Unbekannte entsorgen Tierkadaver auf Parkplatz

Schweich. Zwei Schafskadaver legten Unbekannte in blauen Müllsäcken im Garten des Gasthauses Leinenhof ab. Der Garten des Gasthauses grenzt unmittelbar an einen Mitfahrerparkplatz an der L 141 zwischen Schweich und Hetzerath. Dort deponierten die Täter zwischen Montag, dem 10. und Dienstag, dem 11. Februar, zwei blaue Müllsäcke. Read more

Messerangriff auf dem Petrisberg in Trier

Trier. Bisher Unbekannte haben am Freitagabend, 7. Februar, gegen 21:30 Uhr, an der Aussichtsplattform auf dem Petrisberg unvermittelt einen Mann mit einem Messer angegriffen. Read more

Orden für das Trierer Prinzenpaar

Hoher Besuch im Polizeipräsidium: Das Trierer Prinzenpaar und Gefolge zu Besuch beim Polizeipräsidenten

Trier. Einen Orden, Mäuschen und einen Blick in die Führungszentrale gab es für das Trierer Prinzenpaar, das mit großem Gefolge am Montag, 10. Februar, dem Polizeipräsidenten einen Besuch abstattete. Laute „Helau!“-Rufe schallten durch die Gänge des ansonsten eher büromäßig schlichten Dienstgebäudes des Trierer Polizeipräsidiums in der Salvianstraße. Prinz Harald III. und Prinzessin Marion II. zogen mit großem Gefolge in die Polizeizentrale ein und bahnten sich den Weg zu Polizeipräsident Rudolf Berg. Read more

Über das System Biotüte des A.R.T. in Trier lacht sich inzwischen ganz Deutschland kaputt – Siehe NDR Video!

Die Biotüte hat es bis ins 3. Programm des NDR gebracht. Die Sendung extra3 hat über das neue Bring-System des A.R.T. berichtet.  Hier der Beitrag und das entsprechende Video des NDR dazu:

„Realer Irrsinn: Biomüll-Irrsinn in der Eifel“

In der Vulkaneifel wird Biomüll getrennt, denn ist ja gut für die Umwelt! Damit noch mehr Leute mitmachen hat sich das Land und der Abfallentsorger ein tolles, innovatives Konzept ausgedacht.

 Über das System Biotüte des A.R.T. in Trier lacht sich inzwischen ganz Deutschland kaputt

Video einfach hier klicken dauert 2 Minuten!

Und wenn Sie sich die ganze Sendung „extra3“ vom 05.02.2020 ansehen möchten dann klicken Sie einfach hier!  

Quelle: www.NDR.de

Sondereinsatz der Kripo Trier zur Bekämpfung der internationalen Rauschgiftkriminalität

Trier. Spezialeinsatzkräfte der rheinland-pfälzischen Polizei nahmen am vergangenen Freitagabend, 31.01.2020 im Rahmen eines geplanten Sondereinsatzes der Kriminaldirektion Trier insgesamt fünf tatverdächtige Männer vorläufig fest. Dabei stellten die Beamten nach vorläufiger Schätzung insgesamt ca. 11 kg Cannabisprodukte, mehrere XTC-Pillen sowie einen mittleren 5-stelligen Geldbetrag sicher. Zur Verhinderung der Flucht gab ein Beamter zwei gezielte Schüsse auf einen Reifen des Täterfahrzeugs ab. Read more

Fahndungserfolg: Doppeltäter geschnappt

Trier. Am Donnerstag, 30. Januar, fahndete die Trierer Polizei nach einem flüchtigen Täter. Dieser schlug zuvor einen Passanten in der Unterführung der Ostallee vom Palastgarten zur Hermesstraße nieder. Der Polizei gelang es den Flüchtigen unweit des Tatorts zu fassen. Ermittlungen ergaben, dass es sich um denselben Täter handelte, der bereits am Vortag an gleicher Stelle einen Raub begangen hatte und unerkannt entkommen konnte.

Der 35-jährige Tatverdächtige fiel bereits bundesweit aufgrund diverser Straftaten auf und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier am heutigen Tag (31.01.2020)  dem Haftrichter vorgeführt. Es erging Haftbefehl.

Erneut Ladendiebe in Schweich festgenommen

Schweich. Zum zweiten Mal in einer Woche legte die Polizei Ladendieben in einem Schweicher Einkaufcenter das Handwerk. Vorrausgegangen war der Versuch eines Täterduos Waren im Wert von 250EUR an der Kasse vorbei zu schmuggeln. Gegen beide Tatverdächtigen wurden bereits wegen vorangegangener Diebstahls- und Hehlereitaten Strafverfarhen geführt. In diesem Fall führte die Tatverdächtige sogar ein Messer in ihrer Handtasche mit sich. Neben dem Diebstahl ermittelt die Polizei nun aufgrund diverser anderer Straftaten gegen das Duo. Read more

Räuber schlägt 65-Jährigen nieder

Trier. Am Mittwoch, den 29. Januar, passierte ein 65-jähriger Fußgänger gegen 14:50 Uhr die Unterführung unter der Ostallee, aus Richtung des Palastgartens zur Hermesstraße. Dort lauerte ihm auf halben Weg der Passage ein unbekannter Täter auf, welcher ihn ansprach und unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Als das Opfer zu Boden ging, nahm der Täter ihm ein mitgeführtes Paket weg und flüchtete in Richtung der Hermesstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief ergebnislos. Die Kripo ermittelt nun aufgrund eines Raubes und sucht mögliche Zeugen. Im Zusammenhang werden Zeugen geben sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei Trier unter Tel.: 0651-97792290 zu richten.

Fortschreibung sowie eine Täterbeschreibung: Es handelt sich um einen circa 30 Jahre alten, 1,80 Meter großen Mann mit mitteleuropäischem Erscheinungsbild und dunklem Bart. Zur Tatzeit trug der Mann einen dunklen Parka, eine dunkle Hose sowie eine Bommelmütze. Der Geschädigte wurde bei der Tat leicht verletzt und musste medizinisch versorgt werden.

Winterarbeitslosigkeit trifft die Region

  • 938 Menschen in Region Trier arbeitslos
  • Arbeitslosenquote steigt auf 3,7 Prozent
thumbnail of amr_AA-563-Trier202001_
Bitte anklicken, um die PDF zu öffnen

Die Arbeitslosigkeit in der Region Trier ist in den letzten vier Wochen deutlich angestiegen. 10.938 Menschen befanden sich im Januar auf Jobsuche, 1.519 mehr als im Dezember. Die Arbeitslosenquote ist um 0,5 Prozentpunkte auf 3,7 Prozent nach oben geklettert.

Dennoch spricht Heribert Wilhelmi, Leiter der Agentur für Arbeit Trier, von einer üblichen Entwicklung: „Für uns ist die aktuelle Lage am Arbeitsmarkt ein wiederkehrendes Phänomen. Der Arbeitsmarkt reagiert nicht nur auf konjunkturelle, sondern auch auf saisonale Einflüsse.“ Mit solchen Einflüssen habe man es derzeit zu tun: „Das Weihnachts- und Silvestergeschäft im Einzelhandel und der Gastronomie ist vorüber. In Außenberufen kann bei schlechtem Wetter nur eingeschränkt gearbeitet werden. Und zahlreiche befristete Arbeitsverträge laufen klassischer Weise zum Jahresende aus. Alles Gründe dafür, dass Beschäftigte über Winter ihren Job verlieren,“ sagt Wilhelmi. Read more

Glück im Unglück

Aach/LK Trier-Saarburg. Glück hatte ein Bewohner eines Einfamilienhauses in Aach-Hohensonne. Den Feststellungen der PI Schweich zufolge kam es am Morgen des 23.01.2020, gegen 06:06 Uhr, zu einem Unfall mit erheblichem Sachschaden. Durch den Unfall wurden auch zwei Personen leicht verletzt, wobei nur der Autofahrer zur Untersuchung in ein Trierer Krankenhaus verbracht werden musste.

Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 64-jähriger Mann mit seinem PKW die abschüssige Kapellenstraße, um anschließend nach rechts in Richtung B51 abzubiegen. Im Einmündungsbereich fuhr der Mann dann aus bislang ungeklärten Gründen geradeaus, überfuhr einen Grundstückszaun, prallte gegen eine Hauswand, durchbrach diese und landete mit der Fahrzeugfront schließlich in der dortigen Küche des Einfamilienhauses. Read more

Weinforum Mosel zieht über 2.000 Besucher an

Trier. Eine positive Bilanz ziehen Landwirtschaftskammer und Moselwein e.V. nach der ersten großen Weinveranstaltung des Jahres im Anbaugebiet Mosel. Das Weinforum Mosel war drei Tage lang Bühne für Weingüter der Region, die mehr als 2.000 Besuchern in den römischen Thermen in Trier ihre prämierten Weine und Winzersekte vorstellten. In den antiken Mauern der römischen Badeanlage wurde intensiv verkostet und über die Weine diskutiert.

Weinforum Mosel 2020 (Fotos: Chris Marmann)

Im Fokus standen Weine des hervorragenden Jahrgangs 2018. Vor allem Riesling in allen Qualitätsstufen und Geschmacksrichtungen vom trockenen Gutswein bis zur edelsüßen Auslese wurde angeboten. Großen Anklang fanden auch die Weine der Burgundersorten, von denen auch schon erste Kostproben des ebenfalls hochwertigen 2019er Weinjahrgangs präsentiert wurden, sowie Spezialitäten der Region vom Elbling bis zum Gewürztraminer. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja