Haus der Jugend in Wittlich wird 25 Jahre

Wittlich. Am Freitag, den 27.08 und am Samstag, den 28.08.2010 feiert das Haus der Jugend sein 25-jähriges Bestehen. Gefeiert wird dieses Ereignis zusammen mit dem „Arbeitskreis Jugendschutz / Suchtprävention“, der ebenfalls 25 Jahre alt wird. In diesem Arbeitskreis sind die wichtigsten Kooperationspartner des Hauses organisiert.

Das Festprogramm richtet sich vorwiegend an Jugendliche und ist durchweg von Jugendlichen vorgeschlagen und organisiert worden.

Auf dem Programm stehen u.a.:

•    ein Graffiti-Workshop,
•    ein Fotoworkshop mit anschließender digitaler Retusche,
•    ein Breakdanceworkshop,
•    ein Poetry-Slam-Workshop,
•    ein Jonglierworkshop,
•    eine Breakdance-Battle mit regionalen und überregionalen B-Boy- Gruppen
•    ein Rap-Konzert

Am Freitag, den 27.08.2010 wird es drei kurze Festreden geben:

Um 14.30 Uhr wird Dieter Burgard als „Mann der ersten Stunde“ beginnen – Inhalt seiner Rede wird die Zeit vor dem eigentlichen HdJ-Start und die Anfangszeit sein.
Danach wird Bürgermeister Joachim Rodenkirch ein Grußwort sprechen. Den Abschluss der Grußworte wird Read more

Tennis: Grillabend im Grünewald

Lüxem. Für Mittwoch, 25. August lädt die Tennisabteilung des SV Lüxem zum Abschluss der Medenrunde alle Aktiven, Nichtaktiven und Freunde zusammen mit ihren Angehörigen zu einem Grillabend ab 18.00 Uhr ein.

Für Grillgut und Brot sorgt wieder der Abteilungsvorstand. Die Getränke werden wie üblich auf der Anlage verkauft. Salatspenden sind willkommen. Dr. Thomas Endres, der in den letzten Jahren mit seinem Rückblick auf die Medenspiele in Versform zu großer Erheiterung beigetragen hatte, hat diesmal eine Powerpoint-Präsentation vorbereitet.

Die Anmeldung kann bis zum Sonntag, 22.08. entweder durch Eintrag im Aushang am Tennishäuschen oder durch Mail an u.groll@t-online oder telefonisch unter 06571 28483 vorgenommen werden. Auf gutes Wetter und eine rege Beteiligung, auch der Jugend, freut sich der Vorstand.

Tourist-Info über Kirmes geöffnet

Wittlich. Die Tourist Information weist auf die geänderten Öffnungszeiten an der Säubrennerkirmes hin:

Samstag, 21. August 2010 von 10.00 bis 14.00 Uhr
Sonntag, 22. August 2010 von 10.00 bis 14.00 Uhr
Montag, 23. August 2010 von 10.00 bis 14.00 Uhr

Außerhalb dieser Öffnungszeiten erhalten Besucher Übernachtungs- und Informationsmaterial im Restaurant Daus, Karrstraße 19 – 21, Wittlich.

Moritz Bölinger jüngster Schützenkönig in Wittlich

Wittlich. Die Schützengesellschaft 1882  Wittlich hat einen neuen Schützenkönig: Moritz Bölinger gelang es mit einem gezielten Schuss an die richtige Stelle, den Adler von der Stange zu schießen. Zuvor wurde durch Abschießen der Flügel die Ritter ermittelt. Hierbei wurde Jürgen Bayer erster und Willi Debald zweiter Ritter. Seit der Wiederaufnahme der Tradition des Königsschießens nach dem Zweiten Weltkrieg ist dies das 53. Königsschießen, welches die Schützengesellschaft durchgeführt hat.

Auf dem Schießstand des Vereins ging es wie immer beim Königsschießen spannend zu, bis plötzlich schon mit dem 76. Schuss der neue Schützenkönig feststand. Moritz Bölinger ist mit seinen 21 Jahren der jüngste König, den die Schützengesellschaft je hatte. Abgeschossen werden zur Ermittlung der Ritter zuerst die beiden Flügel des Vogels. Auf den rechten Flügel wurden 97 Schuss abgegeben, bis Jürgen Bayer als erster Ritter feststand. Der linken Flügel fiel nach 86. Schuss durch einen Treffer von Willi Debald zu Boden. Geschossen Read more

Schokolade für die Schultüte

Wittlich. Sieben Kinder der Integrativen Kindertagestätte St. Markus in der Karrstraße haben in der Chocolaterie über 14 Tage ihre selbstgebastelten Schultüten ausgestellt. Tolle Dessins waren da zu bewundern: Katzen, Mäuse, Autos, Prinzessinnen…. Schwierig für die Besucher, die Tüten zu bewerten. Doch sie haben ihre Siegerin ermittelt. Sie heißt Antonia Hammann und durfte sich zum Lohn ihre Schultüte mit leckerer Schokolade füllen.

20 Jahre HTI GmbH

Daun-Pützborn. Ein Blick auf die 60-köpfige Belegschaft von HTI lässt keinen Zweifel: Alles zufriedene Gesichter. Bilder sagen mehr tausend Worte. Der Einladung zum HTI Betriebsfest am vergangenen Freitag, den 13.August 2010 waren über 300 Geschäftspartner, Freunde und Mitarbeiter gefolgt. Auch Ministerpräsident Kurt Beck ließ es sich nicht nehmen, Wolfgang Meier und seiner Frau am Firmensitz in Daun-Pützborn zum 20-jährigen Jubiläum zu gratulieren. Gemeinsam mit viel Prominenz aus der Politik, den Verwaltungen und Kammern wurde ein wunderbares Firmenfest gefeiert.  

Wolfgang Meier begrüßte Kurt Beck in seiner Rede bereits als Stammgast in der Eifel. Meier: „Kurt Beck hat in den Jahren seiner Regierung viel für die Eifel getan und es ist ihm gelungen, die Wirtschaftskraft des Landes nachhaltig zu steigern“.  Was wäre ein Jubiläum ohne Mitstreiter?  Meier bedankte sich ganz besonders bei all seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ehrte alle, die bereits 10 oder 20 Jahre in der Firma tätig sind.

Meier macht Read more

Leitungswechsel im DRK-Ortsverein Gillenfeld

Gillenfeld. Am 21.07.2010 wurde Karl-Josef Roden aus Gillenfeld als neuer Vorsitzender des DRK Ortsvereins Gillenfeld bestellt. Herr Roden, der bereits in der Vergangenheit lange Jahre den Vorsitz inne hatte, löste damit Herrn Hans-Gerd Otten ab, der seit 2005 dem Ortsverein vorgestanden hat.

Der Ortsverein bedankt sich bei Herrn Otten für seine bisher geleistete Arbeit und wünscht Herrn Roden für die kommenden Jahre alles Gute.
Der DRK-Ortsverein Gillenfeld ist als Betreuungszug Bestandteil der Katastrophenschutzeinheit im Landkreis Vulkaneifel. Weiterhin stellt er Ersthelfer für das First-Responder-System, das im letzten Jahr zur Unterstützung des mobilen Rettungsdienstes eingeführt worden ist.

Interessenten an einer Mitarbeit im DRK Gillenfeld können sich gerne unter www.drk-gillenfeld.de informieren.

Mobber leben gefährlich

Adenau. Mobbing – ein aktuelles Thema – so aktuell, dass der Arbeitskreis Jugendhilfe und Schule der Verbandsgemeinde Adenau nun zu einem Vortrag zu diesem Thema einlädt. Termin: Donnerstag, 26. August 2010, 18.00 Uhr, Hocheifelhalle Adenau Referent: Dr. Dutschmann, Kleve.

Der Vulkan war die Arena

Schalkenmehren. „Boah, bin ich platt!“ Erschöpft aber überglücklich erreichen die meisten Sportler die Ziellinie.

„Wahnsinn, ich hab`s geschafft!“ Viele kippen sich nach dem Ziel einen Becher Wasser über den Kopf, gehen in die Knie und atmen tief durch. 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen liegen hinter ihnen. Für Viele war es der erste Cross-Triathlon. Viele Kinder waren am Ende mächtig stolz auf ihren Papa, Freundinnen auf ihren Freund, Väter und Mütter auf ihren Nachwuchs: „Ganz klasse, super!“ Szenen wie diese gab es am vergangenen Samstagabend sehr viele. „Bei mir war‘s eigentlich leichter als ich dachte, aber die letzte Runde Laufen war dann doch ziemlich schwer. Noch eine Runde hätte ich wohl nicht mehr gepackt“- so ein erschöpfter, aber glücklicher Teilnehmer im Ziel.

Das Team der Dreimaare-Biker um die Organisatoren Horst Schmitz, Dieter Krämer u. Lothar Kaspers hat eine logistische Meisterleistung vollbracht. Die Bedingungen beim 1. Cross Read more

Großraum Trier mutiert zum Nabel der Rallye-Welt

Region/pd. Die alte Römerstadt Trier verwandelt sich in eine Rallye-Hochburg, wo zum achten Mal seit 2002 über 200.000 begeisterte Zuschauer in der Region rund um die ADAC Rallye Deutschland (19.-22. August 2010) erwartet werden. 80 Teams aus 28 Nationen haben sich für die deutsche WM-Runde über rund 1.195 Kilometer in den Mosel-Weinbergen, auf den Truppenübungsgelände Baumholder und im nördlichen Saarland angemeldet.

Bemerkenswerte 34 Prozent der Gesamtstrecke machen die 19 Wertungsprüfungen (= ca. 408 km) auf Bestzeit aus. Ein neuer Saisonrekord – auch dank der Arena Panzerplatte (ca. 48 km), der bislang längsten Prüfung der diesjährigen Rallye-WM-Saison. Nicht nur die Fans sondern auch die rund 1.200 Service-Leute und die cirka 2.750 Helfer von ADAC-Ortsclubs aus dem gesamten Bundesgebiet bescheren der Rallye-Region übrigens wie in den Vorjahren über 22 Millionen Euro Mehrumsatz im Einzelhandel und im Gastronomie-Bereich.

Letzte Zuschauerpässe (Gold-, Silber- und Bronze-Version zu je 89, 69 und 59 Euro) können noch bis Freitag, Read more

Rheinland-Pfalz hat im Westen traurigen Spitzenplatz bei Bewegungsmangel und Raucherquote

Region / Berlin. Zur aktuellen Studie „Wie gesund lebt Deutschland?“ der Sporthochschule Köln erklärt Ulrike Höfken, rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete:

Die Studienergebnisse bestätigen den besorgniserregenden Trend, dass besonders Kinder und Jugendliche immer häufiger von Übergewicht, Fettleibigkeit und Fehlernährung betroffen sind. Hier besteht für die Politik Handlungsbedarf angesichts drohender Folgeerkrankungen der Betroffenen und vieler Milliarden an Folgekosten für das Gesundheitswesen.

Weder die Bundesregierung noch die SPD-Landesregierung von Rheinland-Pfalz werden ihrer Verantwortung für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ausreichend gerecht. Meist spielen Bund , Länder und Kommunen gerade bei der Finanzierung der Aufgaben  nur Verschiebebahnhof und schieben sich gegenseitig oder Eltern und Verbrauchern den Schwarzen Peter zu.

Beim Nichtraucherschutz ist Rheinland-Pfalz das Land mit völlig unkontrollierbaren Ausnahmetatbeständen. Rheinland-Pfalz hat bei der Studie von allen West-Bundesländern am schlechtesten abgeschnitten;  bei Bewegungsmangel und Raucherquote in der Bevölkerung belegt das Land traurige Spitzenplätze. Die Landespolitik aber setzt bei Gesundheits- und Ernährungsprogrammen zu wenige und offensichtlich die falschen Akzente: Im Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja