Vier Motorradunfälle im Bereich Wittlich

Zu vier Unfällen mit Motorradfahrern mussten die Beamten der Polizeiinspektion Wittlich  an Christi-Himmelfahrt ausrücken.

Unfall I: Eine 49 jährige Fahrerin geriet um 12:30 Uhr, auf der Gefällstrecke der L 52 von Greimerath kommend in Richtung Wittlich, in einer Linkskurve von der Fahrbahn und stürzte. Durch den Rettungsdienst wurde sie mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht.

Unfall II: Um 15:30 Uhr stürzte ein 55 Motorradfahrer aus Belgien auf dem Parkplatz „Burgenblick“ in Manderscheid gegen einen dort geparkten Bus und verletzte sich leicht. Er hatte zuvor versucht sein Krad zu wenden und kam hiebei zu Fall.
Unfall III: Auf der L 64 verunglückte um 17:15 Uhr ein 23jähriger Mann aus dem Kreis Daun. Von dort kommend verlor er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad, geriet in Schleudern und landete in einem Feld. Der junge Mann wurde nach notärztlicher Versorgung schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Unfall IV: Read more

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Bus

Zwischen Gerolstein und Roth ereignete sich am Samstagmorgen, kurz nach 09.00 h, ein Verkehrsunfall bei welchem ein Pkw und ein mit einer Reisegruppe besetzter Bus beteiligt waren.

Ein 24 Jahre alter Mann aus der VG Obere Kyll befuhr mit seinem Pkw die K 33 von Gerolstein kommend in Richtung Roth. Auf der regennassen Fahrbahn kam er in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links über die Fahrbahnmitte hinaus.

Dabei prallte er mit der Fahrerseite gegen den vorderen linken Kotflügel eines entgegenkommenden Reisebusses, welcher zu diesem Zeitpunkt mit 12 Personen besetzt war. Durch den seitlichen Aufprall wurde der Pkw nach rechts abgewiesen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei er über einen Hochbordstein fuhr. Am Pkw wurde die komplette linke Fahrzeugseite auf- und die Ölwanne abgerissen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit, für die Reisegruppe musste ein Ersatzbus bereit gestellt werden. Trotz des großen Sachschadens wurde glücklicherweise Read more

Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person, einer schwerstverletzten Person und zwei Leichtverletzten:

Kreis Ahrweiler. Die 69-jährige Fahrerin eines PKW befährt im Bereich Quiddelbach die B 257 und biegt nach links auf einen Parkplatz ab. Dabei übersieht sie den entgegenkommenden 45-jährigen Fahrer eines Krades. Es kommt zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer wird dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstirbt. Die auf der Rückbank des PKW sitzende 43-jährige Mitfahrerin wird bei dem Zusammenstoß schwerstverletzt und mittels Hubschrauber ins Krankenhaus abtransportiert. Der 15-jährige Beifahrer und die PKW-Fahrerin erleiden bei dem Unfall einen Schock. Die Unfallstelle ist für 2,5 Stunden voll gesperrt. Bei den Rettungsmaßnahmen sind 2 Hubschrauber, 5 DRK-Fahrzeuge, 4 Notärzte und die Feuerwehr Adenau im Einsatz.

 

3,67 Promille für den „Spitzenreiter“

COC. Allein am Samstag, dem 05.05.12 musste die Cochemer Polizei bei drei Fahrzeugführern Blutproben entnehmen lassen, da diese ihre Fahrzeuge offensichtlich unter Alkoholeinfluss lenkten.

Leicht verletzt wurde ein 21jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall gegen 01.35 Uhr auf der K 18, zwischen Cochem-Brauheck und Faid. Der Fahrer kam mit seinem Pkw zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte Leitpfosten und einen Baum und kam dann links im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer räumte die Einnahme von Medikamenten ein. Die aufnehmenden Beamten bemerkten jedoch auch Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Alkotest bestätigte den Verdacht. Der Fahrer wurde zur Behandlung seiner Verletzungen und zur Entnahme einer Blutprobe ins Krankenhaus Cochem verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 10000,- Euro.

Bei nachfolgenden Ermittlungen an der Unfallstelle gegen 11.58 Uhr wurde ein 40jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch bei ihm wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, was sich durch Read more

Bewaffneter Raubüberfall auf Getränkemarkt

Waxweiler. Am Freitag, den 27.04.2012, gegen 17.00 Uhr, betraten zwei unbekannte männliche Personen die Getränkeabteilung des Edeka-Marktes in Waxweiler. Sie warteten bis die letzten Kunden den Markt verlassen hatten, nahmen dann eine Getränkedose aus einem Regal und gingen damit zur Kasse. Beim Kassieren griff einer der Männer nach dem Geld im Kassenbehälter. Gleichzeitig zog der zweite Mann eine silberfarbene Pistole aus seiner Jacke und bedrohte den Kassierer. Die Räuber entnahmen die Tageseinnahme aus der Kasse und gingen gemeinsam zur Tür. Der Mann mit der Waffe zeigte dabei dem Angestellten des Getränkemarktes noch einmal die Pistole verbunden mit der Aufforderung, an der Kasse sitzen zu bleiben.

Nach Zeugenaussage flüchteten sie vom Parkplatz in einem blauen PKW.

Der Getränkemarkt ist videoüberwacht. Auf den Bildern der Überwachungskamera sind die Tatverdächtigen deutlich zu erkennen, deshalb werden diese Bilder nun veröffentlicht. Die Männer waren bei der Tat weder maskiert noch trugen sie Read more

Motorradunfall am Zeller Berg

Zell. Am Sonntag, 06.05.2012, um 15.50 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Motorradfahrer den Zeller Berg (B 421) in Richtung Zell. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Er wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, Lebensgefahr besteht nach Auskunft des Notarztes nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Die Bundesstraße 421 musste für etwa 45 Minuten beidseitig gesperrt werden und war um 17.05 Uhr wieder frei befahrbar. 

Alkohol: Schwerer Verkehrsunfall in Krautscheid mit 2 Verletzten

Krautscheid. In der Nacht zum 06.05.2012 gegen 01:20 Uhr fuhr ein 20-jähriger Mann aus der VG Arzfeld mit seinem PKW Audi die L 9 aus Richtung Krautscheid kommend in Richtung Bitburg. Infolge Alkoholgenusses und überhöhter Geschwindigkeit kam er ausgangs einer langgezogenen Linkskurve auf die rechte Fahrbahnbegrenzung und verriss sein Fahrzeug nach links, wo er schleudernd von der Fahrbahn abkam und nach mehreren Überschlägen im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen kam. Einer seiner beiden Mitfahrer wurde hierbei erheblich verletzt. Der Fahrer selbst und dieser Mitfahrer mussten im Krankenhaus Bitburg erstversorgt werden. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. 

Quiddelbach: Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person, einer schwerstverletzten Per-son und zwei Leichtverletzten

Kreis Ahrweiler. Die 69-jährige Fahrerin eines PKW beuhr im Bereich Quiddelbach die B 257 und bog nach links auf einen Parkplatz ab. Dabei übersieht sie den entgegenkommenden 45-jährigen Fahrer eines Krades. Es kommt zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer wird dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstirbt. Die auf der Rückbank des PKW sitzende 43-jährige Mitfahrerin wird bei dem Zusammenstoß schwerstverletzt und mittels Hubschrauber ins Krankenhaus abtransportiert. Der 15-jährige Beifahrer und die PKW-Fahrerin erleiden bei dem Unfall einen Schock.Die Unfallstelle war für 2,5 Stunden voll gesperrt. Bei den Rettungsmaßnahmen waren 2 Hubschrauber, 5 DRK-Fahrzeuge, 4 Notärzte und die Feuerwehr Adenau im Einsatz.

Haft statt Geldstrafe – Fahren ohne Führerschein

Am Mittwoch wurde am Trierer Hauptbahnhof ein 37 Jahre alter Mann überprüft. Die Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass er mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Saarbrücken gesucht wurde. Er hatte eine gegen ihn verhängte Geldstrafe mit Gebühren von zusammen 925 Euro nicht bezahlt. Auch jetzt fehlten ihm die finanziellen Mittel. Er wurde deshalb zur Verbüßung der ersatzweise fälligen Haftstrafe von 20 Tagen in das Trierer Gefängnis eingeliefert.

Ebenfalls Mittwochnacht hat die Bundespolizei Trier einen 28 Jahre alten Mann im Stadtgebiet Trier überprüft und festgestellt, dass er ohne Führerschein mit einem Auto unterwegs war. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Parkplätze für Schwerbehinderte verlegt Zusätzliche Bodenmarkierungen folgen

Seit Ende Februar 2012 wurden die beiden Parkplätze für Schwerbehinderte auf dem Schloßplatz direkt neben die Einfahrt zum Parkplatz verlegt. Dort sind sie insbesondere für ortsfremde Personen besser zu finden. Die nach der Straßenverkehrsordnung vorgeschriebene Beschilderung ist erfolgt.

Sobald die Witterung es zulässt, werden noch zusätzliche Piktogramme mit dem Rollstuhlfahrersymbol auf den Parkflächen aufgebracht.

Die Stadt Wittlich bittet alle Verkehrsteilnehmer um ständige Aufmerksamkeit bei der Teilnahme am Straßenverkehr. Hierzu gehört auch die Beachtung neuer Verkehrsschilder.

In den nächsten Wochen werden  im Bereich der Wittlicher Innenstadt weitere Parkflächen für Schwerbehinderte beschildert, so unter anderem vor der Sparkasse Mittelmosel Eifel Mosel Hunsrück und in der Neustraße. 

Das unberechtigte Parken auf einem Schwerbehinderten-Parkplatz wird nach dem bundeseinheitlichen Bußgeldkatalog mit 35 Euro geahndet.
 

Schwerer Verkehrsunfall nach Hagelgewitter

Am Samstag, 21. April 2012, befuhr gegen 13:40 Uhr ein Wohnmobil aus Richtung Lünebach kommend die B 410 in Fahrtrichtung Arzfeld. Kurz vor der Ortschaft Lichtenborn kam dem 74jährigen Fahrer aus der Verbandsgemeinde Arzfeld eine 18jährige Fahranfängerin aus der Verbandsgemeinde Obere Kyll entgegen. Diese kam auf der nassen, mit Hagel bedeckten Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte mit der Beifahrerseite frontal gegen das Wohnmobil. Hierbei wurde die junge Frau lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Trierer Krankenhaus geflogen. Der Wohnmobilist und seine 70jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt.Das DRK Prüm und Arzfeld, der Christoph 10 und die Feuerwehren Arzfeld und Lichtborn waren im Einsatz, um die eingeklemmte Frau aus ihrem Fahrzeug zu befreien. Die Polizei Prüm und die Strassenmeisterei Arzfeld waren mit der Verkehrsunfallaufnahme und der Verkehrsregelung beauftragt. Der Sachschaden beträgt ca. 15.000 Euro.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja