Mitgliederkreisparteitag der CDU

Wittlich. Zu einem Kreisparteitag hat CDU-Kreisvorsitzender Alexander Licht MdL die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Bernkastel-Wittlich für Montag, den 29. November 2010, 19 Uhr, in das Hotel Lindenhof in Wittlich eingeladen. An diesem Abend soll die Neuwahl des 20-köpfigen Kreisvorstandes der CDU Bernkastel-Wittlich erfolgen. Im Anschluss an den Mitgliederkreisparteitag findet eine Versammlung wahlberechtigter Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Bernkastel-Wittlich zur Benennung der Bewerberin/des Bewerbers der CDU Bernkastel-Wittlich für die Wahl der Landrätin/des Landrats am 27. März 2011 statt.

Stimmberechtigt hier sind nur Mitglieder, die am Tage der Versammlung unter anderem das 18. Lebensjahr vollendet und seit 3 Monaten ihren Hauptwohnsitz im Landkreis Bernkastel-Wittlich haben. Zu beiden Versammlungen lädt CDU-Kreisvorsitzender Alexander Licht MdL herzlich ein.

Bürgerempfang der CDU Bernkastel-Wittlich

Morbach. In die Baldenauhalle lädt die CDU Bernkastel-Wittlich zu einem Bürgerempfang für Montag, den 6. Dezember 2010, 19 Uhr, herzlich ein. Ehrengast an diesem Abend ist die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und Spitzenkandidatin der CDU Rheinland-Pfalz für die Landtagswahl am 27. März 2011, Julia Klöckner MdB. Die 37-jährige Politikerin wurde am 15. November auf dem Bundesparteitag der CDU in Karlsruhe mit dem besten Ergebnis in das Präsidium der Bundespartei gewählt. CDU-Kreisvorsitzender Alexander Licht MdL würde sich freuen, zum Bürgerempfang Mitglieder, Freunde und politisch Interessierte, willkommen zu heißen.

Obstbautagung an der Mosel

Mühlheim-Kärlich. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau (BWV) veranstaltet am 03. Dezember 2010 um 14:00 Uhr in der Kurfürstenhalle in Mülheim-Kärlich die jährlich stattfindende Rheinisch-Nassauische Obstbautagung. Auf dem Programm stehen neben der Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Obstbau im BWV, Norbert Schäfer, ein Vortrag über die Auswirkungen der Agrarpolitik auf die landwirtschaftlichen Unternehmen durch Vizepräsident Heribert Metternich. 

Dr. Erich Jörg vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau wird einen Vortrag über das EU-Pflanzenschutzrecht und dessen Auswirkungen auf die Praxis halten. Außerdem wird der neu gewählte Vorsitzende der Fachgruppe Obstbau im Bundesausschuss für Obst und Gemüse einen Vortrag über die zukünftige Ausrichtung der Obstbaupolitik halten. Die Perspektiven der Kirschfruchtfliegen- und der Blutlausbekämpfung stellt Manfred Hellmann vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) vor und schließlich wird Thomas Schlich von der Landgard Obst und Gemüse GmbH einen Ausblick über die Marktsituation und Vermarktungsperspektiven im Obstbau geben.

Unterstützt wird die Veranstaltung zudem vom Verband Read more

Grenzen der Religionsfreiheit

Trier – Präses Nikolaus Schneider hat die islamische Gemeinschaft in Deutschland aufgefordert, mehr gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen. „Ich wünsche mir durchaus muslimische Kindergärten – die dann aber allen offen stehen“, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei einer Podiumsdiskussion über Religionsfreiheit am 17. November in der Evangelischen Studierendengemeinde Trier.

Die Muslime in Deutschland seien herausgefordert, einen europäischen und akademischen Islam auszubilden, der sich dem Grundgesetz verpflichtet fühle. „Die Basis unserer Verfassung ist nicht verhandelbar“, sagte der Präses Schneider. An dem Gespräch, zu dem das Ökumenische Instituts für interreligiösen Dialog an der Universität Trier eingeladen hatte, nahmen Vertreter von Juden, Bahai sowie katholischer und evangelischer Kirche teil.

Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann betonte, dass es auch Grenzen der Religionsfreiheit gebe. „Dort wo Religionsfreiheit dazu in Anspruch genommen wird, um andere Religionen zu diffamieren, ist die Grenze der Religionsfreiheit erreicht“, sagte Bischof Ackermann. Er nannte das Beispiel der Debatte um Read more

Mehr Landesunterstützung für Schulen in freier Trägerschaft

Die Landesregierung will die finanzielle Unterstützung der 114 staatlich anerkannten Schulen in freier Trägerschaft auf Dauer anheben. Der jetzt in die Landtagsberatungen eingebrachte Entwurf zur Änderung des Privatschulgesetzes sieht eine wesentliche Verbesserung der Refinanzierung von Schulen in freier Trägerschaft vor. Hierfür werden im Jahr 2011 zusätzliche Mittel in Höhe von 15,5, Millionen Euro und ab 2012 zusätzliche Mittel in Höhe von 18,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen der Landesregierung, der katholischen und der evangelischen Kirche waren die Zuwendungen für die staatlich anerkannten Ersatzschulen in freier Trägerschaft bereits in den Jahren 2009 und 2010 um jeweils 14 Millionen Euro angehoben worden. Im laufenden Jahr 2010 werden die Träger staatlich anerkannter Ersatzschulen in freier Trägerschaft damit rund 142 Millionen Euro aus der Landeskasse erhalten haben.

„Die staatlich anerkannten Schulen in freier Trägerschaft bereichern das schulische Angebot im Land und entlasten das staatliche Schulsystem. Sie erheben kein verpflichtendes Schulgeld und Read more

Romantik, Stimmung, Sinn

Bitburg/Daun/Gerolstein/Prüm. Den Advent bewusst begehen, sich auf das Wesentliche konzentrieren und auf Weihnachten einstimmen – das ist das Anliegen einer Busreise nach Rothenburg. Tage in guter Gemeinschaft an diesem besonderen Ort mögen das Anliegen unterstützen und gelingen lassen. Dazu lädt die Katholische Erwachsenenbildung – Fachstelle Prüm ein vom 13. bis 16. Dezember. Alle Interessierten sind willkommen. Neben den Impulsen zur Einstimmung gibt’s ein reichhaltiges Programm von der Runde mit dem Nachtwächter, über die Betrachtung des Riemenschneider Altares bis zur Tagesfahrt nach Nürnberg. Leitung: Regina Werding. Das Infoblatt liegt vor und kann unverbindlich angefordert werden bei regina.werding@googlemail.com, Tel: 0032/80420371 ( gleichzeitig Fax).

Himmel über der Vulkaneifel

Daun. Es ist ein anspruchsvolles Projekt, das die Menschen unsere Region und die fremden  Eifel Liebhaber und Urlauber interessieren wird.Weltweit sind die beiden aus der Vulkaneifel stammenden Fotografen Karl Johaentges und Sven Nieder mit ihrer Kamera unterwegs und fotografieren zumeist Bildbände. Doch haben sie ihre Heimat nie aus den Augen verloren, wissen um die Schönheit der Landschaft und das lebenswerte Gefühl das hiermit verbunden ist.

Dies in einem Bildband auf höchstem Niveau zu dokumentieren beschloss man zum Ziel.
Das Ergebnis ist eine wahre Liebeserklärung an die Heimat, ausgedrückt in berauschend schönen Bildern der Vulkaneifel. Viel beachtete Luftbildbände regionaler Landschaften Deutschlands waren schon in der Vergangenheit Teil ihrer vielfältigen Arbeiten. So schien es nahe liegend, auch die Vulkaneifel aus der Perspektive des Himmels fotografisch zu erkunden und die Besonderheiten zu entdecken.

Vom Flugfeld Sennheld starteten die beiden Fotografen über einen langen Zeitraum zu allen Jahreszeiten, bei klirrender Kälte über Read more

Ortsgemeinde Üdersdorf

Üdersdorf/Junglinster. Zur Pflege und Vertiefung der Gemeindepartnerschaft zwischen den beiden Gemeinden Üdersdorf  und Junglinster gab es in den vergangenen Wochen mehrere Treffen.
Im September wurde der offizielle Partnerschaftstag in Üdersdorf begangen.

100 Personen aus den beiden Gemeinden nahmen an der Veranstaltung teil.

Nach dem Festakt und einem gemeinsamen Mittagessen begaben sich die Teilnehmer per Bus nach Strohn. Dort wurde das Vulkanhaus mit Lavaspaltenwand besucht  sowie im Rahmen einer Wanderung der Vulkanerlebnispfad mit Sammelbombe und Flugbomben besichtigt. Der Abschluss des Tages erfolgte im Gemeindehaus in Strohn bei Kaffee und Kuchen. Die Gemeindeverantwortlichen von Üdersdorf möchten sich an dieser Stelle bei der Ortsgemeinde Strohn und besonders bei den Verantwortlichen des Vulkanhauses unter Leitung von Irene Sartoris herzlich für die Unterstützung bei der Gestaltung des Partnerschaftstages bedanken. Alle Teilnehmer waren sich einig, gemeinsam einen sehr schönen Tag verbracht zu haben.

Ende Oktober erfolgte ein Treffen von Wanderfreunden des Eifelvereins Ortsgruppe Read more

Weincollier für deutsche Weinkönigin Mandy Großgarten

Mülheim. Bereits zum 26. Mal hat die IHK Trier ihr Weincollier an eine deutsche Weinkönigin überreicht. Herbert Reh, Ehrenvorsitzender des IHK-Weinausschusses Rheinland-Pfalz und Stifter des Colliers übergab gemeinsam mit dem Ausschussvorsitzenden Dr. Dirk Richter im Weinromantikhotel Richtershof in Mülheim den von Alfongs Füting, Trier, geschaffenen modernen Halsreif aus Gold an Mandy Großgarten. Die besondere Stellung, die die IHK Trier bundesweit in Fragen der Weinvermarktung und des Weinrechts innehat, habe die IHK bereits seit dem Jahr 1984 bewogen, der jeweiligen Repräsentantin deutscher Weine ein besonderes Schmuckstück mit auf den Weg zu geben, erläuterte Herbert Reh.

Das modische Collier greift Elemente der neuen Krone der deutschen Weinkönigin auf, ist mit reinen Brillanten besetzt und passt zum Erscheinungsbild einer modernen Repräsentantin deutscher Weine.

Besuch in Gernrode

Salmtal. Fast 70 Salmtaler Bürgerinnen und Bürger machten sich kürzlich mit Bürgermeister Reinhard Berg auf nach Gernrode. Die Unterbringung in einer Sporthalle, in Familien und im Hotel war bestens; frisch und munter wurde der Samstag mit einem Ausflug zur KZ-Gedenkstätte Mittelbau Dora begonnen.
 
Nachmittags trafen sich alle mit den Gernrödern und Gästen aus der anderen Partnergemeinde Tiftlingerode auf dem neuen Festplatz, um gemeinsam eine Linde zu pflanzen, die noch lange an das 20-jährige Jubiläum der deutschen Einheit und der Partnerschaft Salmtal – Gernrode – Tiftlingerode erinnern soll. Umrahmt wurde der Festakt von gekonnten Beiträgen des Musikvereins Salmtal-Dörbach unter Leitung von Daniel Horsch.

Der Abend ging nahtlos über in die Festveranstaltung. Abwechselnd mit den vereinigten Chören Gernrode/Tiftlingerode gestaltete der erstmals in Gernrode auftretende MV einen anspruchsvollen musikalischen Rahmen.

Unter begeistertem Applaus wurden Zugaben gefordert – und bereitwillig gegeben. Grußworte des Bürgermeisters und von Landrat Henning erinnerten daran, Read more

Deutsches Branntweinmonopol verlängert

Brüssel. Das Europäische Parlament stimmte am Dienstag (23.11.2010) mit großer Mehrheit für eine letzte siebenjährige Verlängerung und für ein konkretes Ausstiegsszenario des deutschen Branntweinmonopols. Das teilte Europaabgeordnete Christa Klaß brandaktuell aus dem Europäischen Parlament in Brüssel den Leserinnen und Leser der Eifel-Zeitung mit.

Bereits im Jahr 2003 hatte der europäische Ministerrat für Deutschland eine siebenjährige Übergangsregelung bis 2010 beschlossen. Da diese nun ausläuft, muss bis Anfang des kommenden Jahres eine neue Regelung gefunden werden. „Die Verlängerung ist wichtig, da regionale Wirtschaftsstrukturen, die jahrzehntelang gewachsen sind, eine angemessene Zeit für die Umstellung brauchen“, so Klaß. Die Abgeordnete hatte sich im Vorfeld auf europäischer Ebene sehr für eine Verlängerung eingesetzt und unter anderem den stellvertretenden Landwirtschaftsgeneraldirektor der europäischen Kommission Lars Hoelgaard in die Eifel eingeladen, um ihn vor Ort vom Nutzen einer Verlängerung des deutschen Branntweinmonopols zu überzeugen.

Die Kleinbrennereien seien in der Regel das zweite Standbein vieler Familien Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja