Corona-Fallzahlen im Landkreis Vulkaneifel: 3 bestätigte Neuinfektionen

Vulkaneifel. Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag 3 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet.

Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 573 Personen.

Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 352 Personen entlassen werden.

Stand heute, Montag, 23.11.2020, 14:00 Uhr sind aktuell 212 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Davon befinden sich derzeit 21 Personen in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 9 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen.

Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten 7 Tagen 75 bestätigte Neuinfektionen. Der 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/ 100.000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel liegt somit aktuell bei 123,7.

 

Corona-Fallzahlen im Landkreis Vulkaneifel: 10 bestätigte Neuinfektionen – 31 Personen aus Quarantäne entlassen

Landkreis Vulkaneifel teilt mit großem Bedauern neunten Todesfall einer mit dem Corona-Virus infizierten Person mit

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag 10 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Dabei handelt es sich auch heute wieder größtenteils um enge Kontaktpersonen der Kategorie 1 sowie um einen Einzelfall. Wie das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel mitteilt, ist eine 87-jährige Patientin aus dem Landkreis Vulkaneifel, die mit dem Corona-Virus infiziert war, verstorben. Hierbei handelt es sich um eine Bewohnerin des Alten- und Pflegeheims Haus Helena in Mehren. Read more

Corona-Fallzahlen im Landkreis Vulkaneifel: 15 bestätigte Neuinfektionen

Vulkaneifel. Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag 15 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Dabei handelt es sich auch heute wieder größtenteils um enge Kontaktpersonen der Kategorie 1 sowie um wenige neue Einzelfälle.  Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 541 Personen.
Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 321 Personen entlassen werden. Read more

Verkehrsunfall mit verletztem Kind in Daun

Daun, Neunkirchener Straße: Am 19.11.20, gegen 15:20 Uhr, kam es an aufgezeigter Örtlichkeit zu einer Kollision zwischen einem 8-jährigen Mädchen und eines ankommenden PKW. Das Kind war zuvor aus einem Kleinbus ausgestiegen und beabsichtigte die Straße zu überqueren. Glücklicherweise konnte das Mädchen nach eingehender Untersuchung das Krankenhaus Daun wieder zeitnah verlassen. Einzelheiten zu den möglicherweise erlittenen Verletzungen liegen der Polizei noch nicht vor. Zeugen, die den Unfallvorgang etwaig erkannt haben, sind angehalten, sich zu melden und ihre Beobachtungen durchzugeben.

Polizeiinspektion Daun
Mainzer-Straße 19
54550 Daun
Tel.: 06592-9626-0
Email: pidaun@polizei.rlp.de

Interview Jens Jenssen: „Mit Digitalisierung die Verwaltung gut für die Zukunft aufstellen“

Bürgermeisterkandidat für die kreisstadt Daun: Jens Jenssen

EAZ: Die Digitalisierung ist in aller Munde. Aber wie betrifft das die öffentliche Verwaltung? Welche Chancen sehen Sie für den ländlichen Raum?

Jens Jenssen: Besonders während des Lockdowns haben wir alle erlebt, welche Bedeutung digitale Anwendungen für all unsere Lebensbereiche haben: Homeoffice und Homeschooling, aber auch Video-Anrufe mit Freunden und Verwandten, die wir nicht treffen konnten. Das gilt auch für die Verwaltung, die verstärkt auf digitale Angebote setzen musste. Voraussetzung dafür, dass das funktioniert, ist eine gute digitale Infrastruktur. Das bedeutet in erster Linie leistungsfähige Breitbandanschlüsse aber auch eine flächendeckende Mobilfunkversorgung mit LTE. Daher muss der Ausbau gigabitfähiger Netze auch im ländlichen Raum vorangehen und Funklöcher geschlossen werden. Read more

NEU: Zentrale Notaufnahme im Krankenhaus Maria Hilf in Daun

Das Dauner Krankenhaus investiert in die Zukunft und sorgt für eine optimale Patientenversorgung

Das Team der Zentralen Notaufnahme mit dem leitenden Arzt Dr. med. Alfred Kuckartz (re.)

Durch bauliche Veränderungen ist es im Krankenhaus Maria Hilf gelungen, eine zentrale Anlaufstelle für Notfall-Patienten zur Akutversorgung zu schaffen. Diese befindet sich im Erdgeschoss, im Bereich der ehemaligen chirurgischen Ambulanz.

Die ärztliche Leitung der Zentralen Notaufnahme (ZNA) hat Herr Dr. med. Alfred Kuckartz übernommen.

Die Terminvergabe für geplante Eingriffe wird, wie gewohnt, über die einzelnen Fachabteilungen und ihre Ambulanzen/Sekretariate vergeben.

Das Aufgaben- und Leistungsspektrum der ZNA besteht in der initialen Beurteilung der Erkrankungsschwere- bzw. Verletzungsschwere und Einschätzung der Vitalfunktion (Atmung, Kreislauf, Bewusstseinslage), sowie der Organisation und Einleitung der Erstmaßnahmen, der Durchführung spezifischer Diagnostik und dem Beginn der entsprechenden Therapie. Anschließend werden die Patienten einer innerklinischen Fachabteilung zugeordnet oder ambulant behandelt. Read more

Corona-Fallzahlen im Landkreis Vulkaneifel: 12 bestätigte Neuinfektionen

18 Personen konnten seit dem gestrigen Tag die Quarantäne als genesen entlassen

Vulkaneifel. Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag 12 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Dabei handelt es sich auch heute wieder größtenteils um enge Kontaktpersonen der Kategorie 1 sowie um wenige neue Einzelfälle.  Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 526 Personen. Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 321 Personen entlassen werden, 18 Personen seit dem gestrigen Tag. Read more

Versuchter Aufbruch eines Geldausgabeautomaten in Daun

Daun. Einen nicht unbeträchtlichen Sachschaden verursachte ein unbekannter Täterkreis an dem Geldautomaten der Sparkasse Daun in der Mehrener Straße, bei dem Versuch, den Schutzmechanismus mittels Hebelwerkzeug zu knacken.

Der Aufbau an sich hielt den Gewaltanwendungen allerdings stand, so dass letztlich die Tatausführung ohne Erlangen von Beute abgebrochen wurde. Die Polizei Daun fragt an, wer dort zwischen 00:00 – 06:00 Uhr etwaig nun im Wissen der Tat auffällige Beobachtungen machte bzw. entsprechende Geräusche wahrnahm.

Bitte melden Sie sich bei der Polizeidirektion Wittlich – Telefon: 06571-9152-0

Corona-Fallzahlen im Landkreis Vulkaneifel: 4 bestätigte Neuinfektionen

Vulkaneifel. Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag 4 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 502 Personen.

Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 303 Personen entlassen werden, 14 seit dem gestrigen Tag Read more

Corona-Fallzahlen im Landkreis Vulkaneifel: 8 bestätigte Neuinfektionen

Landkreis Vulkaneifel teilt mit Bedauern achten Todesfall einer mit dem Corona-Virus infizierten Person mit

Bundeswehr unterstützt auf Initiative von Landrat Heinz-Peter Thiel im Alten- und Pflegeheim Haus Helena in Mehren

Vulkaneifel. Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag 8 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Wie das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel mitteilt, ist ein 86-jähriger Patient aus dem Landkreis Vulkaneifel, der mit dem Corona-Virus infiziert war, verstorben. Hierbei handelt es sich um einen Bewohner des Alten- und Pflegeheims Haus Helena in Mehren. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja