Volksbank RheinAhrEifel eG zieht positive Bilanz zum Fusionsjahr 2019

Bilanzsumme liegt bei 3,7 Milliarden Euro

v.l.n.r.: Stephan Breser, Sascha Monschauer, Markus Müller und Walter Müller präsentierten die ersten Zahlen zum zurückliegenden Geschäftsjahr.

Mayen/Koblenz, 23.01.2020. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der Volksbank RheinAhrEifel eG. 2019 wurde die lange vorbereitete Fusion mit der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG endgültig vollzogen.

Heute konnte Sascha Monschauer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank, mit seinen Kollegen Stephan Breser, Markus Müller und Walter Müller die erste Bilanz der fusionierten Bank vorstellen und das Ergebnis ist durchaus erfreulich: Die Bilanzsumme stieg um 175 Millionen Euro auf 3,7 Milliarden Euro. Die Eigenmittel konnten weiter gestärkt werden und liegen nun bei fast 400 Millionen Euro.

„2019 war ein Jahr der Herausforderungen. Um uns herum stand die Welt vor großen politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen, die auf die Finanzmärkte und damit auch in die Region hineingewirkt haben. Unsere Kunden schätzten gerade in diesen turbulenten Zeiten unsere Bank als starken, kompetenten und zuverlässigen Partner. Unsere Beratungsqualität und die digitalen Angebote konnten wir weiter ausbauen“, so Sascha Monschauer. Weiterlesen

Regionalmarktdirektor Oliver Engels begrüßt Björn Krämer als neuen Firmenkunden-Teamleiter

Oliver Engels (re.) begrüßt Björn Krämer als neuen Firmenkunden-Teamleiter.

Mayen, 16.12.2019. Oliver Engels, Regionalmarktdirektor MayenRhein der Volksbank RheinAhrEifel eG, freut sich, Björn Krämer als neuen Teamleiter im Firmenkundenbereich begrüßen zu dürfen. Björn Krämer ist ein echtes Mayener „Urgestein“. Seit seiner Ausbildung vor über 20 Jahren arbeitet er in der Volksbank RheinAhrEifel. Er bildete sich weiter zum Diplom-Betriebswirt und war zuletzt als Teamleiter für den Baufinanzierungsbereich zuständig. Er ist Mitglied des Aufsichtsrats der Volksbank und darüber hinaus im Mayener Karneval aktiv, in der Casino-Gesellschaft und als Vater eines Sohnes auch im Schulelternbeirat.

Als Teamleiter steht Björn Krämer nun allen 16 Firmenkundenberatern im Regionalmarkt MayenRhein als Ansprechpartner zur Seite.

Kinderspielplatz in Gamlen auf Vordermann gebracht

  • Sanierung der Spielgeräte zum Schutz der Kinder
  • innogy fördert ehrenamtliches Engagement über Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“
Die freiwilligen Helfer sind stolz auf den sanierten Spielplatz in Gamlen. (Foto: innogy)

Gamlen. Die Kinder aus Gamlen können sich freuen: Rund 50 freiwillige Helfer aus der Ortsgemeinde haben tatkräftig mit angepackt und den Spielplatz in Gamlen saniert. Die Aktion wurde von innogy im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro unterstützt. Mike Amrath, Projektpate und Mitarbeiter des Energieversorgungsunternehmens innogy hatte seinen Arbeitgeber erfolgreich um die finanzielle Förderung des Projektes gebeten. Weiterlesen

VHS-Kurs „Winzer für ein Jahr“ bietet 2020 vielseitige Einblicke in den Weinbau

Volkshochschulen Mayen-Koblenz und Neuwied kooperieren

KREIS MYK. Für eine Saison Hobby-Winzer sein, im eigenen Weinberg alle Arbeiten am Rebstock erlernen und schließlich im Herbst die selbst erzeugten Trauben lesen – das können Weinliebhaber und Naturfreunde 2020 im Weingut Sturm in Leutesdorf erleben. Für Interessierte gibt es am Mittwoch, 4. Dezember, um 18 Uhr eine kostenfreie Informationsveranstaltung in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Bahnhofstraße 9, 56068 Koblenz. Weiterlesen

9. Frikadelli-Weihnachtsmarkt in Barweiler am Sonntag, den 08. Dezember 2019

Barweiler. Klaus Abbelen und Frikadelli Racing laden zum neunten Frikadelli-Weihnachtsmarkt nach Barweiler ein. Der Erlös kommt zu 100 % der Hilfsorganisation „Die Wiege e.V. Krefeld“ zugute, in der Andrea Berg Schirmherrin ist.

Die VLN Saison ist für uns mit dem Titelgewinn in der Porsche Cayman GT4 Wertung (981) erfolgreich zu Ende gegangen und der letzte Einsatz für die „schnellste Frikadelle der Welt“ in 2019 steht auch bald bevor. Beim 9-Stunden-Rennen im südafrikanischen Kyalami wollen wir uns noch einmal von unserer besten Seite zeigen. Weiterlesen

Familienfreundliche Betriebe ausgezeichnet

Mayen-Koblenzer Unternehmen sind innovativ aufgestellt

Bereits zum fünften Mal zeichnete der Landkreis Mayen-Koblenz familienfreundliche Un-ternehmen aus.

KREIS MYK. Familienfreundliche Personalpolitik ist seit Jahren im Fokus und bereits zum fünften Mal zeichnet der Landkreis Mayen-Koblenz Unternehmen aus, die sich in besonderem Maße für eine familienbewusste Personalpolitik engagieren.

„Der Wettbewerb um Fachkräftegewinnung und Fachkräftesicherung ist in vollem Gange. Die aktuelle Arbeitslosenquote im Landkreis liegt bei 2,8 Prozent. Sowohl die Arbeitslosenquote sinkt als auch die Anzahl der freien Stellen. Weiterlesen

Verbandsgemeinde Daun stellt 100.000,- Euro Niederlassungsprämie für Allgemeinmediziner in Aussicht

Daun. Zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung in der Verbandsgemeinde Daun, stellt diese für die Weiterführung einer Hausarztpraxis, eine Förderung zu den Praxisaufbaukosten in Höhe von 40.000,00 Euro zur Verfügung. Die Förderung erfolgt auf Anregung der Bürgerstiftung Gesunde Verbandsgemeinde Daun, um eine Starthilfe zu leisten und die Motivation zur Niederlassung eines Arztes in Daun zu stärken.  Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz fördert die Niederlassung zusätzlich mit bis zu 60.000,00 Euro.  Für weitere Informationen melden Sie sich gerne bei: Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Doris Sicken, Stabsstelle Koordination, Tel.: 06592/939-207, Email: Doris.Sicken@vgv.daun.de

Lohner’s Spendentaler-Aktion 2019 gestartet

v.l.n.r.: Eric Schierholz (Vorstand KKH Mainz), Christiane Götsch (Die Lohner’s), Katja Vogt (KKH Mainz), Dr. Daniel Pfirrmann (Vorstand KKH Mainz), Helmut Moll (Geschäftsführung Die Lohner’s).

Mainz. Als großes Bäckereiunternehmen mit über 150 Fachgeschäften in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen planen „Die Lohner’s“ viele verschiedene Verkaufsaktionen über das Jahr verteilt. Doch am meisten freuen sie sich jedes Jahr auf die Spendentaler-Aktion! Weiterlesen

Premiumwanderregion wird um vier Traumpfädchen reicher

KREIS MYK. Die Premium-Spazier­wanderwege Traumpfädchen sind nicht nur eine ideale Ergänzung zu den Traumpfaden im Rhein-Mosel-Eifel-Land, sie erfreuen sich mittlerweile auch genauso großer Nachfrage und Beliebtheit. Aus diesem Grund hat die Rhein-Mosel-Eifel Touristik (REMET) jetzt beschlossen, das Kurztouren-Angebot für Wanderfreunde, Spaziergänger und nicht zuletzt Familien mit Kindern auszuweiten und vier weitere Traumpfädchen ins Leben zu rufen. Dadurch soll das touristische Potenzial des „wanderbaren“ Landkreises Mayen-Koblenz noch weiter ausgeschöpft werden. Weiterlesen

Über den Dächern von Mayen mit edlen Tropfen und exquisiten Speisen dahinschweben: Weinprobe und Flying Dinner auf dem Riesenrad auch 2019 wieder ein Erfolg!

Auch Oberbürgermeister Wolfgang Treis genoss zusammen mit Joignys Bürgermeister Bernard Moraine (1. von rechts), dessen Gattin sowie dem Beigeordneten Benoît Herr die Weinprobe auf dem Riesenrad. (Foto:Seidel)

Zum Lukasmarkt 2019 war es wieder soweit: Bei der vierten Auflage des Flying Dinner mit Weinprobe auf dem Riesenrad „‚Roue Parisienne‘ erlebten Genussfreunde edle Weine des Weinguts Weckbecker von der Terrassenmosel und kulinarische Hochgenüssen aus der Küche von W-Gourmet. Weiterlesen

innogy und der Verteilnetzbetreiber Westnetz investieren rund 3,3 Millionen Euro am Standort Rauschermühle

  • Neubau eines Transformatorenabstellplatzes
  • Sanierung des Verwaltungsgebäudes und Bau eines Lagers für den Hochspannungs-Freileitungsbetrieb
  • Investition in Sicherheit und Arbeitsplätze  
Überzeugten sich vom Fortschritt der Bauarbeiten (v. l.): Michael Dötsch, Leiter Kommunales Partnermanagement Rauschermühle; Dirk Rohm, Ortsbürgermeister aus Saffig; Herbert Sesterhenn, Leiter Planen/Bau Rheinland-Pfalz; Rainer Fennel, Leiter Operation Rheinland-Pfalz; Peter Wilkes, Ortsbürgermeister aus Plaidt; Klaus Bell, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Pellenz; Edwin Schick, Leiter Regionalzentrum Rauschermühle und Kurt Hürter, Assetmanagement. (Foto: Westnetz)

Plaidt. Die Planungen sind abgeschlossen und seit Anfang Juni diesen Jahres haben die Bauarbeiten für einen neuen Transformatorenabstellplatz am Standort Rauschermühle der Westnetz in Plaidt begonnen. Dort werden zukünftig für den Betrieb des Stromnetzes von Rheinland-Pfalz Transformatoren für die Mittelspannung und Hochspannung als Reserve vorgehalten, die im Notfall und für Tauschzwecke direkt von diesem Standort aus ins Netz eingebaut werden können. Das Unternehmen Westnetz, Verteilnetzbetreiber der innogy, investiert knapp 1,5 Millionen Euro in das geplante Projekt. Nun kamen Vertreter der Westnetz und innogy, der Ortsgemeinde Saffig und Plaidt sowie der Verbandsgemeinde Pellenz zusammen, um sich persönlich ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten zu machen. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja