B51: Zeugen gesucht!

Ein bisher unbekannter LKW-Fahrer befuhr am Donnerstag, den 03.02.2011, gegen 19.25 Uhr, die B 51 aus Richtung Prüm kommend in Richtung Köln. In der Gemarkung Weinsheim überholte er trotz bestehenden Überholverbots für LKW einen in gleicher Richtung fahrenden anderen LKW. Während des Überholvorganges geriet er leicht auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein spanischer Sattelschlepper entgegen kam. Obwohl dessen Fahrer noch versuchte, nach rechts auszuweichen, kam es zu einer Berührung der beiden Außenspiegel.

Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Zeugen, die Angaben zu dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Prüm, Tel.: 06551/942-0, zu melden.
 

Bundespolizei fand 16 Menschen im Transporter

BPOL-TR:    Prüm (ots) – Am Mittwochabend hat die Bundespolizei nahe Prüm einen Transporter gestoppt, der mit 16 Menschen besetzt war. Neun Frauen und Männer im Alter zwischen zwölf und 40 Jahren kamen aus dem Kosovo, ein 63 Jahre alter Mann aus Serbien. Der Serbe zeigte einen in Frankreich ausgestellten Asylantrag vor, für neun Personen waren Duldungen beschränkt auf das Bundesland Nordrhein-Westfalen vorhanden. Die übrigen sechs Personen verfügten über gültige Grenzübertrittspapiere. Ermittlungen der Bundespolizei bei der Ausländerbehörde Märkischer Kreis ergaben, dass die zehn unerlaubt eingereisten Personen bereits mehrfach gegen die räumliche Beschränkung der Duldung verstoßen hatten. Der Transporter war bereits seit Dezember 2009 stillgelegt und das Kennzeichen war gefälscht. Der 40-jährige Fahrer hatte keinen Führerschein für die Beförderung von Personen. Zuständig für die Endsachbearbeitung der Strafanzeigen ist die Polizeiinspektion Prüm.

Ölverschmutzung auf der Mosel

Bernkastel-Kues:  Am Mittwoch, 02.02.11 gegen Mittag wurde der Feuerwehrleitstelle Trier von mehreren Zeugen eine starke Ölverschmutzung auf der Mosel im Bereich Kröv gemeldet.

Nach anfänglichem Verdacht, dass die größere Öllache durch ein Schiff verursacht worden sein könnte, stellte sich jedoch durch Überprüfungen der zuerst alarmierten Feuerwehrkräfte aus Kröv heraus, dass das Öl aus einem Kanalabflussrohr in Höhe der Ortschaft Ürzig in die Mosel floss.

Weitere Ermittlungen führten dann zur Quelle der Verschmutzung. Ein Heizöltank in einem unbewohnten Haus in Ürzig hatte aus noch ungeklärten Gründen leck geschlagen. Das Öl sickerte durch das Mauerwerk und gelangte schließlich in einen Abflusskanal, der zur  Mosel führte.

Unter der Einsatzleitung des Wehrleiters der VG Bernkastel-Kues waren den ganzen Nachmittag über mehrere Feuerwehren mit über 60 Kräften im Einsatz, um auf der Mosel eine weitere Ausbreitung der Öllache zu verhindern und den defekten Tank zu sichern. Groben Schätzungen zufolge könnten etwa 1000 Liter Heizöl in die Mosel gelangt Read more

Übermäßiger und unzureichend gesicherter Rotwein- bzw. Lebensmitteltransort

Wittlich. Im Rahmen einer Zivilstreife fiel den Beamten der  Polizeiautobahnstation Schweich am Dienstag, 25.01.2011, um 08:30 Uhr, auf der A 1 im Bereich Wittlich ein PKW aufgrund seines Ladezustandes auf. Bei der anschließenden Kontrolle des älteren Peugeot Kombi aus Nordrhein/Westfalen wurde festgestellt, dass dieser bis auf Ausnahme des Fahrersitzes komplett mit Kartons, Fässern und Kanistern beladen war.

Nach Angaben des Fahrers handelte es sich hierbei hauptsächlich um Rotwein und Lebensmittel , die er in Südfrankreich gekauft habe.  Dies sei alles für seinen privaten Gebrauch bestimmt.

Der Rotwein befand sich in Fässern zu 50 u. 25 Litern, Kanistern mit  je 5 und 10 Litern sowie mehreren Kartons mit jeweils 6 Flaschen. Insgesamt ergab sich hieraus eine Menge von mehr als 300 Liter. Außerdem befanden sich im Fahrzeuginnern diverse Kartons und Kunststoffbehälter mit großen Mengen an Lebensmitteln, wie Salami, Schinken, Wurst und Käse.

Nicht alltägliche Unfallaufnahme für die Polizei Bernkastel-Kues

Zeltingen-Rachtig. Zu einer Verkehrsunfallaufnahme der nicht alltäglichen Art wurden die Beamten der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues kurz vor Mittag gerufen.
Auf gerader Strecke der L47 vom Zeltinger Kreisel in Richtung Bernkastel-Kues war der Fahrer eines seltenen Exemplars der Marke Lamborghini Diabolo 132 nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit einem großen Vorwegweiser Verkehrsschild kollidiert. Erheblich beschädigt blieb der Wagen anschließend im Straßengraben liegen. Dem Unfall vorangegangen war der Versuch des Fahrers ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen.

Vermutlich beschleunigte der Fahrer seinen 530 PS Boliden derart stark, dass er die Kontrolle über den „Teufel“ (Diabolo!) verlor und es zu dem folgenschweren Unfall kam. Glück im Unglück hatte der Fahrer dennoch, denn außer einer zerrissenen Hose zog er sich bei dem Unfall keine Verletzungen zu. Dass sein PKW jetzt so stark beschädigt wurde, nahm der Unfallfahrer relativ gelassen, denn ein „ähnliches Gefährt habe er noch zu Hause in seiner Garage stehen“, Read more

A 1/Salmtal, Mutter und Kind bei Unfall leicht verletzt

Salmtal. Am Montag, 31.Januar, kam es in der Gemarkung Salmtal auf der A 1 in Höhe der Ausfahrt Salmtal in Fahrtrichtung Trier zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 20-jährige Frau und ihr drei Jahre altes Kleinkind leicht verletzt wurden.

Die junge Frau fuhr mit ihrem Renault Clio auf der rechten Fahrspur und wollte in Höhe der Anschlussstelle ein anderes Fahrzeug überholen. Sie scherte nach links auf die Überholspur und sah erst hier im Rückspiegel einen schnell von hinten auf sie zukommenden schwarzen Audi-Kombi mit WIL- Kennzeichen. Sie erschrak, lenkte dadurch ihr Fahrzeug nach links und stieß gegen die Mittelleitplanke. Durch den Aufprall geriet der Clio ins Schleudern und kam im rechten Straßengraben zum Stehen. Hier wurden die Mutter und ihr Kind leicht verletzt. Das DRK Wittlich brachte beide in ein Krankenhaus. 

Der Fahrer des Audi muss laut Zeugenaussagen den Unfallhergang beobachtet haben. Er entfernte sich unerlaubt von der Read more

Schüler der Berufsschule Gerolstein angepöbelt und geschlagen

Gerolstein. Am Freitagmorgen zwischen 08.05 und 08.30 Uhr pöbelten zwei junge Männer auf dem Schulhof der Berufsschule Gerolstein in alkoholisiertem Zustand grundlos Schüler an. Ein von den Schülern verständigter Lehrer verwies die beiden der Schule. Kurz darauf sprachen die südländisch aussehenden Männer einen 16-jährigen Schüler an. Zunächst verlangten sie Zigaretten. Da der Junge nicht damit dienen konnte, ging er weiter in Richtung Schule. Nach wenigen Metern hielt ihn einer der Täter fest und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Der Schüler wurde durch den Schlag verletzt. Read more

Verdacht einer Umweltstraftat im Raum Neuerburg

Neuerburg – Eifel. Die Untere Wasserbehörde der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm und die Kriminalinspektion Wittlich haben in einer gemeinsamen Aktion am 27.01.2011 eine starke Verschmutzung eines Vorfluters zum Walbach festgestellt.  Nach bisherigen Ermittlungen geht die Kripo davon aus, dass die dort vorgefundene starke Ausprägung von Abwasserpilzen auf Silagesickersäfte zurückzuführen ist. Sie können durch nicht sachgerecht gelagerte Materialien entstehen, die zur Speisung von Biogasanlagen genutzt werden. In diesem Zusammenhang ermittelt die Polizei gegen zwei Betreiber einer solchen Anlage. Zur weiteren Klärung der Sache ist geplant zusätzlich die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Koblenz, in die Ermittlungen einzubinden.

Verkehrsunfall mit Leichtverletzter Person auf der B 50 bei Platten

Am Montagmorgen gegen 07:20 Uhr kam es auf der B 50 bei Platten zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Ein PKW-Fahrer, welcher von der Wahlholzer Straße nach links auf die B 50 abbiegen wollte, übersah einen Vorfahrtsberechtigten PKW auf der B 50 aus Richtung Wittlich. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß. Der Fahrer des Vorfahrtsberechtigten Fahrzeuges wurde leicht verletzt. Beide PKW mussten abgeschleppt werden.

Bericht der PI ADenau

Diebstahl einer gelben Tonne:

Am Freitag, den 28.01.2011 in der Zeit von 12:30 – 14 Uhr, wurde im Postweg in Dankerath eine gelbe Tonne entwendet. Hinweise bitte an die PI Adenau.

Hausbrand:

Am Sonntag, den 30.01.2011 um 07:00 Uhr, ereignet sich ein Hausbrand in der Hauptstraße in Ahrbrück. Der Hauseigentümer meldet Rauch, der aus den Fußleisten eines Zimmers aufsteigt. Den genauen Brandherd kann er jedoch nicht lokalisieren.

Durch die schnell eintreffende Feuerwehr kann herausgefunden werden, dass besagter Rauch seinen Ursprung in einem Kaminbrand findet. Dieser wird umgehend gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro, da in dem alten Haus zum Löschen des Brandes eine Wand aufgestemmt werden musste.

Die Feuerwehr Ahrbrück weist ausdrücklich darauf hin, dass die Drehleiter der Feuerwehr Altenahr bei der Brandbekämpfung eine besonders große Hilfe darstellte.

Nicht alltägliche Unfallaufnahme für die Polizei Bernkastel-Kues

Zeltingen-Rachtig. Zu einer Verkehrsunfallaufnahme der nicht alltäglichen Art wurden die  Beamten der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues kurz vor Mittag gerufen.

Auf gerader Strecke der L47 vom Zeltinger Kreisel in Richtung Bernkastel-Kues war der Fahrer eines seltenen Exemplars der Marke Lamborghini Diabolo 132 nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit einem großen Vorwegweiser Verkehrsschild kollidiert. Erheblich beschädigt blieb der Wagen anschließend im Straßengraben liegen. Dem Unfall vorangegangen war der Versuch des Fahrers ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen.

Vermutlich beschleunigte der Fahrer seinen 530 PS Boliden derart stark, dass er die Kontrolle über den „Teufel“ (Diabolo!) verlor und es zu dem folgenschweren Unfall kam. Glück im Unglück hatte der Fahrer dennoch, denn außer einer zerrissenen Hose zog er sich bei dem Unfall keine Verletzungen zu. Dass sein PKW jetzt so stark beschädigt wurde, nahm der Unfallfahrer relativ gelassen, denn ein „ähnliches Gefährt habe er noch zu Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.