Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 9.754 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 246 Todesfälle und 8.553 genesene Fälle. 955 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Landkreis Bisher bekannt Todesfälle Genesen Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000
Ahrweiler 333 3 279 11
Altenkirchen 229 11 190 12
Alzey-Worms 344 11 311 9
Bad Dürkheim 361 12 336 5
Bad Kreuznach 306 7 249 9
Bernkastel-Wittlich 238 2 225 4
Birkenfeld 120 3 112 1
Bitburg-Prüm 299 5 276 8
Cochem-Zell 160 1 147 11
Donnersbergkreis 169 6 148 12
Germersheim 308 6 269 7
Kaiserslautern 189 1 162 10
Kusel 130 1 124 4
Mainz-Bingen 569 25 500 11
Mayen-Koblenz 420 16 386 1
Neuwied 355 5 291 18
Rhein-Hunsrück 210 6 193 3
Rhein-Lahn-Kreis 196 6 180 2
Rhein-Pfalz-Kreis 359 5 312 6
Südliche Weinstr. 183 4 170 7
Südwestpfalz 145 3 135 2
Trier-Saarburg 372 10 269 15
Vulkaneifel 142 5 127 3
Westerwaldkreis 513 22 449 13
Stadt
Frankenthal 79 2 63 16
Kaiserslautern 277 6 247 9
Koblenz 331 18 306 4
Landau i.d.Pfalz 74 2 64 4
Ludwigshafen 566 2 480 16
Mainz 918 27 776 26
Neustadt Weinst. 140 2 136 2
Pirmasens 43 0 41 2
Speyer 149 1 139 8
Trier 189 1 161 12
Worms 285 8 254 14
Zweibrücken 53 1 46 12

Stand: 10.00 Uhr Read more

Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus: Landesregierung veröffentlicht neuen Bußgeld-katalog

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 9.083 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 243 Todesfälle und 7.801 genesene Fälle. 1.039 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Landkreis Bisher bekannt Todesfälle Genesen Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000
Ahrweiler 293 2 240 15
Altenkirchen 208 11 182 6
Alzey-Worms 323 11 277 5
Bad Dürkheim 350 12 327 2
Bad Kreuznach 284 7 204 13
Bernkastel-Wittlich 231 2 211 4
Birkenfeld 117 3 93 5
Bitburg-Prüm 285 5 264 4
Cochem-Zell 153 1 143 11
Donnersbergkreis 156 6 140 5
Germersheim 284 6 214 18
Kaiserslautern 169 1 132 13
Kusel 127 1 113 7
Mainz-Bingen 532 25 445 6
Mayen-Koblenz 410 16 362 6
Neuwied 301 4 259 8
Rhein-Hunsrück 203 6 175 9
Rhein-Lahn-Kreis 192 6 168 8
Rhein-Pfalz-Kreis 338 5 288 14
Südliche Weinstr. 175 4 161 1
Südwestpfalz 140 3 127 4
Trier-Saarburg 336 9 253 40
Vulkaneifel 135 5 125 3
Westerwaldkreis 477 22 423 6
Stadt        
Frankenthal 68 2 53 10
Kaiserslautern 261 6 220 18
Koblenz 324 18 281 6
Landau i.d.Pfalz 71 2 57 9
Ludwigshafen 516 2 422 25
Mainz 821 27 737 12
Neustadt Weinst. 138 2 127 2
Pirmasens 42 0 38 10
Speyer 142 1 125 6
Trier 167 1 143 5
Worms 267 8 228 8
Zweibrücken 47 1 44 3

Stand: 10.10 Uhr

Die oben genannten Zahlen entsprechen den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen einer COVID-19 Erkrankung mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt. Diese Zahlen können vereinzelt von den durch die Kreisverwaltungen kommunizierten Zahlen abweichen.

Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen wird anhand eines Bewertungsalgorithmus ermittelt. Diese Angaben können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen. Als Gemeldete gelten alle Menschen mit COVID-19 Erkrankung mit Meldedatum der letzten 7 Tage, pro 100.000 Einwohner.

Landesregierung veröffentlicht neuen Bußgeldkatalog

Alle Länder mit Ausnahme von Sachsen-Anhalt hatten sich in der Videokonferenz der Regierungschefinnen und -chefs der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vom Donnerstag für eine einheitliche Untergrenze bei Verstößen gegen die Maskenpflicht im ÖPNV und im Einzelhandel ausgesprochen. Im Nachgang hat die Landesregierung nun einen neuen Bußgeldkatalog mit Regelsätzen veröffentlicht. Verstöße gegen die Maskenpflicht sind danach ab sofort mit einem Verwarngeld von 50 Euro belegt.

Der Bußgeldkatalog des Landes sieht bei Verstößen gegen die Quarantänepflicht, also zum Beispiel Begegnungen mit Personen aus anderen Haushalten, ein Bußgeld von 1000 Euro vor. Die Folge der Öffnung eines Clubs oder einer Diskothek, aber auch die Durchführung von Volksfesten haben ein Bußgeld von 5000 Euro zur Folge.

Für die Durchsetzung, also auch Kontrolle der Maßnahmen und die Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes beispielsweise im ÖPNV oder in Geschäften, sind die kommunalen Vollzugsdienste der Städte und Kommunen zuständig. Die Polizei leistet anlassbezogen Vollzugs- bzw. Amtshilfe oder wird im Rahmen der Eilzuständigkeit tätig.

Der neue Bußgeldkatalog ist hier einsehbar: www.corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Betriebszeiten Teststationen

Drei der Teststationen des Landes haben ab heute geänderte Betriebszeiten: Die Teststationen am Restplatz Markusberg, in Bitburg sowie in Landau sind ab heute zwischen 10 und 18 Uhr in Betrieb. Am Flughafen Hahn erfolgt der Betrieb der Teststation weiterhin angepasst an den Flugplan.

 

Einen Überblick über alle Maßnahmen der Landesregierung bietet die Internetseite www.corona.rlp.de.

 

 

Bätzing-Lichtenthäler: Zweite Bewerbungsphase für Landarzt- und ÖGD-Quote startet am 1. September

„Ich freue mich, dass morgen die zweite Bewerbungsphase für Interessentinnen und Interessenten für einen Medizinstudienplatz im Rahmen der in Rheinland-Pfalz eingeführten Landarztquote und der Quote für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) startet. Hierfür ist das Bewerberportal ab morgen online. Ich bin mir sicher, dass sich viele Menschen bewerben werden“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Read more

Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 9.045 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 243 Todesfälle und 7.748 genesene Fälle. 1.054 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Landkreis Bisher bekannt Todesfälle Genesen Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000
Ahrweiler 289 2 240 16
Altenkirchen 208 11 181 7
Alzey-Worms 321 11 274 4
Bad Dürkheim 350 12 326 2
Bad Kreuznach 281 7 204 11
Bernkastel-Wittlich 231 2 211 4
Birkenfeld 117 3 92 5
Bitburg-Prüm 284 5 262 3
Cochem-Zell 153 1 142 11
Donnersbergkreis 156 6 140 5
Germersheim 283 6 211 17
Kaiserslautern 169 1 132 13
Kusel 127 1 113 7
Mainz-Bingen 531 25 443 6
Mayen-Koblenz 410 16 361 6
Neuwied 301 4 256 8
Rhein-Hunsrück 203 6 173 12
Rhein-Lahn-Kreis 192 6 167 9
Rhein-Pfalz-Kreis 330 5 283 8
Südliche Weinstr. 175 4 159 1
Südwestpfalz 140 3 127 4
Trier-Saarburg 335 9 252 39
Vulkaneifel 135 5 124 5
Westerwaldkreis 476 22 418 6
Stadt        
Frankenthal 66 2 51 6
Kaiserslautern 261 6 220 18
Koblenz 324 18 281 6
Landau i.d.Pfalz 69 2 57 4
Ludwigshafen 509 2 418 22
Mainz 818 27 732 11
Neustadt Weinst. 138 2 127 2
Pirmasens 42 0 37 10
Speyer 142 1 125 8
Trier 166 1 138 7
Worms 266 8 227 8
Zweibrücken 47 1 44 3

Stand: 10.10 Uhr

Die oben genannten Zahlen entsprechen den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen einer COVID-19 Erkrankung mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt. Diese Zahlen können vereinzelt von den durch die Kreisverwaltungen kommunizierten Zahlen abweichen.

Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen wird anhand eines Bewertungsalgorithmus ermittelt. Diese Angaben können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen. Als Gemeldete gelten alle Menschen mit COVID-19 Erkrankung mit Meldedatum der letzten 7 Tage, pro 100.000 Einwohner.

 

Einen Überblick über alle Maßnahmen der Landesregierung bietet die Internetseite www.corona.rlp.de.

 

Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 9.000 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 243 Todesfälle und 7.686 genesene Fälle. 1.071 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Landkreis Bisher bekannt Todesfälle Genesen Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000
Ahrweiler 289 2 240 18
Altenkirchen 203 11 180 3
Alzey-Worms 321 11 272 5
Bad Dürkheim 349 12 321 1
Bad Kreuznach 281 7 202 11
Bernkastel-Wittlich 230 2 211 5
Birkenfeld 117 3 92 15
Bitburg-Prüm 284 5 262 3
Cochem-Zell 153 1 142 11
Donnersbergkreis 156 6 133 5
Germersheim 281 6 210 18
Kaiserslautern 169 1 132 13
Kusel 126 1 113 6
Mainz-Bingen 529 25 441 7
Mayen-Koblenz 410 16 359 6
Neuwied 301 4 255 8
Rhein-Hunsrück 203 6 173 12
Rhein-Lahn-Kreis 191 6 166 8
Rhein-Pfalz-Kreis 330 5 283 11
Südliche Weinstr. 175 4 157 1
Südwestpfalz 140 3 123 4
Trier-Saarburg 309 9 250 22
Vulkaneifel 135 5 124 5
Westerwaldkreis 476 22 416 7
Stadt
Frankenthal 66 2 51 6
Kaiserslautern 261 6 217 18
Koblenz 324 18 279 6
Landau i.d.Pfalz 69 2 55 4
Ludwigshafen 509 2 409 31
Mainz 813 27 729 10
Neustadt Weinst. 138 2 125 2
Pirmasens 42 0 35 10
Speyer 142 1 123 14
Trier 165 1 138 6
Worms 266 8 225 11
Zweibrücken 47 1 43 3

Stand: 10.00 Uhr

Die oben genannten Zahlen entsprechen den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen einer COVID-19 Erkrankung mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt. Diese Zahlen können vereinzelt von den durch die Kreisverwaltungen kommunizierten Zahlen abweichen.

Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen wird anhand eines Bewertungsalgorithmus ermittelt. Diese Angaben können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen. Als Gemeldete gelten alle Menschen mit COVID-19 Erkrankung mit Meldedatum der letzten 7 Tage, pro 100.000 Einwohner.

 

Einen Überblick über alle Maßnahmen der Landesregierung bietet die Internetseite www.corona.rlp.de.

 

Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 8.920 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 243 Todesfälle und 7.633 genesene Fälle. 1.044 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Landkreis Bisher bekannt Todesfälle Genesen Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000
Ahrweiler 286 2 239 16
Altenkirchen 202 11 178 2
Alzey-Worms 321 11 272 6
Bad Dürkheim 349 12 321 1
Bad Kreuznach 280 7 201 16
Bernkastel-Wittlich 230 2 211 5
Birkenfeld 117 3 92 17
Bitburg-Prüm 284 5 262 3
Cochem-Zell 149 1 140 5
Donnersbergkreis 154 6 132 3
Germersheim 278 6 208 24
Kaiserslautern 163 1 130 12
Kusel 126 1 113 7
Mainz-Bingen 529 25 441 10
Mayen-Koblenz 409 16 359 7
Neuwied 299 4 249 7
Rhein-Hunsrück 201 6 171 11
Rhein-Lahn-Kreis 189 6 164 7
Rhein-Pfalz-Kreis 327 5 282 10
Südliche Weinstr. 176 4 157 2
Südwestpfalz 140 3 123 4
Trier-Saarburg 284 9 249 8
Vulkaneifel 135 5 124 7
Westerwaldkreis 475 22 413 9
Stadt        
Frankenthal 66 2 51 8
Kaiserslautern 257 6 217 19
Koblenz 324 18 273 11
Landau i.d.Pfalz 69 2 55 11
Ludwigshafen 499 2 398 26
Mainz 806 27 723 8
Neustadt Weinst. 138 2 125 4
Pirmasens 42 0 35 10
Speyer 142 1 121 14
Trier 164 1 137 5
Worms 263 8 224 12
Zweibrücken 47 1 43 3

Stand: 10.24 Uhr

Die oben genannten Zahlen entsprechen den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen einer COVID-19 Erkrankung mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt. Diese Zahlen können vereinzelt von den durch die Kreisverwaltungen kommunizierten Zahlen abweichen.

Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen wird anhand eines Bewertungsalgorithmus ermittelt. Diese Angaben können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen. Als Gemeldete gelten alle Menschen mit COVID-19 Erkrankung mit Meldedatum der letzten 7 Tage, pro 100.000 Einwohner.

 

Einen Überblick über alle Maßnahmen der Landesregierung bietet die Internetseite www.corona.rlp.de.

 

Zum Start der DEHOGA App – kontaktlose Datenerfassung in der Gastronomie

Bad Kreuznach. Der rheinland-pfälzische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) startet am 1. September eine App, zur kontaktlosen Datenerfassung in der Gastronomie, um Kontaktpersonen im Corona-Fall schnell zu ermitteln. Die App erfasst Name und Adresse digital. Das Projekt wurde an diesem Freitag der Presse offiziell im DEHOGA Zentrum in Bad Kreuznach vorgestellt. Read more

DEHOGA fordert weitere Unterstützung und dauerhafte MwSt.-Senkung für gesamte Branche

Bad Kreuznach. Die Ergebnisse der jüngsten bundesweiten internen DEHOGA-Befragung sowie der aktuellen Auswertung der Tourismuszahlen des Statistischen Landesamtes für das erste Halbjahr 2020 belegen besorgniserregend die ganze Wucht mit der die Corona-Pandemie das Gastgewerbe bis ins Mark getroffen und viele Betriebe an die Existenzgrenze gebracht hat. Read more

Landtag berät über kommunale Aufgabe bei der Schülerbeförderung – Oster: Kommunen, Eltern und Schüler können sich auf das Land verlassen

Der rheinland-pfälzische Landtag hat sich heute mit der Schülerbeförderung während der Corona-Pandemie befasst. Die Ampelfraktionen haben dazu einen Antrag „Starke Unterstützung für unsere Kommunen – 250 zusätzliche Busse für die Schülerbeförderung in Zeiten von Corona“ eingebracht. Dazu erklärt Benedikt Oster, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: Read more

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Digitaler Aufbruch; jedes Kind muss die digitalen Möglichkeiten nutzen können

Ministerpräsidentin Malu Dreyer

„Mit dem zweiten Nachtragshaushalt unterstützen wir die wirtschaftliche Belebung und stellen entschlossen die Weichen für eine gute Zukunft. Wir setzen 300 Millionen Euro von Bund und Land für den digitalen Aufbruch ein. Jedes Kind muss die digitalen Möglichkeiten nutzen können, das ist eine Frage der Gerechtigkeit“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Befragung des Landtags Rheinland-Pfalz. Beste Bildung von der Kita bis zur Lehre oder Universität, für alle Kinder und in allen Schulformen. Das sei auch in der digitalen Welt das Markenzeichen von Rheinland-Pfalz.

„Als allererstes stärken wir die digitale Ausstattung unserer Schulen. Deshalb werden in Rheinland-Pfalz auch Kinder aus einkommensschwachen Familien künftig einen Laptop oder ein Tablet im Schulrucksack haben“, unterstrich die Ministerpräsidentin. Für neue Lernsoftware und die Betreuung der Geräte im Alltag gebe es ebenfalls Mittel. „Im Februar 2021 wird der digitale Schulcampus Rheinland-Pfalz für alle Schulen seine Tore öffnen. Da finden Kinder und Lehrkräfte auf einer Oberfläche geeignete Materialien und Medien, um im eigenen Tempo zu lernen oder den Unterricht mit digitalen Mitteln zu gestalten“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Selbstverständlich unterstütze das Land die Lehrkräfte mit Fortbildungen oder Online-Sprechstunden mit passgenauen Tipps, etwa zur Nutzung von Tablets im Fremdsprachenunterricht. Read more

Start „Telemedizin-Assistenz Rheinland-Pfalz“

Im September startet das von allen Partnerinnen und Partnern im hausärztlichen Bereich unterstützte rheinland-pfälzische Pilotprojekt „Telemedizin-Assistenz“ (TMA), mit dem gezielt Hausarztpraxen im ländlichen Raum gestärkt werden. Daran nehmen bis zu 56 Ärztinnen und Ärzte aus vier Regionen teil. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen