stern-RTL-Wahltrend: SPD leidet unter Causa Edathy – Union erholt sich – Mehr als jeder Dritte sagt: „Politik ist ein schmutziges Geschäft“

Hamburg (ots). Die Affäre um den früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy schadet in der Wählergunst vor allem den Sozialdemokraten. Im „stern“-RTL-Wahltrend fällt die SPD im Vergleich zur Vorwoche um 2 Punkte auf 22 Prozent. Dies ist ihr schlechtester Wert seit der Bundestagswahl im September 2013. Weiterlesen

BKA: Absurde Spekulationen der BILD-Zeitung und von Politikern der Partei Die Linke und der FDP im Fall Edathy

Wiesbaden (ots) – Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen den früheren Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy wegen des Verdachts des Erwerbs und Besitzes von kinderpornografischem Material spekuliert die BILD-Zeitung in ihrer Ausgabe vom 24.02.2014, dass das BKA „Informationen zurückhielt, um Material gegen Edathy in der Hand zu haben, sollten seine Vorwürfe in der NSU-Affäre für das Amt gefährlich werden.“ Der Chef der Partei Die Linke, Riexinger, spekuliert in der o.a. Ausgabe der BILD-Zeitung: „Viel wahrscheinlicher ist, dass die Spitze der Behörde über das belastende Material Bescheid wusste.“ Und das Vorstandsmitglied der FDP, Kubicki, wird wie folgt zitiert: „Entweder waren da Trottel am Werk, oder man wollte einen Skandal vermeiden.“ Weiterlesen

WAZ: Uni-Rektoren handelten satte Gehaltszulagen aus

Essen (ots). Die Rektoren der Hochschulen in NRW haben ihre Einkommen seit 2004 erheblich steigern können. Die RWTH Aachen zum Beispiel hat die Bezüge des Rektors zwischen 2004 und 2012 annähernd verdoppelt: von rund 88.000 auf über 152.000 Euro im Jahr. Weiterlesen

Rheinische Post: DFL setzt Bayer-Coach Hyypiä keine Frist für Erwerb der Fußballlehrer-Lizenz

Düsseldorf (ots). Bayer Leverkusens Cheftrainer Sami Hyypiä (40) steht nicht in der Pflicht, seinen Lehrgang zum Fußballlehrer bis zum Saisonende abgeschlossen zu haben. „Eine Frist, wann der Lehrgang beendet sein muss, gibt es nicht“, sagte ein Sprecher der Deutschen Fußball-Liga (DFL) der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). Weiterlesen

WAZ: Nadelstiche aus Europa – Kommentar von Knut Pries

Essen (ots). Die EU versucht es angesichts der Gewaltorgie in Kiew mit Sanktionen gegen das Regime Janukowitsch. Gut so. Man muss nicht denen, die einen materiellen Nutzen aus der Unterdrückung ziehen, auch noch behilflich sein, die Früchte ihrer Brutalität im Ausland zu genießen. Weiterlesen

Kölner Stadt-Anzeiger: Kinderschutzbund fordert nach Fall Edathy härtere Gesetze

Köln (ots). Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, hat dafür plädiert, den Kauf und Verkauf von Fotos mit nackten Kindern generell unter Strafe zu stellen. „Die Würde des Kindes ist unantastbar“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstag-Ausgabe) angesichts der Affäre um den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy. Weiterlesen

WAZ: Rücktritt, was sonst? Kommentar von Miguel Sanches

(ots) – Hans-Peter Friedrich war nicht zu halten. Alle haben es gewusst, vielleicht mit einer Ausnahme, und das war der frühere Innenminister selbst. Die Ironie ist, dass der Fall Edathy am Ende für Friedrich viel schwerer wiegt als für den SPD-Mann, der unter Kinderporno-Verdacht steht. Weiterlesen

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Friedrich/Edathy/SPD

(ots) – Hans-Peter Friedrich hat gegen die Verschwiegenheitspflicht verstoßen. Er hat dazu beigetragen, dass der SPD-Abgeordnete Sebastian Edathy in den Führungskreisen seiner Partei und Fraktion in Verruf geriet, noch ehe eine Staatsanwaltschaft oder gar ein Gericht die Vorwürfe auf ihren Gehalt prüfen konnte. Und der Ex-Innenminister stand möglicherweise am Beginn einer  Informationskaskade, die am Ende bis zu Edathy selbst reichte. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja