RSS-Feed

Zeugenaufruf nach Verfolgungsfahrt zwischen Jünkerath und Stadtkyll

 

Jünkerath- Am Dienstag, den 16.07.2019 kam es gegen 20:10 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt zwischen einem PKW und einem Streifenwagen. Polizeibeamte der PI Prüm wollten zuvor den auf einem Wirtschaftsweg fahrenden PKW der Marke Nissan, Modell: Qashqai, Farbe weiß, mit einem Kennzeichen des Kreises Euskirchen (EU) zwischen den Ortschaften Jünkerath und Glaadt einer Verkehrskontrolle unterziehen. Nach den Anhaltezeichen der Beamten beschleunigte der männliche Fahrzeugführer seinen PKW und fuhr in Richtung Stadtkyll davon.

Bereits auf diesem Streckenabschnitt kam es zu gefährlichen Überholmanövern des Fahrers. Ebenso überschritt dieser die zulässige Höchstgeschwindigkeit erheblich, phasenweise wurden Geschwindigkeiten von bis zu ca. 200 km/h erreicht. Anschließend wurde die Fahrt wieder in Richtung Jünkerath fortgesetzt, ehe das Fahrzeug erneut in Richtung Stadtkyll geführt wurde. Nach weiteren, verkehrsgefährdenden Überholmanövern seitens des PKW-Fahrers durchquerte dieser die Ortslage von Hallschlag in Richtung Ormont. Die Verfolgung des PKW’S wurde aufgrund der nicht mehr gegebenen Sicherheit im Straßenverkehr durch die nacheilende Streifenwagenbesatzung abgebrochen.

Im Zuge der Verfolgungsfahrt wurden mehrere PKW überholt. Die Fahrzeugführer sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit Polizei Prüm unter 06551/9420 oder per Mail pipruem@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Tourismus von Januar bis April 2019: Weniger Gäste, etwas mehr Übernachtungen

Die rheinland-pfälzischen Tourismusbetriebe verzeichneten im Zeitraum von Januar bis April 2019 ein leichtes Minus bei den Gästezahlen und einen moderaten Anstieg der Übernachtungen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems übernachteten von Januar bis April 2,25 Millionen Gäste im Land, was einem Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Gleichzeitig nahmen die Übernachtungen um 0,8 Prozent auf 5,70 Millionen zu.

… weiterlesen »

Erfolgreiche Junglandwirte vom DLR Eifel beim Bundesentscheid der deutschen Landjugend

Bitburg. Beim 34. Berufswettbewerb der deutschen Landjugend haben sich zwei Schüler der landwirtschaftlichen Berufsschule am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Eifel in Bitburg für den Bundesentscheid qualifiziert. Henrik Schmidt aus Braunfels (Hessen) und Lukas Kimmling aus Berglicht (Kreis Bernkastel-Wittlich) sind als beste Junglandwirte von Rheinland-Pfalz beim Bundesentscheid vom 03. bis 06. Juni 2019 in Herrsching am Ammersee an den Start gegangen. … weiterlesen »

Anzeige

Teamtage in Jünkerath – Don Bosco 2019

Jünkerath. Der traditionelle Besuch der Jugendbildungsstätte Don Bosco in Jünkerath ist ein fester Bestandteil des Programms der Realschule plus Manderscheid. So verbrachten auch in diesem Jahr die jetzigen 5. Klassen und ihre Klassenlehrer Frau Stephany-Ruff und Herr Sonnemann drei unvergessliche und arbeitsintensive Tage in Jünkerath.  Die Aufregung der Schüler begann schon einige Wochen zuvor, als die Belegung der Zimmer besprochen und organisatorische Fragen geklärt wurden. … weiterlesen »

Höfken: „Bio-Legehennenhalter aus der Region schaffen Wertschöpfung und Transparenz“

Umweltministerin begleitet vor Ostern das Öko-Ei von der Erzeugung beim Legehennenbetrieb bis zur Verarbeitung und Vermarktung in Bio-Backwaren

Mainz. „Das Bio-Ei macht in Deutschland inzwischen rund elf Prozent der Gesamteinkäufe an frischen Eiern aus und gehört zu den gefragtesten Bio-Erzeugnissen überhaupt. Gerade die regionale Erzeugung von Öko-Eiern bietet viele Chancen: Sie bringt Wertschöpfung in die Region, ermöglicht kurze Transportwege und Transparenz für die Verbraucherinnen und Verbraucher“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken heute beim Bio-Legehennenhalter Probst in Euscheid. Vor Ostern besucht Ministerin Höfken rheinland-pfälzische Betriebe entlang der gesamten Wertschöpfungskette rund um das Bio-Ei. … weiterlesen »

Interview: Das Aus für Straßenausbaubeiträge?

Der CDU-Landtagsabgeordnete Gordon Schnieder will die Bürger von den Straßenausbaubeiträgen entlasten. 

EAZ: Ein schöner Ort braucht schöne Straßen. Wollen nicht alle Bürger in einem schönen Ort leben? 

Gordon Schnieder: Die Bürgerinnen und Bürger wollen in schönen, attraktiven Orten leben. Aber es nimmt die Zahl derjenigen zu, die sich gegen die zum Teil hohe finanzielle Belastung durch die Straßenausbaubeiträge wehren.

EAZ: Ist es denn nicht gerecht, dass diejenigen bezahlen, die den Nutzen von der schönen Straße haben? 

Gordon Schnieder: An diesem Punkt, gehen die Meinungen weit auseinander. Es stellt sich die grundsätzliche Frage, wer der Nutznießer des Straßenausbaus ist. Und es stellt sich die Frage, auf welche Schultern die Kosten in welcher Weise umgelegt werden sollen. … weiterlesen »

Anzeige

Wissing: Landesweite Förderung für barrierefreien Tourismus startet

Mainz. Wenige Tage nach seinem Besuch auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin kann Wirtschafts- und Tourismusminister Dr. Volker Wissing eine Neuigkeit für die Branche verkünden: Das Förderprogramm zur Barrierefreiheit im Tourismus wird als einzelbetriebliche Förderung auf ganz Rheinland-Pfalz ausgedehnt. „Wir wollen den Tourismus im Land stärken und neue Zielgruppen erreichen. Dazu gehört auch der barrierefreie Ausbau von Hotels oder anderen touristischen Betrieben“, sagte Wirtschafts- und Tourismusminister Dr. Volker Wissing. … weiterlesen »

DEHOGA Jugendmeisterschaft „Nord“

In unserer Branche geht es nicht um höher, schneller, weiter – sondern um Leidenschaft und Spaß am Kochen, Kreieren und Servieren

Bad Kreuznach. Die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland ist eine Branche mit Zukunft: In 230.000 Betrieben werden 50.000 junge Menschen zu engagierten, professionellen Gastgebern ausgebildet. Ein sicherer Arbeitsplatz und beste Aufstiegschancen also für Fachkräfte, die Spaß daran haben, mit und für Menschen zu arbeiten. Dafür macht sich auch der DEHOGA Rheinland-Pfalz stark. … weiterlesen »

Anzeige

Jugend trainiert für Olympia

– Gerätturnen WK II und WK III/1 in Lauterecken/Wolfstein

Turnerinnen des  Gymnasiums Traben-Trarbach erreichen erneut das  Landesfinale 

Lauterecken/Wolfstein. Das Gymnasium Traben-Trarbach startet  beim Regionalentscheid Gerätturnen in Wolfstein und qualifiziert sich für das Landesfinale. Mit Turnerinnen aus sieben Jahrgängen (2002 – 2008) fuhr das GymTT zum Regional-entscheid Gerätturnen in Wolfstein. Die etablierte Turnmannschaft, die schon im vergangenen Jahr den Landesentscheid erreicht hatte, war für den Wettkampf III,1 (Kür modifiziert LK 4) gemeldet worden, die zweite Mannschaft für den Wettkampf II (Pflichtübungen P 4 – P7). … weiterlesen »

Wissing: Höhere Fördersätze für kommunalen Straßen- und Radwegebau

Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Dr. Volker Wissing hat die Fördersätze für kommunale Infrastrukturmaßnahmen erhöht. Künftig erhalten Kommunen für den Bau von Radwegen, den  Ausbau von Straßen auf der freien Strecke und für die Sanierung von Brücken und Stützmauern einen Förderzuschlag von 10 Prozent zum Grundfördersatz. Die Förderung kann damit auf bis zu 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten steigen. Für Pendler-Radrouten (PRR) gibt es einen „Turbo“-Zuschlag um weitere 10 Prozent. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.