Gerolsteiner Brunnen spendet 1500,– € für die Schule

Gerolstein. Anlässlich der Weihnachtsfeier des Gerolsteiner Brunnen konnten die Mitarbeiter Lose erwerben, um an der Weihnachtstombola wertvolle Preise zu gewinnen. Den Erlös dieser Tombola spendete die Geschäftsleitung an alle Grundschulen der Verbandsgemeinde Gerolstein. Es kam ein beachtlicher Betrag von je 1500,– € für sechs Grundschulen zusammen. In einer kleinen Feierstunde  erfolgte die symbolische Übergabe des Schecks an jede Schule. Unsere Schulgemeinschaft freut sich sehr über diesen unerwarteten Regen. Vielen Dank!

Achtung! Die Sommerzeit kommt

Kommenden Sonntag, den 27. März, werden um 02:00 Uhr die Uhren auf 03:00 Uhr vorgestellt. Damit beginnt die Sommerzeit; eigentlich eine schöne Randnotiz. Aber handelt es sich dabei wirklich nur um eine Randnotiz oder geht es dabei um mehr?

Ursprünglich wurde die Zeitumstellung eingeführt, um Energiekosten zu sparen. Durch die zusätzliche Stunde Tageslicht am Abend sollte Energie gespart werden. Dieses Ziel wurde jedoch verfehlt, da in den kühleren Morgenstunden mehr geheizt wird. Außerdem sind die Klimaanlagen nach der Umstellung länger in Betrieb, was zusätzliche Energiekosten bedeutet.

Der bürokratische Aufwand erhöht sich stark während der Tage um die Zeitumstellung, denn: Inwiefern sind die Ruhezeiten betroffen? Und bekommen die Arbeiter im Schichtdienst das gleiche Geld für eine Stunde weniger Arbeit? Schnell ist es auch passiert, dass man am Sonntagmorgen die Zeitumstellung schon wieder vergessen hat. Dann kann es zu Verspätungen oder gar nicht eingehaltenen Terminen kommen. Handybesitzer- und damit Read more

Wirtschaftsminister Hendrik Hering zu Gast bei der Ergocast Guss in Jünkerath

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Astrid Schmitt (SPD) besuchte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering die Firma Ergocast Guss in Jünkerath. Ergocast stellt Gussteile für die Industrie, unter anderem für Gasturbinen, her und importiert einen Großteil der Produktion ins Ausland. Auch wegen dieser
Exportorientierung war das Unternehmen besonders stark von der internationalen Wirtschaftskrise betroffen. Im Frühjahr 2010 musste Insolvenz angemeldet werden.

Dank eines neuen Finanzierungs- und Businesskonzepts konnte eine Lösung mit neuen Investoren gefunden werden, um die Firma zu retten. Die von den Sparkassen im Raum Aachen getragene Beteiligungsgesellschaft SUBG und die Kreissparkasse Vulkaneifel fungieren als Darlehensgeber, während das Darlehen wiederum mit einer Landesbürgschaft abgesichert wird. Für die SUBG und die Kreissparkasse sei diese Landesgarantie ein maßgebliches Argument für die Investition gewesen, erklärten  der Verwaltungsratsvorsitzende der KSK Vulkaneifel, Heinz Onnertz und Horst Gier von der SUBG übereinstimmend.

An der Vermittlung zwischen Unternehmen und Landesregierung war auch die Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt maßgeblich Read more

Kinder- und Jugend Naturschutzcamp in den Osterferien

Die Vogelschutzgruppe Darscheid im  Naturerlebniszentrum Vulkaneifel in Kooperation mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Daun:
 
Was kann es Schöneres geben als sich zu engagieren und dabei noch eine Menge Spaß zu haben. Diese Möglichkeit haben dieses Frühjahr wieder Kinder im Alter ab 7 Jahren. Unter dem Motto „Dorf der Zukunft – Klimaschutz leben lernen“ werden wir uns gemeinsam für unsere Umwelt engagieren. Es locken die verschiedensten Projekte und am Ende des Camps hat jeder seinen Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Was heißt das aber genau:

• wir arbeiten im Garten, damit wir gesunde Lebensmittel ernten können
• Spiel, Nachtwanderung und Lagerfeuer kommen auch nicht zu kurz, so klettern wir z.B. im Hochseilgarten
• wir kochen mit regionalen Produkten in unserem „Dorfrestaurant“
• wir bauen Lebensräume für Eidechsen, Vögel und Molche und andere kleine Tiere
• wir präsentieren am Ende unsere Ergebnisse im Rahmen eines Abschlussfestes unseren Eltern, Geschwistern, Freunden Read more

„Ideen Initiative Zukunft“

Wittlich-Bombogen. An diesem Dienstag wurde in der Wittlicher Filiale des dm Drogeriemarktes das „Wasserprojekt“ der Kindertagesstätte Bombogen im Rahmen der „Ideen Initiative Zukunft“ mit einer Fördersumme von 1000 Euro prämiert.
Drei Projekte waren nominiert und wurden über einen Zeitrum von zwei Wochen im Wittlicher dm Markt präsentiert. Bei der Kundenabstimmung erhielt die Kindertagesstätte Bombogen die meisten Stimmen. Die Präsentation der Kindertagesstätte zeigte Einblicke in die Experimente und Erfahrungen, die die Kinder und Erzieherinnen über einen längeren Zeitraum mit dem Element Wasser gemacht haben. Z.B. Wo kommt Wasser vor? Wozu brauchen und verbrauchen wir Wasser? Was passiert mit unserem Schmutzwasser? Die Kinder forschten und erkundeten diese Fragen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und bauten unter anderem aus Recyclingmaterial eine „Mini-Kläranlage“, um den Prozess der Wasserreinigung in vereinfachter Form beobachten zu können. Die Erzieherinnen berichten, dass durch die Beschäftigung mit dem Thema sowohl bei den Kindern wie auch bei den Erwachsenen ein Bewusstsein Read more

Einwohnerversammlung in Autobahnkirche

Wittlich. Am Großprojekt St. Paul scheiden sich die Geister, sowohl im Stadtrat als auch in der Bürgerschaft. Kritiker befürchten bei einer Umsetzung des geplanten Bauabschnitts 2 – mit einer Klinik für Traditionelle Chinesische Medizin und einem Mehrgenerationendorf – eine Art neuen Stadtteil auf der grünen Wiese.
Nun lädt der Bürgermeister zu einer Einwohnerversammlung, bei der sich die Bürger selbst einen Eindruck vom Stand der Planung machen können.
Auf der Tagesordnung stehen außerdem der Rathausneubau in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Wittlich-Land und die im Bau befindliche Mehrzweckhalle hinter dem Cusanus-Gymnasium. Alle interessierten Einwohner und Bürger der Stadt sind hierzu eingeladen.

Wahlparty der CDU Bernkastel-Wittlich

Bernkastel-Wehlen. Zu einer gemeinsamen Wahlparty der Wahlkreise 22 und 23 laden die CDU-Landtagsabgeordneten Alex Licht und Elfriede Meurer sowie Landratskandidat Gregor Eibes für Sonntag, den 27. März 2011, ab 18.00 Uhr, nach Bernkastel-Kues/Wehlen, Kloster Machern, Raum Zisterzienser, ein. An diesem Abend können gemeinsam die Ergebnisse der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz sowie der Landratswahl in Bernkastel-Wittlich an einem Fernseher verfolgt und diskutiert werden.

50 Prozent mehr Briefwähler

Wittlich. Bereits eine Woche vor der Landtagswahl am 27. März 2011 wurden 50 Prozent mehr Anträge auf Briefwahl im Bereich der Stadt Wittlich gestellt, als vor fünf Jahren.

Waren es im Jahr 2006 „nur“ 1213 Wahlberechtigte, die per Brief gewählt haben, so konnte Mitte dieser Woche der 1850. Antrag bearbeitet werden.

Hauptgrund zum merklich gestiegenen Trend zur Briefwahl ist der Wegfall der früher gesetzlich geforderten Begründung.

Parken mehr oder weniger?

Wittlich. Nicht alle Bürger interpretieren die Untersuchung des Parkverhaltens in Wittlich wie die Verwaltung. Gewisse Feststellungen, die zur vergangenen Stadtratssitzung als Mitteilungsvorlage verteilt wurden, werden von manchem anders gedeutet.

Lesen Sie bei uns, wie es ein Mitglied der Freien Wähler FWG sieht:

„Es bleibt festzuhalten, dass die Einräumung einer längeren kostenfreien Parkzeit sich negativ auf das Parkverhalten der Fahrzeughalter ausgewirkt hat.“
Warum soll sich am Parkverhalten grundlegend etwas geändert haben?

Sinnfällig spricht die höhere Anzahl an Verwarnungen für eine höhere Anzahl an Parkplatznutzern und damit für die angestrebte Frequenzsteigerung. Die Fahrzeughalter, die bislang wussten, dass nach einer ½ Stunde Gebühren fällig werden, wissen mit Bestimmtheit auch, dass dies nach einer vollen Stunde gilt. Es fehlt jede Angabe, wie viele Kontrollstunden durch die Politessen in den jeweiligen Zeiträumen erfolgten. Das ist ein weiterer Grund, an der Plausibilität Zweifel anzumelden.

„Der zur Verfügung stehende kostenfreie Parkraum wird Read more

Spediteure wieder auf freiem Fuß

Wittlich. Seit dem 11. Februar saßen zwei Spediteure aus Wittlich und Trier in Untersuchungshaft. Inzwischen sind beide wieder frei, wie Günther Köhler, Richter am Landgericht Trier, am vergangenen Freitag meldete.

Den beiden war von der Staatsanwaltschaft in insgesamt 130 Fällen unter anderem vorgeworfen worden, als Geschäftsführer einer Spedition mit Sitz in Luxemburg dort angemeldete deutsche Kraftfahrer überwiegend in ihrer Niederlassung in Wittlich eingesetzt zu haben und für diese Zeit in Deutschland keine Sozialversicherungsbeiträge entrichtet zu haben.
Die als Gericht mit der Sache befasste  5. Strafkammer des Landgerichts Trier hat die Haftbefehle gegen beide Angeklagten aufgehoben. Nach Auffassung der Kammer liegt der für den Erlass eines Haftbefehls erforderliche dringende Tatverdacht nicht vor. Auch sei die Prüfung der für die Zulassung der Anklage erforderliche hinreichende Tatverdacht nicht möglich, da die Anklage unschlüssig sei.

Darüberhinaus liege auch der Haftgrund der Flucht- und Verdunkelungsgefahr nicht vor. Schließlich hat die Read more

Eifel ohne Vulkanberge ist wie Köln ohne Dom

Die vor kurzem gegründete „Interessengemeinschaft Eifelvulkane“ hat  eine breit angelegte Unterschriftenaktion für den Erhalt der Vulkanberge gestartet. Den Auftakt bildeten engagierte Eifelanerinnen zum Internationalen Frauentag in Hillesheim.

Ziel der Aktion ist es, den Behörden und allen für die Regionalplanung Verantwortlichen zu verdeutlichen, dass sehr viele Menschen in der Eifel mit einer weiteren Zerstörung der besonderen Vulkanlandschaft ihrer Heimat ganz und gar nicht einverstanden sind und dies nicht hinnehmen wollen. Anders als anderswo in der Republik ist in dieser Sache noch nicht alles entschieden.

Darum bestehen jetzt noch gute Chancen, das Blatt zu wenden. Die Abbauflächen für Lava und Basalt im Landkreis Vulkaneifel sollen ja von derzeit rund 400 ha auf über 2.000 ha erweitert werden. Bei einer Verwirklichung dieser Pläne des Landesamts für Geologie und Bergbau (LGB) würde die Eifel endgültig ihr charakteristisches Gesicht und damit auch ihre Attraktivität unwiderruflich verlieren.

Das Maß ist Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja