Zügiger Baufortschritt für Kindertagesstätte im Vitelliuspark

Wittlich. Die neue Kindertagesstätte (Kita) nimmt sichtbare Formen im Vitelliuspark Wittlich an. In der vierten Woche wächst das Projekt im Konversionsgebiet „in den Himmel“. Der zügige Baufortschritt ist nicht nur dem günstigen Bauwetter zu verdanken. Die nach Plänen des Gebäude- und Liegenschaftsmanagements (GLM) der Stadt Wittlich gefertigten Betonfertigteile können derzeit mithilfe von Kränen auch zügig auf der Bodenplatte montiert werden. Das Projekt wird von der Stiftung Stadt Wittlich finanziert, Träger der künftigen Kita ist die evangelische Kirchengemeinde Wittlich.
Geplant ist die Fertigstellung des weitgehend eingeschossigen Komplexes auf Passivhaus-Energie-Niveau für Frühjahr 2012/ hg. 

Karate-Club Wittlich bei der Landesmeisterschaft in Kaiserslautern sehr erfolgreich!

Wittlich. Bei der diesjährigen RKV-Landesmeisterschaft für Kinder und Schüler am Samstag, den 10.09.2011 dominierten Martina Maddaus und Gizem Yenihayat den Kumite-Wettkampf in ihrer Altersklasse. So kam es zum vereinsinternen Finalkampf zwischen den beiden KCW-Sportlerinnen. Diesen konnte Martina Maddaus knapp für sich entscheidenden. Für viele andere KCW-Sportler gab es erfolgreiche Platzierungen. Ein ausführlicher Bericht zur Landesmeisterschaft folgt.          

Text und Foto: Michael Reis

Raser auf Mosel-Kreisstraße gestoppt

Bernkastel-Kues. Bereits letzte Woche wurden bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Burgbergtunnel erhebliche Überschreitungen festgestellt.

Am Dienstag, 26.09.2011 ging der Polizei Bernkastel bei einer morgendlichen Laserkontrolle erneut ein Raser „ins Visier“. Bei der Überwachung der Kreisstraße 134 zwischen Kesten und Lieser wurde ein Pkw-Fahrer von der Mosel mit 169 km/h gemessen. Ein so hohes Tempo ist umso verwerflicher, da diese Strecke derzeit verstärkt durch Winzer mit eher langsam fahrenden, landwirtschaftlichen Fahrzeugen benutzt wird. Gerade zur jetzigen Weinlesezeit muss im Bereich solcher Straßen auch vermehrt mit Personen, die als Weinbergsarbeiter unterwegs sind, gerechnet werden. Neben einem hohen Bußgeld droht dem Mann auch ein zweimonatiges Fahrverbot. Die Polizei Bernkastel weist darauf hin, dass sie auch außerorts verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen wird. 

Realistisches Theaterstück zum Geburtstag

Action war im Atrium des Cusanus-Gymnasiums angesagt, als das Improvisationstheater des Runden Tisches Szenen aus einer zerrütteten Familie lebensnah und authentisch inszenierte.

Schüler der 13. Jahrgangsstufe erlebten einen Polizeieinsatz bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen, den Ablauf eines Beratungsgespräches bei einer Rechtsanwältin und ein anschließendes Gerichtsverfahren mit einer Richterin des Amtsgerichts Wittlich, einer Anwältin, den Beteiligten und einem Gerichtsdiener.

Die Betroffenheit von Kindern, wenn es Zoff und Handgreiflichkeiten, Gewalt zwischen den Eltern gibt, hat langfristige Auswirkungen auf deren Entwicklung und für ihr späteres Leben. Damit und mit den Strukturen des Jugendamtes beschäftigte sich der Vortrag der Pädagogin des Jugendamtes Bernkastel-Wittlich.

Eine Interview-Runde mit der IST – der Interventionsstelle Eifel, die sich nach dem Polizeieinsatz direkt an das Opfer wendet, einem Vertreter der Staatsanwaltschaft Trier und der relativ neuen Täterarbeitseinrichtung „Contra Gewalt“ informierte die rund 300 Zuschauer über deren Arbeit und Funktion im Fall von Read more

Engagement im GESUNDLAND VULKANEIFEL gefragt

Daun/Region. Am Montagabend, 25.09.2011, kamen in Daun mehr als 160 Gäste zusammen, um die Gründung der Genossenschaft im neu benannten GESUNDLAND VULKANEIFEL zu feiern. Aus dem Projekt Gesundheitslandschaft Vulkaneifel ist die Marke GESUNDLAND VULKANEIFEL geworden, unter deren Dach die Region ab dem kommenden Frühjahr Angebote für Erholungssuchende und Gesundheitstouristen, aber auch für das betriebliche Gesundheitsmanagement von Unternehmen bereitstellt. Die Genossenschaft, die sich aus Hoteliers und Kliniken, Physio- und Ergotherapeuten, der Vulkaneifel Therme in Bad Bertrich und weiteren Gesundheitsdienstleistern der Region zusammensetzt, hat sich zum Ziel gesetzt, das Angebot an gesundheitsspezifischen Dienstleistungen für Besucher der Region zu erweitern und zu verbessern. Als Mitglied der Genossenschaft haben Betriebe die Möglichkeit, nicht nur selbst hochwertige Angebote einzubringen, sondern auch den Gesamtprozess mit zu gestalten. Im Rahmen eines Marketingbeirats werden zum Beispiel die künftigen Marketingaktivitäten der Region in den Bereichen Gesundheit und Erholung abgestimmt.

Von den Mitgliedern der Genossenschaft, die von der Read more

Fensterhersteller stellt Weichen für die Zukunft

Nach nicht einmal elf Monaten Bauzeit feierte die Helmut Meeth GmbH & CO. KG vor einigen Tagen  die offizielle Eröffnung ihrer neuen Fertigung. Mehr als 400 Gäste waren dazu dem Ruf des Unternehmens nach Wittlich-Wengerohr gefolgt.

Mit einer kurzen Ansprache stellte Firmenchef Helmut Meeth sich selbst und das Motto des Tages vor.

Dabei hieß es frei nach James Bond: „Wer mich noch nicht kennt: Ich bin Meeth, Helmut Meeth. Und unser Motto ist heute, wie auch sonst: Sag niemals nie! Das ist sehr passend, denn vor einem Jahr haben viele sicherlich noch nicht geglaubt, dass wir es schaffen würden, in so kurzer Zeit solch ein zukunftsweisendes Projekt zu stemmen. Aber mit viel Ehrgeiz und vor allem Teamarbeit ist es uns gelungen und darauf bin ich sehr stolz.“

Seit dem Spatenstich am 02. November 2010 sind auf dem Gelände in der Eifel eine neue Fertigungshalle mit einer Fläche von rund 3.500 Read more

Musikgarten für Kleinkinder von 18 bis 36 Monaten

Wintrich. Unter dem Motto „Musik lieben lernen“ bietet die Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich einen Musikgarten für Kleinkinder in Wintrich an. Schon die Allerkleinsten können hier Spaß und Freude an Klang und Rhythmus finden. Ab dem Alter von 18 Monaten bekommen Kinder die Möglichkeit, mit einer ihrer Bezugspersonen spielerisch den ersten Kontakt zur Musik zu knüpfen und Freude am Musizieren zu entwickeln. Ob Musik für einen Menschen etwas bedeutet, ob sein Leben durch Musik reicher und glücklicher wird, hängt wesentlich von Eindrücken und Erlebnissen aus den ersten Lebensjahren ab. Daher gilt es einen kostbaren Schatz zu heben, einen Schatz voller Verse, Sprachmelodien, Klänge, Rhythmen, Kinderlieder und Spiele – einen Schatz, der inzwischen oft unter einer dicken Schicht von Radiogeräuschen, Fernsehberieselung usw. verschwunden ist.

In dem Kurs stehen Lieder auf dem Programm, Sprechverse, Bewegungs- und Fingerspiele, kleine Tänze und Kreisspiele. Begleitet wird das fröhliche Treiben mit Glöckchen, Klang-hölzern, Klangstäben, Rasseln und Read more

Dokumentation zur dritten Netzwerkkonferenz Kinderschutz 2011 erschienen

Wittlich. Im März 2011 fand die dritte Netzwerkkonferenz Kinderschutz in Wittlich statt. Nun ist die Dokumentation als Broschüre und als Download verfügbar. Die Diskussionen und Beiträge im Rahmen der diesjährigen Netzwerkkonferenz Kinderschutz waren vielschichtig. Die Inhalte fordern auf, weiter an dem Thema zu arbeiten. So ist die nun erschienene Dokumentation eine gute Hilfe, die Anregungen aus der Tagung nochmals mit der aktuellen Kinderschutz-Arbeit zu verknüpfen. Dabei sind nicht nur die Berufsgruppen angesprochen, die medizinisch oder therapeutisch mit psychisch erkrankten Sorgeberechtigten arbeiten. Wie die Tagung gezeigt hat, sind auch viele andere Berufsgruppen mit Kindern betraut, die die Auswirkungen der Erkrankungen ihrer Eltern oft kaum abschätzen können.

Die Broschüre „Dokumentation Netzwerkkonferenz 2011“ kann bestellt werden bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Service Kinderschutz, Kurfürstenstr. 16, 54516 Wittlich. Auch ein Download ist unter www.bernkastel-wittlich.de/fileadmin/data/FB12/Dokumentation-Netzwerkkonferenz_2011.pdf möglich. Über 1,6 Millionen Minderjährige sind vom Erleben einer psychischen Erkrankung bei einem oder beiden Elternteilen in Deutschland betroffen. Das Risiko, in Read more

Schornsteinfeger prüfen neue oder veränderte Feuerstätten

Bernkastel-Wittlich. Angesichts der in den vergangenen Jahren stark angestiegenen Heizölpreise stellt eine Holzfeuerstätte eine echte Alternative zur herkömmlichen Ölheizung dar. Die Anschaffung einer modernen Holzfeuerstätte sollte gut vorbereitet sein, auch wenn „nur“ ein altes durch ein neues Gerät ersetzt werden soll. Das rät der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, der für die Aufsicht über das Schornsteinfegerwesen zuständig ist. Vor dem Erwerb empfiehlt es sich mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister Kontakt aufzunehmen. Er kann aufgrund der technischen Daten der Feuerstätte sagen, ob ein bereits vorhandener Schornstein für den Anschluss dieser Feuerstätte geeignet ist oder ein neuer Schornstein geplant werden muss. Beim Einbau in Mietwohnungen muss der Eigentümer zustimmen. Damit keine Probleme beim Betrieb oder der Abnahme auftreten, sollte die Feuerstätte nur von autorisierten Fachfirmen aufgestellt werden.

Um umweltfreundlich zu heizen, muss optimales Brennholz ausgewählt werden. Als Heizholz darf grundsätzlich nur unbehandeltes, naturbelassenes Holz verfeuert werden. Laubhölzer wie Eiche und Read more

Magnetspieltische sind jetzt da!

Gerolstein. Lange Lieferzeiten verzögerten die Umsetzung, doch jetzt sind auch die Magnetspieltische zur Ergänzung der Kinderspielecken im Gerolsteiner Krankenhaus geliefert worden. Freudig zeigte nun der Vorsitzende des Förderkreises Marienhaus Klinikum Eifel, St. Elisabeth Gerolstein dem Vertreter des Landesbetriebes Mobilität, Frank de la Motte, den Spieltisch, der vom Spendengeld der Mitarbeiter des Landesbetriebes Mobilität gekauft werden konnte. Die Mitarbeiter hatten während ihrer Weihnachtsfeier in 2009 eifrig gesammelt und so 500 € als Spende für die Einrichtung von Kinderspielecken an das Gerolsteiner Krankenhaus gegeben. Dafür sprach Wolfgang Meyer nochmals seinen besonderen Dank aus und übte beim Treffen vor Ort  mit Frank de la Motte eifrig das Spielen mit den Magnetelementen, die, wie die beiden schnell herausfanden, mit Magnetstiften, die unterhalb des Tisches geführt werden, zu bedienen sind. Ein zweiter Tisch der ebenfalls jetzt erst geliefert werden konnte, wurde aus einer Spende des Gerolsteiner Brunnens finanziert, der bereits zum Jahresende teilweise realisiert und übergeben Read more

Eifel-Zeitung präsentiert: Fly & Help Multivisionsshow „Abenteuer Weltumrundung“

Daun. Am Montag, 17. Oktober 2011 um 19.00 Uhr macht Reiner Meutsch Station im Gäste- und Veranstaltungszentrum FORUM DAUN. Zehn Monate waren Reiner Meutsch und sein Co-Pilot Arnim Stief mit dem Kleinflugzeug vom Typ Piper Cheyenne auf ihrem Flug um die Erde unterwegs. Gestartet auf dem Siegerlandflughafen (Nordrhein-Westfalen) führte die Route zunächst über das ursprüngliche Afrika ins quirlige Asien bis zu den Weiten Australiens. Vorbei an der vielfältigen Landschaft Nordamerikas setzten sie ihren Flug fort, hinein in das bunte Treiben Lateinamerikas und über die Ostküste der USA durch Grönland und Island wieder zurück zum Siegerland.

Seine Fly & Help Weltumrundung war für Reiner Meutsch Abenteuer, Hilfsprojekt und Herzenswunsch zugleich. Der Radiomoderator aus dem Westerwald erfüllte sich im vergangenen Jahr einen Lebenstraum: Er tauschte seinen Schreibtisch gegen das Cockpit eines Kleinflugzeuges, um einmal die Erde zu umfliegen. Dabei stand jedoch nicht das Abenteuer im Vordergrund, sondern der Wunsch, Kindern in Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja