Brand in den Moselauen von Trier

Trier. Am 28. November, um 17:52 Uhr, melden Zeugen ein brennendes Auto auf einem Parkplatz in den Moselauen in Trier. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, der schwarze Ford Fiesta brannte jedoch völlig aus. Nach erstem Stand der Ermittlungen, ist Brandstiftung nicht auszuschließen. Die Kriminalpolizei Trier bittet daher Zeugen, die etwas beobachtet haben, sich unter 0651 9779 2290 zu melden.

Kammerpräsident Rudi Müller geht in seine vierte Amtszeit

Das neugewählte Präsidium der Handwerkskammer Trier (v. l.): Vizepräsident Edgar Gröber, Kammerpräsident Rudi Müller, Vizepräsident Bernd Elsen

Rudi Müller bleibt auch für die nächsten fünf Jahre Präsident der Handwerkskammer Trier. Die neu gewählte Vollversammlung bestätigte den 68-jährigen Schreinermeister aus Pluwig in ihrer konstituierenden Sitzung am 22. November. Damit tritt Müller bereits seine vierte Amtsperiode an. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Im Präsidium wechselte die Besetzung des Stellvertreterpostens auf der Arbeitgeberseite: Zum neuen Vizepräsidenten wurde der 51-jährige Elektrotechnikermeister Bernd Elsen aus Speicher bestimmt. Der frühere Kreishandwerksmeister und Obermeister der Elektroinnung Westeifel löst Zimmerermeister Hermann Zahnen aus Sellerich ab, der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte. Als Vizepräsidenten der Arbeitnehmerseite bestätigte das oberste Gremium der Kammer den 2014 gewählten Morbacher Edgar Gröber, Geprüfter Polier und Bürokaufmann. Die 27 Handwerker zählende Vollversammlung setzt sich aus 18 Arbeitgeber- und 9 Arbeitnehmervertretern zusammen. Hinzugewählt wurden drei weitere sachverständige Personen, sodass sich im Plenum insgesamt 30 Mitglieder ehrenamtlich für die Interessen des Handwerks engagieren. Weiterlesen

IHK ehrt die Landesbesten in der Höheren Berufsbildung

In insgesamt 30 Prüfungsfeldern der Höheren Berufsbildung wurden am 13.11.2019 die Auszeichnungen für die landesbesten Teilnehmer durch die Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern feierlich im historischen Saalbau des Frankfurter Hofes in Main übergeben.

Der Kabarettist und Mundart-Comedian Christian Habekost führte routiniert und humorvoll durch das Programm und hatte sein Publikum, darunter die Preisträger mit ihren Begleitungen sowie die Vertreter und Prüfer der Industrie- und Handelskammer schnell auf seine Seite gezogen. Das bunte Unterhaltungsprogramm wurde durch die Band AmoKoma musikalisch abgerundet.

Persönlich übergaben Dr. Engelbert Günster, Präsident der IHK Rheinhessen gemeinsam mit Staatssekretärin Daniela Schmitt die Auszeichnungen. „Mit Ihrer Leistung geben Sie ein leuchtendes Beispiel für alle, die nach einer beruflichen Karriere durch Aufstiegsfortbildung streben. Weiterlesen

Brandereignis in der Müllverbrennungsanlage Mertesdorf

Falsche Entsorgung führt erneut zu Schwelbrand

Mertesdorf. Am heutigen Vormittag (25.11.2019) meldeten die Überwachungssysteme in der mechanisch-biologischen Trocknungsanlage erneut einen Schwelbrand. Die Anlage befindet sich auf dem Gelände des Entsorgungs- und Verwertungszentrums des A.R.T. in Mertesdorf. Die Mitarbeiter vor Ort konnten den Brand eigenständig löschen. Gemeinsam mit der sicherheitshalber alarmierten Feuerwehr aus Mertesdorf und Kasel konnten die Löscharbeiten schnell abgeschlossen werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Weiterlesen

Ruwertaler Reisedienst übernimmt O.V.B. Becker

Standort und Arbeitsplätze durch luxemburgischen Investor gesichert

Trier, 18.11.2019. Die Zukunft für O.V.B. Omnibus-Verkehre-Becker ist gesichert. Mit der Ruwertaler Reisedienst GmbH wurde ein Investor gefunden der den Geschäftsbetrieb einschließlich aller 42 Arbeitsplätze übernimmt. Am 14.11. wurde ein entsprechender Unternehmenskaufvertrag mit dem Insolvenzverwalter geschlossen. Weiterlesen

Ausbildungsmesse „Chance Handwerk“ im neuen HWK-Bildungszentrum Trier

„Chance Handwerk“ in der Handwerkskammer Trier (HWK) ist die große Ausbildungsmesse des Handwerks in der Region. Die nächste Auflage steht vor der Tür: Am 15. November von 13 bis 17 Uhr präsentieren sich im nagelneuen HWK-Bildungszentrum in der Loebstraße 18 mehr als 40 Aussteller. Schüler und deren Eltern sind eingeladen, sich dort über rund 130 unterschiedliche Handwerksberufe zu informieren. Große Karrierechancen im Handwerk warten darauf, entdeckt zu werden: Mehr als 500 freie Ausbildungsplätze bietet das Handwerk der Region derzeit – vom Anlagenmechaniker bis zum Zimmerer. Ein Rahmenprogramm rund um die Themen Ausbildung und Bewerbung ergänzt das Angebot. Die Messe richtet sich an alle Schulformen, vom Hauptschüler bis zum Gymnasiasten. Weiterlesen

Der Unterbauchschmerz – Infoabend im Klinikum Mutterhaus Ehrang

Trier. Im Rahmen der Reihe Mittwochs im Mutterhaus lädt das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen am 13. November alle Interessierten zu einem Infoabend rund um das Thema Unterleibschmerz ein. Der chirurgische Oberarzt Dr. med. Thomas Sohns geht dabei der Frage nach, woher plötzliche aber auch chronische Schmerzen im unteren Bereich des Bauches kommen können. „Schmerzen im Unterbauch können dabei ganz unterschiedliche Ursachen haben, vom akuten Blinddarmdurchbruch, Verwachsungen im Darm, Verschiebungen in der Wirbelsäule, einem Reizdarm bis hin zu urologischen oder auch gynäkologischen Ursachen wie Endometriose“, so Dr. med. Thomas Sohns. Der Vortrag klärt darüber auf, wie die Ursache für den Schmerz gefunden werden kann und welche konservativen und auch chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, um den Schmerz in den Griff zu bekommen. Im Anschluss an seinen Vortrag steht Dr. med. Thomas Sohns für persönliche Fragen zu Verfügung. Die Veranstaltung findet von 18:00 bis 19:30 Uhr im Klinikum Mutterhaus Ehrang in der August-Antz-Straße 22 statt. Der Eintritt ist frei.

Adventsbasare im Klinikum Mutterhaus Mitte und Ehrang

Gemeinsam für den guten Zweck

Gleich zwei Basare locken am Wochenende vor dem ersten Advent ins Klinikum Mutterhaus. Am Standort Mitte in der Feldstraße 16 laden die Borromäerinnen am Samstag, dem 23. November und am Sonntag, dem 24. November zum Basar in den Großen Saal ein. Von 11:00 bis 17:00 Uhr werden an beiden Tagen Bücher, kleine Geschenkartikel und Flohmarktartikel verkauft. Auch für das leibliche Wohl ist mit frischen Waffeln und Bratwürstchen bestens gesorgt. Der Erlös dient der Unterstützung der Einrichtungen und Werke der Trierer Borromäerinnen in Tansania. Weiterlesen

Verbandsgemeinde Daun stellt 100.000,- Euro Niederlassungsprämie für Allgemeinmediziner in Aussicht

Daun. Zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung in der Verbandsgemeinde Daun, stellt diese für die Weiterführung einer Hausarztpraxis, eine Förderung zu den Praxisaufbaukosten in Höhe von 40.000,00 Euro zur Verfügung. Die Förderung erfolgt auf Anregung der Bürgerstiftung Gesunde Verbandsgemeinde Daun, um eine Starthilfe zu leisten und die Motivation zur Niederlassung eines Arztes in Daun zu stärken.  Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz fördert die Niederlassung zusätzlich mit bis zu 60.000,00 Euro.  Für weitere Informationen melden Sie sich gerne bei: Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Doris Sicken, Stabsstelle Koordination, Tel.: 06592/939-207, Email: Doris.Sicken@vgv.daun.de

HWK-Konjunkturumfrage: Regionales Handwerk trotzt der Krise

Bau- und Ausbaugewerke sowie Gesundheitshandwerk am zufriedensten

Trier. Das regionale Handwerk behauptet sich im Konjunkturabschwung. Die Unternehmen profitieren von einer starken Binnennachfrage, niedrigen Zinsen, geringer Arbeitslosigkeit und kräftigen Lohnsteigerungen. Dies zeigt sich bei der Herbst-Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Trier (HWK), bei der rund ein Sechstel der rund 7.000 Mitgliedsbetriebe befragt wurde.

Aktuell geben 93 Prozent der Befragten an, mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden zu sein. Die Handwerksbetriebe haben alle Hände voll zu tun. Sieben von acht Befragten melden eine Auslastung von mehr als 70 Prozent. Branchenübergreifend reicht der Auftragsbestand im Schnitt für 12,4 Wochen. Etwas weniger als die Hälfte der Befragten hat in den Betrieb investiert. Weiterlesen

Nachwuchssorgen in den Betrieben werden immer größer

Agentur für Arbeit und Wirtschaftskammern ziehen Jahresbilanz des regionalen Ausbildungsmarktes

Trier. Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen in der Region Trier steigt von Jahr zu Jahr. Anlässlich der diesjährigen Ausbildungsmarktbilanz spricht die Agentur für Arbeit Trier bei 4.639 gemeldeten Ausbildungsstellen von einem Rekordwert: „Die Ausbildungsbereitschaft der regionalen Wirtschaft ist vermutlich so hoch wie nie zuvor. Es wird jedoch immer schwieriger diese Lehrstellen zu besetzten. Die Nachwuchssorgen werden immer größer“, so Heribert Wilhelmi, vorsitzender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Trier. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja