Polnischer Anzeigenerstatter gerät selbst in die Bredouille

Trier. Gänzlich unerwartet verlief am vergangenen Sonntag für einen polnischen Staatsangehörigen der Besuch bei der Bundespolizeiinspektion Trier. Da ihm am Vortag seine Geldbörse in einem Trierer Einkaufszentrum abhandengekommen war, wollte er den Verlust auf einer Polizeidienststelle zur Anzeige bringen. Für alle Beteiligten überraschend brachte jedoch die Überprüfung seiner Personalien einen noch offenen Strafvollstreckungshaftbefehl hervor. Weiterlesen

Banküberfall! Die Beute: ein paar Rollen Münzgeld

Trier. Wie die Kriminalpolizei Trier bekannt gab, hatte am 08. August, kurz vor 16:30 Uhr ein Bankräuber eine Deutsche Bank Filiale betreten und ging gezielt zu einer Schaltermitarbeiterin. In akzentfreiem Deutsch sagte er der Frau, dass es sich um einen Überfall handele. Er forderte die Herausgabe von Bargeld. Nach der Entgegnung, dass man kein Bargeld habe, wiederholte er seine Forderung. Daraufhin händigte die Bankangestellte dem Mann mehrere Rollen Münzgeld aus, die der Täter einsteckte und die Bank anschließen ruhig verließ. Eine Waffe hat der Mann während des gesamten Geschehens weder vorgezeigt noch eingesetzt. Ob er überhaupt eine Waffe mitführte, ist bisher nicht bekannt. Weiterlesen

Müllgebühren sollen ab 01.01.2020 verursachergerecht abgerechnet werden

Region Trier. Es gibt keinen Tag, an dem zum Klimaschutz nicht darüber diskutiert wird, was der bessere Weg ist: Klare Verbote oder doch lieber Appelle an das selbstverantwortliche Handeln, bei der sich jede und jeder selbst entscheidet, das eigene Verhalten den Verhältnissen anzupassen und vielleicht auf Geländewagen, Flugreisen und Fleisch aus Massentierhaltung zu verzichten oder sich einzuschränken. Weiterlesen

Bewerbungsunterlagen checken lassen

Mit der passenden Bewerbung bei Jobmesse European Job Day punkten

Trier. Andere Ländern, andere Sitten: Dieses Sprichwort gilt auch für Bewerbungsverfahren im Ausland. Obwohl der Arbeitsmarkt der Großregion attraktive Karriereperspektiven bietet, wissen viele Jobsuchende nicht, dass für eine Bewerbung in Luxemburg andere Formalitäten gelten als in Deutschland. Deshalb sollten sich Arbeitsuchende vor einer Bewerbung im benachbarten Ausland unbedingt schlau machen. Weiterlesen

Ausbildungsstart bei Westnetz in Trier

  • 21 junge Menschen starten beim Verteilnetzbetreiber von innogy in attraktive Berufe
  • Auch für 2020 stehen wieder Ausbildungsplätze zur Verfügung
Beim Verteilnetzbetreiber Westnetz starteten an den Standorten Trier, Simmern und Idar-Oberstein insgesamt 33 junge Menschen ins Berufsleben. Begrüßt wurden sie am Standort Trier von Arbeitsdirektor Jürgen Wefers, ihren Ausbildern, den Azubis, der Jugendausbildungsvertretung und dem Betriebsrat. (Foto: Dennis Brunner/Westnetz)

Trier. Für 21 neue Auszubildende hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen, denn sie sind beim Verteilnetzbetreiber Westnetz am Standort Trier ins Berufsleben gestartet. Begrüßt wurden die 13 Elektroniker für Betriebstechnik, drei Industriekaufleute, die drei Studenten, die das Duale Studium in Kooperation mit dem Unternehmen absolvieren und zwei Praktikanten des Qualifizierungsprogramms „Ich pack das!“ von Jürgen Wefers, Arbeitsdirektor der Westnetz. Zusätzlich bildet das Energieunternehmen zwei neue Elektroniker für Betriebstechnik in Kooperation mit der SPIE SAG aus. Weiterlesen

Sexuelle Belästigung im Zug – Bundespolizei Trier ermittelt

Speicher. Am frühen Freitagmorgen, 02.08.2019, kam es in der Regionalbahn auf der Strecke Bitburg – Trier Höhe Speicher, zu einer sexuellen Belästigung einer jungen Frau. Nach Halt des Zuges im Bahnhof Speicher verließ die junge Frau fluchtartig den Zug. Weiterlesen

Entlaufene Kälber von Eifel-Regionalbahn erfasst

Auw/Kyll. Am vergangenen Donnerstagmorgen, 01.08.2019 gegen 07:05 Uhr erfasste die RB 11309 auf der Strecke Gerolstein – Trier, Höhe Auw/Kyll, zwei Kälber. Die beiden Tiere standen unvermittelt im Gleis, worauf der Triebfahrzeugführer eine sofortige Schnellbremsung einleitete. Dennoch wurde beim Aufprall ein Kalb tödlich verletzt. Der Bahnbetriebsunfall wurde durch Beamte der Bundespolizei Trier aufgenommen, die das zweite Kalb aufgrund der Schwere der Verletzungen durch einen Schuss aus einer Dienstwaffe von seinem Leiden erlösten. Weiterlesen

Gleitschirmflieger stürzt in den Tod

Klüsserath. Am vergangenen Samstag, 20.07.2019, gegen 15:00 Uhr, ereignete sich bei Klüsserath ein tragischer Unfall.

Ein 44-jähiger Gleitschirmflieger aus dem Raum Köln kam bei einem Absturz ums Leben. Nach den bisherigen Ermittlungen klappte der Gleitschirm plötzlich zusammen und der Pilot fiel aus ca. 30 Meter Höhe auf ein Kornfeld. Er verstarb im Krankenhaus. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Im Einsatz ein Notarzt, der Malteserhilfsdienst, der Rettungshubschrauber und die Polizei Schweich.

Siebeneinhalb Jahre Haft wegen Mordversuch

Trier. Die 1. Schwurgerichtskammer des Landgerichts Trier hat am vergangenen Diensttag, 23.07.2019 das Urteil gegen einen 63-jährigen Vater verkündet, der seine Tochter töten wollte. „Der Angeklagte wurde wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung sowie in weiterer Tateinheit mit Töten eines Wirbeltieres ohne vernünftigen Grund zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren und sechs Monaten verurteilt“. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Weiterlesen

Kirchenaustritte erreichen Rekordniveau

Trier. „Wenn ich die aktuellen Zahlen zum kirchlichen Leben in Deutschland und in unserem Bistum sehe, muss ich unweigerlich an die Überschrift unseres Synodenabschlussdokumentes denken: heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen.“ So kommentiert Dr. Ulrich Graf von Plettenberg, Generalvikar des Bistums Trier, am 19. Juli die kirchliche Statistik. Weiterlesen

Wettbewerb für den Handwerkernachwuchs

Auf die besten Gesellenprüflinge warten Gutscheine und Stipendien

Region. Die Handwerkskammer (HWK) Trier ruft die Gesellenprüflinge dieses Jahres zur Teilnahme am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf. Den Siegern winken Gutscheine und die Chance auf ein dreijähriges Stipendium der „Begabtenförderung berufliche Bildung“. Zur Teilnahme aufgerufen sind die Gesellenprüflinge, die ihre Gesellenprüfung seit dem letzten Herbst abgelegt haben und zum Zeitpunkt der Gesellenprüfung nicht älter als 27 Jahre sind. Darüber hinaus müssen sie den praktischen Teil mindestens mit der Note „gut“ bestanden haben. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja