„Musik aus dem Herzen“ – erstes Bad-Bertricher Jazz-Festival!

Bad Bertrich. Am 4.September 2010 findet das erste, mit internationalen Spitzenmusikern besetzte, Jazz Festival des Ortes statt. Im einmaligen Ambiente des Bad Bertricher Kurgartens können Liebhaber von Jazz – und Swing sich bis in die späten Abendstunden von herausragenden Künstlern und der atemberaubenden Kulisse verzaubern lassen.

Unter dem Aspekt „Musik aus dem Herzen“ hat Thomas Bleser gezielt eine Besetzung ausgesucht welche für ein abwechslungsreiches Programm sorgen werden. Gleich vier hochkarätige Formationen konnte man engagieren, unter anderem das Mike Reinhardt Trio (eine der besten europäischen Gipsy Bands) und Dirko Juchem mit Band (einer der bekanntesten deutschen Saxofonisten). Ebenso werden in verschiedenen Formationen Musiker wie Herbert Jösch (Schlagzeuger der Heavytones, die Band von Tv Total und Lena) sowie Ralf Himmler (einer der besten deutschen Trompeter, spielte u.a. mit Toto und Paul Kuhn) u.v.m. zu hören sein.

Dieses Event der Superlative ist ein absolutes muss für jeden Jazz- und Swingfreund!

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung beträgt Read more

Von Schuldenbremse im Haushaltsentwurf 2011 nichts zu spüren

Bei einer geplanten Nettokreditaufnahme in Höhe von 1,985 Milliarden Euro für den Haushaltsentwurf 2011 könne er im Gegensatz zum Finanzminister nicht erkennen, dass die Landesregierung mit ihrem vorgestellten Haushaltsentwurf den Einstieg in die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse vornehme, erklärte der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion Herbert Mertin. „Von einer Schuldenbremse ist im Haushaltsentwurf 2011 nichts zu spüren“, sagte Mertin. Die geplante Nettokreditaufnahme sei etwa doppelt so hoch wie im Jahr 2008, also vor der Wirtschafts- und Finanzkrise. Der Vergleichsmaßstab könne nicht die Ausnahmesituation der Krisenjahre sein. So sei es „kein Kunststück“ gegenüber der krisenbedingten Rekordverschuldung von 2010 die Nettokreditaufnahme zu reduzieren.

Im Übrigen habe die SPD-Landesregierung durch ihren Sonderweg zur Hochschulfinanzierung die Schuldenbremse bereits vorab ausgebremst und sich Sparzwängen entzogen. Ausgaben, die in den Jahren 2011, 2012 und 2013 fällig werden, sollen bereits jetzt in einen Sonderfonds aufgenommen werden.  Somit würden Schulden haushaltstechnisch vorgezogen und spielten später für die Schuldenbremse Read more

Zuschauer willkommen beim Tag der Jugendfeuerwehr Vulkaneifel

Esch. Zum jährlichen Jugendfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr (JFW) Landkreis Vulkaneifel treffen sich die JFW aus allen fünf Verbandsgemeinden am Sonntag, 5. September, in Esch (Verbandsgemeinde Obere Kyll). Gastgeber rund um das Feuerwehrgerätehaus ist die JFW Esch mit ihrer Freiwilligen Feuerwehr. Um 14 Uhr startet der Kreiswettbewerb „Spiel ohne Grenzen“ und um 17 Uhr ist die Schlusskundgebung mit Ehrungen geplant. Alle Jugendlichen und ihre Betreuer, der Veranstalter sowie alle Feuerwehrleute, Helfer und Wettkampfwarte freuen sich auf viele Zuschauer bei den spannenden Wettkämpfen. Hierbei sind Geschicklichkeit, Köpfchen, Teamgeist und Spielfreude mit der ganzen Gemeinschaft angesagt.
Die ersten beiden Siegerjugendwehren vertreten den Landkreis am Sonntag, 19. September, beim Wettbewerb der JFW der Region Trier. Und dieser Wettbewerb wird in diesem  Jahr von der JFW Landkreis Vulkaneifel ausgerichtet. Und zwar in Retterath in der Verbandsgemeinde Kelberg.

Neuer Jugendpfarrer stellt sich vor

Marienburg. Im Gottesdienst am Sonntag, 12. September 10, 11.30 Uhr, in der Kirche der Jugend Marienburg, stellt sich Jan Lehmann als neuer Jugendpfarrer an der Kirche der Jugend Marienburg und als Dienststellenleiter der FachstellePlus Marienburg vor.

Zum Gottesdienst und zur anschließenden Begegnung bei Wein, Saft und Laugengebäck lädt das Team von FachstellePlus und Kirche der Jugend Marienburg herzlich ein.

Tourette-Selbsthilfegruppe im Raum Trier

Region. Das Tourette-Syndrom ist eine neuropsychiatrische Erkrankung, die durch Tics charakterisiert ist. Bei den Tics handelt es sich um weitgehend unwillkürliche, rasche, meistens plötzlich einschießende Bewegungen, die immer wieder in gleicher Weise auftreten können, aber nicht rhythmisch sind und auch im Schlaf vorkommen können.

Zur Gründung einer Selbsthilfegruppe werden Menschen gesucht, die vom Tourette-Syndrom betroffen sind oder an anderen Tic-Störungen leiden.

Ziel der Selbsthilfegruppe ist, dass Betroffene im regelmäßigen Austausch Probleme besprechen und hilfreiche Unterstützung erfahren, um das Tourette-Syndrom im Alltag oder im Berufsleben leichter zu bewältigen. Weiterhin wird angestrebt, den Mitgliedern aktuelle Informationen über Behandlung, Forschungsprogramme und wissenschaftliche Entwicklungen bezüglich des Tourette-Syndroms zu geben.

Interessierte Personen wenden sich bitte an die Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle e. V. Trier (SEKIS), Balduinstraße 6, 54290 Trier, Tel. 0651/141180, email: kontakt@sekis-trier.de.

 

Lebenscafe für Trauernde – Grillnachmittag

Wittlich. Termin: Freitag, 10.9.10 (Termin verlegt!)
Die Hospizinitiative Wittlich lädt die Gäste des Lebenscafes zum Grillen ein. 

Treffpunkt: 15  Uhr  St. Markus Haus, Wittlich. Von dort fahren wir zum Grillplatz. Bitte Grillfleisch, – wurst, Teller und Besteck selbst mitbringen. Für Brot, Salate und Getränke wird gesorgt sein. 

Neue Gäste und die „Ehemaligen“ sind herzlich willkommen. Diese melden sich bitte bei  Monika Hartmann, Dekanat Wittlich, Tel.: 06571-14694-0 o. -17
E-Mail: Monika.Hartmann@bistum-trier.de.

Artur Greis berichtet über UN-Behindertenrechtskonvention

Wittlich. Seit dem 26. März 2009 ist die UN-Behindertenrechtskonvention, die Menschen mit Behinderungen von Anfang an in die Gesellschaft einbeziehen möchte, in Deutschland in Kraft. Unter Anderem befasst sich die Konvention mit den Themen Bewusstseinsbildung, Barrierefreiheit, Bildung, Arbeit, Gesundheit, Familie.  

Auf Einladung von Landrätin Beate Läsch-Weber und dem Vorsitzenden des Beirats für Menschen mit Behinderungen, Artur Greis, kommt der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen in Rheinland-Pfalz, Ottmar Miles-Paul, am 15. September in die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich.

Er wird im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung ab 16.00 Uhr im Foyer der Kreisverwaltung auf den Aktionsplan der Landesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention eingehen und seine Vorstellungen zu den kommunalen Entwicklungschancen darlegen.

Im Gespräch mit den Menschen mit Behinderungen und dem Beirat möchte er an diesem Tag die aktuellen Themen diskutieren und zur Entwicklung von Ideen beitragen, wie die Weiterentwicklung von Teilhabe für alle Menschen mit Behinderungen im Sinn der UN-Behindertenrechtskonvention Read more

Bischof trifft Seelsorger des Dekants Wittlich

Wittlich. Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann hat sich am 26. August in Wittlich mit den Priestern des Dekanats Wittlich getroffen. Thema des „Priestergesprächs“ zwischen Bischof und den Geistlichen aus dem Dekanat, an der Spitze Dechant Rudolf Halffmann, waren das Selbstverständnis sowie die Schwerpunkte des aktuellen und künftigen Priesterdienstes. Read more

Saisonauftakt des Musikkreises mit einem Duo

Wittlich. Der Musikkreis der Stadt Wittlich eröffnet die Konzertsaison am 11. September um 19:00 in der Kultur und Tagungsstätte Syna-goge mit dem Duo Wally Hase, Flöte und Thomas Müller-Pering, Gitarre.

Ihr Programm „Círculo Mágico“ führt auf eine musikalische Weltreise zwischen den Kontinenten von Frankreich und Spanien bis nach Brasilien und Argentinien, von den subtilsten impressionistischen Farben und Klängen eines Maurice Ravel über die lebensfroh temperamentvolle Rhythmik Brasiliens hinüber zum argentinischen Tango Nuevo des unvergesslichen Astor Piazzolla.

Der Titel des Programms – Círculo Mágico – der magische Kreis – schlägt hier sinnbildlich eine Brücke zwischen den verschiedenen musikalischen Welten, die sich dennoch auf zauberhafte Weise immer wieder näher rückten und vermischen konnten als pulsierender Kreislauf der musikalischen Formen und Stile hier wie dort.Zu Gehör kommen Werke von Bach, Assad, Pettolletti, Giuliani, Machado und Piazolla.

Wally Hase und Thomas Müller-Pering konzertieren gemeinsam seit 1999 und erweitern mit Read more

Rheinland-Pfälzisches Schülerleistungsschreiben 2010

Wittlich. Unter mehr als 7.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden und der Schweiz schaffte es Mirjam Christ aus Hontheim bis auf das Siegertreppchen. Mit 315 Anschlägen pro Minute und der Note sehr gut erreichte die Schülerin den dritten Platz im Fremdsprachenwettbewerb.

Mirjam, die ihre Schulzeit an der Kurfürst-Balduin-Realschule im Sommer erfolgreich beendete, wurde nun mit einem Pokal und einer Urkunde ausgezeichnet und mit einem Geldgeschenk bedacht. Schulleiterin Marlies Sachau-Zeies und die betreuende Lehrerin Anne Wettstein sind stolz auf das hervorragende Ergebnis und gratulierten ihrer ehemaligen Schülerin.

Insgesamt erhielten 81 Schülerinnen und Schüler der Kurfürst-Balduin-Realschule Wittlich eine Urkunde für ihre Leistungen beim Rheinland-Pfälzischen Schülerleistungsschreiben 2010, bei dem die Schreibfertigkeit und Schreibsicherheit  – sowohl in einem deutschen, als auch in einem fremdsprachlichen (englischen) Text – auf dem Prüfstand stand. Die Schulleitung ist stolz darauf, dass die Kurfürst-Balduin-Realschule zum wiederholten Mal die höchste Teilnehmerzahl der Realschulen aus Read more

Herbstprogramm in der Alten Kirche Hasborn:Musik, Theater, Literatur

Hasborn. Über 200 Jahre alt ist die Kirche in Hasborn. Als Kirche hat sie aber nur den Namen und ihr Aussehen behalten – sie wird seit 40 Jahren als Kirche nicht mehr genutzt. Stattdessen dient sie nach umfangreicher Renovierung seit mehr als 10 Jahren als Kultur- und  Veranstaltungsraum.

Überwiegend in der dunklen Jahreszeit haben die alten Mauern viel Besuch von Künstlern und Zuhörern. So hat sich seit 1999 eine Theatergruppe etabliert. 20 Jugendliche und Erwachsene führen alljährlich in dem schönen Raum ein Märchen auf, sehr zur Zufriedenheit der Kinder und der sie begleitenden Erwachsenen. Die erste Veranstaltung in diesem Herbst gehört den Musikern.

Junge Interpreten stellen sich am 31. Oktober 2010 musikalisch auf einem beachtlichen Niveau vor. Seit 2003 bildet der ehemalige Kirchenraum eine ideale Kulisse für junge, mutige Instrumentalisten. Der Grundgedanke für das jährliche Konzert besteht darin, Musikern „von ganz jung“ bis zum jugendlichen Alter Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja