Stipendiat Jakob Backes aus USA zurück /

MdB Patrick Schnieder mit Jakob Backes , Foto: Schnieder

Nicht ganz ein Jahr in den USA! Leider musste Jakob Backes wegen der Corona-Pandemie seinen Aufenthalt in den Staaten vorzeitig beenden. Als Parlaments-Stipendiat war Jakob Backes im August 2019 in die USA geflogen und hat dort bei einer Gastfamilie in Michigan gelebt. Im März musste er frühzeitig seine Koffer packen und trat die Heimreise an. In Prüm trafen sich nun Jakob Backes und sein Stipendiats-Pate, der Eifeler Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder. Read more

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 14.08.2020 / 12 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurde heute eine Neuinfektion festgestellt. Gleichzeitig gilt eine Person als genesen, sodass die Zahl der aktuell an COVID-19 infizierten Personen weiterhin bei 14 liegt. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt bei 8 Neuinfektionen im Eifelkreis Bitburg-Prüm.

Seit Einrichtung der Sichtungsstelle in Bitburg wurden bis heute insgesamt 7167 Personen auf das Coronavirus getestet.

Die Sichtungsstelle in der Wankelstraße 16 im Bitburger Gewerbegebiet Auf Merlick ist bis auf weiteres täglich, auch am Wochenende, von 8 bis 22 Uhr geöffnet.

Viele Informationen zur aktuellen Situation werden in einem gesonderten Corona-Portal unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

 

LKW verhakt sich an Bahnschranke – Aufmerksamer Helfer kann Zug rechtzeitig warnen

Zendscheid (ots) – Auf der Bahnstrecke zwischen Bitburg und Gerolstein beschädigte gestern Morgen um 07:40 Uhr ein LKW am Bahnübergang bei Zendscheid eine Bahnschranke. Der LKW- Fahrer war bei einem Wendevorgang von der tiefstehenden Sonne geblendet, und wurde von auf dem Radweg querenden Radfahrern abgelenkt. Hierdurch entging dem 61-Jährigen, dass sich die schließende Bahnschranke zwischen Führerhaus und Kipper verhakt hatte und ein Wegfahren verhindert war. Geistesgegenwärtig erkannte ein unbekannter Autofahrer die Gefahrenlage und warnte den herannahenden Zug mit Handzeichen vor der Unfallstelle. Der Triebfahrzeugführer konnte den Regionalexpress mit einer Schnellbremsung noch rechtzeitig zum Stehen bringen. Auch die Zugreisenden blieben unverletzt. Arbeiter der nahegelegenen Baustelle konnten im Anschluss die eingeklemmte Bahnschranke vom LKW lösen. Der Notfallmanager der DB AG stellte abschließend die weitere Betriebsbereitschaft der Schranke fest. Die Bundespolizeiinspektion Trier hat Ermittlungen wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen.

 

Verkehrsunfall durch umgestürzten Baum

Polizeifoto

LK Bitburg-Prüm. Am Freitagmorgen, 14.08.2020 gegen 06.00 Uhr ereignete sich auf der K 65 zwischen Hütterscheid und Baustert ein Verkehrsunfall durch einen umgestürzten Baum. Eine 18-jährige Fahranfängerin konnte vor dem Hindernis nicht mehr abbremsen und fuhr mit ihrem PKW gegen den quer über die Fahrbahn liegenden Baum. Die junge Fahrzeugführerin blieb unverletzt; an ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden. Die alarmierte Feuerwehr aus Baustert beseitigte anschließend den Baum.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit; Kollision mit Kapellenmauer

Dudeldorf. Kurz nach Mitternacht befuhr ein 24jähriger Mann mit seinem PKW von der B 50 kommend, die schmale Straße am Aussiedlerhof Eicherhof vorbei, in Richtung Föhringsmühle. In einer Rechtskurve verlor der Mann aufgrund Alkoholeinfluss und nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Straße ab, durchbrach einen Metallzaun und stieß anschließend frontal gegen die Mauer einer Kapelle. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen; sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Neben dem erheblichen Schaden an dem PKW entstand Fremdschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Hund aus völlig überhitztem Auto gerettet

Bitburg. Am Dienstag, dem 11.08.2020, wurde der Polizeiinspektion Bitburg gegen 19:10 Uhr durch aufmerksame Bürger mitgeteilt, dass sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Bitburg ein Hund in einem abgeschlossenen PKW befinde und an den Scheiben kratze. Read more

Polizei Bitburg muss am vergangenen Wochenende mehrere berauschte Fahrzeugführer aus dem Verkehr ziehen

Bitburg. Am vergangenen Wochenende musste die Polizei Bitburg im Rahmen intensiver Verkehrsüberwachungsmaßnahmen mehrere berauschte Fahrzeugführer aus dem Verkehr ziehen. Hierbei wurden zwei Verkehrsteilnehmer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln – einer davon zudem ohne Fahrerlaubnis – sowie ein Fahrer unter erheblichem Alkoholeinfluss festgestellt. Die Sachverhalte in Kurzfassung:

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Ortslage Roth an der Our eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Hierbei konnten bei dem 27-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht.

Noch in derselben Nacht musste ein 56-jähriger PKW-Fahrer in Bitburg gestoppt werden. Dieser war mit einem Atemalkoholwert von deutlich über einem Promille unterwegs.

Am Sonntagabend fiel ein 26-jähriger PKW-Fahrer bei einer Verkehrskontrolle in Bollendorf auf. Er hatte keine Fahrerlaubnis und zeigte drogentypische Auffallerscheinungen. Ein Drogenvortest reagierte positiv. Des Weiteren konnten mutmaßliche Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden werden.

In allen geschilderten Fällen wurden die Führerscheine einbehalten, Blutproben zur gerichtsverwertbaren Feststellung der Fahrtüchtigkeit entnommen und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zudem konnten im Zuge der flächendeckenden Präsenz fünf weitere Fahrten unter Alkoholeinfluss durch frühzeitiges Einschreiten der Polizei Bitburg verhindert werden. Hierbei konnte unter anderem die beabsichtigte Fahrt eines 32-jähriger Mannes mit einem Atemalkoholwert von deutlich über 2 Promille abgewendet werden.

Gemeinsam starten wir mit Zuversicht in die Zukunft und sagen „Morgen kann kommen!“

Bitburg.  Gemeinsam für Sie, unsere Mitglieder und Kunden, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für die Wirtschaftskraft der Region Eifel beabsichtigen die Volksbank Eifel eG und die Raiffeisenbank Irrel eG zu fusionieren. Aus dem Zusammenschluss von zwei wirtschaftlich gesunden und starken Instituten entsteht ein „PLUS“ an Leistungsfähigkeit, Regionalität, Vertrauen, Partnerschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Entdecken Sie Ihre Volksbank Eifel eG.

„Es gehört zu unserer erfolgreichen Geschäftspolitik, uns konsequent strategisch gemäß bestehenden Veränderungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft neu auszurichten, um das genossenschaftliche Banking in der Region weiter zu entwickeln“, so Andreas Theis, Vorstand der Volksbank Eifel eG.

v.l.n.r.: Werrner Kemmer und Manfred Weiland (Vorstände Raiffeisenbank Irrel eG) und Michael Simonis und Andreas Theis (Vorstände Volksbank Eifel eG)     (Bild Karl Höffler, Neuerburg)

Nach der sich zunehmend verschärfenden Wettbewerbssituation in der Finanzdienst-leistungsbranche stehen Banken weiterhin und im Besonderen kleinere Kreditinstitute der anhaltenden Niedrigzinsphase und steigenden regulatorischen Anforderungen gegenüber. Hinzu kommt die rasch voranschreitende Digitalisierung. Gemeinsam gelingt es leichter diese Herausforderungen zu meistern, wenn man die Kräfte bündelt, um Synergieeffekte zu nutzen. Dies gelingt zwei Partnern am besten, die sich schon kennen und einander vertrauen. Bereits heute pflegen die Volksbank Eifel eG und die Raiffeisenbank Irrel eG ein gutes Vertrauensverhältnis zueinander, das sich durch die kollegiale und intensive Zusammenarbeit in der Vergangenheit weiter vertiefte. Die gute Nachbarschaft beider Häuser und die teilweise Gebietsüberschneidung ergeben aus Sicht der Vorstände eine sinnvolle und logische Arrondierung. Read more

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 07.08.2020 / 12 Uhr

Bitburg. Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden heute drei Neuinfektionen festgestellt. Gleichzeitig gelten vier Personen als genesen. Die Zahl der aktuell an COVID-19 infizierten Personen liegt somit bei 28. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt aktuell bei 14 Neuinfektionen im Eifelkreis Bitburg-Prüm.

Die Sichtungsstelle in der Wankelstraße 16 im Bitburger Gewerbegebiet Auf Merlick ist bis auf weiteres täglich, auch am Wochenende, von 8 bis 22 Uhr geöffnet.

Viele Informationen zur aktuellen Situation werden in einem gesonderten Corona-Portal unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

Bitburger Sommernachtsvergnügen: Stadt und innogy Westenergie laden ins Autokino

  • Film im XXL-Format: Kino-Hits „Nightlife“ und „Bohemian Rhapsody“ Open Air am 28/29. August 2020 auf dem Bitburger Flugplatz
  • Stadt Bitburg unterstützt mit Einnahmen den Jugendfußball in Bitburg

Die Stadt Bitburg und das Energieunternehmen innogy Westenergie laden gemeinsam zur großen Filmvorführung unter freiem Himmel. Somit dürfen sich Kinofans aus der Region in diesem Sommer auf schöne Stunden im Autokino freuen. Die Autokino-Vorstellungen finden am 28. und 29. August 2020 auf dem Flugplatz in Bitburg statt. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen