraten kurz Weiterlesen

Handel mit Heroin und anderen Betäubungsmitteln

Wittlich. Bei einer Verkehrskontrolle am 10.November 2010 wurde ein 44 – jähriger Niederländer und sein 35 – jähriger Schwager von der Polizei kontrolliert. Beide Personen zeigten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln. Im Laufe der Kontrolle wurden dann auch ein Gramm Heroin und diverse Rauschgiftutensilien sichergestellt.

Am 18. Januar nun, wurde die Wohnanschrift der beiden Beschuldigten aufgrund eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses im Kreis Bitburg-Prüm durchsucht. Hier konnten eine geringe Menge Marihuana und 25,3 Gramm Heroin aufgefunden werden.

Der 35 – jährige Haupttatverdächtige war bei der Durchsuchung nicht anwesend, konnte aber später in Bitburg festgenommen werden. Er räumte ein, vor Weihnachten insgesamt dreißig Gramm Heroin in Rotterdam eingekauft zu haben. Davon konsumierte er fünf Gramm selbst. Ferner gab er an, im Jahr 2009 bei zwei weiteren Gelegenheiten jeweils fünfundzwanzig Gramm Heroin in Rotterdam gekauft und nach Deutschland mitgenommen zu haben. Diese Menge habe er komplett selbst verkonsumiert.

Des Weiteren Weiterlesen

Festnahme eines Handtaschen-diebes durch couragiertes Handeln

Wittlich. Am Mittwoch, 12. Januar 2011, 16.25 Uhr, teilte eine 46-jährige männliche Person der Polizei in Wittlich über Notruf mit, dass er gerade zu Fuß eine männliche Person verfolge, der einer älteren Dame auf dem Rommelsbachparkplatz in Wittlich die Handtasche entrissen habe und weggelaufen sei.

Während seiner Verfolgung gab der Zeuge ständig seinen Standort durch, so dass die Polizei eine zufällig in der Nähe befindliche Streifenbesatzung in Richtung des Standortes entsenden konnte, wo der Täter, ein 42-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet, festgenommen werden konnte. Er hatte die Geldbörse aus der Handtasche der Frau bei der Festnahme noch in den Händen.

Der Zeuge hat durch sein vorbildliches Handeln dafür gesorgt, dass der Täter festgenommen und der Geschädigten, einer 72-jährigen Frau aus dem Stadtgebiet, die Geldbörse zurückgegeben werden konnte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.