Bauernverbände kritisieren Lebensmitteleinzelhandel wegen Umgang mit unlauteren Handelspraktiken

Die Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes und seiner Landesverbände, unter ihnen BWV-Präsident Eberhard Hartelt, reagieren in einem offenen Brief auf die veröffentlichte Empörung großer Lebensmitteleinzelhandelskonzerne im Zusammenhang mit der Verabschiedung der UTP-Richtlinie gegen unlautere Handelspraktiken im Kabinett. Den Landwirten fehlt jedes Verständnis für das Vorgehen des Lebensmitteleinzelhandels.

Offener Brief Bauernverbände an LEH

Hintergrundinformationen UTP-Richtlinie:
https://www.bmel.de/DE/themen/internationales/aussenwirtschaftspolitik/handel-und-export/utp-richtlinie.html

Leserbrief: Umweltministerium Rheinland-Pfalz

Eine Schande für unser Bundesland sind die Vorgänge im Umweltministerium Mainz. Nachdem erschreckende Vorgänge an die Öffentlichkeit kamen, die eine juristische Ahndung nach sich ziehen müssen, ist es beschämend und bezeichnend, dass die verantwortlichen Führungspersönlichkeiten Höfken und Dr. Griese sich nicht einmal der Tragweite ihres unbotmäßigen Verhaltens bewusst sind und meinen, nach einer halbherzigen Selbstentschuldigung ihr Treiben fortsetzen zu können und im Amt weiterhin verbleiben zu können. Read more

Mit höherer Qualität und noch mehr Service Erwartungen übertreffen

Interview mit Michael Schlabitz, Geschäftsführer der Ducati Motor Deutschland GmbH

Michael Schlabitz, Geschaeftsfuehrer der Ducati Motor Deutschland GmbH.jpg

Echte Motorradfans träumen von einer Ducati. Ihr unverwechselbares italienisches Design, die Technik auf extrem hohen Niveau, die jeden Kenner begeistert, sowie eine zuverlässige Qualität haben dafür gesorgt, dass die Motorräder made in Italy Fans auf der ganzen Welt haben. Das erfolgreiche Engagement im Motorsport trägt dazu bei, dass die Kunden der Marke seit Jahren treu bleiben und als Ducatisti ihre Leidenschaft für die Motorräder wie in einer großen Familie miteinander teilen. Wirtschaftsforum sprach mit Michael Schlabitz, dem Geschäftsführer der Ducati Motor Deutschland GmbH, über das Besondere an der Marke und eine neue Qualitäts- und Serviceoffensive. Read more

Leserbrief: Unfassbares vom „fast 100% Demokraten“ im Landkreis Vulkaneifel

Die Interessen der Bevölkerung der Vulkaneifel in der Verbandsversammlung der A.R.T. – zuständig für die Abfallentsorgung in der Region Trier – vertreten 12 Personen. Sie wurden bislang entsprechend dem Stimmenanteil der Parteien auf Vorschlag der Parteien durch den Kreistag gewählt. Jüngst wich die Kreistagsmehrheit von dieser demokratischen Gepflogenheit ab und lehnte die Entsendung der SPD-Kandidatin Ingrid Wesseler ab. Tief blicken lässt die Begründung des CDU-Sprechers Gordon Schnieder (MdL). Frau Wesseler habe sich in der Vergangenheit kritisch mit der A.R.T. auseinandergesetzt. Read more

Leserbrief: Zukunftsvisionen eines besorgten Mitbürgers

Die Lebenssituation unserer älteren Mitbürger*innen weiter zu verbessern ist ein Hauptanliegen unserer „Seniorenpolitischen Arbeit“ des Seniorenbeirats in unserer Kommune. Im Jahr 2050 wird jeder Dritte in Deutschland über 60 Jahre alt sein. Das werden viele von uns nicht mehr erleben, die der heutigen Seniorengeneration angehören. Read more

Offener Brief an die Abgeordneten des rheinland-pfälzischen Landtag

Sehr geehrte Abgeordnete des rheinland-pfälzischen Landtages,

Der Verein Pflegestimme-Bündnis aller Pflegekräfte e. V. kritisiert aufs Schärfste dieses geplante Vorhaben der Landesregierung.

Es gibt keinen Grund, Wahlen zu verschieben!

Der rheinland-pfälzische Landtag beabsichtigt am 26.8.20 die demokratischen Rechte der Pflegekammermitglieder auszusetzen und die Wahl der Vertreterversammlung der Pflegekammer Rheinland-Pfalz bis 31.12.21 zu verschieben. Read more

Leserbrief: Stellungnahme zur Pressemitteilung des A.R.T. vom 23.03.2020

Nach eigenem Bekunden will der A.R.T. auf „gutem Weg“ sein und führt an, dass der von Januar 2019 bis Januar 2020 gesammelte Biomüll mittels Biotüte um 406 % gestiegen sei. Richtig ist, dass dies nicht der triefenden Biotüte zuzuschreiben ist, sondern der Tatsache , dass der A.R.T. den Bürgern im Vulkaneifelkreis die Biotonne weg genommen und ein „Tütenbringsystem“ verordnet hat. Ein System, dass ins Mittelalter gepasst hätte als noch die Wäsche an einem Waschplatz gereinigt wurde. Und ein Berliner Karnevalsbesucher spottete bei seinem Besuch in Daun „det hamwer nachem Krich schon je habt“. Und doch zeigt der A.R.T. auch eine gute Seite, er riet im März 2020 den Bürgern in einer ganzseitigen Anzeige in den Mitteilungsblättern die triefende Biotüte für den Transport in Zeitungspapier einzuwickeln. Toll, Toll, Toll ! Read more

„Das gute Gewissen des Sports“: Katholischer Verband DJK feiert 100-jähriges Bestehen

Trier/Koblenz/Saarbrücken – Sport und Kirche – passt das zusammen? Für den deutschen Sportbischof und Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters ist die Antwort eindeutig: „Der Sport gehört zur Kirche und die Kirche zum Sport“. Seit 100 Jahren zeigt das auch der katholische Sportverband DJK. Das Jubiläumsmotto „sein Bestes geben“ bezieht sich dabei nicht nur auf die sportliche Leistung. „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt, nicht die Leistung. Wegen unserer christlichen Ausrichtung sind wir sozusagen per Satzung das gute Gewissen des Sports“, sagt Bernd Butter, Vorsitzender der DJK im Bistum Trier. So seien Inklusion und Integration, genauso wie Kinderrechte, Fairplay und Anti-Doping-Kampagnen grundlegende Bestandteile der Arbeit des Verbandes. Darin sieht auch Sportbischof Peters ein großes Potenzial: „Gerade der Sport bietet für die Inklusion wunderbare Möglichkeiten. Und wo es auf sprachlicher Ebene schwierig ist, kann er zum Brückenschlag bei der Integration werden.“ Read more

Leserbrief – Corona-Pandemie: Geißel oder Chance für einen Neuanfang

Corona, das unbekannte Wesen, hat klamm und heimlich die Welt erobert und massiv verändert. Nichts ist mehr so wie es war, so wie früher. Alle Lebensbereiche sind betroffen, berechtigte Sorgen der Menschen machen sich breit, alle blicken ängstlich in die Zukunft. Hochkarätige Wissenschaftler arbeiten mit Hochdruck daran, das Phänomen Corona in seiner Entstehung und seinen möglichen Folgen zu ergründen und forschen an einem wirksamen Impfstoff. Die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft machten und machen einen sehr guten Job. Sie ordnen einschneidende Maßnahmen und Regeln für alle Bereiche des täglichen Lebens an, um die Ausbreitung in den Griff zu bekommen, sie lockern Verhaltensmuster bzw. heben sie wieder auf, um das Leben wieder halbwegs zu normalisieren. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja