Kleinster Schrittmacher der Welt im St. Elisabeth in Mayen implantiert

Mayener Krankenhaus bietet bei Bedarf sondenlose Herzschrittmachertherapie

Dr. Alae Bourakkadi, Chefarzt für Innere Medizin – Kardiologie, Palliativmedizin, Akutgeriatrie, hat im St. Elisabeth Mayen erstmals den kleinsten Herzschrittmacher der Welt implantiert. (Foto: Krankenhaus Mayen)

MAYEN. Er ist gerade einmal so groß wie eine Antibiotikatablette und damit deutlich kleiner als ein herkömmlicher Schrittmacher. Die Rede ist vom kleinsten Herzschrittmacher der Welt, der sogenannten Kardiokapsel. Sie wurde im St. Elisabeth Mayen nun erstmals einem Patienten implantiert. „Ich freue mich, dass wir unser Leistungsspektrum um diese fortschrittliche Behandlung im Bereich der Herzschrittmachertherapie erweitert haben. Sie kommt bei Patienten zur Anwendung, die einen Einkammer-Schrittmacher benötigen – also nur die rechte Herzkammer stimuliert werden muss – aber aus medizinischen Gründen, beispielsweise anatomisch bedingt, kein herkömmlicher Schrittmacher eingesetzt werden kann“, erklärt Dr. Alae Bourakkadi, Chefarzt für Innere Medizin – Kardiologie, Palliativmedizin, Akutgeriatrie im St. Elisabeth Mayen. Read more

9 aktive Corona-Fälle in Kreis und Stadt

Eine Neuinfektionen und ein Todesfall zu vermelden – Stand: 16.07.2020 –  9 Uhr

KREIS MYK. Nach einer Neuinfektion in der Verbandsgemeinde Mendig und einem Todesfall aus dem Bereich der VG Maifeld gibt es weiterhin 9 aktive Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz. Die Zahl aller aktiven positiven Corona-Fälle sowie der insgesamt Genesenen und Verstorbenen (in Klammern) in den Städten und Verbandsgemeinden (VG) des Kreises Mayen-Koblenz sowie in der Stadt Koblenz stellt sich wie folgt dar:

Stadt Andernach           0 (33)

Stadt Bendorf               0 (30)

Stadt Koblenz               5 (249 / †17 + 1*)

Stadt Mayen                 0 (13)

VG Maifeld                   1 (26 / †3)

VG Mendig                   1 (15 / †2)

VG Pellenz                   1 (15)

VG Rhein-Mosel            0 (111 / †7 + 1*)

VG Vallendar                0 (26 / †2)

VG Vordereifel              1 (19)

VG Weißenthurm           0 (45)

(* Todesursache steht nicht in Verbindung mit Corona)

 

Insgesamt sind von den 624 Personen aus Stadt und Kreis, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde, 582 Menschen genesen und es gibt 31 Todesfälle zu beklagen, 14 im Landkreis und 17 in Koblenz, die im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehen. Darüber hinaus ist jeweils eine infizierte Person aus dem Landkreis und aus Koblenz verstorben, bei der die Todesursache nicht in Verbindung mit Corona steht.

 

Bei Fragen rund um die Corona-Pandemie können sich Bürger aus der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz hier telefonisch informieren:

  • Corona-Hotline der Kreisverwaltung: 0261/108-730
  • Bürgertelefon der Stadt Koblenz:

Tel. 0261/129-6666

Beide Hotlines sind von Montag bis Freitag, 9 bis 13 Uhr, erreichbar und an Wochenenden und Feiertagen nicht besetzt.

Unter Tel. 0800 / 575 81 00 können sich Bürger zudem an die Corona-Hotline des Landes Rheinland-Pfalz wenden.

 

Die Corona-Ambulanz in Koblenz (CGM Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz) ist Montag bis Freitag von jeweils 11 – 13 Uhr geöffnet.

 

Da die Corona-Ambulanz in Mayen geschlossen ist, wird unter www.coronaambulanz-myk.de auf die Praxen verwiesen, die die Aufgaben der Ambulanz übernehmen und spezielle Coronasprechstunden einrichten.

 

An Wochenenden und Feiertagen können sich Patienten unter der kostenfreien Rufnummer 116117 an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden oder direkt die bekannten Bereitschaftspraxen ansteuern

Infos: https://www.kv-rlp.de/patienten/aerztlicher-bereitschaftsdienst/

 

Volksbank RheinAhrEifel verschiebt Verleihung des 12. „Zukunftspreis Heimat“ ins Frühjahr 2021

Keine Neuausschreibung des Wettbewerbs in 2020

Den Nachfolger des „Talentforum Mendig“, Gewinner des 11. Zukunftspreis Heimat, ehrt die Volksbank RheinAhrEifel aufgrund der Corona-Pandemie erst im Frühjahr 2021. (Foto: Peter Seydel).

Koblenz/Region Rhein-Ahr-Eifel-Mosel. Die Volksbank RheinAhrEifel eG verschiebt die Verleihung ihres 12. „Zukunftspreis Heimat“ in das Jahr 2021. Grund sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie. „Für uns ist die Ehrung spannender Initiativen und Projekte aus unserem Geschäftsgebiet sehr wichtig, aber auch das Wohl unserer Gäste liegt uns am Herzen. Beides zusammen können wir im Moment nicht unter einen Hut bringen. Deshalb wollten wir die ursprünglich für März 2020 geplante Preisverleihung zunächst auf den Herbst verschieben. Aber auch heute können wir noch nicht abschätzen, wann und wie wir aufgrund der Pandemie eine solche Veranstaltung durchführen können, ohne dabei auf den persönlichen Austausch im Anschluss an die Ehrung zu verzichten. Read more

Mayener Corona-Ambulanz ab 16. Juli geschlossen

Coronasprechstunden finden im Landkreis Mayen-Koblenz wieder in örtlichen Hausarztpraxen statt

KREIS MYK. Aufgrund der derzeit niedrigen Fallzahlen bleibt die Corona-Ambulanz in der Mayener Weiersbachhalle nur noch bis einschließlich Mittwoch, 15. Juli geöffnet. Die eingerichteten Räumlichkeiten bleiben weiterhin installiert und können jederzeit wieder medizinisch in Betrieb genommen werden, wenn es der Verlauf der Pandemie notwendig machen sollte. Read more

Sie hilft Menschen ohne Job und in prekären Lebenssituationen

Christina Braun, Fallmanagerin beim Jobcenter Mayen-Koblenz. (Foto: KV MYK)

Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz: Fallmanagerin Christina Braun liegen Ziele und Bedürfnisse ihrer Kunden am Herzen  

KREIS MYK. Für Menschen da zu sein, sich ihrer Bedürfnisse, Probleme und Schicksale anzunehmen und individuelle Lösungen dafür zu finden –  zu helfen –, das ist nicht nur Christina Brauns Beruf, es ist ihre Berufung. Als eine von insgesamt zehn Fallmanagern beim Jobcenter Mayen-Koblenz ist sie persönliche Ansprechpartnerin für Menschen, deren persönliche, familiäre oder gesundheitliche Situation so belastend ist, dass eine Arbeitsaufnahme vorerst nicht erfolgen kann oder nur von kurzer Dauer ist. Read more

Ein neuer Coronafall in der Stadt Koblenz

10 von 623 positiv getesteten Personen in MYK und Koblenz sind erkrankt – Stand: 11.07.2020 –  10:30 Uhr

KREIS MYK. Nach einer Neuinfektionen in der Stadt Koblenz gibt es derzeit 10 aktive Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz:

5 im Kreis MYK und

5 in der Stadt Koblenz.

Von den insgesamt 623 Personen (+1 zum Vortag) aus Stadt und Kreis, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde, sind 581 Menschen bereits genesen.

Im Einzelnen sind im Landkreis von insgesamt 351 an Corona erkrankten Personen 332 wieder genesen. In der Stadt Koblenz sind von 272 positiv getesteten Personen 249 genesen. Read more

Fünf neue Coronafälle in Stadt und Kreis

9 von 622 positiv getesteten Personen in MYK und Koblenz sind erkrankt – Stand: 10.07.2020 –  11 Uhr

KREIS MYK. Nach 4 Neuinfektionen und einer genesenen Person in der Stadt Koblenz sowie einer Neuinfektion in der Verbandsgemeinde Maifeld gibt es derzeit weiterhin 9 aktive Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz:

5 im Kreis MYK und

4 in der Stadt Koblenz. Read more

Ein neuer Coronafall in Mayen-Koblenz

5 von 617 positiv getesteten Personen in MYK und Koblenz sind erkrankt – Stand: 07.07.2020 –  10 Uhr

KREIS MYK. Nach einer Neuinfektion in der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel und einer genesenen Person in der Verbandsgemeinde Maifeld gibt es derzeit weiterhin 5 aktive Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz: 4 im Kreis MYK und 1 in der Stadt Koblenz. Read more

Mayener Krankenhaus hat nach Brand wieder Regelbetrieb aufgenommen

Rettungskette nach Brand hat einwandfrei funktioniert

MAYEN. Im St. Elisabeth Krankenhaus in Mayen hat es am Samstagabend 20:30 Uhr im 3. Obergeschoss in einem Patientenzimmer gebrannt. Dank des Einsatzes von rund 60 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Mayen, Mendig und der VG Weißenthurm war der Brand bereits um 20:49 Uhr gelöscht. Alle Patienten und Mitarbeiter sind in Sicherheit, es gibt keine Verletzten. Auch die beiden betroffenen Mitarbeiter konnten bereits am Sonntagmorgen entlassen werden. Dem betroffenen Patienten geht es ebenfalls gut. Zur Ursache kann noch keine Aussage getroffen werden. Die Kriminalinspektion Mayen ermittelt aktuell und hat einen Sachverständigen hinzugerufen. Read more

Landesfeuerwehrverband sammelt Spenden für ein digitales Bildungszentrum für die Feuerwehren

Aktion über die Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank RheinAhrEifel eG

Der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz investiert in ein digitales Bildungszentrum für Feuerwehren und sammelt dazu Spenden über die Plattform „Viele schaffen mehr“ der Volksbank RheinAhrEifel eG. Foto: Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V..

Der Landesfeuerverband Rheinland-Pfalz investiert in ein digitales Bildungszentrum für die Mitglieder der Feuerwehren in Rheinland-Pfalz. Damit sollen sie die Möglichkeit erhalten, orts- und zeitunabhängige, digitale Ausbildungsinhalte zu nutzen. „Die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehren ist fundamental für die Gefahrenabwehr in Rheinland-Pfalz. Das macht es nicht leichter, wenn die Seminare dann auch noch die Samstage oder späten Nachmittage verbrauchen. Wenn keine Zeit für die Familie bleibt, wird das Ehrenamt so schnell zur Belastung”, erklärt Michael Klein, Geschäftsführer des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz. Über die Plattform werden künftig Webinare und andere Lernformate zu Themen der Aus- und Weiterbildung im Feuerwehrwesen bereitgestellt. Read more

Ein neuer Coronafall im Landkreis Mayen-Koblenz

10 von 615 positiv getesteten Personen in MYK und Koblenz sind erkrankt – Stand: 20.06.2020 –  10 Uhr

KREIS MYK. Die Anzahl positiver Coronafälle im Landkreis Mayen-Koblenz und in Koblenz liegt aktuell bei 615. Seit Beginn der Testungen wurde bei 267 Personen aus der Stadt Koblenz und 348 Personen aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ein positives Testergebnis festgestellt und der Coronavirus nachgewiesen. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja