RSS-Feed

Blindgänger in Konz gefunden

1000 Pfund schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt

Konz. Bei Bauarbeiten wurde am Mittwoch, 24. Oktober 2018 um circa 22:00 Uhr, am Stellwerk Konz Mitte, Alte Straße eine 1.000-Pfund schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden (Typ USA G.P 1000 LB). Von der Bombe geht keine unmittelbare Gefahr aus, sie wird bis zu ihrer Entschärfung von der Bundespolizei bewacht. Die Strecke 3122 Richtung Perl bleibt bis zur Entschärfung weiterhin gesperrt. … weiterlesen »

Raubüberfall auf ein Konzer Juweliergeschäft

 Konz. Bei einem Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in der Konzer Schillerstraße haben am Freitagmorgen, 20. September zwei bisher unbekannte Männer Beute gemacht. Gegen 9:15 Uhr betraten die zwei Männer ein Schmuckgeschäft in der Konzer Schillerstraße. Sie bedrohten zwei anwesende Mitarbeiterinnen und forderten die Herausgabe von Schmuck und Geld. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in Richtung Saarstraße. Die beiden Mitarbeiterinnen wurden dabei leicht verletzt und befinden sich in ärztlicher Behandlung. … weiterlesen »

Trickdiebstahl in Seniorenwohnheim

Bitburg. Am Freitag wurde eine 97-jährige Frau in einem Seniorenwohnheim in der Eifelstraße gegen 12:00 Uhr Opfer eines dreisten Diebstahls. Zwei unbekannte Frauen boten sich der Seniorin an, nach einem Einkauf die schweren Einkaufstüten in die Wohnung zu tragen. Die alte Dame nahm dieses Angebot dankend an und so gelangten die beiden unbekannten Frauen in die Wohnung. … weiterlesen »

Anzeige

Fahrer unter Drogeneinfluss/ohne Führerschein unterwegs

Blankenrath/VG Zell. Bei Verkehrskontrollen der Polizei Zell sind am vergangenen Wochenende mehrere Fahrer aufgefallen, die keinen Führerschein hatten oder unter Drogeneinfluss standen.

Am vergangenen Samstag, den 13.10.18, gegen 15:50 Uhr, wurde in Blankenrath ein 32-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis kontrolliert. Es wurde festgestellt, dass er unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogentest belegte, dass er Amphetamine konsumiert hatte. Dem Fahrer, welcher in der Vergangenheit bereits öfters mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. … weiterlesen »

Mittendrin statt nur dabei!

Kylltal. Das Kylltal hat eine schützenswerte, attraktive Landschaft. Auch der Eifelsteiglauf führte die Teilnehmer über ein wunderschönes Streckenprofil. Das Laufteam von Bündnis‘90/Die Grünen des OV Kylltal um Bürgermeisterkandidat Dietmar Johnen war mittendrin statt nur dabei, um beim 10-jährigen Jubiläum der Veranstaltung selbst mitzulaufen und die Natur bei typischem Eifelwetter zu genießen. Auch die sportliche Leistung stimmte: Dietmar und Hendrik belegten in ihrer Alterskategorie die ersten beiden Plätze und lieferten sich einen sportlich fairen Zielspurt mit Fotofinish. … weiterlesen »

Aktuelle Debatte zum Thema Organspende

Organspende sollte Thema einer Orientierungsdebatte werden

Die CDU-Landtagsfraktion schlägt vor, das Thema Organspende im Rahmen einer Orientierungsdebatte eingehend zu diskutieren. Einen entsprechenden Vorschlag werde seine Fraktion in der nächsten Sitzung des Ältestenrates unterbreiten, so heute der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Martin Brandl:

Mit der Orientierungsdebatte hat der Landtag ein Instrument geschaffen, das sich bei der tiefgehenden Diskussion über Themen, die von zentraler Bedeutung sind und weit über den Tag hinausreichen, bewährt hat. Ich erinnere an die Orientierungsdebatten zur Sterbebegleitung und zum Hass im Netz. Bei der Diskussion über die Organspende gibt es keine einfachen Antworten. Im Mittelpunkt stehen schwierige medizinische, juristische und ethische Fragen. … weiterlesen »

Anzeige

Notfallsanitäterprüfungen erfolgreich bestanden

Mainz. Nach dreijähriger Ausbildungszeit zur Notfallsanitäterin, bzw. zum Notfallsanitäter konnte den vier Prüflingen des DRK-Rettungsdienst Eifel-Mosel-Hunsrück gemeinnützige GmbH im August in einer feierlichen Stunde in den Schulungsräumen des DRK-Bildungsinstitut in Mainz die lang ersehnte Urkunde überreicht werden. Begleitet wurden sie dabei  vom stellvertretenden Leiter des Rettungsdienstes, Herr Markus Schumacher, sowie von Herrn Mario Müller, der stellvertretend für die Praxisanleiter des DRK-Rettungsdienstes vor Ort war. Beide gratulierten den neuen Notfallsanitätern herzlichst und wünschten ihnen für ihre wichtige berufliche Tätigkeit alles Gute. … weiterlesen »

Sommerfest am 9. September!

Romantischer lässt sich wohl kaum feiern als vor der zauberhaften Kulisse von Schloss Stolzenfels

Koblenz. Am Sonntag, dem 9. September 2018, öffnen sich die Tore des Schlosses zum großen Sommerfest. Kleine und große Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf einen abwechslungsreichen Tag in idyllischer Atmosphäre hoch über dem Rhein freuen. Der Schloss Stolzenfels Förderverein e.V. stellt seinen Geisterclub vor und wer will, kann den geheimnisvollen Geistern „Willi und Fritzi“ begegnen. Hierbei geht’s ganz schön gruselig zu – wer den Mut hat in eine Schauerkiste zu greifen, ist hier richtig. Zudem geht es sowohl beim Ritter-Mitmachprogramm, als auch bei der kurzweilig inszenierten Aufführung des Märchens „Tischlein deck dich“ turbulent und lustig zu. Musikalische Unterhaltung, sowie ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot runden das Programm ab.   … weiterlesen »

SPD wirbt mit Bundes-Geldern, die noch nicht beschlossen sind

Zu der heute veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung, die qualitative Verbesserungen in den saarländischen Kitas anmahnt, erklärt der Generalsekretär der CDU Saar, Markus Uhl MdB:

Saarbrücken. „Neben dem im Koalitionsvertrag von CDU Saar und SPD Saar fest verankerten Ziel, die Kita-Beiträge bis zum Ende der Legislaturperiode spürbar zu senken, sollten wir auch einen besonderen Schwerpunkt auf Qualitätsverbesserungen und Investitionen in die Ausstattung unserer Betreuungseinrichtungen legen. Die Bertelsmann-Studie bestätigt, was wir als CDU schon lange sagen: Die Senkung von Beiträgen ist nur einer von mehreren Bausteinen und die Qualität darf dabei nicht auf der Strecke bleiben! Uns ist es wichtig, alle Beteiligten an einen Tisch zu bringen: Erzieherinnen und Erzieher, die Träger der Einrichtungen und vor allem die Eltern, um die unterschiedlichen Perspektiven mit einfließen zu lassen. So erreichen wir eine breite Grundlage und eine hohe Akzeptanz für die Maßnahmen der Landesregierung. Dabei sollte auch eine Rolle spielen, wie die Mittel aus dem geplanten ‚Gute-Kita-Gesetz‘ bestmöglich investiert werden können. Auch der Bildungsminister täte gut daran, sich stärker vor Ort ein Bild zu machen und im Dialog mit den Kita-Mitarbeitern seine Planungen anzupassen. Das Thema multiprofessionelle Teams muss endlich angegangen werden, denn diese führen zu einer spürbaren Verbesserung der Betreuungsqualität für Mitarbeiter, Kinder und Eltern. … weiterlesen »

Anzeige

Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister fordern gemeinsam: Kommunale Finanznot muss ein Ende haben!

Rheinland-Pfalz.  Anlässlich der gemeinsamen Tagung der politischen Spitzen der Landkreise, kreis-freien Städte, kreisangehörigen Städte, Verbandsgemeinden sowie Ortsgemeinden fordern die Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker das Land auf, die Finanznot der Kommunen zu beenden.

Es geht um die seit Jahrzehnten anhaltende, beispiellose Finanzmisere vieler Kommunen im Land. Der Anlass der historisch einmaligen Sitzung, zu der sich heute rund 50 Vertreterinnen und Vertreter der drei kommunalen Spitzenverbände – Landkreis-tag, Städtetag und Gemeinde- und Städtebund – im Landesmuseum in Mainz versammelt haben, ist also äußerst ernst: Immer noch haben 30 % der rheinland-pfälzischen Kommunen einen negativen Finanzierungssaldo in Höhe von rund -273,2 Mio. Euro. Im nur wenige Meter entfernten Abgeordnetengebäude tagt heute Nachmittag der Innen-ausschuss des Landtages und berät den heftig umstrittenen Gesetzentwurf der Landesregierung zum Landesfinanzausgleichsgesetz in einer Anhörung. … weiterlesen »

Rheinland-Pfalz fördert Gründung von Inklusionsfirmen

Eine Arbeit zu haben ist für viele eng mit Teilhabe und Selbstbestimmung verbunden. Dies gilt für Menschen mit und ohne Behinderungen gleichermaßen. „Für erstere benötigen wir noch mehr geeignete Arbeitsplätze in den Betrieben und Unternehmen. Daher unterstützt und fördert Rheinland-Pfalz die Gründung von Inklusionsfirmen“, erklärte Sozial- und Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Tatsache ist, dass in der freien Wirtschaft noch zu wenig der Mehrwert von Menschen mit Behinderungen erkannt wird. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.