30 iPads für das Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun

Daun. In Zeiten der Corona-Pandemie schreitet auch am Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun die Digitalisierung zügig voran: Im Rahmen des sogenannten „Sofortausstattungsprogramms“ hatte der Bund den Ländern bereits im Sommer 500 Millionen Euro für die Beschaffung von mobilen Endgeräten durch die Schulträger zur Verfügung gestellt, um Schulen im Falle einer teilweisen oder kompletten Schließung in den Stand zu versetzen, auch Schüler*innen die Teilnahme am digitalen Fernunterricht mit mobilen Endgeräten zu ermöglichen, denen keine geeigneten Endgeräte im häuslichen Umfeld zur Verfügung stehen. Am GSG wurden in diesem Zusammenhang zwei Koffer mit jeweils 15 iPads angeschafft, 20 weitere Tablets sind bestellt. Aktuell machen die Schüler*innen sich unter Anleitung ihrer Lehrer*innen mit den neuen Geräten und den Möglichkeiten, die sie für den Präsenz- ebenso wie für den digitalen Fernunterricht bieten, vertraut. Read more

Drei IT-HAUS Azubis bei der Ehrung der besten Prüfungsabsolventen

Die IHK Trier ehrt auch in diesem Jahr Auszubildende mit Top-Leistung

Föhren, 16.11.2020 – Auch 2020 hat die IHK Trier wieder die besten Ausbildungsabsolventen, die ihre Abschlussprüfung im Winter 2019/2020 oder im Sommer 2020 mit der Note „sehr gut“ oder als Beste(r) in ihrem Beruf abgeschlossen haben, geehrt.

In der Regel veranstaltet die IHK Trier eine jährliche „Bestenfeier“ und beglückwünscht die ehemaligen Auszubildenden sowie deren Ausbildungsbetriebe vor großem Publikum auf der Bühne. In diesem Jahr fiel das Event aufgrund der aktuell zugespitzten Corona-Situation aus. Die Absolventen und die jeweiligen Unternehmen wurden dementsprechend per E-Mail benachrichtigt und erhielten auf diesem Weg eine Urkunde. Read more

DigitalPakt Schule: Rund 3,7 Millionen Euro für Schulen im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Wittlich.  Der Landkreis Bernkastel-Wittlich erhält im Rahmen des DigitalPakt Schule über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) einen Zuschuss in Höhe von rund 3,7 Millionen Euro. Die Förderung ermöglicht es dem Landkreis, an 16 Schulen in seiner Trägerschaft die Voraussetzung für digitales Lernen zu schaffen, und kommt damit rund 8.000  Schülerinnen und Schülern sowie deren Lehrkräften zugute. Read more

IGS Salmtal: Gemeinsam für eine gute Sache

v.l.n.r.: S. Ballas, Dr. C. Block, Mara Thul, Philipp Teusch

Salmtal. Die Schüler*innen des Stammkurses 12 der IGS Salmtal unter der Leitung von Frau Petry kamen zu Beginn des Schuljahres auf die Idee, gemeinsam etwas Gutes zu tun. So entstand die Idee, die Villa Kunterbunt e.V. Trier (www.villa-kunterbunt-trier.de) zu unterstützen. Die Villa Kunterbunt ist eine Einrichtung in der Nähe des Klinikum Mutterhaus Mitte in Trier. Sie ist ein Nachsorgezentrum für krebs-, chronisch-, und schwerstkranke Kinder und deren Familien. Diese Einrichtung geriet in den Fokus der Schüler*innen, da die Stammkurslehrerin Frau Petry im Februar im Mutterhaus Trier ein Extremfrühchen zur Welt gebracht hat und ebenfalls von der Villa Kunterbunt betreut wurde. So informierten sich die Schüler*innen über das Nachsorgezentrum und initiierten auf eigene Faust eine Spendenaktion im Kurs, bei der 150 € zusammen kamen. Read more

LEPPER Stiftung präsentiert Junior Uni Daun Pläne

So soll das Hauptgebäude der Junior Uni Daun auf dem Gelände der ehemaligen Brotfabrik einmal aussehen – aus der Einfahrt zur Heinrich-Hertz-Kaserne gesehen © GNA Architekten, Wuppertal.

Daun. Im Frühjahr 2019 verkündete die LEPPER Stiftung, eine Junior Uni in Daun bauen zu wollen. Seit geraumer Zeit laufen die Arbeiten für das Projekt auf Hochtouren.

In der vergangenen Woche wurde das Bauvorhaben in der Sitzung des Umwelt-, Bau- und Planungsausschusses der Stadt Daun vorgestellt. Der für die Bebauung notwendige Änderungsantrag wurde vom Ausschuss einstimmig angenommen. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Realisierung des Projekts.

Einmalige Chance für die Region

Das Vorhaben der LEPPER Stiftung ist für die Region einmalig: Da, wo vor einigen Monaten noch die „alte Brotfabrik“ stand, soll eine Junior Uni entstehen, die zu einem einmaligen Lern- und Erlebnisort für die Eifel werden soll. Das, was bis vor Kurzem als graues Fabrikgelände die Gegend prägte, wird sich in einen attraktiven und belebten Ort verwandeln, dessen Park- und Grünanlagen sowie Kinderspielplatz auch von Anwohnern genutzt werden können.

Die Vulkaneifel mit ihren natürlich geformten Maaren war als Inspirationsquelle für Gebäude- und Freiraumplanung ausschlaggebend. So fügen sich die Gebäude der Junior Uni Daun perfekt in die Landschaft, ohne diese zu dominieren oder das deutliche höher gelegene Altenheim zu verdecken. Read more

Ausbildungsmarktbilanz 2019/2020: Coronabedingter Rückstand deutlich sichtbar

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Ausbildungsmarkt sind deutlich sichtbar. Die Ausgleichsprozesse wurden stark verlangsamt. Ich begrüße ausdrücklich die Bereitschaft der Betriebe, trotz aller Unsicherheiten an Ausbildung festzuhalten und jungen Menschen noch einen verspäteten Eintritt in Ausbildung zu ermöglichen.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, bei der Vorstellung der Bilanz des Berufsberatungsjahres 2019/2020 und appellierte: „Bewerberinnen und Bewerber sollten nicht aufgeben, sich weiter bewerben und sich dabei auch für Ausbildungsberufe jenseits ihres Traumberufes öffnen. Wenn zusätzlich Betriebe nicht ganz so guten Kandidaten eine Chance geben, können wir die Verzögerung durch die Pandemie in der Nachvermittlungszeit noch weiter aufholen.“ Read more

Einsatz zusätzlicher Schulbusse nach den Herbstferien im Landkreis BIT/PRÜ

BIT/PRÜ. Infolge der verschärften Corona-Lage im Eifelkreis Bitburg-Prüm setzt die Kreisverwaltung ab Montag, den 26. Oktober, weitere Zusatzbusse im Schülerverkehr ein. Die sogenannten „Verstärkerbusse“ sollen die im regulären Linienverkehr betriebenen Fahrzeuge auf besonders stark besetzten Linien entlasten und damit die Infektionsgefahr in den Schulbussen weiter reduzieren. Wegen der sehr hohen Infektionszahlen wurden diesmal vorrangig Busse im Gebiet der Verbandsgemeinde Prüm hinzu bestellt.

Im Einzelnen fahren ab Montag die folgenden zusätzlichen Busse:

  • Hinfahrt morgens von Habscheid und Großlangenfeld nach Bleialf
  • Hinfahrt morgens von Daleiden, Irrhausen, Arzfeld und Lichtenborn nach Prüm
  • Hinfahrt morgens von Gondelsheim, Weinsheim und Dausfelder Höhe nach Prüm
  • Rückfahrt mittags von Prüm nach Dausfelder Höhe und Weinsheim
  • Rückfahrt mittags von Niederprüm über Prüm nach Olzheim, Neuendorf und Reuth
  • Mittags fährt der Zusatzbus von Bitburg St. Matthias über ZOB nach Nattenheim jetzt zusätzlich Bickendorf und Seffern an. Dafür sollen die Schüler aus Fließem nur noch den regulären Linienbus der Linie 404 verwenden.

Die Verstärkerfahrten dürfen nur von Schülern genutzt werden, die über ein gültiges SchülerMobilticket verfügen. Um eine möglichst gleichmäßige Verteilung der Schüler auf die einzelnen Fahrzeuge zu gewährleisten sollen die Schüler aus den genannten Orten vorrangig die Verstärkerbusse nutzen. Das Ticket berechtigt jedoch weiterhin auch zur Nutzung des jeweiligen Linienbusses.

Nähere Informationen zu den Fahrzeiten sowie die übrigen Verstärkerbusse finden Sie auf der Homepage des VRT unter https://www.vrt-info.de/news/zusaetzliche-verstaerkerfahrten-im-schuelerverkehr.

 

Hubig/Ahnen: Ministerrat beschließt Sechs-Millionen-Euro-Förderprogramm für mobile Lüftungsgeräte

„Das Lüften der Klassenräume bleibt – neben der Einhaltung der AHA-Regeln – das A und O. Auf frische Luft in den Klassenzimmern kann auch in der kälteren Jahreszeit nicht verzichtet werden. Für Schulräume, die gebraucht werden und nicht gut zu belüften sind, können mobile Lüftungsgeräte eine Lösung sein – so die Empfehlungen des Umweltbundesamtes“, erklärte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig am Dienstagnachmittag im Anschluss an die Ministerratssitzung. Read more

IT-HAUS GmbH zählt zu Deutschlands besten Ausbildern 2020

Die Betreuung der Auszubildenden, Lernen im Betrieb, Erfolgschancen, Digitalisierung und Innovation sowie das Ausbildungsmarketing lagen im Fokus der Bewertung.

Föhren. Das Wirtschaftsmagazin CAPITAL hat zusammen mit der Talentplattform Ausbildung.de und den Personalmarketing-Experten von TERRITORY EMBRACE die besten Ausbildungsstätten in Deutschland ermittelt.

Dazu musste IT-HAUS einen Fragenkatalog mit mehr als 90 Fragen rund um das Thema Ausbildung und deren Betreuung beantworten. Teilnehmen konnten Unternehmen, die mindestens fünf Auszubildende oder drei duale Studenten beschäftigen. Rund 660 Unternehmen nahmen an der Ausbilderstudie teil.

Insgesamt wurden fünf Kriterien mit folgenden Fragestellungen genauer beurteilt: Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja