Weingenuss, regionales Essen und Party bei der Bernkasteler WineLive am 27. November 2021 in der Güterhalle Bernkastel-KUES

Der Kartenvorverkauf ist gestartet

Die Bernkasteler WineLive findet am Samstag, 27. November 2021 zum siebten Mal in der Güterhalle Bernkastel-KUES statt. Renommierte Weingüter (Willi Haag Brauneberg, Rosenhof und Markus Fries Maring-Noviand, Dr. Loosen Bernkastel-Kues, Markus Molitor, Friedrich-Kern Wehlen, Gessinger Zeltingen, Benedict Loosen Erben Ürzig) präsentieren ihre Weine. Weiterlesen

Drei Verletzte nach Zusammenstoß: Vorfahrt missachtet

Morbach (dpa/lrs) – Bei einem Zusammenstoß zweier Autos im Landkreis Bernkastel-Wittlich sind drei Menschen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen habe ein 80-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines 57-jährigen Autofahrers missachtet, wie die Polizei mitteilte. Als der 80-Jährige am Montagnachmittag nach links auf eine Bundesstraße in der Gemeinde Morbach einbiegen wollte, stieß er demnach mit dem Wagen des 57-Jährigen zusammen. Die beiden Männer und die 82-jährige Beifahrerin des 80 Jahre alten Mannes wurden verletzt.

 

Verkehrsunfall mit Flucht – Zeugen gesucht!

Bausendorf. Schon am Freitag den 22.10.2021 ereignete sich um 17:30 Uhr auf der K 27 zwischen Diefenbach und Bausendorf ein Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht. Der Geschädigte befuhr die K 27 aus Richtung Bausendorf kommend, als ihm ein mittig der Fahrbahn geführtes Fahrzeug aus Richtung Diefenbach entgegenkam. Um eine Kollision zu vermeiden musste der Geschädigte nach rechts ausweichen, kam ins Schleudern und fuhr in Folge dessen in den unbefestigten Hang und beschädigte dabei sein Fahrzeug. Nach Angaben des verunfallten Fahrers handelt es sich bei dem entgegenkommenden PKW um einen schwarzen Audi mit WIL-Kennzeichen.

Zeugen, die Hinweise zum Geschehen oder Verursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Wittlich zu melden, Tel.: 06571-9260 oder Mail: piwittlich.dgl@polizei.rlp.de

Verkehrsunfallflucht in Wehlen

Wehlen. Am 23.10.2021 gegen 11:25 Uhr ereignete sich an einer Engstelle in der Uferallee in Bernkastel-Kues, im Ortsteil Wehlen ein Verkehrsunfall, mit anschließender Verkehrsunfallflucht. Ein wartepflichtiger PKW fuhr an mehreren, in seiner Fahrtrichtung abgestellten Fahrzeugen vorbei, obwohl ihm ein dunkler Volvo entgegenkam. Der Fahrzeugführer des Volvos musste nach rechts ausscheren, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei touchierte er einen blauen Renault Kangoo, der in Längsaufstellung neben der Straße parkte. Beide Verkehrsteilnehmer flüchteten im Anschluss von der Unfallörtlichkeit.

Zeugen des Verkehrsunfalls, insbesondere die Unfallverursacher werden gebeten sich bei der Polizei in Bernkastel-Kues zu melden.

Betrunknener flüchtet vor einer Polizeikontrolle und versucht noch schnell einen Fahrerwechsel

Salmtal. Am Sonntag, 24.10.2021, gegen 01.40 Uhr, befuhr eine Streife der Polizei Wittlich die Ortslage Salmtal. Den eingesetzten Beamten kam ein Pkw, Renault, entgegen, der mit unangepasster Geschwindigkeit (ca. 60 -70 km/h) geführt wurde. Nachdem die eingesetzten Beamten wendeten und das Blaulicht einschalteten, beschleunigte der Pkw-Fahrer und fuhr vor der Streife mit Geschwindigkeiten bis zu 90 km/h durch mehrere Straßen der Ortslage. Durch die Fahrweise wurde glücklicherweise kein Dritter behindert oder gefährdet. Nach wenigen Minuten Fahrt stoppte der 29-jährige Fahrer in der Straße „Vor den Gruben“, vollzog bei stehendem Fahrzeug und noch vor der Kontrolle erkennbar einen Sitzwechsel mit seiner Beifahrerin. Ein Atemalkoholtest ergab beim Fahrer 1,75 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Da die 27-jährigen Beifahrerin ebenfalls alkoholisiert war, verblieb der Pkw an der Kontrollstelle. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Bürgerbegehren „Rettet das Freibad Wittlich“ ist unzulässig

Das von der Bürgerinitiative eingereichte Bürgerbegehren „Rettet das Freibad Wittlich“, welches die Erhaltung der dortigen Freibadbecken zum Ziel hat, ist unzulässig. Das hat die 7. Kammer des Verwaltungsgerichts Trier mit Urteil vom 5. Oktober 2021 entschieden. Weiterlesen

Deutscher Rotweinpreis 2021: Im Blickpunkt: Ahr und Württemberg

Zwei Ereignisse prägten den zum 35. Mal durchgeführten Deutschen Rotweinpreis des europäischen Weinmagazins VINUM: zum Ersten die Flutkatastrophe im Rotweingebiet Ahr im Juli mit ihren verheerenden Auswirkungen auch auf den Weinbau, die aber das Ergebnis des Wettbewerbs nicht beeinträchtigte und einige Ahr-Winzer trotz ihrer schwierigen Situation strahlen ließ. Zum Zweiten überraschte ein Weinbaugebiet besonders: Unter den 25 Preisträgern, die am 13. November an der Ahr (!) geehrt werden, sind zehn Württemberger, inklusive des «Newcomer des Jahres».

Rund 1510 Weine wurden in diesem Jahr für den Rotweinpreis angestellt, eine normale Zahl für diesen erfolgreichen Wettbewerb, der seit 1987 dazu beigetragen hat, dass sich die Rotwein-Landschaft in Deutschland positiv veränderte, und den Ehrgeiz vieler junger Winzer weckte. Die zeitliche Abfolge machte es möglich, die 80 aufgebotenen Ahrweine direkt ins Finale Anfang September in Geisenheim einzubinden, wo fünf Betriebe auftrumpften und weitere Erzeuger über hohe Bewertungen strahlen konnten.

Es siegten die Weingüter Meyer-Näkel aus Dernau in der «Königsklasse» Spätburgunder und Kreuzberg aus dem gleichen Ort in der Kategorie der „Deutschen Klassiker“ mit Frühburgunder. Der Deutzerhof aus Mayschoss freute sich über einen zweiten Platz, ebenfalls mit Frühburgunder, während das Weingut Kriechel aus Ahrweiler mit Portugieser auf Rang zwei einlief und das Haus Jean Stodden in Rech mit einem dritten Platz für einen Spätburgunder bei über 200 Weinen im Finale hochzufrieden sein konnte.

Und weil Meike und Dörte Näkel ihren Burgunder-Sieg vom letzten Jahr wiederholten und mit einem weiteren Spätburgunder noch auf Rang drei landeten, wurde die besondere Auszeichnung «Roter Riese» diesmal umbenannt in «Rote Riesinnen». Die diesmal auffallende Stärke der Württemberger auf breiter Front wurde abgerundet mit einer weiteren Auszeichnung für den «Newcomer des Jahres». Das unbekannte Weingut Seybold aus Lauffen überraschte mit fünf angestellten Weinen, die alle im Finale dabei waren. Die schwäbische Sieger-Flagge hissten aus Württemberg auch die Weingüter Notz aus Sachsenheim (Lemberger), Schwegler aus Korb (Cuvées) sowie die Weinmanufaktur Untertürkheim (Internationale Sorten, mit einem Syrah).

Außerdem finden sich in der Siegerliste das Weingut von Winning aus dem pfälzischen Deidesheim (bei Spätburgunder gleichauf mit Meyer-Näkel), das Weingut Langenwalter aus Weisenheim am Sand als weiterer Pfälzer mit Portugieser, das badische Weingut Plag aus Kürnbach (gleichauf bei Cuvées mit Schwegler), der Spezialist für Edelsüß, Jürgen Frey aus dem pfälzischen Essingen (Eiswein) und das Weingut Neef-Emmich aus dem rheinhessischen Bermersheim (Dornfelder).

Die Namen von aufstrebenden Winzern ebenso wie von renommierten Betrieben und ambitionierten Genossenschaften schmücken die weitere Ergebnisliste. Als da wären Michel (Baden), Hauck und Spiess (Rheinhessen), Fellbacher Weingärtner, Remstalkellerei, Staatsweingut Weinsberg, Bernhard Ellwanger, Jürgen Ellwanger, Amalienhof, Weinkonvent Dürrenzimmern (alle Württemberg), Matthias Gaul (Pfalz) sowie – als einziger Erzeuger aus dem deutschen Wein-Osten – Gussek (Saale-Unstrut). Bei absolutem Gleichstand bei den Bewertungen entscheidet VINUM traditionell salomonisch: Ein erster, zweiter oder dritter Rang wird mehrfach vergeben.

Alle Produzenten werden bei der Siegerehrung am Samstag, 13. November vertreten sein. Stattfinden wird sie im schon wieder funktionsfähigen Weingut Kloster Marienthal in Ahrweiler. An gleicher Stätte werden anschließend von 14 bis 17.30 Uhr alle Erzeuger eine Auswahl aus ihren Kollektionen für Weinfreunde und den Handel vorstellen (Anmeldung unter www.vinum.eu/rotweinpreis-festival).

Im Vorfeld am Freitag, 12. November findet ab 18.30 Uhr in relativ kleinem Kreis ein Gourmet-Dinner im «Hotel-Restaurant Hohenzollern» in Ahrweiler statt. Zu den fünf Gängen von Küchenchef Benedikt Klein werden Rotweine aus erfolgreichen Betrieben nicht nur von der Ahr gereicht. Durch den Abend führt VINUM-Redakteur Rudolf Knoll, der 1987 den Deutschen Rotweinpreis «erfand» und einiges über die Weine und ihre Erzeuger erzählen kann (Anmeldung ebenfalls unter www.vinum.eu/rotweinpreisfestival , begrenzte Platzzahl!).

Alle Resultate und die Gewinnerweine

Die detaillierten Ergebnisse des Deutschen Rotweinpreises sind schon gut zwei Wochen vorher in der November-Ausgabe von VINUM zu finden, mit Porträts der Siegerwinzer und Beschreibungen von über hundert erstklassigen Weinen. Alle Ergebnisse stehen jetzt fest. Die Top-Resultate werden in der aktuellen VINUM-Ausgabe 11/2020 präsentiert, sämtliche Finalweine und Rangliste der 35. Ausgabe des «Deutscher Rotweinpreis» werden auf der Website www.rotweinpreis.de  veröffentlicht.

Globus-Gruppe spendet 80.000 Euro für die Sanierung der Kita Wunderland in Salmtal

Salmtal. Die Globus-Gruppe spendet 80.000 Euro für den Wiederaufbau der Kindertagesstätte Wunderland in Salmtal. Am gestrigen Mittwochabend überreichten Uwe Wamser, Geschäftsführer Globus SB-Warenhaus, Petra Kannengießer, Geschäftsleiterin im Globus Zell, und Uwe Pick, stellv. Marktleiter im Globus Baumarkt Wittlich, den symbolischen Spendenscheck an die Vertreter des Fördervereins der Kita Salmtal e.V.. “ Weiterlesen

Globus-Gruppe spendet 80.000 Euro für die Sanierung der Kita Wunderland in Salmtal

Salmtal. Die Globus-Gruppe spendet 80.000 Euro für den Wiederaufbau der Kindertagesstätte Wunderland in Salmtal. Am gestrigen Mittwochabend überreichten Uwe Wamser, Geschäftsführer Globus SB-Warenhaus, Petra Kannengießer, Geschäftsleiterin im Globus Zell, und Uwe Pick, stellv. Marktleiter im Globus Baumarkt Wittlich, den symbolischen Spendenscheck an die Vertreter des Fördervereins der Kita Salmtal e.V. “ Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja