Drei Wandererparkplätze im Wittlicher Grünewald

Wittlich. Sieben ganz spezielle Wanderwege gibt es in den Wittlicher Wäldern, die von drei Wanderparkplätzen aus erreicht werden können. Hier bieten sich dem interessierten Autofahrer schöne Wanderstrecken an, die gut gekennzeichnet sind und den Wanderer zuverlässig wieder zu seinem Fahrzeug auf dem Wanderparkplatz zurückführen. Seit vielen Jahrzehnten in Nutzung, war es an der Zeit, die Wegeführung zu überarbeiten. Diese Aufgabe übernahm gern der Eifelverein Ortsgruppe Wittlich.

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung und dem Revierförster der Stadt Wittlich Mario Sprünker wurden für die drei Wandererparkplätze Informationstafeln neu entwickelt und aufgestellt. Sie geben nicht nur über Streckenverlauf, Streckenlänge und Schwierigkeitsgrad Auskunft, sondern beinhalten auch Hinweise für den Touristen auf den Stadtbesuch „nach der Wanderung“. Die Wegewarte des Eifelvereins sorgten für die Erneuerung der Wegezeichen und dass der neue Wegeverlauf in der neuen Wanderkarte Nr. 24, herausgegeben vom Eifelverein, aufgenommen wurde.

Das weiße P auf blauem Grund mit dem „Wanderer-Piktogramm“ findet sich Read more

Gute Zahlen und klare Perspektive

Kröv/Wittlich. „Wir wollen Qualitätsanbieter der Region bleiben und uns als Teil der regionalen Wirtschaft noch stärker in den Fokus der Menschen rücken.“ Ein klares Bekenntnis für die Region gab Michael Hoeck, neuer Vorstandssprecher der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank, bei der diesjährigen Vertreterversammlung in der Weinbrunnenhalle in Kröv ab und sorgte für zufriedene Gesichter im Saal. Die anwesenden Vertreter befürworteten die vorgestellte Geschäftspolitik ihrer Genossenschaftsbank mit durchweg einstimmigen Beschlüssen.

19 Geschäftsstellen und 226 Mitarbeiter, davon 19 Auszubildende: Regionalität bedeute für die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank vor allem Präsenz vor Ort und der gute Kontakt zu Mitgliedern und Kunden, sagte Hoeck auch im Namen seiner Vorstandskollegen Gerhard Heiseler, Peter van Moerbeeck und Rudolf Schmitt. Im vergangenen Jahr wurden unter anderem die Geschäftsstellen in Bombogen, Kues und Reil umfangreich umgebaut und modernisiert. Für diese Baumaßnahmen hat die Bank für rund 400.000 Euro Aufträge an Dienstleister aus der Region vergeben. Auch im Jahr 2011 stehen Read more

Geographische Exkursion zur Mosenberg- Vulkangruppe und zum Meerfelder Maar

Wittlich/Meerfeld. Thema im Erdkundeunterricht war der weltweite Vulkanismus mit dem Blick auf die Heimatregion Westeifel. Zu einer eintägigen Exkursion  brachen die Klassen 7b und 7c mit Unterstützung der Eltern  auf, um die vulkanischen Erscheinungsformen Kratersee, Maar und Vulkankegel  vor der Haustür zu betrachten.

Als Teil der Georoute  bilden die Schlackenvulkane des Mosenbergs mit dem Windsborn-Kratersee und dem Trockenmaar „Hinkelsmaar“  einen lehrreichen Gang durch die Geschichte des Eifelvulkanismus auf nur wenigen Kilometern. Startpunkt war bei Bettenfeld der Besucherparkplatz am Mosenberg, von dort ging es zur stillgelegten Bettenfelder Lavagrube, die heute Teil des Geo-Lehrpfades ist.

Weiter wanderten die Jugendlichen über die Wolfsschlucht und den Horngraben bis zur Kleinen Kyll, wo vor 42.000 Jahren der Ausbruch des Mosenbergs den Fluss staute. Beeindruckende Basaltformationen und Felswände bezeugen diese vergangene Zeit. Über die Heidsmühle entlang des Baches mussten dann einige heutige moderne Hindernisse entlang einer frisch asphaltierten Straße und an Baumfällarbeiten  Read more

Impressionen vom Sonntags-Shopping in Daun und Hillesheim

Daun/Hillesheim. Besser konnte es nicht laufen. Sogar wettermäßig hatten die beiden Gewerbevereine von Daun und Hillesheim alles richtig gemacht. Interessante Programme, tolle Geschäfte und viel Zeit zum Bummeln. Gegen 13 Uhr beginnen  sich die beiden Städte zu füllen.

Nachmittags um drei waren die Straßen und die Terrassen gut gefüllt. Aber nicht so voll, dass man sich auf die Füße tritt. „Es geht noch“, nickt Natascha, die mit Söhnchen Milan (3), dessen Cousine Emilia (5), deren Mama Lilly und zwei Freundinnen extra von Wittlich gekommen waren und gerade eine Pause auf einer Bank am Dauner Forum einlegen. Würstchen oder Eis, das bei diesem Wetter allerorten hoch im Kurs steht, futtert die Truppe. Gleich will Natascha noch nach Schmuck gucken. Emilia hat schon gegenüber eine Sonnenbrille mit glitzernden Glassteinchen ausgesucht.

„Kleinigkeiten“ kaufen die Leute sonntags , weiß eine Geschäftsfrau in Hillesheim zu berichten.  Jetzt vor Ostern seien nicht Read more

Was ist Ostern? Eine einfache Darstellung der Passion Christi

Mit dem  Palmsonntag beginnt für die Christen in aller Welt die wichtigste Woche des Jahres. In unzähligen und an Verschiedenartigkeiten kaum zu überbietenden Festen, Feiern, Umzügen und Gottesdiensten begehen sie, entweder fröhlich oder nachdenklich, die grundlegenden Ereignisse und Inhalte ihres Glaubens. Dazu kommen die Erinnerungen an die Dramatik der letzten irdischen Lebenstage ihres Glaubensstifters Jesus aus Nazaret (zwischen See Genezareth und Mittelmeer in Israel gelegen). Aber nun der Reihe nach:

Am Palmsonntag, dem Sonntag vor Ostern, feiern die Christen den Einzug von Jesus in Jerusalem. Er wird dort von den Bewohnern mit Palmzweigen und Huldigungsrufen begeistert begrüßt, obwohl der auf einem jungen Esel reitende Jesus alles andere als eine herrschaftliche Figur darstellt. Aber die Gläubigen sehen in dem Vorgang die Erfüllung einer alten Weissagung, nach der der göttliche Erlöser so in Jerusalem einziehen soll.

Am Gründonnerstag – die Gegner von Jesus haben dafür gesorgt, dass sein Aufenthalt in Jerusalem lebensbedrohlich Read more

Steinreiche“ Eifel

Die Steinindustrie hat in der Eifel eine Jahrtausende alte Tradition. Vor allem die dem Vulkanismus entsprungenen Steinarten stellten einen wichtigen Erwerbszweig dar.

Dachschiefer wurde im Untertagebau gewonnen. Das zerkleinerte Material wurde in bergfrischem Zustand auf einem Block gespalten und anschließend auf dem Zurichtebock mit Brücke und Hammer zu Dachschiefern verarbeitet. Mit diesem Material, den „Leien“, wurden die Eifeler Bauernhäuser gedeckt, nachdem das Verlegen von Strohdächern aus Sicherheitsgründen verboten worden war. Zahlreiche Funde in der Osteifel beweisen, dass die Verwendung des Dachschiefers bereits den Römern bekannt war. Auch als Bodenbelag in Stuben, als Hof- und Treppenmaterial war der blaue Schiefer beliebt, wie es das Eifeler Landschaftsmuseum besonders demonstriert (großer Ausstellungssaal).

Aus vulkanischen Aschen mit verschiedenen Beimischungen, verfestigt im Laufe von Jahrtausenden zu einem weichen Stein, entstand der Tuff. Auch er wird unterirdisch abgebaut. In einem Bruch bei Kruft (Altkreis Mayen) fand sich eine Ritzzeichnung mit der Darstellung eines römischen Legionärs, was Read more

Vorbildliche Dance-Night in Üdersdorf

Üdersdorf. Vergangenen Samstag fand in Üdersdorf die Dance-Night Vol. 3 statt. Durch eine vor allem in Daun sehr präsente Werbung mittels Bannern und Plakaten war auch die Eifel-Zeitung aufmerksam geworden und nahm das Fest unter Berücksichtigung der Sicherheitsmaßnahmen in Zeiten der immer jünger werdenden Alkoholkonsumenten unter die Lupe.

Bereits in der immensen Schlange vor der Üdersdorfer Mehrzweckhalle scheinen nicht nur Erwachsene auf den Einlass zu warten. Wir sind also gespannt. An der Kasse angekommen, fällt sofort die Einlasskontrolle auf.

Wer noch keine 16 Jahre alt ist, muss hier kehrt machen und die Halle verlassen. Was zu mancher Verärgerung der Betroffenen führt, ist jedoch notwendig. „Wir haben uns an das Jugendschutzgesetz zu halten. Und das versteht sich für uns von selbst, da nur auf diese Weise eine reibungslos verlaufende Veranstaltung garantiert werden kann“, erklärt Matthias Schoden, Vorsitzender des ausführenden Junggesellenvereins Üdersdorf. Aber zurück zu den Ausweisen. Wer das 18. Lebensalter Read more

Ich bin nur die Osterüberraschung!

Harsewinkel-Greffen/Kelberg. Nein, NEIN! Ich bin nicht mit dem Osterhasen verwandt oder verschwägert. Ich bin nur die Osterüberraschung, habe aber einen erstklassigen Stammbaum. Mein Name ist „Evergreen Muffin vom Niggeland“. Ich bin 9 Wochen alt, ein waschechter Parson Russell Terrier und habe mich auf die weite Reise gemacht, um in Kelberg dem Osterhasen flotte Unterstützung zu leisten. Bin schon ganz gespannt, was mich in meinem neuen Zuhause dort im „Wiesengrund“ erwartet. Ich (Muffin) bin übrigens ein Bruder des ZDF Filmhundes „Kalle“ alias Archie Junior vom Niggeland, der als Hauptdarsteller in der ZDF-Serie: „DA KOMMT KALLE (jeden Samstag um 19.30 Uhr im ZDF) engagiert ist.

Duale Ausbildung: Im Jahr 2010 fanden 28.726 junge Menschen eine Lehrstelle

Rheinland-Pfalz. Im Jahr 2010 fanden in Rheinland-Pfalz 28.726 Jugendliche eine Lehrstelle. Nach vorläufigen Ergebnissen der Berufsbildungsstatistik lag die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im Dualen System damit um 0,5 Prozent höher als im Vorjahr (plus 154).

Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, stieg die Zahl der Neuabschlüsse im größten Ausbildungsbereich, Industrie und Handel, um 0,5 Prozent auf nunmehr 15.872.

Im Handwerk, dem zweitgrößten Ausbildungsbereich, erhöhte sich die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge um 2 Prozent auf 9.126. Auch in der Landwirtschaft gab es im vergangenen Jahr mehr Neuabschlüsse (plus 2,7 Prozent). In den Freien Berufen (minus 4,4 Prozent), dem öffentlichen Dienst (minus 2 Prozent) und in der Hauswirtschaft (minus 5,5 Prozent) wurden weniger neue Ausbildungsverträge unterzeichnet als im Jahr 2009.

Den Jugendlichen bot der Ausbildungsmarkt im Jahr 2010 deutlich bessere Chancen auf eine Ausbildungsstelle als noch in den Vorjahren.

Nach Read more

Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz (SBK) informiert: Gerolsteinerin überzeugt als landesweit Prüfungsbeste

Erfolgreiche Steuerfachwirte erhalten Lob für Spitzen-Leistung bei Abschlussprüfung.

Für ihre erfolgreich bestandene Prüfung hat die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz (SBK) zwei Steuerfachwirte aus der Verbandsgemeinde Gerolstein geehrt. Ihre Abschluss-Zeugnisse erhielten die Prüfungsbeste Christiane Mieczkowski aus Gerolstein und Christian Beucher aus Pelm.

SBK-Präsident Edgar Wilk lobte die Absolventen bei einer Feierstunde im Atrium Hotel in Mainz: „Wer die Steuerfachwirt-Prüfung besteht, belegt damit nicht nur ein vertieftes Wissen im Steuerrecht. Die erfolgreiche Prüfung beweist vielmehr, dass Sie auch mit viel Disziplin und Durchhaltevermögen arbeiten können, denn ohne diese Eigenschaften wäre Ihre außergewöhnliche Leistung nicht möglich gewesen.“

Von den 70 Teilnehmern des Prüfungsjahrgangs 2010/2011 in Rheinland-Pfalz haben 51 die Steuerfachwirtprüfung bestanden, das sind 72,9 Prozent. Zwei Jahre lang hatten die Geehrten neben ihrem Beruf an Wochenenden für ihre Prüfung gebüffelt, die meisten von ihnen im Vorbereitungskurs der Steuerberaterakademie Rheinland-Pfalz. In 464 Unterrichtsstunden in Fächern wie Steuerrecht, Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht vertieften sie Read more

Girlsday: Die Lizenz zum Schuleschwänzen um Chancen zu ergreifen!

Weinsheim. Obwohl junge Frauen schulisch noch nie so gut ausgebildet waren wie heute, erobern sie technische Schulen und Berufe immer noch zaghaft. Bürokauffrau, Friseurin und Einzelhandel, das sind die drei der am häufigsten von Mädchen favorisierten Lehrberufe. Vorurteile, fehlende Informationen und stereotype Rollenbilder sind oft Ursache für das schmale Spektrum weiblicher Berufswahl, was sich auch auf die Einkommensschere zwischen den Geschlechtern auswirkt.

Beim Girls‘ Day am 14. April 2011 nutzten 16 Schülerinnen die bundesweite Lizenz „zum Schuleschwänzen“, um  bei STIHL Magnesium Druckguss in typische Männerberufe hineinzuschnuppern.

Wie es bereits Tradition ist, durchliefen die jungen Damen nach einer Information über die Ausbildungsberufe mit Betriebsrundgang, einen Technikparcours und konnten erste praktische Erfahrungen in den Arbeitsgängen Drehen, Fräsen, Löten, Bohren und CAD-Technik hautnah erleben und sich das selbst Geschaffene (Mühlespiel und ein Herzchenanhänger) mit nach Hause nehmen.  Den Mädchen hat‘s gefallen und für STIHL ist der Aktionstag die Chance, Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja