Erzbischof von Liechtenstein verehrt Sandalen Christi in der Prümer Basilika – Fachkongress der UNEC im April 2013 in Prüm

Prüm. (boß) Im Rahmen der Heilig-Rock-Wallfahrt in Trier kommen zurzeit viele Pilger auch zum Reliquienschrein der Sandalen Christi nach Prüm. Während einer Basilikaführung mit 50 Besuchern aus Osnabrück gesellte sich am Wochenende auch der Erzbischof von Liechtenstein mit seinen Begleitern dazu. Sie kamen gerade aus Trier und wollten unbedingt die Sandalen Christi in Prüm aufsuchen und verehren. Offensichtlich gibt es im Umfeld der Heilig-Rock-Wallfahrt immer wieder Hinweise auf die Prümer Reliquien. 

Auch in der aktuellen Zeitschrift „Vatikan Magazin“ werden die Prümer Christus Reliquien mit Sandpartikeln aus dem historischen Jerusalem als eine der bedeutendsten  Reliquien des Mittelalters aufgeführt. „Das machte die Geistlichen besonders neugierig, und sie wurden nicht enttäuscht“, so die Prümer Kirchenführerin Monika Rolef. Der Bischof wies auf den nächsten Fachkongress des UNEC hin, der im April 2013 in der Prümer Karolingerhalle stattfindet. Dann werden die „Reliquien der Sandalen Christi“ im Mittelpunkt stehen und von Wissenschaftlern mit den Read more

Bundespolizei findet Marihuana in den Innenholmen

Prüm.  Vergangene Woche wurde die Prümer Bundespolizei bei drei Reisenden fündig als Sie bei einer Kontrolle Marihuanageruch wahrgenommen hatten.  Sie hatten insgesamt 27,4 Gramm Marihuana in den Innenholmen ihres PKW versteckt. Nachdem die Anzeige gefertigt war konnten die drei jungen Männer, im Alter von 23 – 26 Jahren ihren Weg nach Hause fortsetzen. 
 

Kriminalitätsrate Region Prüm um 10% angewachsen

Die Zahl der festgestellten Straftaten um 182 Fälle gestiegen. Die Aufklärungsquote liegt mit 72,2 Prozent über dem Landesdurchschnitt. Die Fallzahlen im Bereich Rohheitsdelikte/Delikte gegen die persönliche Freiheit ( dazu gehören u. a. Raub- und Körperverletzungsdelikte, aber auch Freiheitsberaubung, Nötigung und Bedrohung) sind von 253 (236) Fälle angestiegen.

Gesamtstraftatenaufkommen um 10,1 % erhöht.

Die Zahl der festgestellten Straftaten im Dienstbezirk der Polizeiinspektion (PI) Prüm hat im Jahre 2011 um 182 Fälle auf nunmehr 1979 Fälle (1797) zugenommen. Die Kriminalitätsbelastung und damit das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden (gemessen in der Häufigkeitszahl, d. h. der Zahl der erfassten Straftaten auf 100.000 Einwohner), liegt deutlich unter dem. Der Wert für den Bereich der PI Prüm liegt bei 5033, landesweit bei 6861.

Aufklärungsquote über dem Landesdurchschnitt

Die Aufklärungsquote (AQ) beträgt in 2011  72,2 Prozent und konnte so gegenüber dem Vorjahr (69,8 %) nochmals gesteigert werden. Sie liegt damit deutlich höher als der Landesdurchschnitt (60,6 Read more

PRÜMER FRÜHLINGSERWACHEN

Nicht nur die Natur erwacht, sondern auch die Kauflaune und da sind Sie in Prüm genau in der richtigen Einkaufsstadt! Klein aber fein präsentieren Ihnen die Innenstadt sowie die Stadtteile Niederprüm und Dausfelderhöhe eine überzeugende Auswahl – Sie werden feststellen, daß die Vielfalt an Markenprodukten aller Branchen in Prüm groß ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vielen Fachgeschäfte und Autohäuser, aus Gastronomie und Dienstleistung sind hochmotiviert und freuen sich darauf, Ihnen die neuesten Trends zu zeigen!

Ein attraktives Rahmenprogramm läßt die Zeit garantiert wie im Flug vergehen: in den Straßen der Innenstadt stellen hiesige Autohäuser die neuesten Modelle aus. Auf dem Hahnplatz können Sie beim „Colakisten-Stapeln“ mitmachen und dabei ganz nebenbei eine schöne Aussicht von oben auf die vielen tausend Besucher genießen. Das Haus der Jugend hat auf dem Hahnplatz ebenfalls Aktionen vorbereitet, so daß Groß und Klein nicht nur viel Unterhaltung finden sondern auch die beliebten Prümtaler gewinnen Read more

Niederländer zahlt Geldstrafe und entgeht Haft

Prüm. (ots) Die Bundespolizei Prüm hat am Mittwochnachmittag, den 7. März 2012, einen 34 Jahre alten Niederländer festgenommen.

Der Mann wurde mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin gesucht, weil er eine gegen ihn verhängte Geldstrafe bisher nicht bezahlt hatte.

An Ort und Stelle bezahlte er die Strafe in Höhe von 467,00 Euro, sodass die Bundespolizei den Mann weiterreisen ließ. 

Bitburger Stadtrat schafft Zukunftsperspektiven für ehemalige Kaserne

Bitburg. Der Stadtrat hat in seiner Februar-Sitzung beschlossen, mit den vorbereitenden Untersuchungen im ehemaligen Kasernen-Gelände in der Mötscher Straße zu beginnen. Die Untersuchungen sollen als Grundlage für das weitere Vorgehen bei der Umwandlung des Geländes in eine zukunftsträchtige Nutzung dienen.

Im November vergangenen Jahres haben die amerikanischen Streitkräfte bekannt gegeben, dass sie das ehemalige Kasernen-Gelände in Bitburgs Mötscher Straße zum Ende des Monats September 2012 an die Bundesrepublik Deutschland zurückgeben werden. Inzwischen hat die zuständige Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (bima) mitgeteilt, dass der Abzug der Amerikaner von dem knapp elf Hektar großen Gelände bereits weit fortgeschritten ist und der avisierte Termin 30.09. wohl eingehalten werden kann. Ebenfalls freigegeben werden soll die benachbarte amerikanische Wohnsiedlung mit ihren zahlreichen Infrastruktureinrichtungen und einer Fläche von 62,5 Hektar. Hier steht allerdings noch kein genauer Zeitpunkt fest. Zielsetzung der Amerikaner ist das Jahr 2016.

Damit kann die Bundesrepublik Deutschland ab Oktober über die Flächen der ehemaligen Kaserne verfügen Read more

Neue Leser für alte Bücher

Prüm. Der Geschichtsverein „Prümer Land“ veranstaltet am Freitag, 23. März, von 16 bis 19 Uhr im Casino der Kreissparkasse in Prüm eine Bücherbörse. Im Angebot sind alte Ausgaben der Vereinszeitschrift „Landbote“, vergriffene Bücher des Vereins oder andere Bücher und Hefte, die sich mit der Eifel beschäftigen. Wer solche Publikationen verkaufen möchte, sollte sich schnellstmöglich zu der Börse anmelden: Telefon: 06551/3799 oder per Mail unter geschichtsverein-pruemerland@t-online.de. Die Teilnahme ist kostenlos. Im Anschluss an die Börse lädt der Verein ebenfalls im Casino der Sparkasse in Prüm zu seiner Jahreshauptversammlung ein. Auf dem Programm steht unter anderem ein Vortrag zum Thema „30 Jahre Geschichtsverein „Prümer Land“.
 

Gesuchter Räuber geht Prümer Bundespolizei ins Netz

Prüm. In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Bundespolizei Prüm einen 34 Jahre alten Polen verhaftet. Der wurde bei einer Fahrzeugkontrolle im Grenzraum zu Belgien angetroffen.

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er wegen räuberischem Diebstahl und anderer Straftaten mit Haftbefehl der Trierer Staatsanwaltschaft gesucht wurde. Der Mann, der in das Gefängnis nach Trier gebracht wurde, war Beifahrer im Auto einer 31 Jahre alten Polin. Bei der Durchsuchung ihres Fahrzeuges wurden 6,5 Gramm Marihuanablüten gefunden. Das Rauschgift war unter der verschraubten Plastikabdeckung im Fußraum der Fahrerseite versteckt. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Besitzes und der Einfuhr von Betäubungsmitteln eingeleitet. 

Bitburger wächst gegen den Trend

Bitburg. Bitburger erzielte im Jahr 2011 einen Gesamtabsatz von 4 Mio. Hektolitern (hl) (2010: 3,9 Mio. hl). Das Flaggschiff der Bitburger Braugruppe erwirtschaftete damit – entgegen dem rückläufigen Trend im Markt – ein Absatzplus von 2,5 Prozent. Dabei hat Deutschlands Fassbiermarke Nummer eins nicht nur die Marktführerschaft in der Gastronomie erneut verteidigt, sondern darüber hinaus auch die Marktanteile im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) und Getränkeabholmärkten (GAM) gesteigert*.

Neben einem deutlichen Wachstum im bedeutenden Pilssegment ist dieses Ergebnis auf Absatzsteigerungen im Export, bei den klassischen Mischgetränken wie Radler- und Cola-Bier sowie den alkoholfreien Sorten zurückzuführen. Hier zeigt insbesondere das erst im April 2011 eingeführte Bitburger Radler Alkoholfrei eine positive Entwicklung. Im Vergleich zum Vorjahr erneut im zweistelligen Prozentbereich gewachsen ist Bitburger Radler, das in diesem Segment national Platz zwei belegt. Bitburger Cola ist knapp ein Jahr nach der Einführung die Nummer zwei der Cola-Biere in Rheinland-Pfalz. „Das Jahr 2011 gestaltete sich wie Read more

Der Eifelverein feiert sein 125-jähriges Bestehen am 25. Mai 2013 mit einem Groß-Event in Prüm

Prüm.  (boß) Die Vorbereitungen für die Geburtstagsfeier des Eifelvereins mit Sitz in Düren laufen bereits jetzt auf Hochtouren.  Das Groß-Event der über 30.000 Mitglieder starken Bürgerinitiative für Wandern, Naturschutz, Kultur und Denkmalpflege wird am 25. Mai 2013 in Prüm gefeiert.

Nach dem Deutschen Wandertag 2006 und dem Rheinland-Pfalz-Tag 2011 ein weiteres Großereignis in der 5.000 Einwohner zählenden Waldstadt am Dreiländereck zu Luxemburg und Belgien. Viele tausend Gäste und Besucher aus den Ortsgruppen des Hauptvereins werden zu dieser Jubiläumsfeier erwartet. Das Ganze beginnt mit einem Festakt in der Karolingerhalle. Danach Wanderungen und Extratouren rund um Prüm, und am Abend ein echter Eifeler Heimatabend mit einem Theaterstück über die Gründung des Eifelvereins.

Auf dem zentralen Hahnplatz vor der Basilika begrüßt ein Eifeldorf mit einem Markt der Möglichkeiten aus Wirtschaft, Tourismus und Wissenschaft die Teilnehmer. Da der Verein an Nachwuchssorgen- insbesondere aus der jüngeren Generation – leidet, wird abends auf Read more

Dunkle Wolken am politischen Horizont

Bitburg. (ak) Mehr als 400 Gäste aus der gesamten Eifel waren in die Stadthalle gekommen, um den Ausführungen des renommierten Fernsehjournalisten und Buchautors Ulrich Kienzle zu den Veränderungen im arabischen Raum zu lauschen. Die Erkenntnis des Abends: Wir sollten unseren Blick nicht auf Wulff und andere heimische Affären konzentrieren. Die wirkliche Gefahr geht vom mangelnden Verständnis für weltpolitische Veränderungen aus.

Ob es den prominenten Gästen des Neujahrsempfangs wie dem CDU-Landtagsabgeordneten Michael Billen oder Landrat Joachim Streit gefallen hat, was da über die Relativität der westlichen und christlichen Weltsicht geäußert wurde, war nicht ersichtlich. Doch beunruhigte Fragen zur Zukunft und nachdenkliche Mienen hinterließ der Vortrag von Ulrich Kienzle durchaus.

Der bekannte Fernsehjournalist mit langjähriger Auslandserfahrung in arabischen Ländern stellte sein neues Buch „Abschied von 1001 Nacht“ vor, indem er seine Erlebnisse etwa im Libanon und seine Analyse der aktuellen Umbrüche in Tunesien, Libyen, Ägypten oder Syrien schilderte. „Die Probleme mit der Eurorettung lassen Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja