Versuche zur Bekämpfung von Jakobskreuzkraut

Bitburg /Klausen. Das DLR Eifel möchte drei Versuche zur Bekämpfung von Jakobskreuzkraut vorstellen. Es geht um chemische Maßnahmen aber auch um Düngung und Umbruch von Flächen. Die Versuche liegen in Rivenich und Neumagen-Dhron.

Die Versuchsführungen erfolgen am Dienstag, 28. Juni 2011 um 15.00 Uhr und um 18.00 Uhr. Treffpunkt ist in Klausen auf dem Parkplatz neben der Kirche an der Straße nach Piesport. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Rückfragen an Tel. 06561-9480-400.

Fernverkehrszüge auf der Moselstrecke müssen erhalten bleiben

In seiner jüngsten Verbandsversammlung hat der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) u. a. über die Zukunftsperspektiven des Fernverkehrs auf der Moselstrecke zwischen Koblenz und Trier diskutiert. Anlass dafür waren Hinweise der Deutschen Bahn, möglicherweise das heutige Bedienungsangebot über das aktuelle Fahrplanjahr hinaus nicht mehr vollständig aufrecht erhalten zu wollen.

Neben den zahlreichen Zügen des Nahverkehrs verkehren heute auf der Moselstrecke zwischen Trier und Koblenz noch an fast allen Tagen der Woche 6 Zugpaare des Fernverkehrs. Die Intercityzüge fahren überwiegend zwischen Luxemburg und Emden; dazu kommt eine tägliche ICE-Verbindung zwischen Trier und Berlin.

Verlautbarungen der Bahn zufolge ist die vollständige Aufrechterhaltung dieses Angebotes aus wirtschaftlichen Gründen nicht dauerhaft möglich. Man plane daher bereits für das kommende Fahrplanjahr Einschränkungen, über deren genauen Umfang jedoch noch keine näheren Angaben gemacht wurden.

Der SPNV-Nord sprach sich in seiner Sitzung deutlich gegen diese Planungen aus. Der Vorsitzende des Zweckverbandes, Herr Landrat Read more

St. Nikolaus Kindergarten Birresborn

Birresborn. Seit drei Jahren fährt  der schlaue Tiger mit seiner Lebensmittel-Lok nun schon durch den Kindergarten. Gesundes Essen, und das richtige Trinken sowie die Bewegung sind ein fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit geworden.

Als kleine Bewegungs- und Ernährungsexperten erobern die Kinder die Welt und haben schon manchen Erwachsenen zum Staunen gebracht. In Elternabenden und Elternnachmittagen wurde den Eltern das Projekt vorgestellt und somit mit ins Boot genommen. Denn nur wenn alle an einem Strang ziehen und „Gesunde Ernährung und Bewegung“ ein fester Bestandteil im Alltag der Kinder wird, kann späteren Zivilisationskrankheiten entgegen gewirkt werden. Dies ist besonders wichtig, so die beiden AOK-Experten Winfried Schäfer und Karin Pinn, die das Tigerkids-Projekt betreuten. Der Kindergarten erhielt zum Abschluss des Projekts eine Urkunde und Folgematerialien für die Weiterführung.

Vorzeitige Vertragsverlängerung für Michael Siebert, den Geschäftsführer der Touristik-Agentur Bad Bertrich GmbH: Bad Bertrich geht in die Verlängerung

Bad Bertrich. Während in anderen Orten Deutschlands die Touristik-Chefs teilweise schneller wechseln, als die Trainer der Bundesliga Vereine, setzt Bad Bertrich auf Kontinuität.

Der Geschäftsführer der Touristik-Agentur Bad Bertrich GmbH, Michael Siebert, bleibt bis Ende Dezember 2013 im Amt. Sein Ende September 2011 auslaufender Vertrag wurde vom Aufsichtsrat vorzeitig um zweieinhalb Jahre verlängert. Nach der Einigung mit dem Aufsichtsrat, über die vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2013, hat nun auch die Gesellschafterversammlung zugestimmt. Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung von Michael Siebert wollte man scheinbar vermeiden, dass sich der Touristik Chef in eine andere Region bewirbt. Nach Stationen in Berlin, der Mecklenburgischen Seenplatte dem Hochsauerland und der Insel Sylt kam Siebert im September 2009 nach Bad Bertrich.

Bad Bertrich ist im Touristikbereich gut aufgestellt

Aufsichtsratsvorsitzender Jörg Schömer erklärte bei der Vertragsunterzeichnung: „Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, Michael Siebert längerfristig an Bad Bertrich zu binden. Sein hohes Engagement, 7 Tage die Woche, sehr Read more

Ein aufregender Sonntag…

…war für die „Wild Dancers“ des Tanzvereins Berndorf der 29. Mai, weil gleich zwei Auftritte für die jungen Tänzerinnen auf dem Programm standen. Zuerst traten sie auf dem Sommerfest der Kindertagesstätte Kunterbunt in Hillesheim auf. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten sie auf dem Platz zwischen Kindergarten und Grundschule zunächst einen langsamen Tüchertanz und dann einen volkstümlichen Figuren-Paartanz. Zur Belohnung gab es für alle jeweils eine Waffel. Diese konnte aber gar nicht zu ausgiebig genossen werden, weil die Zeit bis zum nächsten Auftritt knapp war – in einer Kolonne ging es nach Prüm zum Rheinland-Pfalz-Tag.

Dort trat die Gruppe mit demselben Programm noch einmal auf der Kurpark-Bühne des Landessportbundes auf. Die Kinder hatten auch hier viel Freude auf der Bühne. Das nächste Mal können Sie die „Wild Dancers“ übrigens voraussichtlich beim Karla-Kirsche-Fest Ende August in Hillesheim erleben.

 

TFA – Europameisterschaften der Feuerwehr

Daun. Dieses Jahr suchte am 10. und 11.Juni 2011 am Elisabethkrankenhaus in Rheydt die TFA- Mönchengladbach den härtesten Feuerwehrmann der Welt. Knapp 205 Feuerwehrmänner und Frauen haben sich den härtesteten Kampf der Welt gestellt. Die Starterliste war gespickt mit hochkarätigen Teilnehmern aus aller Welt. Darunter auch der schon Wettkampf erprobten Hauptfeuerwehrmann Robert Drosdowski ( 28 ) von der Feuerwehr Daun. Der in seiner Altersklasse unter die Top 30 und in der Gasamtwertung Platz 72 von 205 gemacht hat.

Teilnehmer aus Brasilien, Australien, Chile, Südafrika, Spanien, USA, Schweden, Slowenien, Frankreich, Ungarn, den Niederlande, Polen, Czech,. Republik, Österreich und Deutschland haben sich die begehrten Startplätze gesichert.

Der TFA ist ein internationaler Feuerwehrwettkampf, bei dem die Teilnehmer an ihre körperlichen Grenzen gehen müssen. Sport, Action, Show, dazu Männer, die lieber sterben als aufgeben.

Bei diesem Wettkampf müssen die Feuerhelden in voller Schutzausrüstung und unter angeschlossenem Atemschutzgerät 4. Etappen durchlaufen. Wer die Read more

155 Jahre für das Rote Kreuz

Daun. Auf der jährlichen Mitgliederversammlung des DRK Ortsvereins Daun
wurde der letzte Punkt der Tagesordnung „Verschiedenes“ spontan dazu
genutzt, den langjährigen ehrenamtlichen Einsatz einiger
Bereitschaftsmitglieder zu würdigen. So wurden die anwesenden Mario
Bieker (5 Jahre), Werner Annen und Norbert Rieder (je 25 Jahre) mit
Urkunde und Auszeichnungsspange geehrt. In Abwesenheit erhielten Dini
Leerhof, Silvia Heldenstein, Lukas Pantenburg, Simon Junk, Carsten
Spies, Ina Phlepsen und Marc Manten die Urkunde für 5 Jahre, Mario
Lenartz für 15 Jahre, Reinhard Neumann und Winfried Schüller für 25. Jahre.
 

Burgenstadt mit Burgenschule

Manderscheid. Seit Freitag, den 08.04.2011 ist es offiziell: Die Grundschule in Manderscheid trägt nun den Namen Burgen-Grundschule-Manderscheid. Die ersten Gedanken um der Grundschule einen Namen zu geben, keimten bereits vor einigen Jahren auf. Eltern, Lehrer und Schüler waren aufgefordert ihre Vorschläge zu unterbreiten. Daraus kristallisierte sich schnell der Favorit „Burgen-Grundschule“ heraus. Read more

Rotary Schülerwettbewerb auf den Zielgeraden

Damit hatten die Initiatoren bei den Rotary Clubs in Neuwied-Andernach, Remagen-Sinzig, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Adenau-Nürburgring nicht gerechnet: Beeindruckende Arbeiten von 150 Schülerinnen und Schülern sind bis Ende April aus den 5. bis 10. Klassen aller Schultypen (Hauptschulen, Regionalschulen, Realschulen, Gymnasien und Berufsbildenden Schulen) der Kreise Neuwied, Remagen-Sinzig und Ahrweiler beim Rotary- Schülerwettbewerb „Jugend & Technik“ eingetrudelt. Und die können sich sehen lassen! Eine hochkarätige Fachjury hat jetzt unter den rund 70 Projekten 15 Finalisten ermittelt. Und die werden der Öffentlichkeit in der Endausscheidung und Festveranstaltung am 21. Juni auf Burg Namedy-Andernach präsentiert.

Die Rotarier wollen das naturwissenschaftliche und technische Verständnis von Kindern und Jugendlichen spielerisch fördern. Ideen und Themen aus den Bereichen Physik, Chemie und Technik sollen anschaulich entwickelt und thematisch umgesetzt werden. Für viele Schüler die Chance, mit Spaß bei der Sache sich über ihren Berufswunsch klarer zu werden. Die Initiative steht vor dem Hintergrund, dass in Deutschland Read more

Führerschein weg

Pronsfeld. In der Nacht vom 12.06.2011 auf den 13.062011 wurde bei einer Verkehrskontrolle in Pronsfeld ein 25-jähriger PKW-Fahrer aus dem Altkreis Prüm kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er deutlich alkoholisiert war. Er hatte zuvor die Kirmesveranstaltung in Lünebach besucht. Sein Führerschein wurde sichergestellt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Es erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.
 

Ganztagswanderung – Rundwanderung Kronenburg – Baasem

Gemeinschaftswanderung mit der Ortsgruppe Kronenburg
Die Wanderung führt zur Burgruine Kronenburg, der Kirche und dem gut erhaltenen Burgbergring mit schön restaurierten Häusern. Weiter geht’s zur Brigida Kapelle in Kronenburgerhütte, von dort zum Doppelkalkofen bei Kronenburg, dann nach Baasem, durchs Lohrbachtal hoch zum Ferienheim St. Ludger. Am „Eifelblick“ vorbei geht es zurück nach Kronenburg und zur Einkehr zum Abschluss der Wanderung.

Pkw-Anfahrt                   Rucksackverpflegung
Treffpunkt:                      Sonntag, 19.06.2011, 09.00 Uhr, Brunnenplatz
Wanderstrecke:             ca. 12,5 km           Schwierigkeitsgrad: mittel         
Wanderzeit:                   ca. 4,5  Std.
Wanderführung:            Thomas Pauls (Tel. 06594-1373) und Franz Dederichs
Weitere Informationen:      www.eifelverein-gerolstein.de

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja