Registrierungen Berufsgruppen für Impfungen laufen erfolgreich – Impfungen starten am 1. März 2021

Die Registrierungen für Berufsgruppen der Prioritätsgruppe 2 für eine Corona-Schutzimpfung sind erfolgreich gestartet. Seit dem Wochenende können sich beispielsweise Lehrerinnen und Lehrer sowie Beschäftigte an Grund- und Förderschulen, Erzieherinnen und Erzieher, Tagesmütter und -väter sowie Beschäftigte in Kindertagesstätten für eine Impfung registrieren. Damit können sich neben der Priogruppe 1 auch Teile der Priogruppe 2 registrieren und impfen lassen. Read more

Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 101.988 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 3.092 Todesfälle und 92.995 genesene Fälle. 5.901 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Landkreis Bisher bekannt Todesfälle Genesen Verdacht auf VOC VOC Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000
(+ USAF)
Ahrweiler 2963 44 2609 59 4 73 73
Altenkirchen 2543 64 2169 94 6 107,1 107,1
Alzey-Worms 3335 104 3086 51 1 46,3 46,3
Bad Dürkheim 3143 128 2876 8 10 24,9 24,9
Bad Kreuznach 4208 119 3889 8 47 59,4 59,4
Bernkastel-Wittlich 2066 57 1881 17 0 34,7 34,2
Birkenfeld 2225 78 1924 8 3 76,6 74,1
Bitburg-Prüm 2320 21 2086 77 47 55,5 53,7
Cochem-Zell 1520 44 1353 1 7 29,3 29,3
Donnersbergkreis 1595 49 1447 10 0 23,9 23,7
Germersheim 3507 100 3066 60 1 88,4 88,4
Kaiserslautern 2740 59 2595 1 0 31,1 26,6
Kusel 1590 58 1496 0 0 15,7 14,8
Mainz-Bingen 5129 183 4750 80 4 42,6 42,5
Mayen-Koblenz 4428 131 4049 19 55 30,8 30,8
Neuwied 5137 99 4752 17 29 76 76
Rhein-Hunsrück 2558 73 2229 6 4 96 96
Rhein-Lahn-Kreis 2667 89 2338 137 1 79,3 79,3
Rhein-Pfalz-Kreis 4605 199 4163 29 5 38,2 38,2
Südliche Weinstr. 2446 98 2235 14 2 21,7 21,7
Südwestpfalz 1721 61 1564 0 1 32,7 32,3
Trier-Saarburg 3121 80 2849 41 50 46,9 46,8
Vulkaneifel 1419 56 1238 15 15 77,5 77,5
Westerwaldkreis 4471 119 4081 54 4 46,6 46,6
Stadt
Frankenthal 1457 39 1313 9 2 57,4 57,4
Kaiserslautern 2412 78 2279 0 0 12 11,3
Koblenz 3062 108 2812 14 29 32,4 32,4
Landau i.d.Pfalz 1111 31 1030 0 4 17,1 17,1
Ludwigshafen 6841 296 6243 44 14 56,3 56,3
Mainz 6734 167 6397 59 6 28,8 28,8
Neustadt Weinst. 1200 29 1091 5 8 43,2 43,2
Pirmasens 838 50 742 1 0 42,3 42,2
Speyer 2004 77 1852 21 0 43,5 43,5
Trier 1850 21 1724 14 21 32,3 32,3
Worms 2551 80 2350 33 1 52,7 52,7
Zweibrücken 471 3 437 2 0 67,3 67,2
Rheinland-Pfalz 101988 3092 92995 1008 381 48,8 48,3

Stand: 11:10 Uhr Read more

Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus: Zweihunderttausendste Erstimpfung und Impfvorschau

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 101.817 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 3.089 Todesfälle und 92.645 genesene Fälle. 6.083 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Landkreis Bisher bekannt Todesfälle Genesen Verdacht auf VOC VOC Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000 Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000
(+ USAF)
Ahrweiler 2962 44 2599 58 4 79,9 79,9
Altenkirchen 2538 64 2158 92 6 127,3 127,3
Alzey-Worms 3332 104 3067 51 1 46,3 46,3
Bad Dürkheim 3136 128 2861 8 10 24,9 24,9
Bad Kreuznach 4196 119 3879 8 47 60,6 60,6
Bernkastel-Wittlich 2064 57 1878 17 0 45,3 44,7
Birkenfeld 2224 78 1915 8 3 112,4 108,8
Bitburg-Prüm 2320 21 2079 77 47 72,7 70,3
Cochem-Zell 1520 44 1343 1 7 35,8 35,8
Donnersbergkreis 1586 49 1444 10 0 17,3 17,1
Germersheim 3502 100 3058 60 1 110,8 110,8
Kaiserslautern 2735 59 2589 1 0 32,1 27,4
Kusel 1590 58 1488 0 0 19,9 18,9
Mainz-Bingen 5109 183 4740 47 32 35,5 35,5
Mayen-Koblenz 4423 131 4031 17 54 37,3 37,3
Neuwied 5126 99 4737 16 29 82,6 82,6
Rhein-Hunsrück 2554 73 2215 0 5 99,8 99,8
Rhein-Lahn-Kreis 2663 88 2328 136 1 89,1 89,1
Rhein-Pfalz-Kreis 4599 199 4139 29 5 44,6 44,6
Südliche Weinstr. 2446 97 2223 14 2 29 29
Südwestpfalz 1718 61 1562 0 1 35,9 35,4
Trier-Saarburg 3112 80 2834 27 56 48,2 48,1
Vulkaneifel 1415 56 1222 15 15 75,9 75,8
Westerwaldkreis 4471 119 4065 54 4 55,5 55,5
Stadt              
Frankenthal 1453 39 1307 9 2 63,6 63,6
Kaiserslautern 2410 78 2270 0 0 17 15,9
Koblenz 3061 108 2800 14 29 35,9 35,9
Landau i.d.Pfalz 1111 31 1025 0 4 32 32
Ludwigshafen 6828 296 6230 43 14 60,4 60,4
Mainz 6715 167 6382 35 18 22,4 22,4
Neustadt Weinst. 1197 29 1085 3 8 56,3 56,3
Pirmasens 838 50 742 1 0 52,2 52,2
Speyer 2002 77 1848 21 0 41,5 41,5
Trier 1844 20 1718 11 22 26,9 26,9
Worms 2550 80 2347 32 1 56,3 56,3
Zweibrücken 467 3 437 2 0 61,4 61,4
Rheinland-Pfalz 101.817 3.089 92.645 917 428 53,9 53,4

Stand: 14:10 Uhr Read more

16. Corona-Bekämpfungsverordnung gilt ab 1. März 2021 beschlossen

  1. Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen

Der Ministerrat hat in seiner heutigen Sitzung am 26.02.2021 die 16. Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen und damit vorsichtige Öffnungen auf den Weg gebracht. Wie bereits angekündigt gelten ab dem 1. März folgende neue Regelungen: Read more

Auswirkungen der Corona-Pandemie: CDU kämpft für Unterstützung der kleinen Städte und Orte!

Aktion „Leere Hände“ der Mittelzentren: Die CDU-Landtagsabgeordnete Karina Wächter (Mitte) macht sich gemeinsam mit Stadtbürgermeister Wolfgang Port (rechts) und dem Werbekreis-Vorsitzenden Frank Hoffmann (links) für eine Unterstützung der kleinen Städte und Orte stark.

Die CDU-Landtagsabgeordnete Karina Wächter setzt sich dafür ein, dass auch die ebenso von Corona gebeutelten kleinen Städte und Gemeinden vom Land unterstützt werden. „Die Landesregierung lässt unsere kleinen Städte und Orte im Stich“, erklärt Wächter. So hat die Christdemokratin mit völligem Unverständnis auf die Ankündigung der Landesregierung reagiert, dass man sich auf die Rettung der Innenstädte der fünf Oberzentren Mainz, Ludwigshafen, Kaiserslautern, Koblenz und Trier konzentrieren will und dabei die vielen kleineren und mittleren Städte in Rheinland-Pfalz mit ihren großen Corona-bedingten Problemen alleine lässt. Read more

Gewinn für Studierende und ländlichen Raum – Dritte Bewerbungsrunde für Landarzt- und ÖGD-Quote startet

Potenzielle Nachwuchsmedizinerinnen und Nachwuchsmediziner können sich vom 1. bis zum 31. März 2021 wieder für einen Medizinstudienplatz an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Rahmen der Landarztquote und der Quote für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) bewerben. „Wir wollen gezielt Menschen ansprechen, die sich mit der Hausarzttätigkeit beziehungsweise dem Öffentlichen Gesundheitsdienst identifizieren“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Read more

Lewentz: 25 Kommunen als neue Schwerpunktgemeinden anerkannt

Innenminister Roger Lewentz hat im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms 2021 25 Gemeinden in Rheinland-Pfalz als weitere Schwerpunktgemeinden anerkannt. Ab dem Programmjahr 2021 werden insgesamt 156 Dörfer von einer Schwerpunktanerkennung profitieren. „In diesem Jahr stehen rund 23,5 Millionen Euro zur Förderung von Dorferneuerungsmaßnahmen zur Verfügung. Mit dieser Summe können wichtige Projekte realisiert werden, die die Infrastruktur in unseren Dörfern weiter verbessern werden“, betonte Lewentz. Read more

Brandbrief der Mittelzentren an Ministerpräsidentin Dreyer

Dr. Helmut Martin: „Ministerpräsidentin Dreyer sorgt für Unruhe in der kommunalen Familie.“

Zwölf rheinland-pfälzische Mittelzentren wenden sich empört an Ministerpräsidentin Dreyer: Das Innenstadt-Programm der Landesregierung ist ausschließlich für die fünf Oberzentren im Land vorgesehen. Kleinere Städte wie Speyer, Zweibrücken, Idar-Oberstein, Wittlich, Lahnstein etc. bleiben sich selbst überlassen und müssen mit den corona-bedingten Problemen ohne Unterstützung des Landes zurechtkommen. In einem Brandbrief positionieren sich Oberbürgermeister – darunter auch SPD-OB – nun eindeutig gegen die Ministerpräsidentin.

Sie können den wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtags-fraktion, Dr. Helmut Martin, dazu wie folgt zitieren:

„Der Landesregierung fehlt ganz offensichtlich der Blick für das Große und Ganze. Ausschließlich die fünf Oberzentren im Land unterstützen zu wollen, wird der aktuellen Lage nicht gerecht. Auch viele kleinere und mittlere Städte haben mit corona-bedingten Problemen zu kämpfen – ihre Innenstädte leiden unter den massiven Einschränkungen aufgrund der Corona Pandemie – ihre Sorgen und Nöte bleiben von Ministerpräsidentin Dreyer und der Landesregierung jedoch ungehört. Der Brandbrief, dem sich sogar Parteifreunde von Frau Dreyer anschließen, ist ein Hilfeschrei. Ohne passgenaue Hilfe können kleinere und mittlere Städte in Rheinland-Pfalz nach der Pandemie ihre Bürgersteige in den Innenstädten hochklappen.“

Dr. Helmut Martin verweist noch einmal darauf, dass die CDU-Landtagsfraktion ein ganzheitliches Konzept, einen konkreten 8-Punkte-Plan inklusive 20-Millionen-Euro Sofortprogramm, zur Rettung der rheinland-pfälzischen Innenstädte vorgeschlagen hat:

„Bereits im zweiten Nachtragshaushalt – also vor fünf Monaten – hatten wir ein ‚Sofortprogramm Attraktive Innenstädte‘ vorgeschlagen und beantragt. Leider hat die Ampel-Koalition das abgelehnt. Dieser Vorschlag war passgenau auf die Bedürfnisse von Rheinland-Pfalz mit sowohl Oberzentren als auch breiten ländlichen Regionen abgestimmt und hätte auch eine Förderung der Mittelzentren vorgesehen. Auch hier möchten die Menschen nach der Corona-Krise wieder durch belebte Innenstädte laufen.“

Rheinland-Pfalz startet Corona-Impfungen für Berufe der Priogruppe 2

Schutz der Menschen über 80 Jahre kommt sehr gut voran

„Rheinland-Pfalz ist und bleibt bei den Corona-Schutzimpfungen auf einem sehr guten Weg. Das gilt vor allem für die besonders vulnerable Gruppe unserer über 80-jährigen Mitbürger, die daheim oder in Einrichtungen der Altenpflege leben“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei der Vorstellung der aktuellen Impfzahlen. Read more

Es muss wieder aufwärts gehen !

Tourismus- und Heilbäderverband fordert verlässliche Öffnungsperspektiven für den Tourismus in Rheinland-Pfalz

Harte Wintermonate liegen hinter den Tourismusschaffenden in Rheinland-Pfalz: Touristiker und Hoteliers, Gastronomen und Freizeiteinrichtungen haben seit den strikten Lockdown-Maßnahmen im November 2020 die größten Einschnitte in ihre Geschäftsmodelle und Lebensgrundlagen hinnehmen müssen. Alles vor dem Hintergrund und mit dem Ziel, die Zahl der Neuansteckungen und damit die Inzidenzwerte in Rheinland-Pfalz, aber auch ganz Deutschland auf ein nachvollziehbares Maß zu reduzieren, bei dem die gesundheitlichen Risiken minimiert werden. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen