Fahrsicherheitstraining für Frauen

 Termin:             04.09.2010 in Mendig (Flugplatz), 

 Uhrzeit:             09.00 – 16.30 Uhr

 Leitung:               Brunhilde Deisen, Verkehrswacht

 Gebühr:             75,- Euro

Teilerstattung durch Unfallkasse oder Kfz-Versicherung ist in bestimmten Fällen möglich, bitte mit dem Arbeitgeber/Versicherer abklären. Fahranfänger im Alter von 18 bis 25 Jahren erhalten einen Gutschein i.H.v. 30,- Euro. Zwei Frauen aus dem deutsch-russischen Kulturkreis werden das Training in Mendig sprachunterstützend und helfend begleiten.

Verbindliche Anmeldung bis 10 Tage vorher erforderlich, da Teilnehmerinnenplätze begrenzt sind ! Tel: 02671/61230

Vierzehn Auszubildende starten bei Gerolsteiner

Gerolstein. Die Ausbildung hat bei Gerolsteiner einen hohen Stellenwert. Deshalb stellt der Gerolsteiner Brunnen auch in diesem Jahr 14 junge Auszubildende ein. In acht verschiedenen Ausbildungsberufen starteten sie in das Berufsleben.Nicht nur aus der Verantwortung gegenüber jungen Menschen heraus, sondern auch aufgrund des Selbstverständnisses als regional fest verankertes Unternehmen und als größter Arbeitgeber der Region bietet Gerolsteiner jedes Jahr Ausbildungsplätze an.

Eine offizielle Begrüßung der Auszubildenden fand mit allen Ausbildern, dem Betriebsrat und der Jugend- und Auszubildendenvertretung im Besucherzentrum statt. Herr Joachim Schwarz, kaufmännischer Geschäftsführer, hieß alle Berufseinsteiger zur Grundsteinlegung ihrer beruflichen Entwicklung herzlich willkommen. Anschließend lernten die neuen Auszubildenden bei einer Betriebsführung das Unternehmen und die Mitarbeiter kennen.

Auch die technischen Berufe spielen in diesem Jahr wieder eine wichtige Rolle: Für die Ausbildung zum Mechatroniker, zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik und zum Industriemechaniker entschieden sich jeweils zwei Berufseinsteiger. Jeweils eine Nachwuchskraft wird zum Elektroniker für Betriebstechnik, zur Fachkraft für Abwassertechnik und zum Weiterlesen

Schulstrukturreform auf dem Prüfstand

Wittlich. Zu einer Podiumsdiskussion der Friedrich-Naumann-Stiftung lädt die FDP für Donnerstag, den 26. August 2010 nach Wittlich ins Hotel Lindenhof ein. Titel des Abends:

„Die Schulstrukturreform auf dem Prüfstand – Wie zukunftsfähig sind die rheinland-pfälzischen Schulen?“

Donnerstag, 26. August 2010, 19.30 Uhr, Hotel Lindenhof, Wittlich.
Es diskutieren die  stellvertretende Vorsitzende und fachpolitische Sprecherin für Bildung und Jugend der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Nicole Morsblech,  Malte Blümke, Vorsitzender des Philologenverbandes Rheinland-Pfalz e.V.,  Rudolf  Merod, Mitglied im Vorstand des Landeselternbeirates Rheinland-Pfalz (LEB) sowie Bernd Karst, Landesvorsitzender des Verbandes Deutscher Realschullehrer Landesverband Rheinland-Pfalz (VDR).

Moderiert wird die Diskussionsrunde von Dr. Dirk Hannowsky, Geschäftsführer der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz.

Die ersten Schritte in Richtung Berufsleben

Pronsfeld. Sie wagen ihre ersten Schritte in Richtung Berufsleben. 16 junge Frauen und Männer haben am Montag ihre Ausbildung als neue Mitarbeiter der Milch-Union Hocheifel eG (MUH) in Pronsfeld im Eifelkreis Bitburg-Prüm begonnen. Insgesamt werden damit zurzeit 50 Nachwuchskräfte in neun verschiedenen Berufen im Unternehmen ausgebildet. „Engagierte junge Menschen sind die beste Basis für eine weiterhin positive Entwicklung unseres Unternehmens“, sagte Rainer Sievers, der Geschäftsführende Vorstand der MUH.

„Unsere Molkerei übernimmt als einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Eifel auch Verantwortung für die Region“, betonte der MUH-Vorstand. „Für die jungen Menschen soll unsere Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung auch ein positives, motivierendes Signal sein“, so Sievers weiter.

Personalleiter Herbert König begrüßte die neuen Auszubildenden und versprach ihnen eine umfassende, fundierte Berufsausbildung, die ihnen hervorragende berufliche Perspektiven eröffne. Jetzt liege es an jedem Einzelnen, was er daraus mache. Die Bandbreite der möglichen Berufsbilder, die weit über die milchwirtschaftlichen Berufe hinaus geht, macht die Weiterlesen

Dorint Hotel & Resort Daun/Vulkaneifel: Vier neue Auszubildende unterstützen das Hotelteam

Daun/Köln. Vier neue Auszubildende unterstützen ab sofort das Team im Dorint Hotel & Resort Daun/Vulkaneifel: Selina Rauen, Ricardo Amico und Jana Graev werden zu Hotelfachleuten ausgebildet, Marlon Schulze zum Koch. „Wir nehmen die gesellschaftliche Verantwortung, für beruflichen Nachwuchs zu sorgen, sehr ernst“, sagt Hoteldirektor Jürgen Jablonowski. „Es ist für uns eine Verpflichtung, gesammeltes Wissen und Erfahrung an die junge Generation weiterzugeben. Davon profitiert langfristig auch das Hotel.“ Die neuen Auszubildenden sind zwischen 16 und 20 Jahren alt und stammen alle aus der Region.

Nach dem erfolgreichen Ausbildungsabschluss besitzen die Auszubildenden eine gute Zukunftsperspektive. Auch die Chance einer Übernahme ist vorhanden, wenn nicht im Dorint Hotel & Resort Daun/Vulkaneifel, dann zumindest innerhalb der Dorint-Kette. Nicht selten wollen die Berufseinsteiger aber nach ihrer Ausbildung erst einmal ins Ausland oder in eine andere Stadt, um neue Einblicke zu bekommen. „Erfahrungsgemäß stehen ihnen nach der Ausbildung bei Dorint alle Türen offen“, so Jablonowski. In diesem Weiterlesen

Investitionen in Bildung und Zukunft – Ausbildungsstart bei Rowa

Kelberg. Es ist wieder so weit: Alljährlich im August starten bei Rowa in Kelberg neue Auszubildende ins Berufsleben. In diesem Jahr begrüßte die Unternehmensleitung 3 neue Auszubildende im technischen und kaufmännischen Bereich.

Wie in den Vorjahren bildet Rowa auf hohem Niveau aus. Damit reagiert das Unternehmen auf die hohe Nachfrage nach Ausbildungsplätzen und übernimmt eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung – im bundesweiten Durchschnitt bildet nur rund ein Viertel der Unternehmen junge Menschen selbst aus. Rowa möchte einen Teil des Bedarfs an neuen Arbeitskräften durch eigene Anstrengungen decken.

Seit Unternehmensgründung sind die Mitarbeiterzahlen stetig gestiegen und spiegeln den Erfolg des wachsenden Unternehmens wider. Aktuell absolvieren insgesamt zehn Mechatronikaer, drei Bürokaufleute und eine Studentin der Berufsakademie ihre Lehrjahre bei Rowa. Die jungen Berufsanfänger haben nach ihrer Ausbildung gute Chancen, weiter bei Rowa beschäftigt zu werden.

„Wir wollen in den nächsten Jahren weiterhin an der Spitze der Anbieter für automatisches Warenhandling in Apotheken stehen. Mit einer Weiterlesen

TuS 05 Daun – Volleyball in Daun

Die Volleyballabteilung ist eine von zehn Abteilungen des TuS 05 Daun. Im Bereich Kinder (ab ca. 10 Jahre) und Jugendliche werden spielerisch Grundtechniken, Regeln und einfache Spieltaktiken vermittelt. Dazu stehen derzeit zwei Übungsleiter-C-Lizenz-Inhaber/-in als qualifizierte Trainer/-in zur Verfügung.

Eine Gruppe unter Leitung von Bettina Roth erlernt Volleyball von „Anfang an“. Die „fortgeschrittenen“ Volleyballer/-innen werden von Gerd Fahrensohn trainiert. Hier stehen die Verfeinerung der Spieltechniken und taktische Grundzüge im Vordergrund.
Bei den Erwachsen besteht derzeit die einzige Turniermannschaft. Diese nimmt während der Saison im Rahmen der Rheinland-Mixed-Meisterschaft (RMM) des Volleyball-Verband Rheinland (VVR) an mindestens vier Turnieren in der Spielklasse Moselliga-A teil. Daneben trainieren Hobby- und Freizeitspieler, Anfänger oder auch Männer/Frauen mit Volleyballgeschick, die einfach Spaß am Volleyballen haben

Trainingsort / -zeiten

Halle: Das Hallentraining für die Volleyballer findet in der Schulsporthalle des Geschwister-Scholl-Gymnasium und in der alten Schulsporthalle der Grundschule in Daun statt. Die Trainingszeiten sind (außer in den Schulferien): jeweils dienstags (GSG-Halle) 18:00 Weiterlesen

Haus der Jugend in Wittlich wird 25 Jahre

Wittlich. Am Freitag, den 27.08 und am Samstag, den 28.08.2010 feiert das Haus der Jugend sein 25-jähriges Bestehen. Gefeiert wird dieses Ereignis zusammen mit dem „Arbeitskreis Jugendschutz / Suchtprävention“, der ebenfalls 25 Jahre alt wird. In diesem Arbeitskreis sind die wichtigsten Kooperationspartner des Hauses organisiert.

Das Festprogramm richtet sich vorwiegend an Jugendliche und ist durchweg von Jugendlichen vorgeschlagen und organisiert worden.

Auf dem Programm stehen u.a.:

•    ein Graffiti-Workshop,
•    ein Fotoworkshop mit anschließender digitaler Retusche,
•    ein Breakdanceworkshop,
•    ein Poetry-Slam-Workshop,
•    ein Jonglierworkshop,
•    eine Breakdance-Battle mit regionalen und überregionalen B-Boy- Gruppen
•    ein Rap-Konzert

Am Freitag, den 27.08.2010 wird es drei kurze Festreden geben:

Um 14.30 Uhr wird Dieter Burgard als „Mann der ersten Stunde“ beginnen – Inhalt seiner Rede wird die Zeit vor dem eigentlichen HdJ-Start und die Anfangszeit sein.
Danach wird Bürgermeister Joachim Rodenkirch ein Grußwort sprechen. Den Abschluss der Grußworte wird Weiterlesen

Tennis: Grillabend im Grünewald

Lüxem. Für Mittwoch, 25. August lädt die Tennisabteilung des SV Lüxem zum Abschluss der Medenrunde alle Aktiven, Nichtaktiven und Freunde zusammen mit ihren Angehörigen zu einem Grillabend ab 18.00 Uhr ein.

Für Grillgut und Brot sorgt wieder der Abteilungsvorstand. Die Getränke werden wie üblich auf der Anlage verkauft. Salatspenden sind willkommen. Dr. Thomas Endres, der in den letzten Jahren mit seinem Rückblick auf die Medenspiele in Versform zu großer Erheiterung beigetragen hatte, hat diesmal eine Powerpoint-Präsentation vorbereitet.

Die Anmeldung kann bis zum Sonntag, 22.08. entweder durch Eintrag im Aushang am Tennishäuschen oder durch Mail an u.groll@t-online oder telefonisch unter 06571 28483 vorgenommen werden. Auf gutes Wetter und eine rege Beteiligung, auch der Jugend, freut sich der Vorstand.

Tourist-Info über Kirmes geöffnet

Wittlich. Die Tourist Information weist auf die geänderten Öffnungszeiten an der Säubrennerkirmes hin:

Samstag, 21. August 2010 von 10.00 bis 14.00 Uhr
Sonntag, 22. August 2010 von 10.00 bis 14.00 Uhr
Montag, 23. August 2010 von 10.00 bis 14.00 Uhr

Außerhalb dieser Öffnungszeiten erhalten Besucher Übernachtungs- und Informationsmaterial im Restaurant Daus, Karrstraße 19 – 21, Wittlich.

Moritz Bölinger jüngster Schützenkönig in Wittlich

Wittlich. Die Schützengesellschaft 1882  Wittlich hat einen neuen Schützenkönig: Moritz Bölinger gelang es mit einem gezielten Schuss an die richtige Stelle, den Adler von der Stange zu schießen. Zuvor wurde durch Abschießen der Flügel die Ritter ermittelt. Hierbei wurde Jürgen Bayer erster und Willi Debald zweiter Ritter. Seit der Wiederaufnahme der Tradition des Königsschießens nach dem Zweiten Weltkrieg ist dies das 53. Königsschießen, welches die Schützengesellschaft durchgeführt hat.

Auf dem Schießstand des Vereins ging es wie immer beim Königsschießen spannend zu, bis plötzlich schon mit dem 76. Schuss der neue Schützenkönig feststand. Moritz Bölinger ist mit seinen 21 Jahren der jüngste König, den die Schützengesellschaft je hatte. Abgeschossen werden zur Ermittlung der Ritter zuerst die beiden Flügel des Vogels. Auf den rechten Flügel wurden 97 Schuss abgegeben, bis Jürgen Bayer als erster Ritter feststand. Der linken Flügel fiel nach 86. Schuss durch einen Treffer von Willi Debald zu Boden. Geschossen Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja