Volksbank RheinAhrEifel eG zieht positive Bilanz zum Fusionsjahr 2019

Bilanzsumme liegt bei 3,7 Milliarden Euro

v.l.n.r.: Stephan Breser, Sascha Monschauer, Markus Müller und Walter Müller präsentierten die ersten Zahlen zum zurückliegenden Geschäftsjahr.

Mayen/Koblenz, 23.01.2020. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der Volksbank RheinAhrEifel eG. 2019 wurde die lange vorbereitete Fusion mit der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG endgültig vollzogen.

Heute konnte Sascha Monschauer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank, mit seinen Kollegen Stephan Breser, Markus Müller und Walter Müller die erste Bilanz der fusionierten Bank vorstellen und das Ergebnis ist durchaus erfreulich: Die Bilanzsumme stieg um 175 Millionen Euro auf 3,7 Milliarden Euro. Die Eigenmittel konnten weiter gestärkt werden und liegen nun bei fast 400 Millionen Euro.

„2019 war ein Jahr der Herausforderungen. Um uns herum stand die Welt vor großen politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen, die auf die Finanzmärkte und damit auch in die Region hineingewirkt haben. Unsere Kunden schätzten gerade in diesen turbulenten Zeiten unsere Bank als starken, kompetenten und zuverlässigen Partner. Unsere Beratungsqualität und die digitalen Angebote konnten wir weiter ausbauen“, so Sascha Monschauer. Weiterlesen

Adenauer Alte Herren – Hallenturnier

Die Vorjahressieger aus Reiferscheid

Adenau. Am Samstag, 18.01.2019 laden die Alten Herren Adenau/Leimbach zu ihrem traditionellen AH-Turnier in die Sporthalle der Hocheifel-Realschule+ in Adenau ein. Ab 15:00 Uhr spielen, neben dem Titelverteidiger aus Reifferscheid, die Mannschaften aus Wallenborn/Stadtfeld, Nohn, Ahbach, Müllenbach, Laufeld und des Gastgebers um den von Walter Hansen gestifteten Wanderpokal. Nach den Gruppenspielen finden ab 18:00 Uhr die Entscheidungsspiele um die Platzierungen statt. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt sein. Der Eintritt ist frei! Die Alten Herren freuen sich auf zahlreiche Besucher.

Neuer Elternausschuss möchte etwas Bewegen

Tanja Kirfel (v.l.) Joy Störmer, Desiree Rech, Dominik Philippsen, Birgitta Winkler, Johannes Schmitt sowie Marigt und Udo Junglas sind Teil des neuen Elternausschusses 2019 / 2020

ADENAU. Der katholische Kindergarten St. Johannes der Täufer in Adenau wählte Ende Oktober 2019 einen neuen Elternausschuss für das Kindergartenjahr 2019/2020. Insgesamt 12 Mütter und Väter wurden in das wichtige Gremium gewählt und vertreten nun die Interessen der Elternschaft. Mit Dominik Philippsen als Vorsitzenden und Birgitta Winkler als seine Stellvertreterin steht ein tatkräftiges und motiviertes Duo an der Spitze des Ausschusses. Weiterlesen

Neuer Elternausschuss möchte etwas Bewegen

ADENAU. Der katholische Kindergarten St. Johannes der Täufer in Adenau wählte Ende Oktober 2019 einen neuen Elternausschuss für das Kindergartenjahr 2019/2020. Insgesamt 12 Mütter und Väter wurden in das wichtige Gremium gewählt und vertreten nun die Interessen der Elternschaft. Mit Dominik Philippsen als Vorsitzenden und Birgitta Winkler als seine Stellvertreterin steht ein tatkräftiges und motiviertes Duo an der Spitze des Ausschusses. Darüber hinaus wurden Tanja Kirfel, Verena Krämer, Margit und Udo Junglas, Tanja Mlinski, Johannes Schmitt, Joy Störmer, Julia Stratmann, Desiree Rech sowie Werner Wischnewski in das Gremium gewählt. Bereits in der ersten konstituierenden Sitzung mit den Erzieherinnen und der Kindergartenleitung Barbara Fyrnys-Kutsch nahmen die Mitglieder ihre Aufgabe wahr. Besonders wichtig waren hierbei die Schließtage der Kindertagesstätte. Größte Unbekannte für die Leitung, Mitarbeiter, Eltern und Kinder ist dabei der große Umzug der Kindertagesstätte in das neue Gebäude. Ein konkreter Termin kann hier noch nicht genannt werden, da zuvor die baulichen Maßnahmen abgeschlossen sein müssen.

Aus diesem Grund trafen sich bereits einige Mitglieder des Elternausschusses mit Verbandsbürgermeister Guido Nisius um sich ein Bild der aktuellen Baumaßnahmen zu machen und einen Überblick zu verschaffen. Dabei versprach der Bürgermeister das Gremium in den weiteren Entscheidungen einzubeziehen. Aktuell besuchen 135 Kinder in sechs Gruppen den Kindergarten. Im neuen Gebäude wird eine siebte Gruppe eröffnet. Zudem sind Räumlichkeiten für eine achte Gruppe vorhanden.

Der Elternausschuss ist vor allem deshalb für die Kindertagesstätte so wichtig, weil sie das Bindeglied zwischen den Eltern der Einrichtung und der Kindergartenleitung ist. Die gewählten Vertreter beschäftigen sich intensiv im Auftrag aller Eltern mit den Aktivitäten der Kindertagesstätte und sprechen auch mögliche Probleme an.

Notarztstandort Adenau gesichert – DRK übernimmt !

Adenau. Der Notarztstandort Adenau wird fortgeführt. Nachdem sich der Träger des St. Josef-Krankenhauses in Adenau, die Marienhaus Kliniken GmbH, nicht mehr in der Lage sieht, den Notarztstandort am Adenauer Krankenhaus über den 31. Dezember hinaus zu betreiben, ist es jetzt durch intensive Bemühungen gelungen, den Standort dennoch zu sichern: Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz hat sich als zuständige, federführende Rettungsdienstbehörde gemeinsam mit den Kostenträgern (Krankenkassen), dem Ministerium des Innern und für Sport, dem Projekt „Unser Notarzt“ sowie dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) darauf verständigt, dass der Notarztstandort ab dem 1. Januar 2020 durch das DRK weitergeführt wird. In kürzester Zeit hat der DRK-Kreisverband Ahrweiler. dafür eine Anzahl von Notärzten gewinnen können, die ab dem neuen Jahr die Notarztversorgung vom Standort der Rettungswache in Adenau wahrnehmen werden.

Die Gespräche mit dem Land über die Zukunft des Krankenhaus-Standortes Adenau sind „gut und konstruktiv“

Adenau. Auch über das Jahresende hinaus soll es im St. Josef-Krankenhaus ein chirurgisches Angebot geben. Christoph Wagner zeigt sich in dieser Frage optimistisch. Die Gespräche mit dem Land über die Zukunft des Standortes Adenau seien „gut und konstruktiv“, so der Prokurist der Marienhaus Kliniken GmbH. Er betont, dass der Träger nach wie vor zum St. Josef-Krankenhaus stehe. Und er ist zuversichtlich, dass man einen Weg finden wird, wie das strukturelle Defizit durch externe finanzielle Unterstützung über den sogenannten Sicherstellungszuschlag abgedeckt werden kann. Weiterlesen

Steht der Intensivtransport-Hubschrauber-Standort „Air Rescue Nürburgring“ in Adenau vor dem Aus?

Die Landesregierung in Mainz plant ein neues Rettungsdienstgesetz. Darin enthalten ist beispielsweise auch der § 27, der die Luftrettung betrifft. Liest man den Gesetzestext im Wortlaut der Drucksache 17/10288 15.10.19 des rheinland-pfälzischen Landtags genau durch, wird die Johanniter Luftrettung (JLR)  bei Inkrafttreten des neuen rheinland-pfälzischen Rettungsdienstgesetz (RDG RLP) OHNE Vertrag und somit OHNE Genehmigung dastehen – und müsste ihren Betrieb unverzüglich einstellen! Weiterlesen

Grüner Kreisverband Ahrweiler zählt 165 Mitglieder

v.l.n.r.: Christian Havenith (Wassenach), Christoph Scheuer (Sprecher), Manfred Brinkhoff (Schatzmeister), Laura Stenz (Dedenbach), Josef Pratzner (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Harm Sönksen (Geschäftsführer), Ralf Urban (Sinzig), Kristina Schmidt (Niederzissen), Claudia Hoffmann (Lantershofen), Birgit Stupp (Sprecherin).

Der bundesweite Trend des Mitgliederzuwachses bei Bündnis 90 / Die Grünen setzt sich fort, alleine in der ersten Jahreshälfte sind 10.000 Menschen in die Partei eingetreten. Fehlender Klima- und Umweltschutz bedroht unsere Existenz, das wissen auch die Neugrünen. Beim Bundesparteitag in Bielefeld wurde die Forderung nach Kohleausstieg und Strom aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2030 bekräftigt. Weiterlesen

Grüne Jugend Ahrweiler beim Tag der Demokratie

Am 16.11.2019 traf sich eine Abordnung der Grünen Jugend AW am Remagener Bahnhof um an der Demonstration gegen die jährliche Nazikundgebung an der schwarzen Madonna teilzunehmen. Hierbei trafen wir auch auf Mitglieder*innen der Grünen Jugend Bonn, mit denen wir, zusammen mit 850 weiteren Antifaschist*innen, ab 12:00 Uhr am jüdischen Friedhof vorbei zum Campus zogen. Weiterlesen

9. Frikadelli-Weihnachtsmarkt in Barweiler am Sonntag, den 08. Dezember 2019

Barweiler. Klaus Abbelen und Frikadelli Racing laden zum neunten Frikadelli-Weihnachtsmarkt nach Barweiler ein. Der Erlös kommt zu 100 % der Hilfsorganisation „Die Wiege e.V. Krefeld“ zugute, in der Andrea Berg Schirmherrin ist.

Die VLN Saison ist für uns mit dem Titelgewinn in der Porsche Cayman GT4 Wertung (981) erfolgreich zu Ende gegangen und der letzte Einsatz für die „schnellste Frikadelle der Welt“ in 2019 steht auch bald bevor. Beim 9-Stunden-Rennen im südafrikanischen Kyalami wollen wir uns noch einmal von unserer besten Seite zeigen. Weiterlesen

Bahnhöfe im Kreis Ahrweiler müssen endlich barrierefrei werden!

„Viele Bahnhaltepunkte im Kreis Ahrweiler geraten in Vergessenheit“, beklagt Christoph Scheuer, GRÜNEN-Sprecher Kreis Ahrweiler den Sanierungsstau bei vielen Bahnstationen im Kreisgebiet. „Keine Priorität, keine Mittel“, winken sowohl das zuständige Innenministerium in Mainz, als auch die Bahn selbst immer wieder ab, wenn Forderungen nach dringend notwendigen Modernisierungsmaßnahmen aufkommen. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja