Schülerassistenten-Ausbildung durch den Sportbund Rheinland

Wittlich. Erfolgreiche Teilnahme von sechs Schülerinnen und Schülern der Clara-Viebig-Realschule plus. Wie organisiere ich ein Sportturnier? Was muss ich bei der Durchführung beachten? Was ist Sozialkompetenztraining und was ist Erlebnispädagogik? Gibt es da einen Unterschied? Mit Fragen dieser Art wurden die Kinder an drei aufeinander folgenden Wochenenden konfrontiert.

In praktischen Übungen konnten die Schülerinnen und Schüler das Erlernte austesten. Sport- und Erlebnispädagogen des Sportbundes Rheinland brachten den Kindern vielfältige Ideen näher und ermutigten sie, das Erlernte später an der Schule durchzuführen. Zudem erhielt jede teilnehmende Schule eine riesige Spielekiste im Wert von 1.500 Euro, um die Schülerinnen und Schüler in der Pause oder in AG-Zeiten zu „bewegen“. Read more

Die Schule brennt!

Knapp 43 Milliarden Euro müssten die Gemeinden laut Expertenberechnungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) aktuell ausgeben, um die maroden Schulen in Deutschland zu sanieren. Selbst wenn sie ihre gesamten Investitionsausgaben in diesen Bereich stecken würden, bräuchten sie dafür fast 7 Jahre. Auch die Investitionen in die Infrastruktur, u.a. Bahnstraßen und Brücken, laufen lediglich auf Sparflamme. Deutschland investiert nur 2,1 % des Bruttoinlandsproduktes in die Infrastruktur. Im Vergleich dazu ist der Schnitt der OECD-Staaten 3,2 %. In Schweden sind es sogar 4,2 %. Read more

Einladung zur Informationsveranstaltung Mainzer Studienstufe (MSS)

Zell. Die Integrierte Gesamtschule Zell lädt am Mittwoch, 11.12.2019, um 19:00 Uhr, alle interessierten Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte zur Informationsveranstaltung „Abitur in Zell – Die Mainzer Studienstufe“ in den Musikraum der IGS Zell ein.

Die Veranstaltung bietet eine Grundinformation über das System der Mainzer Studienstufe und das spezielle Angebot an der IGS Zell. Dieses Angebot umfasst ein vielfältiges Spektrum an Fächern, die von den Schülern/innen entsprechend ihrer Fähigkeiten und Neigungen und den Vorgaben der Landesverordnung über die gymnasiale Oberstufe zu individuellen Laufbahnprofilen kombiniert werden können. Read more

„Du bist am Leben!“ – Impulse für Oberstufenschüler vom Cusanus-Gymnasium Wittlich

Wittlich. Immer wieder berührt das Fach Religion existentielle Fragen wie „Hast du wirklich gelebt? Hast du deine Träume verwirklicht? Hast du sinnvolle Lebensziele verfolgt?“ Vor allem die Unterrichtsschwerpunkte der Kurshalbjahre 11/1 und 13/1 „Anthropologie“ und „Eschatologie“ berühren diese Fragestellungen, aus deren Bearbeitung sich während der Unterrichtsarbeit  unterschiedliche philosophisch-theologische Antwortszenarien ergeben. Die Anregung zur individuellen Auseinandersetzung gelingt vor allem dann besonders gut, wenn emotionale Wege und Kanäle geöffnet werden können, um sich mit existentiellen Fragen der genannten Art zu beschäftigen. Read more

SMG in beiden Fußball-Endspielen – mehr geht nicht!

Gerolstein. Zum ersten Male in der Fußballgeschichte des SMG haben sich die Mädchen und die Jungen des SMG Gerolstein für die Finalspiele WK I der ADD-Trier qualifiziert. Ein toller Erfolg, der auch die jahrelange Förderung des Fußballsports am SMG Gerolstein deutlich widerspiegelt. Die Mädchen der Wettkampfklasse I (2001 – 2004) des Sankt-Matthias-Gymnasiums haben den Jungen in Bitburg vor kurzem vorgemacht, wie man ins Regionalfinale kommt.

Doch die Jungen des SMG haben nachgezogen und am 19.11.2019 auf dem Kunstrasenplatz in Hillesheim das favorisierte Stefan-Andres-Gymnasium aus Schweich besiegt, welches zuvor das siegverwöhnte Max-Planck-Gymnasium Trier aus dem Wettbewerb ausgeschaltet hat. Read more

Viel Herzblut und Stolz auf die Mitarbeiter

Bernkastel-Kues. Seit etwa dreieinhalb Jahren veranstaltet die Berufsbildende Schule in Bernkastel-Kues gemeinsam mit ihrem Förderverein Vorträge mit dem Titel „BBS Bernkastel-Kues trifft Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur. Die von Fördervereinsvorsitzenden Eric Westerheide initiierte Vortragsreihe fand dieser Tage bereits zum fünften Mal statt. So konnte Schulleiter Dr. Willi Günther wieder zahlreich die Vertreter aus dem Landtag, der Kommunalen Familie, Schülerinnen und Schüler der BBS, deren Eltern, Unternehmer der Region und Kolleginnen und Kollegen aus der Lehrerschaft in der prall gefüllten Schulaula begrüßen.  Read more

Das Thomas-Morus-Gymnasium in Daun lädt zum traditionellen weihnachtlichen Konzert ein – „TMG in Concert“

Daun. Am Sonntag, den 15. Dezember 2019, lädt das TMG in Daun dazu ein, sich ab 17:00 Uhr, in der Aula der Schule ca. eineinhalb Stunden mit abwechslungsreichen Musikdarbietungen nicht nur aus dem weihnachtlichen Bereich unterhalten zu lassen. Die Bläserklasse 6c und die Blasorchester-AG werden Werke aus Pop, Musical, Film und Fernsehen, aber auch weihnachtliche Klänge präsentieren.

Ein besonderes Highlight stellt jedes Jahr der erste Auftritt der neuen Bläserklasse dar, haben die Kinder es doch in kaum zwei Monaten geschafft, ein für sie neues Instrument soweit zu erlernen, dass sie in der Lage sind, als Orchester einige mehrstimmige Lieder vorzutragen. Read more

Altes Zahngold für guten Zweck

Gerolstein. Mehrere Zahnarztpraxen aus der Region engagieren sich seit Jahren in der Zahnärztlichen Initiative Vulkaneifel und sammeln altes Zahngold, um den Erlös anschließend gemeinnützigen Einrichtungen und sozialen Projekten zur Verfügung zu stellen. Dr. med. dent. Axel Cloeren als Mitglied dieser Initiative konnte daher der Schulgemeinschaft des Hubertus-Rader-Förderzentrums erneut eine großzügige Spende in Höhe von 5.000 Euro aus seiner Praxis überreichen.

Mit dem Geldbetrag wurde die Anschaffung von mehreren Fahrrädern für die Schule unterstützt. Dies kommt der allgemeinen Radfahrausbildung, der aktiven Betätigung, dem sportlichen Training, dem Erlernen und Erleben sinnvoller Freizeitbeschäftigung zu Gute. So profitiert auch das schulische Team aus Schülerinnen und Schülern sowie Betreuern des Hubertus-Rader-Förderzentrums, das alljährlich an der Fairplay-Tour teilnimmt, von dieser Anschaffung. Read more

Kooperation Grundschule Lutzerath – Kita Lutzerath – „60-Na Klar“ zaubern ein Leuchten in die Augen bedürftiger Kinder

Lutzerath. Wie bereits in den vergangenen Jahren haben die Kinder der Grundschule Lutzerath fleißig Päckchen für die Hilfsaktion „Kinder helfen Kindern“ gepackt. Wie auch im letzten Jahr hatten sie Verstärkung durch die Kinder der Kindertagesstätte Lutzerath. Zusätzliche Unterstützung kam in diesem Jahr von der Seniorengruppe „60-Na Klar“, die ebenfalls keine Kosten und Mühen gescheut haben, tolle Päckchen zu packen.

In Kooperation dieser Institutionen konnten sage und schreibe mehr als 200 Weihnachtspäckchen sowie 226 Euro an die Initiatoren „Ladies Circle 43“ und „Round Table 168“ in Daun weitergeleitet werden.  Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Aktion unterstützt haben!

Rechnen: mangelhaft!

Rheinland-Pfalz schneidet bei einem Vergleich der Mathematikleistungen der Neuntklässler unterdurchschnittlich ab

Gordon Schnieder

Im Jahr 2012 hatte das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) die Fähigkeiten der Schüler der neunten Klassen im Fach Mathematik getestet. Dieser Test wurde sechs Jahre später wiederholt und die Ergebnisse im Oktober diesen Jahres veröffentlicht. In fast allen Bundesländern fielen die Ergebnisse schlechter aus. So hatten 2012 in Rheinland-Pfalz 24,3 Prozent der Schüler die Mindeststandards nicht erreicht. Sechs Jahre später scheiterten 27,2 Prozent der Jungen und Mädchen an den Mindestanforderungen. Für Petra Stanat, die für die IQB-Studie verantwortlich ist, liegt eine Ursache für die vielerorts schlechten Schülerleistungen in den Bildungsministerien.

Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagte sie: „Dass Bayern und Sachsen so robust dastehen, liegt vielleicht auch daran, dass diese Länder so wenig an ihren Schulsystemen herumexperimentieren.“ Read more

Projekttage am Geschwister-Scholl-Gymnasium, Daun

Daun. Manche Themen und Aspekte der modernen Bildung können nicht  optimal in dem eng getakteten Unterrichtsvormittag vermittelt bzw. erarbeitet werden. Dies gilt in besonderen Maße für die in der heutigen Zeit so wichtige Methodenkompetenz, die ja gerade auf eine hohe Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler hinsichtlich Erarbeitung, Umsetzung und Aneignung zielt.

So war das Methodenlernen Schwerpunkt der Projekttage des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, die  vom 23.10. bis zum 25.10.2019 den Schülerinnen und Schülern eine intensive Auseinandersetzung mit sowohl für die Schule, aber auch für die heutige Welt insgesamt relevanten Techniken ermöglichten. Dabei wurden in den verschiedenen Jahrgangsstufen dem jeweiligen Alter entsprechend unterschiedliche Kompetenzen erarbeitet – zum Teil mit Hilfe externer Experten oder auch an auswärtigen Lernorten. Dabei reichten die Veranstaltungen von der Vermittlung von Basiskompetenzen in der Orientierungsstufe („Grundlagen des Umgangs mit dem Internet“, Klasse 5; „Stärkung der Lesekompetenz“,  Klasse 6), über deren Vertiefung und Ergänzung in der Mittelstufe (z.B. Im Bereich „Berufsorientierung“ (Klasse 9) oder „Erheben und Auswerten von Daten“ (Klasse 10)).  Im Zentrum der Projekte für die Oberstufe stand die Idee, Erfahrungen mit den Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens zu sammeln bzw. zu vertiefen. Dies geschah für die Jahrgangsstufe 11  in Zusammenarbeit mit der Universität Trier, für die MSS 12 in fächerübergreifenden Projekten aus Naturwissenschaft, Mathematik (Kooperation mit dem Fachbereich Mathematik der Universität Kaiserslautern) sowie Geschichte / Französisch (Kooperation mit dem Besucherzentrum Verdun). Das Projekt „Veränderungen in der modernen Gesellschaft durch social media“ für die Jahrgangsstufe 13 wurde von Schülerinnen und Schülern dieser Jahrgangsstufe in Eigenregie entwickelt und durchgeführt.

Herzlichen Dank sagen wir an dieser Stelle all denjenigen, ohne deren Unterstützung einige Projekte nicht in dieser Form hätten realisiert werden können. Zu nennen sind über die schon oben genannten Institutionen hinaus: die Adler-Apotheke, Daun; die Agentur für Arbeit; die AOK Rheinland Pfalz; das Haus der Jugend, Daun; der Hofladen Otten, Strohn; der Kapellenhof Krämer, Manderscheid; die Kreisbibliothek, Daun; der Kreuzbund, Daun; Polizei RLP; TechniForm, Nerdlen. Finanziell unterstützt wurden die Tage durch den Bürgerdienst e.V., die Kreissparkasse Vulkaneifel sowie die Volksbank RheinAhrEifel.