Interview: Sicherheit in Freiheit

Ist die Innere Sicherheit im Land in Gefahr? Die Eifel-Zeitung sprach mit dem CDU-Landtagsabgeordneten des Landkreises Vulkaneifel, Gordon Schniede, über die Innere Sicherheit, die Angst der Bürger vor Kriminalität und die Ausrüstung unserer Polizisten. Read more

Wollen tut man, an der Umsetzung hapert es

Volker Wissing
Volker Wissing

Zum aktuellen Stand des A1-Lückenschlusse hat die Eifel-Zeitung den rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefragt. Es klingt alles sehr positiv. Read more

Interview mit Hermann Simon zu seinem neuen Buch

Hasborn. Mit „Kinder der Eifel“ und Kinder der Eifel aus anderer Zeit“ – erschienen im Eifel-Zeitungsverlag – war der aus Hasborn stammende Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon Ideen- und Herausgeber für zwei zeitlose, informative Sachbücher über Persönlichkeiten aus der Eifel-Mosel-Region, die weit über die Grenzen der Eifel-Mosel-Region hinaus auf großes Interesse stoßen. Neben unzähligen Wirtschaftssachbüchern hat der sympathische „Hasborner“ nun ein weiteres Buch über seine Heimat geschrieben. Die Eifelzeitung hat mit ihm über das neue Buch gesprochen. Lesen Sie hier exklusiv das interessante Interview. Übrigens, das Buch wird Anfang Dezember im Buchhandel sein und gehört eigentlich in jeden Haushalt. Sein Titel lautet: Read more

Interview Beste Perspektiven für die Aus- und Weiterbildung in der Region

Wittlich. Der hiesige Mittelstand braucht Auszubildende für die Fachkräftesicherung vor Ort und junge Menschen aus der Region brauchen eine berufliche Perspektive. Die Wittlicher Ausbildungsmesse „TAKE OFF – Berufe entdecken“ bietet die beste Gelegenheit für beide Seiten. „TAKE OFF – Berufe entdecken“, hat der Wirtschaftskreis Bernkastel-Wittlich e.V. in Kooperation mit dem Überbetrieblichen Ausbildungszentrum Wittlich (ÜAZ) im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt. Mit mehr als 1.000 Besuchern war man auf eine durchweg positive Resonanz gestoßen. Diese Bilanz war für den Wirtschaftskreis als Veranstalter die deutliche Ansprache, eine weitere TAKE-OFF-Messe zu veranstalten. Read more

Interview: „Dabeisein ist alles“

Rio de Janeiro/Daun. Olympiasiegerin Sabine Spitz geht nicht nur in Rio de Janeiro an den Start, sondern kommt auch wieder in die Vulkaneifel. Olympiasiegerin Sabine Spitz, die Botschafterin des VulkanBike Eifel-Maratons, startet in diesen Tagen zum fünften Mal bei Olympia. Die Eifel-Zeitung sprach mit ihr über die Vulkaneifel, über olympisches Gold und ihren Start beim VulkanBike 2016 vom 9. bis 10.09.2016. Read more

Eifel-Zeitung fragt nach…

Interview

Markus Pfeifer Geschäftsführer Regionalmarke EIFEL
Markus Pfeifer
Geschäftsführer Regionalmarke EIFEL

regionalmarke_02_08_14

Für die Umsetzung der Markenführung einer regionalen Qualitätsmarke in der Eifel wurde Anfang 2004 die Regionalmarke EIFEL GmbH gegründet, in der der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, die Eifel Tourismus (ET) GmbH, die Kreishandwerkerschaft MEHR und die beiden Naturparke Nord- und Südeifel vertreten sind. Damit werden die wichtigsten Säulen der ländlichen Entwicklung – Landwirtschaft, Handwerk, Tourismus und Naturschutz – repräsentiert.

Inzwischen sind 12 Jahre vergangen. Losgelöst von Subventionen jeglicher Art steht die Regionalmarke EIFEL heute auf eigenen Füßen und entwickelt sich stetig weiter. Die Eifel-Zeitung hat mit dem Geschäftsführer Markus Pfeifer gesprochen. Read more

Die Geschichte des Bankhauses Metzler: Am Anfang stand der Tuchhandel

Friedrich von Metzler
Friedrich von Metzler

Das Bankhaus Metzler geht zurück auf eine im Jahre 1674 gegründete Tuchhandlung. Sie wurde gegründet vom Pfarrerssohn Benjamin Metzler aus dem sächsischen Vogtland. 1663 ging Benjamin Metzler im Alter von nur 13 Jahren nach Nürnberg, wo er eine Ausbildung in einem Handelshaus absolvierte. Im Jahre 1671 siedelte er nach Frankfurt/Main um und arbeitete dort zunächst drei Jahre als Buchhalter in der Tuchhandlung von Sebastian Schweitzer. Read more

„Wittlicher Leute, heute!“

Fotowettbewerb zur Ausstellung „Von hier aus… Fotos aus 60 Jahren“, Fotografien von Ludwig M. Langner

Redaktion: Das Kulturamt der Stadt Wittlich ruft einen Fotowettbewerb aus, der bedingt, dass Portraits von Wittlicher Persönlichkeiten erstellt werden sollen. Wie kommen Sie auf diese Idee?

Kulturamt: Vor über 30 Jahren, 1984, fotografierte der gebürtige Wittlicher Ludwig M. Langner Wittlicher Persönlichkeiten. Es handelte sich um Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt, die diese, jeder auf seine Weise, prägten und sich für sie engagierten. Diese Fotos wurden dann in der Ausstellung „Wittlicher Leute“ in der Synagoge gezeigt. Außerdem entstand ein heute vergriffener Ausstellungskatalog. Read more

„Wittlicher Leute, heute!“

Fotowettbewerb zur Ausstellung „Von hier aus… Fotos aus 60 Jahren“, Fotografien von Ludwig M. Langner

Redaktion: Das Kulturamt der Stadt Wittlich ruft einen Fotowettbewerb aus, der bedingt, dass Portraits von Wittlicher Persönlichkeiten erstellt werden sollen. Wie kommen Sie auf diese Idee?

Kulturamt: Vor über 30 Jahren, 1984, fotografierte der gebürtige Wittlicher Ludwig M. Langner Wittlicher Persönlichkeiten. Es handelte sich um Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt, die diese, jeder auf seine Weise, prägten und sich für sie engagierten. Diese Fotos wurden dann in der Ausstellung „Wittlicher Leute“ in der Synagoge gezeigt. Außerdem entstand ein heute vergriffener Ausstellungskatalog. Read more

Interview – Die Dauner Tafel im Vulkaneifelkreis

Daun. Von November 2007 bis Ende 2015 hat die Dauner Tafel unter der Trägerschaft der Caritas 61.000 Lebensmittelpakete an rund 170.000 Bedürftige im gesamten Vulkaneifelkreis verteilt. Seit 01.01.2016 ist die Dauner Tafel nun ein eigenständiger, eingetragener und gemeinnütziger Verein und Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel e.V. Die Eifel-Zeitung hat mit Bernd Liebler, dem 1. Vorsitzenden des Vereins „Dauner Tafel e.V.“ über die neue Situation gesprochen.  Read more

Interview – „Rheinland-Pfalz. Besser mit uns“

Beim Landesparteitag der Freien Demokraten in Mainz wurden die personellen Weichen für die Landtagswahl im März 2016 gestellt. Das Motto der FDP für den Wahlkampf lautet: „Rheinland-Pfalz. Besser mit uns.“ Wissing, der von den rund 200 Delegierten mit stolzen 87,4 Prozent zum Spitzenkandidaten gekürt wurde, formulierte den Anspruch der FDP: „Am 13. März sind wir im Landtag zurück, ab 18. Mai wird das Land besser regiert.“ Die Eifel-Zeitung sprach mit Dr. Wissing. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen