EIFEL Kulinarisch – „Schmecken, wo man is(s)t.“

Das Motto der neuen Angebotsgruppe EIFEL Kulinarisch lautet: „Schmecken, wo man is(s)t.“ Und das hat einen Grund. Besonders engagierte Küchenchefs und Restaurantbetreiber haben sich neben hoher Servicequalität auch noch ein weiteres verantwortungsvolles Ziel gesetzt:

Mindestens 50 Prozent der angebotenen Speisen und Getränke kommen direkt aus der Region.

So schließt sich ein Kreislauf: Frische Ware, kurzer Transport, positive Umweltbilanz, hohes Qualitätsniveau, „Man kennt sich“ – Landwirte, Handwerker, Händler und Gastronomen arbeiten Hand in Hand. Der Gast soll schmecken, was „EIFEL“ bedeutet: Kulinarische Gaumenfreuden direkt aus der Region – Qualität ist unsere Natur!

Zur Angebotsgruppe EIFEL Kulinarisch zählen zurzeit folgende Gastronomiebetriebe: Landgasthof Gut Marienbildchen in Roetgen, Restaurant Schnabuleum in Monschau, Landgasthaus „Beim Brauer“ in Daun-Steinborn, Kucher’s Landhotel in Darscheid, Hotel Schneider am Maar in Schalkenmehren, Hotel Zur Krone in Birresborn, Vulkanhotel Steffelberg in Steffeln, Hotel Heidsmühle in Manderscheid, Landhotel am Wenzelbach in Prüm, Gasthaus Herrig in Meckel, Hotel Read more

Die Chorjugend lädt ein zum „Tag der jungen Stimmen“ am 2. Oktober in Hasborn

Bernkastel-Wittlich.  Am 2. Oktober geht eine von der Deutschen Chorjugend ins Leben gerufene Aktion nach der Premiere im Jahr 2005 in die zweite Runde. Am Vortag der bundesweiten Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit will die Chorjugend Deutschland zum Singen bringen. Mit Aktionen in Städten und Gemeinden in der ganzen Bundesrepublik geben Kinder- und Jugendchöre einen Einblick in ihr kulturelles Engagement. Daran wird sich, wie schon 2005, auch die Chorjugend im Kreis-Chorverband Bernkastel-Wittlich beteiligen. Unter dem Motto „Singen bewegt“ findet am 2. Oktober ab 14.00 Uhr in der Eichenhainhalle in Hasborn der „Tag der jungen Stimmen“ statt. Das nachmittägliche Programm werden Kinder- und Jugendchöre aus Hasborn, Kleinich, Pantenburg, Ürzig und Wintrich sowie der Kreis-Kinder- und Jugendchor „Young Voices“ bestreiten. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Gesangspädagogin und Jugendreferentin Ingrid Wagner. Die jungen Sängerinnen und Sänger werden mit ihren Chorleiterinnen demonstrieren, dass Singen Spaß macht. Sie beweisen aber auch Read more

Klassisches Konzert in Wittlich

Ragna Schirmer (Klavier), gastiert auf Einladung des Musikkreises Stadt Wittlich am Freitag, den 1. Oktober 2010 um 19:00 Uhr in der Kultur und Tagungsstäte Synagoge, Wittlich. Werke von Robert und Clara Schumann stehen im Mittelpunkt des Konzertes in Wittlich, zu Ehren des 200.Gegurtstages des Komponisten. Sie ist nicht nur die bisher einzige Pianistin, die zwei Mal den Leipziger Bach-Preis gewonnen hat. Seit ihrer Einspielung der Goldberg-Variationen vor zehn Jahren ist Ragna Schirmer eine der derzeit gefragtesten deutschen Pianistinnen.
Schon in jungen Jahren konnte sich Ragna Schirmer die Aufmerksamkeit von Publikum und Fachpresse erspielen. 15 erste Preise holte die Pianistin bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben, darunter so bedeutende wie Senigallia/Italien, Usti nad LAbem, Steinway Hamburg oder den ersten Preis der Konzertgesellschaft München. Als 15-Jährige war sie die jüngste Finalistin in der Geschichte des Busoni-Wettbewerbes, mit siebzehn gewann sie den Sonderpreis beim Wettbewerb des Deutschen Musikrates. Außerdem war sie Stipendiatin des Read more

Welt-Alzheimertag 2010 „Gemeinschaft leben“

Wittlich/Reil. „Gemeinschaft leben“ lautet in Deutschland das Motto des Welt-Alzheimertages am 21. September 2010. Menschen mit Demenz leben in unserer Mitte und es ist eine gesellschaftliche Aufgabe, eine Teilhabe an der Gemeinschaft für Menschen mit dem Krankheitsbild Demenz/Alzheimer und ihre Angehörigen herzustellen. Der Welt-Alzheimertag wird seit 1994 zum Anlass genommen, über Demenzerkrankungen, ihre Konsequenzen und die noch immer nicht zufrieden stellende Versorgungssituation aufzuklären.

Mehr als eine Million Betroffene in Deutschland und ihre Familien brauchen Verständnis und Unterstützung. Im Landkreis Bernkastel-Wittlich gibt es eine Vielzahl von Angeboten für Betroffene und deren Angehörige. Das Modellprojekt „Demenz – zu Hause leben“ in Trägerschaft des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück e. V. engagiert sich im fünften Jahr für die Zielgruppe der demenzkranken Menschen und einen flächendeckenden Ausbau der Angebote.

Die Ortsgemeinde Reil plant in Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst Michael Boemer und ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter/innen einen Betreuungsnachmittag für Menschen mit Demenz anzubieten. An diesem Angebot können Read more

Unsere Zukunft liegt in Kinderhänden

Kelberg. Der Lions Club Daun und „Fördi“ Kelberg veranstalten das Familienfest zum Weltkindertag im Landkreis Vulkaneifel. Es findet am Sonntag, 19.September an der Hochkelberghalle in Kelberg statt.

Der Weltkindertag ist ein von den Vereinten Nationen in über 130 Ländern jährlich begangener Tag, um auf die Rechte  und Anliegen der Kinder in der Welt aufmerksam zu machen.

Mit diesem Aktionstag möchten die Veranstalter daher für mehr Rechte von Kindern werben, denn Kinder haben auch in unserer Wohlstandsgesellschaft nicht immer etwas zu lachen. Fehlende Spielflächen, Bewegungsmangel, sowie Sucht, Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Armut etc. sind bekannte Alltagsprobleme.

Unter dem Motto „ Unsere Zukunft liegt in Kinderhänden“ veranstaltet der Lions Club Daun in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit „ Fördi“ Kelberg, sowie mit den Institutionen der Kinder- und Jugendförderung, mit Vereinen und vielen Organisationen im Landkreis Vulkaneifel zum neunten Mal ein großes Kinder- und Familienfest.

Nach Daun, Gerolstein, Hillesheim,  Jünkerath, Gillenfeld, Read more

Neues Kabel- Programm für Daun, Gerolstein und Prüm

Das Fernsehprogramm von OK54 Bürgerrundfunk aus Trier ist seit 09. September 2010 auch in den Kabelnetzen Daun, Gerolstein und Prüm zu empfangen. Dort wird das gleiche Programm ausgestrahlt, wie im Kabelnetz Trier/Bitburg. Die Zuschauer erwartet ein 24-Stunden-Fernsehprogramm mit regionalen Inhalten. Sport, Kultur, Gesellschaft, Kommunalpolitik und viele andere regionale Themen stehen dabei im Mittelpunkt. Täglich wird ein Programm mit rund 100 bis 120 unterschiedlichen Sendungen präsentiert. Neben der Besonderheit, dass nahezu alle Sendungen regionale Themen behandeln, hat jeder Zuschauer die Gelegenheit das Programm von OK54 aktiv mitzugestalten. Die Möglichkeiten der Mitgestaltung reichen vom Wunschprogramm für Zuschauer bis hin zu der eigenständigen Produktion einer Sendung.

Sendebeiträge können an Offener Kanal Trier e. V. Fort-Worth-Platz 1, 54292 Trier gesendet werden.

Mehr Informationen zum Fernsehprogramm und den Angeboten für Bürgerinnen und Bürger unter www.ok54.de.
 

BUV: Wirtschaftsförderung in Kreisverwaltung Vulkaneifel integriert?

Die BUV BürgerUnion hatte am 24.03.2010 einen Antrag gestellt auf Integration der jetzigen WFG-GmbH mit ihren wichtigsten und unbedingt notwendigen Aufgabenfeldern in eine Abteilung bei der Kreisverwaltung.

Wenn man sich das Heftchen ‚Bürgerinformation‘ der Kreisverwaltung anschaut, dann sieht es so aus, als ob dies schon Realität sei. Im Organigramm der Kreisverwaltung wird an dritter Stelle unter Wirtschaftsförderung aufgeführt: OAR Bauer und KBed. Klas und 5710 Wirtschaftsförderung, 5730 Tourismusförderung und Natur- und Geopark GmbH.

Es sieht in der Tat so aus, als wäre die WFG eine ganz normale Abteilung der Kreisverwaltung, so wie dies der Fall ist für die Bereiche Zentrales und Finanzen / Gesundheitsamt / Arbeit & Soziales / Kommunales & Recht / Jugend / Abfallwirtschaft / Bauen, Umwelt, Schulen & Kultur / Sicherheit, Ordnung und Verkehr und Veterinärwesen & Landwirtschaft. Dabei haben sich Landrat Heinz Onnertz und die Verwaltung sowie die etablierten Großparteien gegen den Antrag der BUV BürgerUnion Read more

Zum Abbau freigegeben? Der Kasselburger Hahn

Nein, es ist nicht die im Bild rechts zu sehende Kasselburg, der es im Zuge des Lavaabbaus „ans Gemäuer“ gehen soll. Aber an dem sich auf dem Bild links anschließenden Vulkankegel Kasselburger Hahn soll sich in Zukunft etwas tun.

Lange Jahre wurde in einer kleinen Grube an der K 33, die am Adler- und Wolfspark Pelm vorbeiführt, Lava abgebaut. Besucher, die von Pelm aus den Adler- und Wolfspark oder die Kasselburg anfuhren, bemerkten sie vorerst nicht.

Erst wenn sie in Richtung Gerolstein/Bewingen weiterfuhren oder von dort kamen, fiel ihnen die direkt an der Straße liegende Grube auf. Aus gutem Grund hat man dort den Lavaabbau schon vor Jahren eingestellt. Inzwischen begrünt sich die Grube zunehmend und verschwindet damit auch mehr und mehr aus dem Blickfeld der Touristen. Nach der Vorstellung des Landesamtes für Geologie und Bergbau (LGB) wird das jedoch so nicht bleiben. In Verlängerung dieser alten Grube soll Read more

Haben die Genossen gemauschelt?

Die Firma Reichle in Gerolstein hat sich in einem Schreiben an den 1. Beigeordneten Lux und später auch noch beim Verbandsbürgermeister Pauly  darüber beschwert, dass sie bei der Vergabe eines Auftrages unrechtmäßig benachteiligt wurde.

Was war geschehen?

Das Landesamt für Mobilität (früher Straßenbauamt) hat im Zuge der Baumaßnahme der Landesstraße „Raderstraße“ in Gerolstein, für die das Land Kostenträger ist, auch die Gehwege ausgeschrieben und an eine Fachfirma aus dem Vulkaneifelkreis vergeben. Für den Belag der Gehwege hat das Landesamt das Pflaster der Firma Reichle aus Gerolstein empfohlen oder ein gleichwertiges. Für die Beschaffung des Pflasters war die Stadt als Kostenträger der Gehwege zuständig. Der Bauausschuss ist zunächst nach Prüm gereist und hat das dort vor dem ehemaligen Bahnhof verlegte Reichle-Pflaster in Augenschein genommen und sich spontan dafür entschieden. Es sollte nur noch die Farbe in einer späteren Bemusterung festgelegt werden. Zu dieser Bemusterung wurde dann aber nicht form- und fristgerecht Read more

Gewinn – was sonst!

Bonn. Gewinn ist nicht alles, aber ohne Gewinn ist alles nichts. In diesem Punkt waren sich sowohl Redner als auch Teilnehmer der Konferenz ‚Gewinn – was sonst?!‘ einig. Über 600 Teilnehmer verfolgten die Jubiläumskonferenz in Frankfurt am Main, zu der die globale Strategieberatung Simon-Kucher & Partners zum 25jährigen Firmenjubiläum eingeladen hatte. Mit den Vorträgen zu ‚Gewinn‘ aus Sicht der Wissenschaft, der Industrie und der Banken eröffneten Jürgen Hambrecht von BASF und Jürgen Fitschen von der Deutschen Bank AG gemeinsam mit Simon-Kucher Unternehmensgründer Hermann Simon die Veranstaltung.

In den folgenden Paneldiskussionen setzten sich die Teilnehmer über umstrittene Themen wie Gewinnmaximierung, Shareholder Value und Ethik des Gewinns auseinander. Kernergebnisse: 1. Gewinnziele sollten immer langfristig orientiert sein. 2. Nicht Gewinnmaximierung, sondern Gewinn-optimierung ist das angemessene Ziel. 3. Wachstum ohne Gewinn ist tödlich.

Der Preis ist der effektivste Gewinntreiber

Georg Tacke, CEO von Simon-Kucher, begann die Konferenz mit einem kurzen Rückblick auf die Read more

Renault spendet Schulungs-fahrzeug für die Berufsbildende Schule in Gerolstein Erfolgreich gründen im Grünen!

Das Renault Autohaus Schäfer in Daun übergab in einer kleinen Feierstunde am 09. September 2010 ein neues Schulungsfahrzeug an die KFZ-Abteilung der Berufsbildenden Schule in Gerolstein.

Gerade in der Fahrzeugtechnik schreitet die Entwicklung unaufhaltsam und rasant voran. Umso erfreulicher ist es für eine Berufsschule, in den Dualen Partnern stets Unterstützung zu finden, um die Ausbildung zukünftiger Kraftfahrzeugmechatroniker auch schulisch auf dem neusten Stand halten zu können. In Beisein von zahlreichen Auszubildenden der Berufsbildenden Schule Gerolstein, den Fachlehrern sowie Andreas Conrad von der Renault Deutschland AG übergab Familie Schäfer vom Autohaus Renault Schäfer in Daun das neue Schulungsfahrzeug an Schulleiter Heinz Brauns. Für den Landkreis Vulkaneifel als Schulträger bedankte sich Landrat Heinz Onnertz ganz herzlich beim Autohaus Schäfer und bei der Firma Renault für ihr Engagement und die großzügige Spende, die dem Berufsnachwuchs praktische Einsatzmöglichkeiten im Unterricht bietet.

Bei dem übergebenen Fahrzeug handelt es sich um einen Renault Koleos Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja