Stadtjahrbuch Wittlich 2022 „Der Säubrenner“ sucht Beiträge

Vorschau ins Stadtjahrbuch Wittlich 2022: Husaren im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71. Zeichnung von Gotthard Elsen 1872.

Pünktlich zur Säubrenner-Kirmes 2022 soll auch in diesem Jahr das Stadtjahrbuch Wittlich „Der Säubrenner“ aufliegen. In den beiden vergangenen Jahren musste das Werk bekanntlich, ohne dass die Kirmes stattfand, erscheinen. Jetzt hoffen nicht nur die Wittlicher, dass dies sich nicht nochmal wiederholt.

Positive Rückmeldungen bestätigen, wie bekannt und beliebt die traditionsreiche Schrift weit über die Grenzen Wittlichs hinaus ist. Das ist vor allem der Mitwirkung zahlreicher Autoren zu verdanken. Sie bereichern das Buch mit Beiträgen zur Stadtgeschichte und wichtigen Ereignissen, zu Vereins- oder Firmenjubiläen, mit Erinnerungen, Geschichten, Anekdoten, Gedichten, auch in Wittlicher Platt. Einzelne vielversprechende Beiträge wie zum 100jährigen Jubiläum des Cusanus-Gymnasiums, über den Husaren Gotthard Elsen von 1871 oder ein Überblick über die Geschichte der Stadt Wittlich vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis 1969 liegen bereits vor.

Jeder, der mehr dazu beisteuern möchte, ist willkommen. Ein altes Foto, ein Brief, ein Dokument, hinter dem eine faszinierende Erzählung steckt, kann zu einem beeindruckenden Text werden. Die Redaktion ist auf Wunsch gerne bereit, beim Abfassen eines druckreifen Artikels zu helfen.

Beiträge und Anregungen nimmt Diana Gerhards von der Stadtverwaltung Wittlich, E-Mail: diana.gerhards@stadt.wittlich.de, Telefon 06571/171320, gerne entgegen und gibt auch gewünschte Auskunft.

Spätestens bis 31. März 2022 sollten die Beiträge eingegangen sein.

Startschuss für das neue ganzjährig nutzbare Kombibad in Wittlich

Am Montag, 10. Januar 2022 fiel der Startschuss für das neue ganzjährig nutzbare moderne Kombibad in Wittlich. Die Abbrucharbeiten beziehungsweise die vorbereitenden Arbeiten konnten nach der Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Rheinland-Pfalz wie geplant begonnen werden.

In den ersten drei Wochen sind die Entrümpelung, Entkernung und Schadstoffentsorgung geplant. Erst danach wird der große Bagger mit dem eigentlichen Abriss beginnen.

Die Abbrucharbeiten werden bis Ende März dauern, danach folgen die weiteren Gewerke.

Koordinierungsgespräch am Montagmorgen mit den Versorgern (Foto: Theresia Rodenkirch).

 Die Stadt Wittlich bekommt ein modernes und nachhaltiges Bad, das im ganzen Jahr genutzt werden kann. Mit einem 25 Meter Becken mit Cabriodach, einem Lehrschwimmbecken, einem Kursbecken mit Hubboden, einem großzügigen Eltern-Kind Bereich im Innen- und Außenbereich, vier 50 Meter Bahnen sowie eine ganzjährig nutzbare Rutsche wird das neue Vitelliusbad eine Attraktion für die Bevölkerung sein.

Urheberrecht „Krieger Architekten“

 

 

Die Stadt Bernkastel-Kues informiert…

Sperrung Gestade wegen Kranabbau im Zeitraum vom 28.01.bis 29.01.2022

Im Bereich des Hotelneubaus am Gestade 11/12 wird am Freitag, den 28. Januar von 6 Uhr morgens bis zum folgenden Samstag 14 Uhr das Gestade im Stadtteil Bernkastel voll gesperrt. In diesem Zeitraum wird der im Baufeld stehende Hochbaukran abgebaut. Der Streckenabschnitt zwischen Verbandsgemeindeverwaltung und Brücke kann über das Moselvorgelände/Moselparkplatz umfahren werden. Im Rahmen dieser Straßensperrung sind auch Halteverbote auf den Parkflächen des Moselvorgeländes erforderlich. Es wird um besondere Beachtung gebeten.

Aktuelle Corona-Lage im Landkreis Bernkastel-Wittlich am 13.01.2022

Bis Donnerstag, 13.01.2022, 14 Uhr verzeichnete das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich 6.343 COVID-19-Fälle seit Beginn der Pandemie. Somit sind innerhalb der letzten sieben Tage 332 neue Fälle im Landkreis Bernkastel-Wittlich aufgetreten. Die Fälle verteilen sich im Landkreis wie folgt: Weiterlesen

Teddy, Hilfspädagoge auf vier Pfoten

Eric Westerheide, Vorstand Sparkasse Mittelmosel, und Anke Kochler, Lehrerin Grundschule Traben-Trarbach, begrüßen Schulhund Teddy auf dem Schulhof.

Die Grundschule in Traben-Trarbach hat einen neuen Mitarbeiter auf vier Pfoten. Teddy ist ein anderthalbjähriger Terrier und nimmt regelmäßig am Schulunterricht teil.

Wenn die Lehrerin Anke Kochler das Klassenzimmer mit dem Co-Pädagogen betritt, sind die Kinder begeistert. Der Umgang mit dem neuen Kameraden bietet den Kindern einen natürlichen Zugang zu ihren emotionalen, sozialen und kognitiven Fähigkeiten.

Die tiergestützte Pädagogik zeigt direkt Wirkung: Die Kinder verlieren ihre Angst, sie werden ruhiger und aufmerksamer. Sie lernen Verantwortung zu tragen und Rücksicht zu nehmen.

Teddy besucht wöchentlich die Hundeschule „Pfotenalarm“ in Wittlich und wird von Britta Schönhofen ausgebildet. Das Schulhundprojekt wurde durch Spenden des Fördervereins der Grundschule und der Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück ermöglicht.

CDU-Landtagsabgeordnete Karina Wächter: „CDU will junge Menschen dabei unterstützen, dass der Traum vom Eigenheim Realität wird!“

Initiative der CDU-Landtagsfraktion: Jungen Menschen und Familien sollen beim Bau und Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie unterstützt werden – Förderprogramm auch in Rheinland-Pfalz

Die CDU-Landtagsabgeordnete Karina Wächter setzt sich gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen CDU-Landtagsfraktion für ein Förderprogramm ein, mit dem gerade junge Menschen und Familien beim Bau und Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie finanziell unterstützt werden sollen. Weiterlesen

Cusanus kennen lernen

Projekt zum 100-jährigen Bestehen des Cusanus-Gymnasium Wittlich (1922-2022)

Sandrine Pierson (Klasse 10a) malte das Auftaktbild für den „Cusanus-Kalender 2022“. Der ganze Kalender ist auf der Homepage der Schule zu sehen.

Wittlich. Nikolaus von Kues, auch Cusanus genannt, wurde zu Beginn der Schulgeschichte des Cusanus-Gymnasiums von der damaligen Schulgemeinschaft als Namensgeber mit Bedacht ausgesucht, denn er steht für Verhaltensweisen, die sich Menschen auch heute noch zum Vorbild nehmen können: die Neugierde nach Wissen und Erkenntnis und das Interesse für naturwissenschaftliche, geisteswissenschaftliche und religiöse Themen. Cusanus steht für Werte wie Toleranz, die Gleichwertigkeit der Religionen, die politische Teilhabe und Mitbestimmung aller und nicht zuletzt auch für soziales Engagement. Weiterlesen

Unfallflucht auf der Autobahn bei Landscheid

Landscheid. Am 08.01.2022, gegen 08:40 Uhr kommt es zu einem Unfall auf der A60 in Richtung Wittlich, in Höhe der Anschlussstelle Landscheid. Der Geschädigte befuhr zunächst mit seinem PKW die A60 auf der linken Spur, um mehreren Fahrzeugen das Auffahren an der Anschlussstelle zu ermöglichen. Weiterlesen

Wittlicher Vitelliusbad: Auch das Peter-Wust-Gymnasium feierte Abschied

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien endete auch für den Wittlicher Schulsport eine Ära:

Nach vielen Jahrzehnten, in denen das Vitelliusbad Wittlich im Rahmen des Sportunterrichts von zahlreichen Grund- und weiterführenden Schulen aus Wittlich und Umgebung aufgesucht worden ist, hat das städtische Schwimmbad seit dem 23.12.2021 endgültig für viele Monate seine Pforten geschlossen. Anstelle eines saisonal genutzten Hallen- sowie großzügigen Freibades soll an diesem Ort nun ein neues und modernes Ganzjahresbad errichtet werden.

Die Klasse 6a des PWGs, die das Hallenbad seit den Herbstferien jeweils mittwochs vormittags für eine Stunde besucht hat, durfte sich am letzten Schultag mit Staffelspielen sowie Mattenläufen übers Wasser vom Vitelliusbad Wittlich verabschieden.

 

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen