Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss verursacht

Gerolstein. Am Mittwochnachmittag ereignete sich in Gerolstein auf der B 410, Auffahrt zur Hochbrücke, ein Verkehrsunfall. Eine 42jährige Pkw-Fahrerin aus der Verbandsgemeinde Gerolstein hatte die Brunnenstraße aus Richtung Pelm in Richtung Sarresdorfer Straße befahren. In der Rechtskurve zur Auffahrt auf die Hochbrücke geriet sie mit ihrem Pkw auf die linke Fahrbahnseite und stieß hier frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.

Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei der Verursacherin stellte die Polizei einen Atemalkoholgehalt von 2,25 %o fest. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kripo Wittlich stellt wieder Betäubungsmittel sicher

Wittlich. Am 18.01.2011 wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Wittlich im Raum Eifel und Mosel mehrere Durchsuchungen wegen Betäubungsmittelkriminalität durchgeführt. Dabei wurden durch die Kripo Wittlich auch in Alf bei zwei niederländichen Staatsbürgern 67 Gramm Haschisch sichergestellt.

Auf unsere Pressemitteilung vom 19.01.2011 wird hingewiesen.

Neunkirchen/Sien/Blankenrath: Drei Männer überfallen Postfiliale – Zwei der mutmaßlichen Täter gefasst

Drei Männer im Alter zwischen 20 und 35 Jahren stehen im dringenden Tatverdacht, am Dienstag, 18. Januar, eine Postfiliale in Blankenrath (Verbandsgemeinde Zell) überfallen zu haben. Zwei der Männer wurden inzwischen festgenommen. Die Fahndung nach dem dritten mutmaßlichen Täter läuft auf Hochtouren.

Auf sich aufmerksam machte das Trio am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, durch einen Tankbetrug in Sien (Verbandsgemeinde Herrstein).  Die Männer fuhren dort mit einem hochwertigen Pkw Daimler Benz an einer Tankstelle vor, tankten für ca. 50 Euro und fuhren weg, ohne zu bezahlen. Als die Polizei eingeschaltet wurde, stellte sich heraus, dass der benutzte Wagen in der Nacht zuvor in Neunkirchen bei Kusel entwendet wurde.

Noch während die Fahndung nach den zunächst unbekannten Tankbetrügern lief, wurde gegen 17 Uhr der Überfall auf eine Postfiliale in Blankenrath (VG Zell) gemeldet, bei dem der entwendetet Mercedes mit KL-Kennzeichen wieder als Tatfahrzeug benutzt wurde.

Zwei maskierte Männer betraten kurz Read more

Handel mit Heroin und anderen Betäubungsmitteln

Wittlich. Bei einer Verkehrskontrolle am 10.November 2010 wurde ein 44 – jähriger Niederländer und sein 35 – jähriger Schwager von der Polizei kontrolliert. Beide Personen zeigten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln. Im Laufe der Kontrolle wurden dann auch ein Gramm Heroin und diverse Rauschgiftutensilien sichergestellt.

Am 18. Januar nun, wurde die Wohnanschrift der beiden Beschuldigten aufgrund eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses im Kreis Bitburg-Prüm durchsucht. Hier konnten eine geringe Menge Marihuana und 25,3 Gramm Heroin aufgefunden werden.

Der 35 – jährige Haupttatverdächtige war bei der Durchsuchung nicht anwesend, konnte aber später in Bitburg festgenommen werden. Er räumte ein, vor Weihnachten insgesamt dreißig Gramm Heroin in Rotterdam eingekauft zu haben. Davon konsumierte er fünf Gramm selbst. Ferner gab er an, im Jahr 2009 bei zwei weiteren Gelegenheiten jeweils fünfundzwanzig Gramm Heroin in Rotterdam gekauft und nach Deutschland mitgenommen zu haben. Diese Menge habe er komplett selbst verkonsumiert.

Des Weiteren Read more

Festnahme eines Handtaschen-diebes durch couragiertes Handeln

Wittlich. Am Mittwoch, 12. Januar 2011, 16.25 Uhr, teilte eine 46-jährige männliche Person der Polizei in Wittlich über Notruf mit, dass er gerade zu Fuß eine männliche Person verfolge, der einer älteren Dame auf dem Rommelsbachparkplatz in Wittlich die Handtasche entrissen habe und weggelaufen sei.

Während seiner Verfolgung gab der Zeuge ständig seinen Standort durch, so dass die Polizei eine zufällig in der Nähe befindliche Streifenbesatzung in Richtung des Standortes entsenden konnte, wo der Täter, ein 42-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet, festgenommen werden konnte. Er hatte die Geldbörse aus der Handtasche der Frau bei der Festnahme noch in den Händen.

Der Zeuge hat durch sein vorbildliches Handeln dafür gesorgt, dass der Täter festgenommen und der Geschädigten, einer 72-jährigen Frau aus dem Stadtgebiet, die Geldbörse zurückgegeben werden konnte.

BInsfeld: Lack zerkratzt

Binsfeld. In der Nacht von Freitag, dem 14.01.11 zum Samstag 15.01.2011, wurde durch unbekannte Täter ein Kraftfahrzeug in der Wittlicher Straße, in Binsfeld, Nähe der dortigen Discothek beschädigt. Der / die Täter zerkratzten den Lack des geparkten PKW mit einem Schlüssel oder einem ähnlichen Werkzeug.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Wittlich, Tel.: 06571-9260

Wittlich: Unfallzeuge gesucht

Wie nachträglich gemeldet wurde, hat sich am Sonntag, den 16.01.2011, im Zeitraum von 18.00 bis 19.30 Uhr, auf dem Parkplatz der Firma McDonald ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein weiß lackierter Opel Corsa mit Cochemer Zulassung beschädigt wurde. Der Unfallverursacher, der vermutlich beim Rückwärtsfahren gegen den geparkten Pkw fuhr, entfernte sich nach dem Anstoß von der Unfallstelle ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen.

Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug könnte es sich um einen Pritschenwagen mit einem grau-farbenen Aufbau handeln 

Wer sachdienliche Hinweise zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug oder dem Unfallgeschehen machen kann, möchte sich mit der Polizei Wittlich unter der Telefonnummer 06571-9260 oder per Fax unter der 06571-926150 oder per Email an piwittlich@polizei.rlp.de in Verbindung setzen.

Gestürtzter Motorradfahrer schwer verletzt

Manderscheid. Am Sonntagmorgen, gegen 02.00 Uhr, entdeckten Autofahrer auf der Strecke von Manderscheid nach Niedermanderscheid einen gestürzten und bewusstlosen Motorradfahrer.Die Ermittlungen der Polizei vor Ort ergaben, dass der 47-jährige Mann vermutlich alleine die stark abfallende und kurvige Strecke befuhr und ohne Fremdeinwirkung zu Fall kam. Da der Mann keinen Schutzhelm trug, zog er sich beim Sturz auf die Straße schwerste Kopfverletzungen zu.

Zur Feststellung seiner Fahrtüchtigkeit wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Das stark beschädigte und nicht ordnungsgemäß zugelassene Motorrad wurde von der Polizei sichergestellt. Der Motorradfahrer wurde schließlich durch das DRK in eine Spezialklinik abtransportiert.

Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich an die Polizei Wittlich zu wenden. Tel.: 06571 – 9260

Kellerbrand in Einfamilienwohnhaus

Esch. Am 13.01.2011 kam es zu einem Kellerbrand in der Ringstraße in Esch. Hierdurch wurde der Kellerraum, in dem sich zwei Katzen und ein Hasenstall mit sechs Hasen befanden erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Der siebenjährige Sohn des Hausbesitzers hatte im Keller beim Füttern der Tiere mit Feuer gespielt und das Stroh im Hasenstall entzündet. Nachdem er den Vorfall seinem Vater gestanden hatte, versuchte dieser das Feuer mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, das mittlerweile auf das im Keller zu Heizzwecken gelagerte Holz übergegriffen hatte. Nachdem dies misslang, benachrichtigte er den Rettungsdienst. Auf Grund der Geistesgegenwart des Hauseigentümers, die Feuerschutztür zu verschließen, wurde ein größerer Schaden vermieden.

Es ist davon auszugehen, dass die Tiere im Keller verbrannten. Durch den Brand wurde der Keller erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Zur Schadenshöhe kann zurzeit noch keine Angabe gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Vermisster Rudzinski tot aufgefunden

Der seit Montag vermisste Heinz Robert Rudzinski wurde am Donnerstag, 13. Januar 2011 gegen 14 Uhr von der Besatzung des Polizeihubschraubers tot in einem tiefen unzugänglichen Taleinschnitt des Schwarzbaches bei Landscheid entdeckt. Read more

Eierwerfer schuldbewusst

Adenau. In der zweiten Oktoberhälfte 2010 registrierte die Polizei Adenau eine Reihe von besonderen Sachbeschädigungen im Bereich der Verbandsgemeinde Altenahr. Unbekannte bewarfen nachts Häuserwände mit rohen Eiern und verursachten damit nicht unerhebliche Schäden.

Dank einer aufmerksamen Zeugin, die sich das Kennzeichen eines ihr auffällig erscheinenden Fahrzeuges merken konnte, konnten die Taten jetzt aufgeklärt werden. Insgesamt 5 Jugendliche und 2 Heranwachsende vertrieben sich in der 2. Woche der Herbstferien abends die Langeweile, indem sie durch die Orte fuhren und wahllos Häuser mit den Eiern bewarfen. Die Jugendlichen zeigten sich jetzt einsichtig und wollen sich mit den Geschädigten in Verbindung setzen, um den Schaden zu regulieren.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen