RSS-Feed

Urteil des Verwaltungsgerichts Trier ist rechtskräftig – Reichsbürger aus dem Dienst der rheinland-pfälzischen Polizei entlassen

Trier. Nachdem das Polizeipräsidium Trier bereits Ende Oktober 2016 von der Zugehörigkeit eines Polizeibeamten einer Dienststelle der Polizeidirektion Trier zur sogenannten Reichsbürgerbewegung erfahren hatte, wurde diesem unverzüglich die Führung der Dienstgeschäfte untersagt. Zur weiteren Absicherung der disziplinarrechtlichen Ermittlungen wurde der Beamte zeitgleich von seiner damaligen Dienststelle zur Polizeiinspektion Morbach umgesetzt. Dort hat der suspendierte Beamte aufgrund des o. g. Verbots jedoch nie Dienst verrichtet. … weiterlesen »

City-Initiative Trier e.V.: Verkaufsoffener Mantelsonntag in Trier

Sonntag, 28.Oktober 2018, 13:00 – 18:00 Uhr – Kostenloser Park + Ride-Service!

Trier. Der verkaufsoffene Mantelsonntag in Verbindung mit der Allerheiligenmesse ist schon lange zur allseits geschätzten Trierer Tradition geworden.

Fachgeschäfte und Warenhäuser locken am Sonntag, den 28. Oktober 2018, von 13:00 bis 18:00 Uhr mit attraktiven Angeboten und ermöglichen einen Familientag der anderen Art. Federführend bei diesem unverwechselbaren Einkaufs- und Freizeiterlebnis ist die City-Initiative Trier e.V mit ihren Mitgliedsbetrieben. … weiterlesen »

Falscher Narkosearzt vor Gericht

Trier/Saarburg. Am 17.10.2018, 09:00 Uhr, beginnt vor der 4. Großen Strafkammer am Landgericht Trier das Strafverfahren gegen einen 66-jährigen Mann, der sich als Arzt ausgegeben hatte. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Zeitraum vom 04.06.2013 bis 15.07.2013 bei 60 Operationen in Saarburg die Anästhesie durchgeführt zu haben, obwohl ihm – wie er wusste – zuvor die staatliche Zulassung zur Berufsausübung als Arzt (Approbation) wirksam widerrufen worden war. Über den Widerruf der Approbation soll der Angeklagte die Patienten nicht aufgeklärt haben. In Kenntnis der fehlenden Approbation hätten sich die Patienten nicht zur Durchführung der Operation durch den Angeklagten entschieden. Der 66-jährige Angeklagte besitzt die luxemburgische Staatsangehörigkeit und ist bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten.

Anzeige

Einsatz der Polizei sorgt für Aufregung in Trier-Nord

Trier. Ein aufgebrachter Asylbewerber sorgte am Montagvormittag, 08.10.2018 gegen 11.25 Uhr durch sein Verhalten innerhalb der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in der Dasbachstraße für einen zunächst größeren Polizeieinsatz. Der Mann war in einem Büro der AfA erschienen und hatte mehrfach ihm angeblich zustehendes Taschengeld eingefordert. Nachdem ihm dies letztlich abgelehnt wurde, geriet er zunehmend in Rage und nahm ein von ihm mitgeführtes Küchenmesser hervor. Ohne jedoch eine der anwesenden Personen zu bedrohen lief der 30-Jährige nach draußen und verließ das Gelände der Aufnahmeeinrichtung. … weiterlesen »

Rechtliche Weichen für die Zukunft

Kloster Himmerod: Neue Mitglieder im Trägerverein

Großlittgen/Trier. Bistum Trier und Bischöflicher Stuhl sind jetzt Mitglieder im Trägerverein des Klosters Himmerod. Das ist das Ergebnis einer Mitgliederversammlung, zu der die Mönche der im Oktober 2017 kirchenrechtlich aufgelösten Abtei Himmerod am 28. September in ihrem ehemaligen Kloster zusammengekommen sind. Unter dem Vorsitz des emeritierten Abtes Dr. Johannes Müller O.Cist. haben die fünf Professmönche einstimmig eine Änderung der Satzung des Trägervereins des Klosters beschlossen; diese erlaubt es dem Bistum Trier, dem Bischöflichen Stuhl zu Trier und dem jeweiligen Rektor der Abteikirche, Mitglieder des Vereins Kloster Himmerod OCist. e.V. zu werden. Damit kann das Bistum Trier rechtlich in das Kloster „einsteigen“, um Himmerod als „geistlichen Ort“ zu erhalten und zu entwickeln, wie es der erklärte Wille von Bischof Dr. Stephan Ackermann ist. … weiterlesen »

Anzeige

Mehr als 12.000 Euro Geldstrafe wegen Trunkenheitsfahrt

Trier. Am vergangenen Montagnachmittag nahm eine Streife der Bundespolizei im Stadtgebiet Trier einen 29-jährigen Deutschen fest.

Gegen den in der Schweiz wohnhaften Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Trier vor. Wegen Trunkenheit im Verkehr hatte das Amtsgericht Trier den Mann zu einer Geldstrafe von 12.278 Euro verurteilt. Der Festgenommene konnte die geforderte Summe nicht bezahlen, so dass er eine 120 Tage lange Ersatzfreiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt Trier verbüßt.

Dies war zugleich der 70. Haftbefehl, den die Bundespolizei Trier seit Januar 2018 im Grenzgebiet zu Luxemburg vollstreckte. An der Landgrenze des Bundeslandes Rheinland-Pfalz zum Nachbarstaat Luxemburg auf einer Länge von 117 km sowie im Grenzgebiet bis zu einer Tiefe von 30 Kilometern nimmt die Bundespolizei Trier grenzpolizeiliche Aufgaben wahr.

„Stell‘ Dir vor, es ist Sturm und niemand hilft“ – das THW sucht neue Leute

Trier. Im Frühjahr konnten viele Bewohner von Rheinland-Pfalz am eignen Leib erfahren, was es bedeutet, wenn Sturm und Starkregen Infrastrukturen lahmlegen und das eigene Zuhause bedrohen. Wie immer in Notlagen rückten die Ehrenamtlichen des Technischen Hilfswerks aus, um zu helfen. Doch bei den tagelang anhaltenden Unwettern gelangte man an die eigene Kapazitätsgrenze. „Ein paar Leute mehr könnten nicht schaden“, so das Resümee des Leiters der THW-Regionalstelle Trier Markus Haier. … weiterlesen »

In drei Tagen acht gesuchte Straftäter festgenommen

Lautzenhausen-Prüm-Koblenz-Trier. Innerhalb von drei Tagen sind der Bundespolizei acht gesuchte Straftäter ins Netz gegangen und zehn Haftbefehle vollstreckt worden. Dies ist die Fahndungsbilanz der Bundespolizeiinspektion Trier von Dienstag, 18. September bis Donnerstag, 20. September. Am Dienstagabend klickten am Flughafen Hahn für einen 21-Jährigen die Handschellen. Der türkische Staatsangehörige wurde bei der Ausreisekontrolle eines Fluges nach Marokko festgestellt. … weiterlesen »

Anzeige

Frontalzusammenstoß bei Wiltingen

Wiltingen/VG Konz. Am späten Samstagabend kam es an Einmündung Höhe Ortseinfahrt Wiltingen zu einem schweren Verkehrsunfall im Bereich der abknickenden Vorfahrt zwischen zwei mit jeweils zwei Personen besetzten Pkw. Eine 27-jährige Fahrerin kam aus Richtung Schoden und wollte nach links in Richtung Konz abbiegen. Dabei beachtete sie nicht das Verkehrszeichen 222 (Vorbeifahrt rechts), sondern benutzte die linke Seite des dortigen Fahrbahnteilers. … weiterlesen »

Raubüberfall auf ein Konzer Juweliergeschäft am 21.09.2018

Konz. Bei einem Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in der Konzer Schillerstraße haben am Freitagmorgen, 21. September zwei bisher unbekannte Männer Beute gemacht. Gegen 9:15 Uhr betraten die  zwei Männer ein Schmuckgeschäft in der Konzer Schillerstraße. Sie bedrohten zwei anwesende Mitarbeiterinnen und forderten die Herausgabe von Schmuck und Geld. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.